4145

Warum wird Oxytocin nur Frauen unterstellt?

Sacred_Life

Sacred_Life


181
337
Vielleicht kannst du diese Seite ja auch in dir liebhaben lernen. Wie ein liebenswertes Kuscheltier.
Lernen, dass die Seite nicht identisch ist mit dem, was sie mit sich bringen kann (Verwundungen), sondern etwas Sch├Ânes, Liebenswertes ist.

Schon seltsam, manchmal passieren einem schlimme Dinge, die im Nachhinein aber auch gut waren, weil sie etwas Wichtiges und Positives in Gang gesetzt haben.

11.10.2020 12:38 • x 2 #2971


Zugaste

Zugaste


778
1
1297
Zitat von Emma75:
Und schon wenn ich so was schreibe, sch├Ąme ich mich f├╝r meine Bed├╝rftigkeit.


Sch├Ąmen, weil du das f├╝hlst? Warum?

Zitat von Emma75:
Dieses Anlehnungsbed├╝rfnis, das da manchmal aufkommt, ist das, was ich unbedingt verdr├Ąngen will, denn das macht abh├Ąngig und hat mich damals beim Narzissten ins Verderben gef├╝hrt.


War es denn wirklich das Anlehnungsbed├╝rfnis oder doch eher, dass dein Ex deine Grenzen komplett missachtet hat?

Zitat von Emma75:
Aber in schwachen Momenten bin ich schon einsam und die Oxytocin-Kicks, die ich mir ab und zu verschaffe, wirken dann wie ein schaler Ersatz.
Ja, das ist wohl gerade eine Sinnkrise, aber da muss ich wohl durch. Mir geht es nicht gut.


Ich dr├╝cke dich mal virtuell. Ganz vorsichtig nat├╝rlich.
Sich einsam zu f├╝hlen magst du nicht. Ist es sich einsam f├╝hlen oder alleine mit allem f├╝hlen?
Dass es dir nicht gut geht tut mir sehr leid.
Das ist vielleicht kein gro├čer Trost. Aber ich finde gerade solche Phasen so lehrreich. Weil ich da so viel ├╝ber mich selbst lerne.
Ist es bei dir auch so?

Zitat von Emma75:
Das ist vielleicht das Schlimmste. Auszuhalten, dass innendrin ein weiches, schwaches etwas wohnt, das einfach nur gestreichelt und geherzt werden will. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich dieses Ding leiden kann. Aber verjagen oder einsperren l├Ąsst es sich ja offenbar nicht.


Nein einsperren geht wohl nicht (mehr).
Kannst du dir selbst Trost spenden? Was genau ist f├╝r dich daran schwach, kannst du das genauer erkl├Ąren?

Zitat von Sacred_Life:
Wie sich f├╝r das eine ├Âffnen, das Weiche, die Liebe, ohne die hart erk├Ąmpfte seelische Autonomie aufzugeben und sich zu verwundbar zu machen? Eine Herausforderung, wie ein Koan im Buddhismus. Ich w├╝nsche, ich h├Ątte den Trick raus


Vielleicht mit dem Annehmen? Dass eine geht nicht ohne das andere. Zum Leben geh├Ârt das Weiche genauso wie das Harte. Beides darf da sein.
Und ja, vielleicht wird man dann auch mal verletzt und entt├Ąuscht. Und es tut weh, man ist traurig und f├╝hlt sich dem auch hilflos. Und dass dann einfach versuchen anzunehmen.

Oft unterteilen wir in gute/ sch├Âne Gef├╝hle und schlechte/ unangenehme. Und in St├Ąrke und Schw├Ąche.
Aber irgendwie sind es einfach alles Gef├╝hle und d├╝rfen da sein, finde ich.
Aber auch mir f├Ąllt das ab und an schwer.

11.10.2020 14:49 • x 2 #2972



Warum wird Oxytocin nur Frauen unterstellt?

x 3


Arjuni

Arjuni


791
2163
Zitat von Emma75:
Es ist schon komisch, wenn man im Krankenhaus liegt und wird gefragt, ob jemand benachrichtigt werden muss und die Antwort ist nein.


Was ist denn mit Deiner besten Freundin, von der Du mal schriebst, wenn ich mich recht erinnere?
W├Ąre die nicht entt├Ąuscht und w├╝rde sich nicht als Freundin ernst genommen f├╝hlen, wenn Du sie in solch einer Situation nicht informierst? Vielleicht w├Ąre es gut f├╝r Dich, zu ├╝ben und zu lernen, andere um Hilfe zu bitten. Das hat auch mit gelungener Selbstf├╝rsorge zu tun und damit, anderen Menschen Wertsch├Ątzung zu zeigen. Menschen f├╝hlen sich wertvoll und wichtig, wenn sie gebraucht werden. Das vergisst man manchmal.

11.10.2020 15:17 • x 1 #2973


Emma75

Emma75


2193
3
4061
Zitat von Zugaste:
Was genau ist f├╝r dich daran schwach, kannst du das genauer erkl├Ąren?

Naja, da muss ich weiter ausholen. Mein Leben lang war ich 'die Starke'. Laut, unabh├Ąngig, lustig, erfolgreich. Ich f├╝hrte und f├╝hre innige und tolle Freundschaften mit ebensolchen Frauen und wir waren in der Schule recht gef├╝rchtet. Beziehungen zu M├Ąnnern waren immer Nebensache. Man verliebte sich mal, hatte kurz was am Laufen, aber die Kernbeziehungen blieben die Freundschaften und der Rest war netter Zeitvertreib.
Meine Gef├╝hle hatte ich immer ganz gut im Griff, war klar darauf erzogen, Leistung zu bringen und ja nicht den Fehler meiner Mutter zu wiederholen, ihre wissenschaftliche Karriere f├╝r eine Familie zu opfern. Ich war ein wenig ihr (zwar etwas bunt und aufm├╝pfiges, aber doch irgendwo funktionierendes) Turnierpferdchen.
Bekam zwar immer wieder ├ärger, aber brachte die ersehnten Hochleistungen. In meiner Familie war allen vollkommen klar, dass ich ungebunden bleiben werde und niemals heirate. Alle waren auch damit absolut gl├╝cklich. Dann kam mein Exmann und ich verliebte mich so hart wie noch nie in meinem Leben. Mit seinen Mitteln, die ein Narzisst eben hat, knackte er meine harte Schale in langer Feinarbeit auf und holte sich das kuschelige innere Tier. Ich war gl├╝cklich, hatte das Gef├╝hl wertgesch├Ątzt und angenommen zu sein, bis er wusste, dass er jetzt loslegen kann. Ungesch├╝tzt konnte er mich systematisch fertig machen, zuerst im Verborgenen, dann v├Âllig offen und enthemmt.
Danach hab ich die v├Âllig zermatschte Seele gereinigt, verbunden und in einen dicken Panzerschrank gelegt, an den niemand mehr ran durfte. Jetzt bricht dieser Schrank irgendwie auf, die Seele hat Narben, ist einigerma├čen heile, aber total empfindlich.
Bei dem Gedanken, sie jemals wieder jemandem so unverpackt zu zeigen, packt mich einfach die Angst. Aber wenn ich es nicht tue, dann verk├╝mmert sie vielleicht irgendwann. Ein Dilemma.
Herrgott ich bin heute auch echt krass drauf. Vielleicht bin ich doch noch etwas bel├Ąmmert.

11.10.2020 15:25 • x 1 #2974


Emma75

Emma75


2193
3
4061
Zitat von Arjuni:
Was ist denn mit Deiner besten Freundin, von der Du mal schriebst, wenn ich mich recht erinnere?

Der hab ich am n├Ąchsten Tag geschrieben und die stand auch sofort vor meiner T├╝r und hat geschimpft, dass ich sie nicht angerufen habe. Irgendwie kam ich in dem Moment nicht drauf (war aber auch echt nicht ganz bei Sinnen). Aber die darf aus gesundheitlichen Gr├╝nden auch kein Auto fahren und h├Ątte mich auch nicht abholen k├Ânnen... Ja und ich kann auch echt schlecht Hilfe annehmen. In diesem Fall musste ich es, weil ich wirklich nicht in der Lage war, einzukaufen, essen zu machen usw.

11.10.2020 15:27 • x 2 #2975


Sacred_Life

Sacred_Life


181
337
Das h├Ârt sich gar nicht so an. Bel├Ąmmert, meine ich.
Einfach nur sehr nach innen ge├Âffnet grad.

11.10.2020 15:28 • x 1 #2976


Jane_1

Jane_1


291
629
Mensch @Emma75 lange nicht mehr hier reingeschaut und dann sowas.
Tut mir leid f├╝r dich, dass dein Urlaub und die Ankunft zu Hause nicht so angenehm waren. W├╝nsche dir gute Besserung, gute Erholung und viel Liebe f├╝r dein weiches Inneres.

11.10.2020 15:39 • x 1 #2977


Zugaste

Zugaste


778
1
1297
Zitat von Emma75:
Mein Leben lang war ich 'die Starke'. Laut, unabh├Ąngig, lustig, erfolgreich.


Was genau hei├čt f├╝r dich stark sein?
Erwartest du das auch von dir, diese St├Ąrke oder "nur" deine Familie?

Zitat von Emma75:
Bekam zwar immer wieder Ärger, aber brachte die ersehnten Hochleistungen


Das hei├čt, du hast gelernt, dass Leistung erbringen auch eine Form der St├Ąrke ist, oder?

Zitat von Emma75:
Mit seinen Mitteln, die ein Narzisst eben hat, knackte er meine harte Schale in langer Feinarbeit auf und holte sich das kuschelige innere Tier. Ich war gl├╝cklich, hatte das Gef├╝hl wertgesch├Ątzt und angenommen zu sein, bis er wusste, dass er jetzt loslegen kann


Das hei├čt, du glaubst, wenn du ihm diese weiche Seite nicht gezeigt h├Ąttest, dann w├Ąre dir das mit ihm nicht passiert?

Zitat von Emma75:
Danach hab ich die v├Âllig zermatschte Seele gereinigt, verbunden und in einen dicken Panzerschrank gelegt, an den niemand mehr ran durfte. Jetzt bricht dieser Schrank irgendwie auf, die Seele hat Narben, ist einigerma├čen heile, aber total empfindlich.


Hmmm...
Vielleicht mal aus einem anderen Blickwinkel.
Was hast du f├╝r eine tolle Seele. Die zwar Narben hat, aber die Erfahrungen trotzdem gut ├╝berstanden hat. Und die sich nicht mehr einschlie├čen l├Ąsst, sondern sich Raum verschaffen kann. Die sagt, dass sie nicht mehr eingesperrt werden will.

Und im Grunde zeigst du uns ja gerade deine weiche, verletzliche Seite und ├Âffnest dich. Das k├Ânnen einige Menschen nicht und auch wenn es sich wie schwach sein anf├╝hlt ist es auch mutig, reflektiert und zeigt, dass du auch dieser Seite Raum schenken kannst und willst.

11.10.2020 20:37 • x 4 #2978


Mira_

Mira_


3039
5483
@Kaetzchen

Ich musste an Dich denken, als ich die Geschichten angeh├Ârt habe.



11.10.2020 22:13 • #2979


Sohnemann

Sohnemann


9834
1
13156
Zitat von Zugaste:
Was hast du f├╝r eine tolle Seele. Die zwar Narben hat, aber die Erfahrungen trotzdem gut ├╝berstanden hat.


Das mit der Seele ist ja immer so ein Ding.
Ich pers├Ânlich glaube, dass sie lediglich ramponiert werden kann, letztendlich aber fr├╝her oder sp├Ąter eh den Idealzustand annimmt.
Und wenn es 100 Jahre dauert.
Zeit scheint ihr nicht so wichtig zu sein.
Aber hey, wer wei├č ?

12.10.2020 08:30 • x 2 #2980


Zugaste

Zugaste


778
1
1297
Zitat von Sohnemann:
Das mit der Seele ist ja immer so ein Ding.
Ich pers├Ânlich glaube, dass sie lediglich ramponiert werden kann, letztendlich aber fr├╝her oder sp├Ąter eh den Idealzustand annimmt.


Wie definierst du denn "Seele"?

Ich ├╝berlege da auch mal.

Nix desto trotz finde ich es erstaunlich und sehr interessant, was da in einem passiert, wenn es innen drin ruckelt und muckelt und on einem etwas Geh├Âr haben will.

12.10.2020 11:11 • x 2 #2981


Emma75

Emma75


2193
3
4061
Zitat von Zugaste:
Wie definierst du denn "Seele"?

Ich hab es meiner Tochter, als sie klein war, so erkl├Ąrt: Seele ist das, was von Dir ├╝brig bleibt, wenn Dich jemand in einen Frosch verwandelt.

12.10.2020 12:10 • x 2 #2982


Mira_

Mira_


3039
5483
Zitat von Emma75:
Ich hab es meiner Tochter, als sie klein war, so erkl├Ąrt: Seele ist das, was von Dir ├╝brig bleibt, wenn Dich jemand in einen Frosch verwandelt.

Das hat sie verstanden?
Sch├Ânes Beispiel

12.10.2020 12:11 • x 2 #2983


Zugaste

Zugaste


778
1
1297
Ich definiere Seele so, dass es das innere Sein ist, mit allen Anteilen, dem fr├╝heren Sein, also dem inneren Kind, mit allen Erfahrungen, die uns zu dem gemacht haben, wie wir sind.

Ist aber wirklich schwer zu erkl├Ąren f├╝r mich.

12.10.2020 14:20 • x 1 #2984


Arjuni

Arjuni


791
2163
Guten Morgen @Emma75 ,

wie geht es Dir heute?

13.10.2020 10:06 • x 2 #2985



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag