47

Wie mit schneller Reizbarkeit umgehen?

LoveYourself123


20
3
5
Zitat von Lilli70:
Liebe TE, ich bin neu hier, habe aber schon seit mehreren Wochen quergelesen. Erstmal Hallo an Alle! Ich habe vor einiger Zeit genau das gleiche mit meinem EX erlebt und kann mich LostGirl nur anschließen. Es wird immer schlimmer und du kannst nichts dagegen tun. Die Eroberung ist gelaufen und du wirst immer selbstverständlicher. Die Leere und die Langeweile nehmen zu und deswegen werden Dramen inszeniert. Das Perfide ist , du hattest das Spiel von Anfang an verloren, du wusstest es nur nicht. Also mach dir nichts draus. Ich habe damals innerhalb einer Woche meine Sachen gepackt, und habe mich nie mehr gemeldet. Jeglichen Kontakt abgebrochen. Bin auf nichts mehr eingegangen. Er versucht es bis heute! Niemand muss sich verbal beleidigen oder anbrüllen lassen. Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich hier überall lese wieviele Frauen sich das immer noch gefallen lassen. Liebe TE vergiss eins bitte nicht: Wenn es verletzt, schmerzt und kränkt, ist es keine Liebe, dann ist es Machtmissbrauch. Ein sehr schwacher Mann! Bleib bei dir, aber nicht bei ihm. Ich drücke dich und hoffe du tust das Richtige.


Ohh vielen Dank! So eine Antwort habe ich gebraucht. Du hast so Recht.

18.03.2020 18:56 • #31


Lilli70

Lilli70


698
833
Liebe Yourself, dein Name beschreibt ja dich selbst. Und das ist auch gut . Denn du bist ein guter Mensch. Wenn du dich gelöst hast, wirst du merken wieviel besser es dir geht, wenn du dich nicht mehr richten musst. Denn darum geht es ja. Seine Destruktivität und Defizite anzunehmen, damit er sich als normal ansehen kann. Solange du ihn unterstützt, wird er seine Schwäche dir anhängen, obwohl es gar nicht dein Problem ist. Das weiß er, darum die Dramen, damit du um ihn kreist. Ich bin übrigens danach wieder sehr glücklich geworden mit einem Mann, mit dem alles stimmt. Wo man im Frieden einschläft und wieder aufwacht. Wo man geliebt wird. Das wird bei dir auch so sein. Alles Liebe!

18.03.2020 20:17 • x 3 #32




Lilli70

Lilli70


698
833
Im Übrigen, , die Frage, die man vielen hier stellen könnte. Wer möchte in Frieden leben? Und bitte , nicht mehr auf irgendwelche lauwarmen WhatsApp Nachrichten antworten! Prinzipiell das persönliche Gespräch, sonst sowieso nicht. Haben uns schon unsere Großeltern beigebracht

18.03.2020 20:31 • x 1 #33


FireWoman

FireWoman


179
3
252
Zitat von LoveYourself123:
Hat dein Freund sein Verhalten an Tag X dann eingesehen? Wenn ja, wie hast du das geschafft?


Ja das hat er. Was ich getan habe beschrieb ich ja: Ihm Grenzen aufgezeigt und mein eigenes Ding gemacht, sprich ich habe ihm gesagt wie ich es sehe, wenn er nicht einsichtig war, habe ich ihn aber auch damit stehen lassen und bin nicht mehr darauf eingegangen.

Warum ich das gemacht habe, statt mich zu trennen? Weil er ebenso in einer Zeit für mich da war, in der ich zu ihm unausstehlich war. Und nein, das hatte nichts mit mangelnder Liebe meinerseits für ihn zu tun, sehr wohl aber mit mangelnder Liebe zu mir selbst und er ist dennoch nicht von meiner Seite gewichen, während viele andere das getan haben. Will sagen: Er war es mir ganz einfach wert das durchzustehen und ich habe es nicht als Angriff gegen mich oder mangelnde Liebe gesehen, sondern als Problem bei ihm selbst und hab darauf vertraut, dass er das selbst auch einsehen wird. Aber ja, das hat viel Durchhaltevermögen gekostet und andere hätten in der Zeit vielleicht eher eine Trennung in Erwägung gezogen. Aber wie gesagt, auch er war in schwierigen Zeiten für mich da.

Aber das ist nur meine Geschichte und jeder muss das natürlich individuell für sich entscheiden.

19.03.2020 15:03 • x 2 #34


T4U

T4U


6696
8157
Zitat von LoveYourself123:
Einen Tobsuchtsanfall bekommt er eher selten, aber sein Umfeld und ich geben schnell klein bei

Rate ihm, sich helfen zu lassen. Er ist das Problem, nicht du.

Und bitte keine weiteren Themen eröffnen, das passt alles in eins

14.05.2020 09:01 • #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag