6

Weihnachten und Silvester

Michael1266


Ich werde an den Feiertagen keinen Fuss vor die Türe setzen, bin sowieso nicht Zuhause sondern an einem Ort, wo man sich um meine tief verletzte Seele kümmert. Ich kann und will nicht an Weihnachten/Geburtstag das erste Mal nach 45 Jahren alleine Zuhause sitzen, das tu ich mir nicht an. Die Kleine hab ich Heute noch gehört und werde versuchen, sie diese Woche noch zu sehen, und (ironiemodus an) in 2012 starte ich neu durch (ironiemodus aus). Denn auch wenn ich getrennt wurde bin ich immer noch ein treuer Vater, und wenn meine zukünftige Ex-Frau mich nicht mehr will muss ich zusehen, wie ich weiter leben will. Irgendwann in der Zukunft, ob nah ob fern, wird sich die Türe zu meinem Herzen für meine Noch-Frau schliessen, denn irgendwann wird irgendwer in mein Leben treten.
Mir hat die Tage einer meiner Gesprächspartner gesagt, je weniger Pläne ich schmiede, je weniger ich mich festlege, um so mehr Wege und Möglichkeiten stehen mir offen. Ein wahres Wort.

18.12.2011 22:17 • #16


Mäusekind


Wo kümmert man sich denn um Deine verletzte Seele?
In einer Klinik?

Bin gerade kurz davor, Weihnachten bei meiner Familie abzusagen. Ihnen ehrlich zu sagen, dass ich eine Depression habe (Gefühl des emotionalen Alleinseins überwiegt den Trennungsschmerz wesentlich) und dass ich niemanden sehen will.

War vorhin mit einer Freundin unterwegs. Bin total wortkarg und lethargisch. So kann keiner was mit mir anfangen.

18.12.2011 23:51 • #17



Weihnachten und Silvester

x 3


Cleo


Ich bin erst im dritten "Heultag" und auch von mir wird er zu keinem Anlaß einen Wunsch hören bzw lesen.
Ich hoffe er hat soviel Anstand, dass auch mich damit in Ruhe läßt!

Er ist zurück in sein altes Leben und dort soll er seine Wünsche bekommen und versprühen!

Cleo

19.12.2011 08:34 • #18


Michael1266


Zitat von Mäusekind:
Wo kümmert man sich denn um Deine verletzte Seele?
In einer Klinik?

Ja.

Hat mich Überwindung gekostet, diesen Schritt zu gehen, mir einzugestehen, das ich, der Problemlöser, ein Problem habe, welches ich nicht selber und nicht alleine lösen kann. Aber wenn ich erst die Feiertage rum habe, dann kann es nur besser werden. Muss es besser werden. Irgendwann, irgendwie...

19.12.2011 11:12 • x 1 #19


NoMilkToday


Hallo Michael,

ich finde das richtig und mutig von dir, dass du dir professionell helfen lässt. Ich merke auch, dass ich dabei bin, wieder in eine Depression abzurutschen (bin sowieso chronisch psychisch krank, hab also schlechte Ausgangsbedingungen). Noch habe ich aber Hoffnung, alleine die Kurve zu kriegen. Möchte auch meine Antidepressiva nicht hochdosieren, da ich sie gerade erst dieses Jahr mühselig reduziert habe und so stolz darauf war/bin, das geschafft zu haben.

Ich bin froh, wenn die Feiertage endlich vorbei sind und das neue Jahr beginnt, das wird für mich (hoffentlich) auch ein symbolischer Neuanfang sein.

LG
NMT

19.12.2011 11:49 • #20


sos

sos


259
2
121
tja, entgegen dem trend hier werde ich eine liebe karte an ihn + an seine mama (die kann ja nix dafür) schicken und ihnen alles gute wünschen. auch wenn ich tieftraurig bin, dass er nicht mehr mit mir zusammen sein will und uns keine chance mehr gibt (wut), weil er zu feige oder zu faul ist, an sich zu arbeiten. aber ansonsten hat sich mein ex (oh je, seit gestern ist es quasi amtlich - aber das wort fühlt sich ja elend an) mir gegenüber nicht schlecht verhalten. er ist halt dumm + sieht nicht mehr, was wir miteinander haben. tja, so ist das halt. und ob da von ihm was kommt, ist mir egal, ich wünsche ihm alles gute + das meine ich dann auch so.
sos

19.12.2011 11:52 • #21


Michael1266


Zitat von sos:
tja, entgegen dem trend hier ...

Jeder muss das selbstverständlich für sich entscheiden, wir sind zwar alle Mitglieder hier im Forum, haben aber viele unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
Ich für meinen Teil, der ich belogen und betrogen worden bin, trotz allem versucht habe, meine langjährige Ehe zuretten, ich werde nichts schreiben, nichts sagen, mich nicht melden. Ich freue mich auf meine Kleine, sie kommt Morgen und Donnerstag mich besuchen, und dann, wie bereits erwähnt, die Feiertage, wo er schon meinen Platz einnimmt, überstehen.

2012, ich komme.

19.12.2011 12:08 • #22


sos

sos


259
2
121
@ michael1266
tja, bei dir ist das natürlich was anderes. never ever würde ich mich da melden. allerdings habt ihr ja ein kind, sodass du wohl oder übel mit der zeit zu einem normalen umgangston zurückfinden musst. schon alleine wegen der kleinen. aber vorerst: nicht melden! einige exen haben es eigentlich nicht einmal verdient, dass man an sie denkt.
+ kopf hoch. 2012 wird unser jahr. ganz bestimmt. habs ihm da oben auch schon verklickert, dass er sich wieder ein bisschen bemühen soll (hat schon mal funktioniert ;o)) )
lg sos

19.12.2011 12:38 • #23


Cleo


Kennt sich hier zufällig jemand mit Männerbeziehungen aus?
Was kann der Mann mehr geben als, die Frau es tun kann?
Ist die Bindung da enger?




Cleo

19.12.2011 13:34 • #24


Withered Iris


48
6
2
Also ich habe auch darüber nachgedacht....
Aber ich habe jetzt gestern erfahren, dass sie ne neue hat.... Und die ist über Weihnachten da, ich glaube nicht dass ich mich bei ihr noch melden will... Wenn sie mich eh so schnell vergessen hat. An ihrem Geburtstag hab ich ihr auch nix geschrieben...

19.12.2011 13:59 • #25


Iphigenie

Iphigenie


286
14
43
Also ich würde auch sehr sehr gerne selbst entscheiden dürfen, ob ich Weihnachten feiern will..aber bei mir ist das ein Muss in der Familie. Sprich ich muss damit leben, dass alle wieder ihren festen Partner an ihrer Seite haben. Und ich alleine da bin und jede Sekunde ertragen muss, wie andere um mich herum glücklich sind..klar wünsche ich denen das..aber ich wünsche es auch mir Aber es wird nie mehr so sein, wie vorher..

19.12.2011 14:11 • #26


Michael1266


Zitat von Iphigenie:
...Aber es wird nie mehr so sein, wie vorher..

Kennst Du Deine Signatur?

Ich liege hier, hab den Läppi auf den Knieen und reflektiere, könnte heulen und schreien, aber es wird mich nicht helfen. Helfen wird mir nur, wenn ich mich in der neuen Situation neu definiere, und da arbeite ich dran.

Und Dein Leben fängt sowieso erst an.......18 Jahre jung, mann-o-mann, das waren noch Zeiten.

19.12.2011 14:17 • #27


Withered Iris


48
6
2
Zitat von Iphigenie:
Also ich würde auch sehr sehr gerne selbst entscheiden dürfen, ob ich Weihnachten feiern will..aber bei mir ist das ein Muss in der Familie. Sprich ich muss damit leben, dass alle wieder ihren festen Partner an ihrer Seite haben. Und ich alleine da bin und jede Sekunde ertragen muss, wie andere um mich herum glücklich sind..klar wünsche ich denen das..aber ich wünsche es auch mir Aber es wird nie mehr so sein, wie vorher..


Sag nicht, dass es nie mehr so sein wird wie früher. Das sieht nur im moment so aus. Es wird eh immer besser, man fühlt es nur noch nicht... Aber so unwahrscheinlcih es klingt, in ein paar monaten, vllt auch in jahren, wird es uns besser gehen. Mit der Zeit verblasst einfach die Erinnerung, und der Schmerz. Man findet was neues.... Vllt neue liebe? Die fällt doch aus heiterem himmel, man weiß nie was noch kommen kann.
ich soltle mich selber auch mal an das halten was ich da schreib. Ich weiß das ist sehr schwer, weil es im moment nicht danach aussieht. Im moment ist alles nur ein tiefes schwarzes loch. :/ Aber irgendwann kommt auch für uns wieder ein Licht....
Und somit ein schönes Weihnachten.

19.12.2011 14:31 • #28


Michael1266


Zitat von Withered Iris:
...ich sollte mich selber auch mal an das halten was ich da schreib.....

Auch damit stehst Du nicht alleine, die meisten von uns können wohl die guten Ratschläge, die sie anderen erteilen, für sich selbst nur schwer umsetzen. Mir geht es zumindest so. Aber irgendwann, da hast Du recht, wird auch wieder die Sonne scheinen, es ist nur im Moment noch zusätzlich schwer, weil wir eben diese Jahreszeit haben und diese bestimmten Tage vor der Türe stehen.

19.12.2011 14:39 • #29


NoMilkToday


Zitat:
Aber es wird nie mehr so sein, wie vorher..


Nein, aber vielleicht wird es viel besser sein! Ich mache gerade meine 4. Trennung durch (ich scheine da ein Händchen für zu haben) und muss sagen, dass ich im Nachhinein denke, dass ich mit allen vieren nicht glücklich geworden wäre, es hat eben immer nicht ganz gepasst. Vielleicht lerne ich irgendwann Mr. Right kennen. Vielleicht auch nicht. Ich möchte mich jetzt erst mal um mich selbst kümmern und es mir gut gehen lassen . Zumindest heute bin ich ganz zuversichtlich, dass mir das gelingen wird.

19.12.2011 23:46 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag