325

Was Lest Ihr gerade? Der Thread für Leseratten

Tempi

Tempi


2001
2
2470
https://ddr-zeiten-buch-frueher.de/oste...-ostereier

"Ostern in der DDR"
...alte Fotoalben

12.04.2020 05:00 • #346


aquarius2

aquarius2


5413
6
5782
Lesen wäre schön... Aber immer wenn ich mich mit einem Buch hinsetze kommt irgendwas dazwischen....

13.04.2020 13:33 • x 1 #347



Was Lest Ihr gerade? Der Thread für Leseratten

x 3


Lebensfreude

Lebensfreude


6636
4
9664
Clive Cussler "Die 2. Sintflut"

13.04.2020 17:25 • #348


NichtLustig

NichtLustig


1347
2885
Zitat von aquarius2:
Aber immer wenn ich mich mit einem Buch hinsetze kommt irgendwas dazwischen....

Nimm die gebundene Ausgabe und schmeiß sie etwaigen Störfaktoren an den Kopf. Sobald die zu Boden gehen, kannst Du das Buch in Ruhe weiter lesen. Taschenbuchausgabe trifft nicht hart genug und eine E-Book Reader geht zu schnell kaputt.

Mein brandheißer Vorschlag
The Doll Factory von Elizabeth Macneal . Gibt es auf deutsch, klingt aber nicht so.
London 1850.
In nicht gerade bevorzugter Wohngegend. Das laute, harte und nicht immer aufgehübschte Leben dieser Zeit. Die Protagonisten gehören weder zu den Reichen, noch den Schönen. Alle sind auf ihre Art seltsam, bis hin zu makaber und auf ihre Art faszinierend.
Der Schreibstil ist gefällig, geziert und hat durchaus seine verspielten Momente. ...Was nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass die Geschichte durchaus nicht immer für zartbesaitete Leser mit sensiblen Mägen geeignet ist. Die Autorin kann schon ziemlich unverblümt sein. Die Geschichte fesselt, es gibt wunderschöne Momente, zwischen all der düsteren Tristesse.
Das Genre, nun ja irgendwo zwischen historischen Roman, Thriller und Dark Romance angesiedelt.
Ich schätze, wir werden ab jetzt häufiger von Frau Elizabeth Macneal hören, bzw. lesen. Jedenfalls hoffe ich das.
Noch eine kleine Hörprobe:

13.04.2020 17:26 • x 2 #349


Payne

Payne


5451
1
11256
Die Notaufnahmeschwester
Ingeborg Wollschläger

27.04.2020 23:08 • x 2 #350


Lebensfreude

Lebensfreude


6636
4
9664
@Payne

27.04.2020 23:17 • x 2 #351


Payne

Payne


5451
1
11256
@Lebensfreude Danke lieb von dir.

27.04.2020 23:19 • x 2 #352


Kampfschnake


176
1
348
"Meine Schwester, die Serienmörderin" von Oyinkan Brathwaite

Erzählt wird die Geschichte von Korede, der älteren Schwester Ayoolas, die dummerweise die Angewohnheit hat Männer umzubringen. Korede hat es nicht leicht.

Rasant geschrieben und hochinteressant. Der Schauplatz des Geschehens ist nicht London im Nebel mit gluckernder Themse, was ich auch gerne mag, sondern Lagos, Nigeria.

Eine andere Welt. Hitze. Obst, das es auch bei Rewe nicht gibt und eine Gesellschaft, in der das europäische irgendwie mitschwingt und vermischt mit den landesüblichen Traditionen eine - für Frauen & Arme - eine sehr "sensible" Ausgangslage bzw.: Lebensgrundlage bereitstellt.

Ist jetzt vielleicht kompliziert formuliert, aber ich möchte nicht zu viel verraten und bin echt beeindruckt. Verlag Blumenbar. Es gibt bisher nur die gebundene Ausgabe. 20,00 Euro. Viel Holz. Lohnt sich aber.

Grüße

11.05.2020 22:01 • x 2 #353


Tempi

Tempi


2001
2
2470
Der Untertan - Heinrich Mann
Buddenbrooks - Thomas Mann

25.05.2020 08:55 • x 4 #354


Chianti


Hemingway:
"Um eine Viertelmillion",
"In einem anderen Land".

Wer wissen möchte, woher die Dialoge aus amerikanischen Kino- Klassikern kommen und wer sie massgeblich geprägt hat, der lese Hemingway.

15.06.2020 11:08 • x 2 #355


Shibb


3463
6
6378
aufgrund aktueller Thematik :
"Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten".

"Wiedersehen im Cafe am Rande der Welt"

15.06.2020 11:17 • x 2 #356


Payne

Payne


5451
1
11256
Know Yourself
Bruce Lee.
Sehr erhellend.

06.10.2020 08:01 • x 1 #357


Emma14

Emma14


2983
2823
Doris Lessing: Das fünfte Kind

06.10.2020 08:33 • x 2 #358


Alex2020


The Denial of Death by Erneat Becker
https://en.m.wikipedia.org/wiki/The_Denial_of_Death

06.10.2020 08:34 • x 1 #359


Alex2020


Zitat von Shibb:
aufgrund aktueller Thematik :
"Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten".

"Wiedersehen im Cafe am Rande der Welt"

Da fällt mir ein anderes Buch ein:
Whistling Vivaldi: How Stereotypes Affect Us and What We Can Do

06.10.2020 08:35 • x 2 #360



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag