35

Er will es freundschaftlich beenden / wie loslassen?

BitterTaste


115
2
130
Zitat von ElGatoRojo:
Ernstlich? Ganz große rote Flagge. Lauf, so schnell du kannst.

Mein Ex war darauf auch die ganze Beziehung eifersüchtig.
Woran liegt das? Was denkst du?

04.10.2021 13:36 • #16


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2913
1
3996
Zitat von BitterTaste:
Mein Ex war darauf auch die ganze Beziehung eifersüchtig. Woran liegt das? Was denkst du?

Mangelnder Selbstwert. Misstrauen. Machtausübung, Schuldzuweisung, Eifersucht. Was auch immer und in welcher Mischung davon - wäre für mich eine absolutes No-go! Er kann ja wohl nicht erwarten, dass du noch Jungfrau bist. Er setzt dich damit übergriffig unter Druck. Und außerdem entweder frech oder dumm oder beides.

04.10.2021 13:58 • x 1 #17



Er will es freundschaftlich beenden / wie loslassen?

x 3


Maxime-123


8
1
4
Vielen Dank euch allen das ihr euch für meine Geschichte interessiert und mir mit eurer Sicht geholfen habt. Ich habe tatsächlich die Schuld gegeben und ihn idealisiert. Ich habe das Haus verlassen, nachdem er meine Tochter verbal angegangen ist. Meine Tochter ist und bleibt meine Nummer eins und ich schütze sie wo ich kann, dass steht außer Frage. Sie selber hat in ihm eine Vaterfigur gesehen, bis zu dem Zeitpunkt als er ihr sagte er wäre nicht ihr Vater, nachdem sie ein paar Tage zu ihrem leiblichen Vater gefahren ist. Auch da war er eifersüchtig und verletzt weil sie da war. Das habe ich allerdings erst erfahren nachdem die Beziehung beendet war. Jetzt gibt es nur noch die Wohnungssuche und ich hoffe bald aus dem gemeinsamen Hauskredit zu kommen. Da will er jetzt auch Geld von mir für die Grundbucheintragung. Das habe ich aber beim Anwalt bereits besprochen. Drückt mir die Daumen das es nicht soviel Stress gibt. Liebe Grüsse

04.10.2021 20:09 • x 3 #18


bifi07

bifi07


5467
3
3363
Zitat von Maxime-123:
Sie selber hat in ihm eine Vaterfigur gesehen, bis zu dem Zeitpunkt als er ihr sagte er wäre nicht ihr Vater, nachdem sie ein paar Tage zu ihrem leiblichen Vater gefahren ist.

Das verstehe ich nicht...
Wenn deine Tochter doch vorher bei Ihrem leiblichen Vater war, dann "weiß" Sie doch, dass dein Ex nicht ihr Vater ist!
Steh auf dem Schlauch...

05.10.2021 07:56 • x 1 #19


Maxime-123


8
1
4
Den leiblichen Vater sieht sie maximal einmal im Jahr und er kümmert sich sonst nicht um sie.

05.10.2021 08:33 • #20


bifi07

bifi07


5467
3
3363
Zitat von Maxime-123:
Den leiblichen Vater sieht sie maximal einmal im Jahr und er kümmert sich sonst nicht um sie.

Das meinte ich nicht damit, sondern dass deine Tochter ja weiß, dass dein Ex nicht ihr Vater ist. Nur warum betont er es dann ihr gegenüber? Verstehe den Sinn nicht dahinter.
Es sei denn, er meinte damit, dass er in Zukunft nicht mehr als Vaterersatz fungiert. Dann hätte entweder er sich missverständlich ausgedrückt, oder bei dir ist es falsch angekommen.

Davon abgesehen...Was hat diese Aussage bei deiner Tochter bewirkt?

05.10.2021 12:19 • x 1 #21


WillyWichtig

WillyWichtig


453
3
626
Was bist Du Dir denn selbst wert?

Behandelt Dich auf der Straße jemand so, bei der Arbeit oder in der Familie?

Wahrscheinlich nicht!

Aber jemand, der Dich angeblich liebt darf das?
Nein! Darf er nicht!

Der Typ ist labil und ist ein Lappen!
Wahrscheinlich hat er selbst keinen Selbstwert und macht Dich für alles verantwortlich.

Sehe zu, dass Du da raus kommst!
Das Gespräch würde ich absagen.
Wer weiß, was da kommt

Alles Gute
Willy

05.10.2021 12:31 • x 2 #22


Maxime-123


8
1
4
Zitat von bifi07:
Das meinte ich nicht damit, sondern dass deine Tochter ja weiß, dass dein Ex nicht ihr Vater ist. Nur warum betont er es dann ihr gegenüber? Verstehe den Sinn nicht dahinter. Es sei denn, er meinte damit, dass er in Zukunft nicht mehr als Vaterersatz fungiert. Dann hätte entweder er sich missverständlich ...


Er sagte das zu ihr nachdem sie bei ihrem Vater zu Besuch war, weil es ihn verletzt hat das sie so lange bei ihm war, dies hat er meinem Vater erzählt. Mein Ex sagte ihr immer sie wäre wie seine leibliche Tochter und wollte sie sogar adoptieren.

Meine Tochter war deshalb auch verletzt, das hat die mir auch erst vor kurzem gesagt.

05.10.2021 13:46 • #23


bifi07

bifi07


5467
3
3363
Du hattest nichts von einer Heirat geschrieben, wie kann er dann zu deiner Tochter sagen, dass er sie adoptieren will?
Zudem lese ich eher früh über eure Schwierigkeiten miteinander, als über eine gemeinsame Zukunftsplanung, abgesehen von seinem anfänglichen Vorpreschen.
So langsam glaube ich wirklich an einen Energieräuber.

05.10.2021 14:33 • #24


Maxime-123


8
1
4
Zitat von WillyWichtig:
Was bist Du Dir denn selbst wert? Behandelt Dich auf der Straße jemand so, bei der Arbeit oder in der Familie? Wahrscheinlich nicht! Aber jemand, der Dich angeblich liebt darf das? Nein! Darf er nicht! Der Typ ist labil und ist ein Lappen! Wahrscheinlich hat er selbst keinen Selbstwert und macht Dich für alles ...


Ja wahrscheinlich hast Du recht, mein Selbstwert existiert anscheinend nicht mehr. Im Normalfall lasse ich mir so etwas nicht gefallen, aber ich scheine mich emotional abhängig gemacht zu haben. Selber schuld ich weiß.

Für mich war klar wir bleiben zusammen und dann wirst Du halt schwierig und entsorgt. Ich idealisiere ihn immer noch und komme gefühlt nicht mehr aus dem Loch.
Der Schock sitzt einfach zu tief. Wer rechnet denn damit verlassen zu werden, weil man mal nicht zufrieden ist. Zudem er ja immer Angst hatte ich gehe und jetzt haut er in den Sack.
Ihn scheint es null zu Jucken , sitzt in unserem Haus und geht seinem Job nach, als hätte es mich nie gegeben. Ja das macht was mit meinem Selbstwert, und ja es ist bescheuert. Wenn ich wüsste wie dann würde ich mich an den Haaren raus ziehen,

Ich funktioniere für mein Kind, nicht mehr nicht weniger,

05.10.2021 15:00 • #25


Maxime-123


8
1
4
Zitat von bifi07:
Du hattest nichts von einer Heirat geschrieben, wie kann er dann zu deiner Tochter sagen, dass er sie adoptieren will? Zudem lese ich eher früh über eure Schwierigkeiten miteinander, als über eine gemeinsame Zukunftsplanung, abgesehen von seinem anfänglichen Vorpreschen. So langsam glaube ich wirklich an einen ...


Wir hatten mal darüber gesprochen, aber wollten uns Zeit lassen. Bzw. hatte ich wohl gehofft das er mich fragt. Ja da gab es schon die 1. Kurzschlusstrennung, aber danach fühlte sich alles gut an. Bis auf seine Verlustangst und hin und wieder etwas Eifersucht.

05.10.2021 15:05 • #26


BitterTaste


115
2
130
@Maxime-123

Hallo Maxime... ich fühle so mit dir! Was du schreibst hätte von mir kommen können 1:1!
Fühl dich umarmt

05.10.2021 15:12 • x 1 #27


CanisaWuff


167
4
173
Der Mann ist Alk. und das ganze Verhalten spiegelt dies wieder.
Und nur weil er 1 oder 2x in einer Gruppe war (wenn ich das korrekt verstanden habe) hat er seine Sucht noch lange nicht überwunden. Bis zu 5 Anläufe sind völlig normal um überhaupt mal irgendwie die Kurve zu bekommen bei diese Sucht.
Es wurde Dir schon geraten, nimm Dein Kind und geh und bring ganz viel Abstand zwischen Dich und ihn.
Diese "reden-wollen" nachdem er getrunken hat, das kenne ich nur noch zu gut von meinem Ex-Ehemann.
Um es mal ganz ehrlich zu sagen, sei froh, dass Du den Typ los bist und auch so elegant, dass Du die Sache nicht selber beenden musst.
Auch Freundschaftlich wird nix bringen, je nachdem wie seine Gefühlslage und sein Pegel ist, wird er Dir entweder was vorheulen oder Dich beleidigen. Das muss sich kein Mensch antun.
Ich habe sowas gerade wieder bei meinem EX-Ehemann hinter mir....zuerst sollte ich mich melden, weil er unbedingt wissen will wie es mir geht, nachdem ich ihn dann wortlos gesperrt habe, weil ich keinen Kontakt mehr will... wurde mir durch eine Bekannte zugetragen, dass er auf seinem FB-Account geschrieben hatte... "geh endlich sterben"..
Du kannst mit suchtkranken Menschen einfach nicht kalkulieren.
Er hat es beendet und dafür sei dankbar und nimm es an, egal was kommt, bleibe weg und such Dir jemand ohne Probleme, der Dich so schätzt und liebt wie Du bist und der nicht noch Haufenweise Probleme mitbringt.

Vor 57 Minuten • #28


Maxime-123


8
1
4
Zitat von CanisaWuff:
Der Mann ist Alk. und das ganze Verhalten spiegelt dies wieder. Und nur weil er 1 oder 2x in einer Gruppe war (wenn ich das korrekt verstanden habe) hat er seine Sucht noch lange nicht überwunden. Bis zu 5 Anläufe sind völlig normal um überhaupt mal irgendwie die Kurve zu bekommen bei diese Sucht. Es wurde ...


Nein er ist nicht Alk. das war seine Ex- Frau. Er hatte was getrunken als er mit mir Schluss gemacht hat. Sein Problem ist die Verlustangst und Eifersucht.

Vor 11 Minuten • #29


CanisaWuff


167
4
173
Oh... falsch verstanden...

Vor 6 Minuten • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag