7

Wie groß ist die Chance auf einen Neuanfang?

manfredus


2685
3
720
Zitat von Sonnenschein1989:
Ich gebe zu, ich bin schuldig =D

Ich war zu Ungeduldiger, dachte mir schreibt keiner =D....hab zwei Thread eröffnet *schäm*


Aha. Dachte ich mir. Dabei habe ich Dir doch versprochen, das sich was bewegen wird. Du glaubst mir nichts, oder?

Für die Zukunft: Antworte Dir einfach selber in einem Thread, der kommt dann wieder an die Spitze der Liste. So ein Push ist schon mal legitim. Habe ich mit Deinem Beitrag ja auch gemacht, bevor ich was geschrieben habe.

LG
Manfredus

26.06.2014 23:11 • #16


Sonnenschein198.


61
3
8
Doch, jetzt glaube ich dir =)

Oki doki, merke ich mir !

26.06.2014 23:26 • #17



Wie groß ist die Chance auf einen Neuanfang?

x 3


Sonnenschein198.


61
3
8
Kann man diesen Beitrag irgendwie löschen =D

26.06.2014 23:27 • #18


manfredus


2685
3
720
Zitat von Sonnenschein1989:
Kann man diesen Beitrag irgendwie löschen =D


Nimmer drin schreiben reicht auch... Aus den Augen, aus dem Sinn. So, jetzt setzen wir noch einen Follow-Up:

26.06.2014 23:28 • x 1 #19


manfredus


2685
3
720
Hallo Sonnenschein,

Zitat von Sonnenschein1989:
Ihr Liebe, ich muss mir jetzt erstmal ein paar Gedanken machen. Über mich, was und wie ich das ändern will und schaffe. Ich danke euch erstmal für die tollen und liebevoll geschriebenen Texte. ich melde mich morgen nochmal!


Guck mal, in Deiner Sig steht eigentlich schon, was Du willst:

Zitat:
Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft


LG
Manfredus

27.06.2014 08:13 • #20


Summer1979


1207
1
120
Halloo,

das mit der Selbstliebe find ich toll. Aber wie kommt man dahin?

27.06.2014 08:21 • #21


manfredus


2685
3
720
Zitat von Summer1979:
das mit der Selbstliebe find ich toll. Aber wie kommt man dahin?


Tja, wenn es da einen Tip gäbe, der für alle zählt, dann wäre ich reicher Buchautor.

Zuerst muß man meiner Meinung nach mal mit sich selbst klarkommen. Das ist mein Usrprung. Alleinsein zu können und sich selber zu genügen. Ohne Bespaßung von außen.

Mir haben auch Gespräche sehr geholfen. Mit Freunden und in diesem Forum. Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit dem Thema zu befassen. Alena52 hat da ein paar sehr tolle Ideen und Ansätze.

LG
Manfredus

27.06.2014 09:08 • #22


Summer1979


1207
1
120
Danke Manfredus.

Wie komm ich zu den Anregungen von Alena52?

27.06.2014 09:11 • #23


manfredus


2685
3
720
Zitat von Summer1979:
Danke Manfredus.

Wie komm ich zu den Anregungen von Alena52?


Meistens kommen die Anregungen zu Dir.

In meiner Geschichte, zum Beispiel Seite 11 unten und dann ab Seite 12:

https://www.trennungsschmerzen.de/manfre ... -s150.html

Du kannst Alena auch gezielt anschreiben. Ich bin sicher, Sie wird antworten. Mir haben auch die realistischen Einsichten von Ralf2 sehr geholfen. Ralf ist weniger im spirituellen Bereich unterwegs als Alena. Olli69 ist zum Beispiel ein Meister im Aufbauen: Du kannst mal echt am Boden sein, Olli zieht Dich wieder hoch! Auch viele andere Ansichten aus meinem Thread, die ich jetzt nicht alle einzeln erwähnen kann, weil es den Rahmen sprengen würde, haben mir geholfen. Großteils direkt, vieles aber auch auf Umwegen: sozusagen spätere Einsichten, wenn eine Situation auf kam und ich den Rat anwenden konnte.

Ich kann Dir nur raten: Sei offen für alles, aber achte auf Dich! Es sind viele Scharlatane in diesem Segment unterwegs.

Liebe Grüße
Manfredus

27.06.2014 09:54 • #24


manfredus


2685
3
720
Hallo liebe Sonnenschein,

wie geht es Dir inzwischen? Bitte laß mal was von Dir hören.

Liebe Grüße
Manfredus

29.06.2014 12:52 • #25


sanjani


297
4
17
Hallo Sonnenschein !
Das mit den verlust Ängsten kenn ich nur zu gut.
Ich brauchte ewig um damit klar zu kommen.
Also willkommen im club.
Jede Beziehung ist eine Erfahrung und mit jeder Erfahrung wachsen wir.
Irgendwann wirst du erkennen das nicht immer du daran schuld bist bei einer Trennung.
Auf keinen Fall darfst du dich als Opfer sehen.
Versuche ihm zu vergeben dann kommst du auch mit dir selbst besser klar.
Alles liebe sanja

29.06.2014 18:04 • #26


Sonnenschein198.


61
3
8
Hallo ihr Lieben,
ich hatte leider nicht soviel Zeit die letzten Tage. Ich habe mich jetzt wieder beim Karate angemeldet. Im Alter von 7-12 habe ich intensiv und gut diesen sport betrieben. Ich habe mich jetzt endlich mal getraut. Natürlich hab seit dem Beenden des Sports auch Fitness etc betrieben, aber halt keinen wirklichen Vereinssport. Ich gehe das jetzt an. Mir Gutes tun. Dafür zu sorgen mein Selbstwertgefühl durch sportliche Erfolgserlebnisse zu heben. Ich glaube, das wird mir gut tun. Zusätzlich tut es auch dem äußeren Erscheinungsbild gut.
Außerdem habe ich mir einen kleinen Nebenjob gesucht. Als Student ist man ja irgendwie dauerpleite und somit sind meine finanziellen Sorgen auch bald Vergangenheit.
Bisher habe ich mich und er auch nicht gemeldet. Ich versuche mich erstmal wieder aufzubauen, dann irgendwann, wenn ich stärker bin, werde ich ihn wegen einer Unternehmung fragen. Ganz locker und entspannt.
Gestern habe ich eine Bekannte von meinem ex getroffen. Ich bin mittlerweile auch gut mit ihr befreundet. Sie meinte er würde zurzeit viel feiern aber stets alleine nach Hause gehen. Sie glaube, dass er noch garnicht weiß was er will und wenn ich mich wieder finden würde, dann glaube sie an ein Happyend.

30.06.2014 13:21 • #27


Sonnenschein198.


61
3
8
Ich habe mich dir letzten Tage sehr mit mir selbst beschäftigt und auch mit der Trennung. Manfredus, du hattest sowas geschrieben : Du glaubst, dass es andere Gründe sind, warum ich so lange an ihm hänge. Das es mit mir selbst zu tun hätte.

Ich glaube du hast da schon recht. Ich kann diese Ablehnung nicht ertragen und ich könnte mir vorstellen, wenn er mich wieder haben wollen würde, dass ich dann plötzlich nicht mehr weiß, ob ich das will bzw. ich würde wieder so wie am Anfang die gemeinsame Zeit genießen, aber ob es nu zu einem Neuanfang kommt oder nicht, darüber würde ich erstmal garnicht nachdenken.

Ich bin ein Scheidungskind. Vielleicht hat es damit was zu tun. Es tut mir unglaublich weh, wenn plötzlich jemand den ich liebe mich nicht mehr will. Am Anfang ist dieses Gefühl normal, aber mich begleitet das ja schon fast ein Jahr...

30.06.2014 13:29 • #28


Sonnenschein198.


61
3
8
Hinzu kommt. Das mein Stiefvater etwas schwierig ist. Meine Mutter ist seit 2000 mit ihm zusammen, aber er hat nie wirklich die Vaterrolle eingenommen. Ich muss immer um seine Liebe und Anerkennung kämpfen. Ich fühle mich von ihm auch nicht akzeptiert. Egal, welche Leistungen ich bringe, nie kommt das, was ich mir wünsche. Generell werden mir von ihm auch nur meine schlechten Eigenschaften aufgezeigt.
Beispiel: Ich hatte in einem Modul (wissenschaftliche Ausarbeitung) die Note 1, 0 erhalten und er sagte nur: Bitteschön. ....
Er hatte nämlich Korrekturgelesen......aber alles andere war trotzdem meine Arbeit. Für mich kam es wieder so rüber, als hätte ich seiner Meinung nach nichts alleine gemacht und ich könne ihm danken. Das stimmt natürlich überhaupt nicht. Das hat mich sehr traurig gemacht. Kein Lob garnichts.

Als ich ihm erzählte das ich mich wieder beim Karate angemeldet hätte, kam nur: Und wieviel kostet das im Monat? ....
Ich hätte gerne gehört,dass er es schön findet, dass ich mir wieder was gesucht habe was mich begeistert. Vorallem habe ich ja total fröhlich über das erste Training erzählt.
Naja und er bezahlt mir ja eg nie was....icj habe noch nie von ihm einfach mal so fünf Euro bekommen, also warum interessiert ihn nur was das kostet? !Es gibt nocj mehr was er so sagtvund nicht tut....hmm

30.06.2014 13:41 • #29


Sonnenschein198.


61
3
8
Meine Mutter setzt sich natürlich immer für mich ein und dann streiten sie sich wegen mir. Das hält er mir dann natürlich auch immer vor. Ich bin sozusagen irgendwie immer Schuld. Ich habe es so gelernt. Das ist bestimmt schwer wieder aus mir raus zu bekommen?!

30.06.2014 13:44 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag