1336

Was denkst du gerade?

Kuraina

Kuraina

1216
6
1286
Für alles, was einem so im Kopf rumschwirrt. Auch, wenn man nicht einsam ist.
Wenn es kein Gedanke an den Ex ist. Keine SMS, die man schreiben möchte. Kein Gedanke darüber, wie der Tag gelaufen ist.
Hier kann wirklich alles rein.

Und ich fang auch gleich mal an:
Ich wollte dir nicht wehtun... bitte glaub das nicht =/ Wenn du mich nicht in deinem Leben haben willst, okay. Akzeptiere ich. Respektiere ich.
Ich muss es wohl hinnehmen, dass es für dich im Grunde so ist, als hätte ich dich verlassen. Meine Schuld. Akzeptiere ich auch.
Nur bitte, glaub nicht, ich hätte das gewollt. Ich habe niemandem wehtun wollen. Auch und gerade dir nicht.

19.02.2017 21:34 • x 5 #1


Kuraina

Kuraina


1216
6
1286
Können wir das?
Als Freunde?
Es wäre toll, wenn wir das könnten.
Aber bitte quäl dich nicht. Denn auch wenn gerade alles ein Chaos ist, ich hab dich gern.

19.02.2017 22:24 • x 2 #2


Waldfee47

Waldfee47

4613
31
5452
Ich denke gerade, dass es schön ist, dass es das Forum gibt..
und dass es wohl so ist, dass einige von uns alleine sind, sonst würden wir nicht so lange vor dem Laptop rumhängen...
da wir aber zu mehreren spät vor dem Laptop rumhängen sind wir dann wenigstens virtuell nicht alleine.
und dann denke ich grade noch:
Dass ich es blöd finde, dass @Goldwellchen geblockt wurde.. ach Mensch.. ich verstehe dich.. es tut weh
Gute Nacht.

19.02.2017 23:34 • x 6 #3


Mond

Es ist schade, meine erste Liebeserklärung wieder zurück genommen zu haben, schade, lügen zu müssen. Einen Mann vor sich zu haben, bzw. meistens eben nicht vor mir zu haben, der kein emotionales kommunikatives Repertoire hat. Nur dogmatisches, didaktisches Zeug kommt da ersatzhalber. Wie ein Schalterbeamter spricht er über Gefühle. Wie ein Lehrer im Unterricht vielleicht.
Ich habe Angst vor dieser steinharten Wucht, die dieses Reden ausübt. Angst vor dem Gespräch, das wir doch wollten - Angst, wegen dieser Sprache.
Es ist so blöde, so traurig, dass er mir trotzdem fehlt. Und ich meine Entscheidung in Frage stelle.
Aber auch nicht wieder zurück kann :(

19.02.2017 23:43 • x 5 #4


Maria Magdalena

Maria Magdalena

484
5
602
Ich denke (immer noch) sehr viel an dich.
Du hast mir unendlich weh getan, schlimmer kann man jemandem, der einen liebt. gar nicht weh tun. Doch ich denke, dir ist das nicht mal bewusst.
Trotzdem ist da noch immer Liebe für dich. Und vielleicht bleibt das auch so. Keine Ahnung. Doch ich wehre mich nicht mehr dagegen. Es ist ein Teil von mir. Auch wenn ich nach all dem nicht mehr mit dir leben könnte.
Es ist wie es ist.

19.02.2017 23:55 • x 2 #5


Maria Magdalena

Maria Magdalena

484
5
602
Und ich denke jetzt vor allem daran, wieder auf beiden Füßen fest in meinem eigenen Leben zu stehen und mich mit Dingen und Tätigkeiten zu befassen, die mich erfüllen und auch positiv fordern und fördern. Das Leben ist kostbar! Jeder einzelne Tag ist ein Geschenk! Auch ohne dich!

20.02.2017 00:42 • x 3 #6


Mond

Wie oft ich deinen Namen schon in meinem Kopf geformt habe. Wohl auf Platz 1 der Inhouse-charts.
Diesen Namen hab ich früher nie gemocht. Vielleicht ein Hinweis darauf, was mich erwarten sollte. Zeit ist relativ, das Echo der Zukunft.

X meint, ich soll mein eigenes Leben führen. Na klar, das hatte ich ja auch immer. Aber wie lang sind die Stunden, ohne dich und ohne zu wissen, ob wir uns wiedersehen.
Und wie schnell verging eine Woche mit der Gewissheit, wir sehen uns am Wochenende.
Niemand, der es nicht selber erlebt, kann das richtig verstehen. Zeit ist auch hier relativ. Diese guten Ratschläge quälen in der Umsetzung, obwohl sonst die Zeit immer schnell dahinfließt.

20.02.2017 01:01 • x 1 #7


Hoffnungslos17

106
3
50
Ich sitze an meinem Laptop und frage mich schon länger, warum ich durch diesen Schmerz muss oder warum die Dinge so passiert sind wie sie sind. Ich weiß seit einer 4 wöchigen Kontaktsperre das du nicht mehr kannst und nicht mehr willst. Dass wir uns gegenseitig nicht guttun und du was anderes willst oder suchst. Du sagst mir, dass es dir nicht gut geht. Du weinen musst, wenn du Videos, Nachrichten etc von uns anschaust. Ich verstehe nicht, warum Du diesen Schmerz aushalten willst. Du sagst weil es der richtige Weg ist. WIe kann der Schmerz der richtige Weg sein :traurig: Ich bin so unendlich traurig, dass du nicht mehr an uns glaubst. Du sprichst von einer großen Angst um uns, wenn wir es noch mal probieren. Auch wenn es keine positiven Gedanken für die Beziehung sind, berührst du mein Herz, weil ich ja auch große Angst hätte und ich würde ja auch nicht einfach wieder da anknüpfen, wo wir geendet sind. Ich habe viel an mir gearbeitet, und ich weiß dass ich noch nicht am Ende bin, aber ich hätte uns nie aufgegeben. Vielleicht war es wirklich einfach zu viel. Aber wann ist es denn in der wahren und echten Liebe zu viel? :traurig: Und dann geht bei mir (auch durch das Lesen hier im Forum und sorry, teilweise sind hier einfach echt fiese Antworten dabei; als ob der eigene Frust an andere ausgetragen wird, es wird hier auch sehr pauschalisiert, das mag ich an dem Forum gar nicht. Es geht hier auch nicht darum, nur das Positive zu sehen, aber etwas Mitgefühl wäre an der einen oder anderen Stellen angebracht) wir sitzen ja im selben Boot irgendwie) das Grübeln los. Hast Du jemand anderes kennengelernt. Du sagst nein. Sagst du es, um mich zu schützen obwohl ich dir gesagt habe, dass es besser für mich wäre, weil ich dann abschließen kann. Ich weiß, dass es eigentlich egal ist ob du jemand anderen hast oder nicht. Du willst uns nicht mehr :traurig:

20.02.2017 01:14 • x 3 #8


etnervt

etnervt

816
693
Ich denke leider ständig und es nimmt überhaupt kein Ende. Ich wünsche mir so, dass du dich bei mir meldest. Das wirst du aber nicht tun, denn erstens habe ich die Beziehung beendet und zweitens bist du nun so beleidigt was du ja öfters wochenlang warst.

Es ist richtig, ich habe dein Gesprächsangebot mit dem Informationssatz abgeschmettert, dass du deine Sache abholen kannst. Ich hätte nicht mit dir sprechen können und kann es immer noch nicht.

In deiner Rolle als Beleidigter, bist du jemals auf die Idee gekommen, dass meine Reaktion eine Reaktion auf dein wochenlanges Verhalten und richtigerweise müsste ich von Jahren sprechen war? Ich hätte wieder ankommen müssen und das wollte und konnte ich nicht mehr. Wahrscheinlich hätte ich es trotzdem getan. Ich wäre wohl eiskalt abgeblitzt. Alles Mutmaßungen, denn gesprochen hast du selten.

Ich denke, du bist froh wieder in deinen Routinen zu laufen, froh deine Ruhe zu haben. Auch ich bin irgendwie froh dich nicht zu sehen. Trotzdem fehlst du mir ungemein. Aber ich kann immer noch nicht mit dir sprechen. Trotz der ganzen Grübelein bin ich dir gegenüber so sprachlos, weiß nicht was ich sagen soll. Du würdest mich wohl eh nicht verstehen und mich auflaufen lassen. Das allein würde mich schon wieder verletzen. Ich bin über die Zeit ziemlich dünnhäutig geworden.

Wir beide können gerade nicht anders Handeln wie wir es tun und mir tut es total weh. Dir geht es wohl besser damit. Das versetzt mir noch einmal einen weiteren Stich. Diese Erkenntnis ist so bitter.

Und obwohl ich gegangen bin erwarte ich von dir den ersten Schritt. Eine Entschuldigung von dir ist mehr als überfällig. Selbst die kannst und wirst du nicht aussprechen. Du hast das absolute Schlachtfeld hinterlassen und sieht es nicht einmal. Wie deprimierend das alles ist...wohl nur für mich.

20.02.2017 06:10 • x 6 #9


fe16

fe16

26712
1
32445
meine gedanken kreisen kreisen immer um das gleiche
wie kann ein Mensch fähig sein am stück zu lügen und zu betrügen
wie schafft es ein Mensch zu zu sehen wie der andere leidet
wie schafft es ein Mensch dann auch noch gut dazu stehen
wie schafft es ein Mensch dann auch noch regelmässig Gebutstag zu feiern
warum hat dich noch keiner erschlagen
warum bin ich nicht gerannt als ich noch rennen konnte
warum habe ich vertraut und geliebt
was ist verkehrt an mir das ich das erfahre

das denke ich
UND WEIL ICH SO NICHT DENKEN MÖCHTE PACKE ICH MEINE GEDANKEN IN WATTE IN EINE WOLKE UND WEG DAMIT
liebe Gedanken ihr seit nun frei bitte kreist im universum umher und löst euch auf DANKE

20.02.2017 10:45 • x 11 #10


Kimbo

29
17
Ich denke den ganzen Tag an dich und du wohl nicht eine Sekunde an mich.

Warum muss ich wieder durch den Schmerz? Nicht jeder Mensch darf glücklich sein in seinem Leben. Macht das Eben einen Sinn, wenn jeder Tag eine Qual ist.....

20.02.2017 11:00 • #11


arjuni

arjuni

2401
2
5039
Bei der Frage "Was denkst Du grade?" muss ich irgendwie sofort an Loriot denken.

Sie: Hermann?
Er: Ja?
Sie: Was machst du da?
Er: Nichts.
Sie: Nichts? Wieso nichts?
Er: Ich mache nichts.
Sie: Gar nichts?
Er: Nein.
Sie: Überhaupt nichts?
Er: Nein, ich sitze hier.
Sie: Du sitzt da?
Er: Ja.
Sie: Aber irgendwas machst du doch?
Er: Nein.
Sie: Denkst du irgendwas?
Er: Nichts besonderes.

usw.... Ich liiiiebe diesen Sketch!

20.02.2017 12:53 • x 15 #12


fe16

fe16

26712
1
32445
@arjuni
einfach genial
...auch einer der Dinge die Frau bei WA nicht löscht ...........immer wieder herrlich

Danke dafür

20.02.2017 12:56 • x 2 #13


Keto

Keto

1249
6
1477
Pizza mit Käserand.

Wenn ich so daran denke, bekomme ich Hunger... :essen2:

20.02.2017 13:01 • x 4 #14


arjuni

arjuni

2401
2
5039
@ fe

Ich glaube, in einer Beziehung ist der Satz "Was denkst Du gerade?" ein echter Stimmungskiller, z.B. wenn man gerade gemütlich eng umschlungen auf dem Sofa chillt... :D

Das gilt natürlich nicht für den thread hier.

20.02.2017 13:04 • x 4 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag