41

Was stimmt mit mir nicht?

Tom87

16
1
3
Hallo ihr lieben,
ich habe hier schon einiges mitgelesen und hoffe nun selbst ein Thema hier anbringen zu können.

Meine Ex Freundin hat sich vor 1 Jahr von mir getrennt. Seitdem bin ich also Single. Das ist aber nicht das "Problem".
Ich habe vor einem halben Jahr eine Arbeitskollegin näher kennengelernt. Wir waren uns sofort sympathisch und haben viel miteinander geredet und Zeit miteinander verbracht, auch privat. Wir haben sehr viel miteinander bei Whatsapp geschrieben, also nahezu täglich. Wenn sie sich nicht meldete, habe ich sie auch vermisst. Sie tut mir einfach gut. Wir haben uns viel anvertraut, haben über viel privates gesprochen, kennen uns also sehr gut. Haben auch schon viele Dinge zusammen gemacht.
Ich arbeite nun auch selbst schon seit 2 Monaten nicht mehr in dieser Firma, das ist also nicht das Problem.
Der Kontakt ist trotzdem nicht abgebrochen. Wir treffen uns regelmäßig und telefonieren viel. Sie hat mir auch schon mitgeteilt, dass sie Gefühle für mich hat. Und ich habe auch sehr oft darüber schon nachgedacht und habe auch Gefühle für sie.

Mein Problem ist nun folgendes:
Wieso kann ich nicht wirklich "ja" zu ihr sagen? Ihr Charakter, ihre Wünsche und Ziele, ihre Träume, mit allem kann ich mich identifizieren. Ich bin traurig wenn sie nicht da ist. Ich vermisse sie.
Aber wenn ich bei ihr bin hatte ich auch schon oft das Gefühl "froh" zu sein, wenn ich wieder gehen kann, ich hatte schon oft das Gefühl dass es sich nicht richtig anfühlt. Um dann zuhause wieder festzustellen ich vermisse sie und möchte sie am nächsten Tag wieder treffen.
Was stimmt nicht mit mir? Wieso ändert sich das was ich will ständig? (Mit meiner Exfreundin damals war das nie so.)

Ich hoffe, ihr habt ein paar gute tipps für mich.
Tom

14.07.2021 10:13 • #1


CiRa78

CiRa78


383
7
673
Ich glaube, Du hast Angst vor dem Gefühl, Dich wieder zu binden. Ich kenne das, mir geht es derzeit ganz genauso. Hab leider auch noch kein Mittel gefunden, wie ich erkenne, was ich will. Ist wirklich eine schwierige Situation.

14.07.2021 10:20 • #2



Was stimmt mit mir nicht?

x 3


Tin_

Tin_


3765
7071
Eigentlich ziemlich klar, was hier läuft.

In Gedanken und auf Distanz idealisierst du stark. In der Realität, wenn du auf sie triffst, können diese Phantasien gegenüber der Realität nicht standhalten.
Ich lese nur Vernunft bei dir, aber dass du sie anziehend, anziehend oder begehrenswert findest... Nicht mal im Ansatz.

Ist übrigens bei mir der große/kleine Unterschied. Ich kenne einige Frauen, die sind wirklich toll, straight im Kopf, tolle Kommunikation usw. aber ich finde sie nicht anziehend und bin dann auch froh, dass ich mir da keine Gedanken machen muss und auch wieder mein eigenes Ding durchziehen kann.

14.07.2021 10:24 • x 5 #3


Syo


108
4
188
Klingt für mich danach als ob sich entweder dein Bauchgefühl meldet, das dir sagt dass da irgendwas nicht ganz richtig läuft oder du aber erstmal dein Singleleben auskosten möchtest.
Die letzte Beziehung ist ja erst ein Jahr her.
Ist die Trennung denn verdaut?

Findest du sie denn überhaupt anziehend oder sind diese positiven Aspekte die du erwähnst mehr Ideale die dir sympathisch sind?

14.07.2021 10:25 • #4


Tom87


16
1
3
Danke für eure Antworten. Das ist ja genau das was mich so verwundert. Nach der Trennung von meiner Ex war es so schlimm für mich alleine sein zu müssen. Und auch jetzt möchte ich mich ja wieder binden. Nur wenn ich sie um mich habe dann möchte ich auch irgendwann wieder nach Hause, dann vermisse ich sie aber.
Ich frage mich was das bedeutet. Mache ich mir selbst was vor? Mein Bauchgefühl das sich manchmal unwohl fühlt, macht mir Sorgen.

Und zu euren Fragen: ja ich finde sie sehr anziehend, wir sind uns auch schon öfter näher gekommen und es war auch immer schön. Auch körperlich harmonieren wir sehr gut.

Genau deswegen macht mich dieses Bauchgefühl ja so unsicher. Irgendwas muss das ja bedeuten.

14.07.2021 10:30 • #5


CiRa78

CiRa78


383
7
673
Du musst doch keine Entscheidung treffen. Wie lange kennt ihr Euch? Wenn Du sie anziehend findest, gerne Zeit mit ihr verbringst, dann aber auch gerne mal wieder alleine bist, ist das doch kein Problem. Schlimm wird es, wenn einer Gefühle hat und der andere nicht.

14.07.2021 10:37 • x 1 #6


Tom87


16
1
3
Wir kennen uns seit 6 Monaten näher davor eben ganz normal wie man seine Arbeitskollegen eben so kennt.
Wir haben ja beide Gefühle und sie möchte schon seit mehreren Monaten eine Beziehung. Sie drängt mich aber nicht dazu. Aber meine Gedanken lassen mir eben keine Ruhe. Ich möchte sie nicht ewig hinhalten und ihr damit weh tun, wenn es nicht sein muss.
Normalerweise höre ich eben auf mein Bauchgefühl.

14.07.2021 10:40 • #7


Nachtlicht

Nachtlicht


2457
6623
Zitat von Tom87:
Nur wenn ich sie um mich habe dann möchte ich auch irgendwann wieder nach Hause, dann vermisse ich sie aber.


Soweit klingt das für mich erstmal total normal. Erwartest du denn von dir, dass du pausenlos und nur mit der Frau zusammen sein willst? DAS würde ich deutlich problematischer finden als das Erleben, nach dem Zusammensein auch erstmal davon gesättigt und wieder für sich sein zu wollen. Und wenn dann Vermissen einsetzt, ist das doch auch erstmal ein gutes Zeichen?

Zitat von Tom87:
Mein Bauchgefühl das sich manchmal unwohl fühlt,


Versuch doch mal zu präzisieren, was genau sich da unwohl anfühlt, bzw. worauf sich das unwohle Gefühl bezieht.

14.07.2021 10:41 • x 2 #8


Tom87


16
1
3
Zitat von Nachtlicht:
Soweit klingt das für mich erstmal total normal. Erwartest du denn von dir, dass du pausenlos und nur mit der Frau zusammen sein willst? DAS würde ...


Hallo Nachtlicht,
Ich gebe dir total recht, dass es okay ist auch getrennt Zeit verbringen zu wollen und sich dann auch zu vermissen.

Aber manchmal habe ich das Gefühl wenn ich mit ihr zusammen auf dem Sofa liege, dass ich hier dringend weg muss, dass das falsch ist. Am nächsten Tag ist wieder alles normal. Ich möchte ja nicht, dass diese Gefühle immer wieder kommen. Wenn wir zum Beispiel mal zusammen 2 Wochen in den Urlaub fahren würden.

14.07.2021 10:44 • #9


Pinkstar

Pinkstar


6111
2
8324
@Snipes Vielleicht kannst du ihm helfen? Ich ruf dich einfach mal

14.07.2021 10:46 • #10


Yosie


5303
1
5218
Nähe und Distanz zwischen euch wird sich noch einspielen, (das es sich für auch gut und richtig anfühlt) lass es langsam angehen , ich finde solche Gefühle zu Beginn nicht ungewöhnlich.
In jedem Fall angenehmer und für mich auch natürlicher, als love bombing und so...

14.07.2021 10:48 • #11


Unterwegs

Unterwegs


280
550
Ich glaube nicht, dass du Angst hast dich wieder zu binden.

Ich denke eher, dass du diese besagte Freundin sehr magst, aber halt eben nur freundschaftlich.
Zeit mit ihr zu verbringen tut dir gut und ist ne schöne Ablenkung.
Und Freunde vermisst man manchmal, wenn man dann wieder allein daheim hockt. Aber auch da braucht man seinen Freiraum.

Wärst du verliebt, würdest du hier nicht die Frage stellen, sondern würdest ohne zu zögern ja sagen. Schon allein, weil das bei deiner Ex Freundin so war.

Man kann jemanden charakterlich, äußerlich toll finden, sich super verstehen, aber trotzdem reicht es nicht für romantische Gefühle. Passiert gar nicht mal so selten.

Genieße trotzdem die Zeit mit ihr. Wer weiß was die Zukunft noch bringt. Aber falls sich die besagte Freundin schon in dich verguckt hat, würde ich das auf jeden Fall offen so kommunizieren, damit sie nicht verletzt wird und sich keine Hoffnungen macht (bzw evtl muss da der Kontakt eingeschränkt werden).

14.07.2021 10:49 • x 2 #12


Tom87


16
1
3
Zitat von Unterwegs:
Ich glaube nicht, dass du Angst hast dich wieder zu binden. Ich denke eher, dass du diese besagte Freundin sehr magst, aber halt eben nur ...


Auch diesen Gedanken hatte ich schon und dachte mir, lass sie ziehen. Wenn sie sich allerdings mit männlichen Freunden trifft oder neue kennenlernt, dann spüre ich in mir eine Eifersucht. Bei Freunden ist man doch nicht eifersüchtig, oder?

14.07.2021 10:54 • #13


Emma75


Ich habe auch den Eindruck, dass Du ganz normal bist, aber die Frau eben nicht wie eine Bombe bei Dir eingeschlagen hat. Leider kannst Du nicht wirklich sagen warum - sie ist nett, sie ist anziehend, alles ok. Aber eben nur ok. Wärst Du so richtig verliebt, dann wäre die Beschreibung anders. Lies mal selbst die Beschreibung, wie das zwischen Euch gekommen ist - das klingt furchtbar nüchtern, fast als würdest Du von einem Freund erzählen, von dem Du sagst: "Mensch, die ist doch super, schnapp sie Dir!". Ich finde gut, dass Du da keine Kompromisse eingehen und sie vor allem nicht verletzen willst.
Bleib ehrlich zu ihr und warte ab, aber ich vermute, dass das eher lauwarm bleibt. Meins wäre das auch nicht.

14.07.2021 10:56 • x 1 #14


Baumo


3871
1
3300
Das Problem ist dass du nicht extrem verliebt bist weil du nie um sie kämpfen jagen oder Gedanken machen musstest. Von anfang an weisst du dass sie dich mag und will. Ausserdem kennst du sie mittlerweile sehr gut und musst nicht mehr rätseln oder überlegen wie sie ist und was sie mag . Und deswegen bist du nicht extrem verliebt . Was nicht an ihr liegt sondern es hat nicht geknallt
Zudem bekommst du bereits s. Wozu dann mit ihr zusammen sein?
So sieht es das Gehirn und verliebt sich nicht.
Verlieben geht so: du bist dir nie sicher ob sie dich will oder nicht du hast das Gefühl ihr was bieten zu müssen zb machst dir Gedanken was ihr unternehmen könntet. Sie rückt nicht früh mit ihrem Körper raus. Sie hat oft keine zeit. Du weisst nicht wirklich wo du dran bist und dein Gehirn muss sich mit ihr beschäftigen. So entsteht verlieben

14.07.2021 10:59 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag