19

Warum tue ich das? Affaire geht nicht

cindarella

11
1
hallo ihr lieben, nach monatelangem grübeln, jetzt schon fast 2 jahre, denke ich ist es an der zeit das fragezeichen über meinem kopf beantwortet zu bekommen. ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

zu mir . seit 15 jahren in einer beziehung.
vor 2 jahren begann ich eine affaire. 3 dates und viel telefonkontakt mit einem anderen mann um es genau zu sagen. als ich mich in meine affaire verliebte gestand ich meinem mann dass ich mich in einen anderen mann verguckt hatte und auch mit ihm geschlafen habe.
natürlich ist er ausgerastet. verbal wie auch körperlich. wohl irgendwie verständlich.
um euch die einzelheiten zu ersparen das ganze kurz gehalten. wir hatten eine so sehr schwere zeit vor uns und nun hinter uns dass ich mich frage ich wie ich das ganze überlebt habe. ich wollte so oft weglaufen weil er mich jeden tag spüren ließ dass ich einen fehler gemacht hatte.
ich bereue es natürlich sehr, dass ich ihn so angelogen und sein vertrauen missbraucht habe. ich würde dies nie nie wieder tun.
nicht weil ich erwischt wurde sondern weil das ein unschöner charakterzug ist dem ich nicht noch mal so ähnlich sein will.
wir haben uns jetzt nach 2 jahren gefangen, können wieder nach vorne schauen.
dachte ich. . .
seit dieser ganzen sache, denke ich an den anderen mann, fast jeden tag. ich will ihn vergessen, will aufhören mir vorzustellen wie es wäre wenn. ich will das nicht!
ich habe einen so tollen mann, der so viel für mich gemacht und mit mir durchgemacht hat. sicher gibt es auch negatives in unserer bez. wohl auch der grund weshalb ich woanders nähe gesucht habe.
ich habe das gefühl ihn gedanklich schon wieder bzw immer noch zu betrügen, denn dieser mann ist in meinem kopf noch immer present. ich habe keinen kontakt zu dem anderen, schon ewig nicht mehr.
wie kann das sein, dass er mir nicht aus dem kopf gehen will und das obwohl er selbst eine freundin hat und ich mir ziemlich sicher bin dass ich für ihn nur ne nette bettgelegenheit war. ich kann es nicht verstehen.
ich hoffe ihn habt darauf ein paar logische erklärungen. das macht mich echt fertig. ich möchte damit abschließen :(
liebe grüße .

08.03.2019 16:47 • #1


LastUnicorn

LastUnicorn

178
1
297
Ich habe keine Erfahrung zu Affairen aber habe ich das richtig verstanden das Dein Mann handgreiflich geworden ist als er von der Affaire erfahren hat?

08.03.2019 16:54 • #2


Wölkchen82

745
2
981
Hallo und willkommen,

Zitat von cindarella:
nicht weil ich erwischt wurde

Zitat von cindarella:
als ich mich in meine affaire verliebte gestand ich meinem mann

... erwischt wurde oder hast Du von Dir aus gestanden?

Zitat von cindarella:
denke ich an den anderen mann, fast jeden tag.

Puh. Den Kopf ausschalten ist schwer.
Habt Ihr (also - Du und Dein Mann) das Ganze irgendwie aufgearbeitet? Oder einfach 'weiter gemacht' wie vorher?
Hast Du für Dich überlegt, wie Du so weit gekommen bist, dass Du Dich in einen anderen verlieben konntest? Was hat Dir in Deiner Ehe gefehlt? Was hat der andere Dir gegeben?
Wie hat der Andere reagiert, als Du die Sache beendet hast?

PS: eine kleine 'Vorwqrnung' Affärengeschichten triggern manche Menschen und diese verurteilen dann auch recht konsequent. Meist waren sie selbst davon betroffen - und gehen dann andere stellvertretend für den an, der sie selbst sehr verletzt hat.

08.03.2019 17:03 • #3


mafa

mafa

1965
6
1634
Zitat von cindarella:
natürlich ist er ausgerastet. verbal wie auch körperlich



Wow, das muss ja ein Traumtyp sein, wünscht sich jede Frau .... nicht

Wenn du ständig an deine Affäre denkst, dann mach Schluss mit deinem Mann, du bist nur zu feige wahrscheinlich. Was willst du mit jemand der dich körperlich angeht. Wenn dein Kopf sowieso beim anderen ist, hat diese Beziehung sowieso keinen Sinn

08.03.2019 17:10 • x 2 #4


Gemini

Gemini

593
3
651
Hallo, ich denke du bist unglücklich in deiner Beziehung, deshalb denkst du am deinen Affärenmann zurück. Ihr hattet nur 3 Dates, deshalb ist er vermutlich eher ein Platzhalter. Es könnte auch irgendein anderer Mann sein, der romantische Gefühle in dir weckt.
Das Ganze ist jetzt 2 Jahre her und es liest sich so, als habest du seit deinem Geständnis keine ruhige Minute mehr gehabt und immer nur gebüßt und bereuht. Da vermisst man sicherlich sehr die Unbeschwertheit.
Ja, einmal Fremdgehen ist ein Fehler, aber es ist nichts, weshalb man jetzt sein Leben lang bereuhen muss und sich dem Partner büßend und unterwürfig zu Füßen werfen muss. Schon garnicht 2 Jahre lang. Da muss auch irgendwann mal gut sein. Da hättest du vielleicht viel eher konsequent deinem Mann gegenüber sein müssen. Und vor lauter beziehungsretten hast du vielleicht deine eigenen Bedürfnisse zu sehr eher hintenan gestellt? Das würde auch die Gedanken an den Affärenmann erklären.

08.03.2019 17:11 • #5


Löwin45

Löwin45

152
278
Ja, da steckst du in einer wirklichen Zwickmühle.
Weiß dein Mann von deinen zwiespältigen Gefühlen?
Wie siehst du denn deine Zukunft?
Was erhoffst du dir?
Welche Rolle spielt dein Mann darin?
Hat er komplett mit der Sache abgeschlossen?
Hat er dir also komplett verziehen?
Habt ihr schon über die Gründe gesprochen, die dich eine Affaire beginnen ließen?

Zitat von cindarella:
ich würde dies nie nie wieder tun.
nicht weil ich erwischt wurde

Zitat von cindarella:
als ich mich in meine affaire verliebte gestand ich meinem mann dass ich mich in einen anderen mann verguckt hatte

Hast du ihm deine Affaire gestanden oder ist er selbst dahinter gekommen?
Das spielt eine riesengroße Rolle für die Problem -Verarbeitung deines Mannes.
Zitat von cindarella:
natürlich ist er ausgerastet. verbal wie auch körperlich. wohl irgendwie verständlich.

Hat seine Reaktion damals etwas mit deinem Festhalten an der Ehe zu tun?
Spielt eventuell sogar Angst eine Rolle?

08.03.2019 17:15 • #6


Perzet

895
1738
Zitat von cindarella:
natürlich ist er ausgerastet. verbal wie auch körperlich. wohl irgendwie verständlich.


Die Frage nach der Handgreiflichkeit wurde bereits mehrfach gestellt.

Und Nein!
nicht irgendwie verständlich!

Wenn das eine der Grundlagen eurer Ehe ist, dann wundert mich nicht, daß du von anderen träumst. Jeder, der etwas nett zu dir ist, wirkt dann besser als das, was du hast.

Wie ist denn euer Verhältnis in der Ehe? Wie behandelt dich dein Mann ansonsten so?

08.03.2019 17:21 • x 2 #7


cindarella


11
1
achso ich habe ihm meinen fehltriff gebeichtet. er hat es zwar geahnt aber ich habe ihm alles gesagt von mir aus.

mein mann war in jeder situation in der es mir nicht gut ging und ich jemanden brauchte immer für mich da.. das kann ich von meiner familie nicht behaupten. er war der einzige, der sich um mich bemüht wenns mir schlecht ging.. das ist auch heute noch so. er ist eben nur nicht der typische gentleman der die frau auf händen trägt. muss ja auch nicht sein..
andere männer wären da schon weg, bei dingen die wir zusammen durch gemacht haben.
dennoch fehlt mir die menschliche nähe. nach meiner affaire war meine beziehung auf einmal sehr surreal. er fing an mich zu behandeln wie es meine affaire vermutlich getan hätte, er wollte dass ich ihn so einkleide wie ich ihn gern sehen würde. er machte sich unglaubliche mühe mir zu gefallen.. das hielt ca 4 monate und dann sagte er warum er sich den Ar. aufreiße um mir zu gefallen, ich wäre die jenige die sich mühe geben müsste um die beziehung zu retten..
hat er damit recht gehabt?
ich kann doch 15 jahre nicht so einfach beenden. vorallem will ich ja dass es mit uns klappt bis wir grau und schrumpelig sind.. ich kann mir eine zukunft noch gar nicht vorstellen weil ich gar nicht weiß wohin.. rechts oder links.. keine ahnung..

08.03.2019 17:29 • #8


Gemini

Gemini

593
3
651
Zitat:
andere männer wären da schon weg, bei dingen die wir zusammen durch gemacht haben.

Zitat:
ich kann mir eine zukunft noch gar nicht vorstellen weil ich gar nicht weiß wohin

Das klingt so ein bisschen nach Zweckbeziehung... Wieso denkst du, dass andere Männer einfach weg wären und nur dein Mann sich um dich kümmert, während dir gleichzeitig die menschliche Nähe fehlt, wie du schreibst? Ich hatte mal so einen Freund, der mir geziehlt einreden wollte, dass nur er für mich da sei und jeder Andere mich nur ausnutzt, aber ER würde sich um mich kümmern. Das habe ich auch eine Weile geglaubt und trotzdem hat mir eine ganze Menge in der Beziehung gefehlt. Hinterher habe ich festgestellt, dass es viel nettere Männer gibt. Du willst es nicht wegwerfen, aber du scheinst dich auch nach etwas anderem zu sehnen. Liebst du deinen Mann denn noch so richtig?

08.03.2019 17:37 • x 2 #9


cindarella


11
1
naja ich denke schon dass ich nach 15 jahren beziehung sagen kann er ist ein guter mann und steht zu mir.. ich glaube auf lange sicht hat jeder etwas zu meckern oder?
ich versteh nur nicht warum ich diese blöde affaire nicht aus dem kopf bekomme. auch an tagen, an denen wir uns es richtig gut gehen lassen denke ich an den anderen.. dass niemand anderes für mich da wäre denke ich auch nicht. gibt genug männer die glücklich wären eine frau wie mich zu haben. meine familie steht nur nicht hinter mir, das hat er mir auch nicht eingeredet, das war leider schon immer der fall :(

08.03.2019 18:21 • #10


Fake

Fake

220
280
Cindarella, ihr macht auf dem Weg der Verarbeitung beide große Fehler. Du kannst und darfst nicht ewig das Büßerhemd tragen und Dein Mann muss auch allein für sich einen Weg finden, mit dem Betrug umzugehen. Dabei kannst Du ihm sicherlich zur Seite stehen, indem Du immer wieder seine Fragen beantwortest. Aber ihr solltet euch zunächst darüber einig sein, dass ihr Abstand zu der Geschichte kriegen müsst. Es hört sich nämlich so an, als ob der Betrug auch nach 2 Jahren euer Leben bestimmt. Schafft feste Zeiten, in denen ihr darüber sprecht, vielleicht sogar Orte wo es erlaubt ist. Wir haben den Betrug aus unserem Haus ausgelagert, indem wir nur draußen beim spazieren gehen darüber gesprochen haben. Das hatte zur Folge, dass wir uns wieder richtig wohl zu Hause gefühlt haben und unser gemeinsames Leben ganz langsam wieder zu Hause genießen konnten. Zu Deinen Träumereien für den anderen Mann denke ich, dass es Flucht ist vor der schwierigen Situation zu Hause. Viele Menschen flüchten vor Problemen in Scheinwelten, die es so überhaupt nicht gibt.

08.03.2019 18:23 • x 1 #11


cindarella


11
1
das klingt plausibel mit der scheinwelt.. ich habe schon versucht da eine regelung hinein zu bringen aber das kriegen wir nicht hin, wenn es bei ihm hoch kommt dann an jedem ort zu jeder zeit und dann sind ihm abmachungen kurz egal.. daher wird das wohl eher schwierig zu dem kommt dass er niiiiiiiiemals einfach so spazieren geht :D

08.03.2019 18:31 • #12


Fake

Fake

220
280
Ja das kenne ich Cinderella....mein Mann hatte eine ziemliche absurde Affäre und ich einen ONS. Wir haben es lange Beide nicht geschafft, Struktur in die Verarbeitung zu bringen. Erst mit externer Hilfe und der klaren Ansage meinerseits, dass ich so nicht weitermachen kann und wenn sich nichts ändert gehen werde, haben wir die Kurve gekriegt. Das mit dem spazieren gehen muss bei Euch ja nicht sein, dann sucht gemeinsam einen anderen Weg. Die wichtigste Aussage unseres Ehetherapeuten war die, dass er uns dringend dazu geraten hat, Abstand zu schaffen und zwar ganz bewusst. Heute, nach 4 Jahren, schütteln wir Beide nur den Kopf über unser damaliges Verhalten. Übrigens dauert die Verarbeitung eines Betruges in der Fachwelt 2-3 Jahre, so hat es unser Therapeut damals erklärt....

08.03.2019 18:41 • #13


Fake

Fake

220
280
Zitat von cindarella:
das klingt plausibel mit der scheinwelt.. ich habe schon versucht da eine regelung hinein zu bringen aber das kriegen wir nicht hin, wenn es bei ihm hoch kommt dann an jedem ort zu jeder zeit und dann sind ihm abmachungen kurz egal.. daher wird das wohl eher schwierig zu dem kommt dass er niiiiiiiiemals einfach so spazieren geht :D

Das sind die sogenannten flashbacks bei Deinem Mann, da ist er im Moment noch ziemlich machtlos und allein wird es schwierig für ihn, dass in den Griff zu bekommen. Er sollte sich Hilfe dazu holen!

08.03.2019 18:48 • #14


cindarella


11
1
heißt es denn wenn die scheinwelt mal wieder überhand nimmt dass ich dann gerade unglücklicher bin als an anderen tagen? wie schaffe ich es denn den typ zu vergessen? in den war ich nach 3 dates mehr verknallt als in meinen ex mit 3 jahren bez.. das ist schon unnormal oder?
weiß gar nicht wie ich handeln soll und ob überhaupt.. ich liebe meinen mann, ja aber so wie es jetzt gerade ist habe ich das gefühl genau da wieder zu sein wie vor 2 jahren als ich ihm sagte dass ich unglücklich bin und eine änderung brauche

08.03.2019 18:48 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag