266

Partner ist geizig - ständig Streit

Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
Schreib hier, ist auf alle Fälle besser und du bekommst sogar Antworten, die dich weiter bringen.

Jammern gehört dazu, man muss ja einen Lebensentwurf sausen lassen, der geträumt im Geigenhimmel so schön war. Trauerarbeit ist so ziemlich das härteste, was man erleben kann - und man erlebt es verdammt oft, bis man in die ruhigen Gewässer kommt.

Und als alte Schachtel, kann ich dir sagen - mir passiert es auch immer noch. Aber wenn man mit vollem Herzen liebt, trauert man auch mit vollen Herzen.

Wer nicht oder kaum trauert, hat von der Liebe auch null Plan

Gestern 07:17 • x 4 #61


Binibee


30
1
48
@Heffalump mich quälen einfach soviele Fragen. Seine Ambivalenz. Es hat sich die Trennung vorher nicht abgezeichnet.

Gestern 07:22 • #62



Partner ist geizig - ständig Streit

x 3


Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
das ist völlig normal. ging uns allen so.

Und diese Fragen - stell mal hier - aber manch Antwort wird dir nicht gefallen

Gestern 07:23 • x 3 #63


Binibee


30
1
48
@Heffalump es ist mir egal, ob sie mir gefallen. Heffalump, sag mir, wieso hat er mich in einer schwierigen Phase verlassen, obwohl er immerzu gepredigt hat, man müsse zusammenhalten, ein Team werden. Wieso ist er gegangen, obwohl er für mich dasein und mich unterstützen wollte. Wieso geht er in einer Situation, die viele andere Menschen auch durchmachen müssen? Warum liegt er noch am Abend zuvor mit mir im Bett und gibt mir das Gefühl, mich zu lieben, um dann wenige Stunden mir den Schlüssel zu retournieren? Warum sieht er sich ständig als Opfer? Warum sieht er mich als unbequemen Gegenstand und setzt sein Vergnügen höher als meine Gesundheit? (das Thema Pille).. Warum hat er nicht von Anfang an gesagt, dass die Gefühle für eine gemeinsame Zukunft zu wenig sind? Warum sagt er trotzdem, dass er mich liebt......

Gestern 07:32 • #64


Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
Zitat von Binibee:
Warum sagt er trotzdem, dass er mich liebt.....

weil er von Liebe wenig Ahnung hat -aber das bisschen was er hat. Als Maximum wahrnimmt.

Zitat:
wieso hat er mich in einer schwierigen Phase verlassen, obwohl er immerzu gepredigt hat, man müsse zusammenhalten, ein Team werden

Weil Partnerschaften heutzutage nur noch geführt werden, wenn es leicht ist. Wenn man nicht groß in Vorleistung gehen muss. Wenn er nichts für tun muss, damit es ihm gut geht.

Zitat von Binibee:
Wieso ist er gegangen, obwohl er für mich dasein und mich unterstützen wollte.

Doch nur, weil es ihm dann nicht gut gegangen wäre, weil er hätte seinen Worten auch Taten folgen lassen müssen. Und Reden ist so viel leichter.

Zitat von Binibee:
Wieso geht er in einer Situation, die viele andere Menschen auch durchmachen müssen?

Weil er sich durchs Leben mogelt. Andere dürfen dann den Mist ausbaden, wo er Anteile daran hat, weil er Sülzen eben besser kann, als Schränke aufbauen, Lampen anschrauben und Wärme spenden. Er ist ein Nehmer - kein Geber

Zitat von Binibee:
Warum liegt er noch am Abend zuvor mit mir im Bett und gibt mir das Gefühl, mich zu lieben, um dann wenige Stunden mir den Schlüssel zu retournieren?

Es gibt Viele wie ihn, die glauben, wenn sie dir vorher noch ein gutes Gefühl da lassen, wird dir der Abschied nicht so schwer

Zitat von Binibee:
Warum sieht er sich ständig als Opfer?

Weil seine Eigenwahrnehmung nichts anderes zu lässt.

Zitat von Binibee:
Warum sieht er mich als unbequemen Gegenstand und setzt sein Vergnügen höher als meine Gesundheit? (das Thema Pille)

Schon mal Egoisten getroffen, wenig Empathie für andere aber viel für sich selbst. Du hast dich in etwas verliebt, was er gezeichnet hat - aber nun verblasst das Bild, weil es kein permanent Marker war.

Zitat von Binibee:
Warum hat er nicht von Anfang an gesagt, dass die Gefühle für eine gemeinsame Zukunft zu wenig sind?

Weil er den S. noch mitnehmen wollte? Weil er schauen wollte, was geht, wie lang es geht - und wann es endet.

Du hast dich blenden lassen, du glaubst an das Gute, an Worte, an Werte. Er glaubt an seinen Vorteil und er weiß, wie er ihn erhält. Wenn jedoch seine Vorteile schrumpfen, er sich Arbeit machen müsste - ist er schneller weg, als du Gummiente sagen kannst.

Er ist keine Träne wert, du beweinst aber, was seine Worte in dir auslösten

Gestern 07:47 • x 3 #65


Binibee


30
1
48
Und warum wünsch ich mir so sehr, dass er darauf kommt, das ganze nicht einfach wegzuschmeißen. Das er aus seiner Opferrolle schlüpft, und erkennt, dass Liebe nicht immer nur einfach ist und Umstände schwierig sein können. Ich wünschte er könnte mich all mit meinen Fehlern lieben, und nicht nur meine angenehmen Seiten. Ich wünschte, er würde kämpfen. Aber vermutlich habe ich mit der Zeit und Umständen an Wert verloren.

Und vielleicht sollt ich in an den Glauben der wahren Liebe nicht mehr festhalten. Oder Liebe nicht mehr allzu priorisieren. Denn.. Liebe ist zwar immer wieder ein Teil eines Lebens, aber nichts stabiles. Sie kann von einen auf den anderen Tag weg sein. Und dadurch wird das Vertrauen in das ganze System Liebe von Stück zu Stück weniger. Bis man sich selbst verbietet, zu lieben. Aus Angst. Und dann verbittert man.

Gestern 07:48 • #66


Femira

Femira


4362
6
6641
Binibee, du lernst gerade eine schwere aber sehr wichtige Lektion: Worte sind egal. Taten zählen. Das hat ja Heffalump schon geschrieben.

Er sagt, er wil, dass ihr füreinander da seid, dass er dich liebt, blabla. Aber nach seinen Taten war er immer auf seinen Vorteil bedacht und hat dich hängen lassen.
Geld für deinen Tank? Pah!
Gib ihm!
Ich bin sicher, du findest noch mehr an Taten, mit denen er dich hängen hat lassen.

Eine zeitlang kein Licht zu sehen, ist normal. Das ändert sich. Diese Zeit musst du überleben. Das ist alles.

Gestern 07:52 • x 3 #67


Binibee


30
1
48
@Heffalump danke für die klare Antwort! Du trifft es immer so auf den Punkt! Und du beantwortest mir mehr, als er es jemals könnte!

Gestern 07:52 • x 1 #68


Femira

Femira


4362
6
6641
Zitat von Binibee:
Und warum wünsch ich mir so sehr, dass er darauf kommt, das ganze nicht einfach wegzuschmeißen. Das er aus seiner Opferrolle schlüpft, und erkennt, dass Liebe nicht immer nur einfach ist und Umstände schwierig sein können. Ich wünschte er könnte mich all mit meinen Fehlern lieben, und nicht nur meine angenehmen Seiten. Ich wünschte, er würde kämpfen. Aber vermutlich habe ich mit der Zeit und Umständen an Wert verloren.

Weil du das Bild, das du von ihm hast, als Wahrheit haben möchtest. Zu sehen, dass dein Bild falsch ist, das du von ihm hast, reißt dich ins Loch.


Zitat von Binibee:
Und vielleicht sollt ich in an den Glauben der wahren Liebe nicht mehr festhalten.

Oder du lernst, dass Wahrheit in den Taten der Menschen liegt. Seine Liebe war nicht wahr.

Gestern 07:54 • x 3 #69


Binibee


30
1
48
@Femira hoffentlich komme ich aus diesem Loch bald raus! Ich hab teilweise so eine Wut auf ihn!

Gestern 07:57 • x 1 #70


Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
Zitat von Binibee:
Liebe ist zwar immer wieder ein Teil eines Lebens, aber nichts stabiles.

nanana

Du misst mit verdrehten Werten. Liebe ist.

Liebe kann stabil sein, kann flüchtig sein, kann lange währen, kann kurz aufflammen, kann dich tragen und dich stürzen. Aber sie kann dir nicht jemanden an die Hand geben, der dies nicht kann - was du benötigst.

Und Wahre Liebe ist was? Oder ist es Ware Liebe?

Er lieferte Ware - du erhofftest Wahre.

Somit ist doch er der Depp - nicht du.

Zitat von Binibee:
Sie kann von einen auf den anderen Tag weg sein.

sie ist nie weg, sie umgibt uns. Man muss nur mit dem inneren Auge sehen.


Zitat von Binibee:
Und dadurch wird das Vertrauen in das ganze System Liebe von Stück zu Stück weniger. Bis man sich selbst verbietet, zu lieben. Aus Angst. Und dann verbittert man.

Man verbittert, weil man zu viel hinein interpretiert.
Man eine Vorstellung hat, wie sie zu sein hat, die Liebe - aber nicht erkennt, das dazu mehr gehört als Hoffen und Wünschen.
Wenn deine Wünsche heroisches Ausmaß haben - dein Galan aber ein niederer Bauer ist - wird er die Goldene Kugel nicht aus dem Froschpool holen.

Gestern 07:58 • x 4 #71


Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
Zitat von Binibee:
Ich hab teilweise so eine Wut auf ihn!

nutze es.

Stell dich vor den Spiegel und sag, was du los werden willst.

Du bist so ein Hornochse, du hast das Beste verschenkt, weil du blind auf Auge und Herz bist.
Du bist total doof, ich mag vielleicht krank sein, aber ich kann mit dem Herzen sehen, das da noch einiges kommt, bevor ich alt und grau, was mir gut tut und mich nimmt, wie und was ich bin.
Du wirst nie finden was du suchst, weil du an der falschen Stelle suchst.
Wer braucht dich schon? Was will man mit einem, der von der wichtigsten Sache weniger Ahnung hat, als alle Anderen.

Gestern 08:03 • x 2 #72


Binibee


30
1
48
@Heffalump @Femira ich finde eure Reflektion und eure Ansichten so bewundernswert. Und sie nehmen mir so viel Ballast von meiner Seele, weil ich mich extrem verstanden fühle. Dafür möchte ich mich wirklich aufrichtig bedanken

Gestern 08:06 • x 3 #73


Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
Zitat von Binibee:
Und warum wünsch ich mir so sehr, dass er darauf kommt, das ganze nicht einfach wegzuschmeißen. Das er aus seiner Opferrolle schlüpft, und erkennt,

Du misst mit deinem Mindset.

Andersherum - vielleicht hilft dir der Vergleich besser.
Erkläre einen Farbenblinden all die Töne von Blau. Das wundervolle Aquamarin, das herrliche Türkis, das warme Royalblau, das kühle Eisblau - er wird aber nur ein helles und ein dunkles Blau sehen.
Erkläre einem Snob, das Essen nicht nur Nahrungsaufnahme ist, das man es zelebrieren kann, das man mit edlen und weniger edlen Zutaten super feine Gerichte zaubern kann, das Essen zu einem aufregenden Erlebnis macht.
Erkläre einem Flachlandtiroler, das Berge zu erwandern, zu besteigen, die Fernsicht zu genießen, den Horizont erweitert und die Sinne schärft.

du wirst bestimmt scheitern, weil deren Weitblick an deren Nasenspitze endet. Wie kannst du erwarten - das er Liebe mit deinen Augen sieht?

Gestern 08:12 • x 2 #74


Heffalump

Heffalump


23519
1
35381
Zitat von Binibee:
Und sie nehmen mir so viel Ballast von meiner Seele

du trauerst für zwei.

Lass ihn mal da raus. Du bist um eine sehr wertvolle Erfahrung weiter, dafür kannste dem Spiegel danke sagen. Danke, das der Kelch an mir vorüber ging, das mir jemanden beschert hätte, der nicht mit dem Herzen sehen kann, der bei bestimmten Filmszenen nicht Tränen in den Augen hat, der hilflosen Wesen eher einen Tritt gibt, als sich zu bücken und es zu retten.

Du wirst online nicht finden, was du im Herzen suchst, wenn du deine Suchparameter nicht veränderst. Du willst keinen Barden und Sprücheklopfer, du willst einen Burgherren, der für alle Bewohner sorgt. Die gibt es, aber sie sind selten. Und nicht leicht zu finden.

Es kann der Typ im Tierheim sein, der die Käfige putzt, es kann der Bäcker im Laden nebenan sein, es kann der nette Busfahrer sein, der dich immer zum Freibad bringt.
Online-Liebe ist meist mehr Geschäft als wahr.

Gestern 08:20 • x 2 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag