16

Was sind für Euch wirkliche Gründe, zu verlassen?

Denise1


9
1
2
Hallo Angi2!
Danke für deinen Kommentar.
Was, wenn der ex sagt, er vertraut einem....aber er kann die schlechte Phase vor der Trennung nicht vergessen....relativieren sich Dinge wieder, mit Zeit und Abstand?

Vor 6 Stunden • #31


Löwin45

Löwin45


654
1409
Zitat von Isely:
Wer keine große Krisen im Leben hatte, oder diese nicht als solche empfunden hat, lügt, belügt sich selbst.
Das Leben geht auf und ab, so wie jede Partnerschaft auch, ( Gewalt und Missbrauch klammere ich aus)
Und nein, das Handtuch zu werfen, frühzeitig, - ist auch ein Teil von Schwäche... man möchte etwas nicht aushalten.
Es gibt keine perfekten Menschen und auch keine die mit Krisen perfekt / richtig oder falsch umgehen.
Sie aber gar nicht sehen zu wollen und sich damit nicht auseinander zu setzen, das ist grundlegend falsch.

@isely, genauso sehe ich das auch.
Ich glaube, dass bringen auch die Erfahrungen mit sich, die man im Laufe seines Lebens so macht.
Die Erkenntnis, dass es nicht nur Schwarz und Weiß gibt und wir alle (wirklich alle) Fehler machen, ist wichtig, finde ich..
Erst wenn ich mich mit der Krise (Gründe und Auswirkungen) auseinandersetze, kann ich erkennen, ob und was ich bereit bin zu verzeihen oder eventuell auch nicht.
Es gibt so viele Einflussfaktoren, dass es alles viel komplexer ist, als ich es mir in meiner Jugend vorstellen konnte.
Selbstverständlich gibt es auch "no-go's". Die klammere ich hier mal aus.
Aber das Leben ist eben bunt und nicht pauschal über einen Kamm zu scheren.

Damit meine ich nicht, dass ich im Alter milde werde... so alt bin ich auch noch nicht, aber ich bemühe mich heute mehr um Perspektiv-Wechsel, Empathie und Toleranz.

Es gibt Krisen im Leben, die sich auch nicht durch rigorose Grundeinstellung vermeiden lassen.
Daran kann man verzweifeln oder eben auch lernen.
Zudem ist nicht jede Lösung für jeden richtig.
Das Unterstellen der "falschen" Motive und/oder Vorgehensweise von anderen, ist oftmals kontraproduktiv.

Vor 5 Stunden • #32


Angi2


1900
3
1480
Zitat von Denise1:
Hallo Angi2!
Danke für deinen Kommentar.
Was, wenn der ex sagt, er vertraut einem....aber er kann die schlechte Phase vor der Trennung nicht vergessen....relativieren sich Dinge wieder, mit Zeit und Abstand?

Ich denke JA...mit Abstand verliert vieles an Wichtigkeit, an Bedeutung - man sieht vieles in einem anderen Licht, und würde mit Abstand wohl eher das Gespräch suchen, als sofort davonzulaufen. (ich jedenfalls)

Vor 5 Stunden • #33




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag