58

Wie sage ich ihm, was ich mir im Alltag wünsche?

Wölkchen82

1359
2
1728
Ich wende mich mit einer Frage an Euch, an der ich schon etwas länger bastele. Hier im Forum gibt es auf Fragen jede Menge Input aus verschiedenen Perspektiven - das würde mir im Moment sehr weiterhelfen.

Zur Vorgeschichte (in kurz, soweit möglich): ich bin geschieden, habe eine Tochter (8). Sie wird im Wechselmodell betreut - eine Woche bei uns, eine bei ihrem Vater. Mein Exmann ist recht manipulativ (ich würde sagen, narzisstische Züge, bin aber kein Profi). Mein Freund ist ein paar Jahre jünger als ich, ebenfalls geschieden. Seine Exfrau hat Freundeskreis usw vernachlässigt, war am liebsten mit ihm zu Hause. Hat ihm Aufgabenzettel für den Haushalt geschrieben und kritisiert, was ihr nicht gefallen hat (soweit seine Erzählung - auch in kurz). Ich hab den Eindruck, dass das bei beiden von uns zu einem angeknacksten Selbstwert geführt hat, wir tragen da also beide so unser Päckchen mit uns herum.

Wir sind jetzt seit 3 Jahren ein Paar, wohnen seit 2 Jahren zusammen. Ich bin sehr glücklich mit ihm, habe den Eindruck, dass er es ebenfalls ist. Wir können (sonst) gut miteinander reden, haben ähnliche Interessen und Ansichten, lachen gern miteinander. Sind mal unterwegs und hängen mal zu Hause rum. Ich bin auch mal mit meiner Tochter alleine unterwegs. Ich sehe aber an einer Stelle Potential für (späteren) Stress, dem ich gern irgendwie vorbeugen würde. Mir fehlen ein paar Anregungen, wie.

Er läßt immer mal wieder Sachen schleifen. Größtenteils Kleinigkeiten, es summiert sich aber langsam. Sei es, dass er unsere Powerbank leer macht, und nicht wieder anklemmt. Ich hab ihn darauf angesprochen. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Trotzdem passiert nix. Er wollte einen Hamsterkäfig bauen. Seit letztem Oktober stand das im Raum. Im März haben wir dann Material gekauft. So wie gekauft, steht es noch im Schuppen. Wir haben einige doppelte Möbel, die ich gern bei ebay Kleinanzeigen reinsetzen möchte, seit seinem Einzug vor 2 Jahren. Habe ihm gesagt, dafür brauch ich seine Unterstützung. Raustragen, fotografieren, zurücktragen. Die Reaktion ist dann meist "Ja, müssen wir mal machen." Wenn ich da nicht wieder aktiv werde, wird es wahrscheinlich auch noch ewig stehen bleiben. Und noch ein paar Sachen in dieser Richtung, die ich hier nicht alle 'auflisten' will. Wenns um Urlaub oder Organisation irgendeiner Art geht übernehme ich irgendwann die Initiative. Eben weil von ihm so gar nix kommt. Ich fühl mich da ein Stück weit alleine gelassen.

Problematisch ist für mich, dass mein Exmann mir gern gesagt hat, was ich denn wie zu tun habe, mich also ganz schön kommandiert hat. Und ihn seine Exfrau auch. Den Fehler möchte ich nicht machen. Ich fühle mich da auch ehrlich gesagt unwohl, solche 'Anweisungen' zu geben - weswegen das wahrscheinlich auch nicht immer gut rüberkommt. Er fühlt sich dann (wahrscheinlich) unter Druck gesetzt und reagiert abweisend und genervt. Und ich versteh oft nicht, dass er sich nicht am Schlüppi reißt, und solche Sachen einfach angeht statt ewig aufzuschieben. Sogar seine Mutter meinte mal, er bräuchte immer mal wieder einen "Tritt in den Allerwertesten". Was könnte dafür die Ursache sein? Wie mach ich ihm klar, dass ich ihn als aktiven Partner brauche, der mitzieht, der auch selber solche Sachen in die Hand nimmt? Ohne, dass er sich bevormundet fühlt? Mich würden auch Internetartikel oder gute Bücher in der Richtung interessieren.

Er hat leider durch die vorhergehende, sehr häusliche Beziehung praktisch keinen eigenen Freundeskreis mehr. Mit Kollegen kommt er gut aus, geht aber nicht mal nach Arbeit ein B. trinken, oder so. Er versteht sich gut mit meinen Freunden, die mögen ihn ebenfalls. Zu meiner Tochter hat er ein gutes Verhältnis, zu seinen Eltern und Großeltern und meiner Familie ebenfalls. Wir sitzen gern abends am PC und spielen meist auch zu zweit. Manchmal zu Dritt online, hier und da auch in einer größeren Community, aber eher selten. Mir ist auch klar, dass er ein bißchen der typische Techniker ist das mag ich und möchte ich nicht ändern, steht allerdings auch nicht im Gegensatz dazu, dass man manche notwendige Dinge einfach anpackt.

Ich hoffe, das reicht, damit Ihr Euch ein ungefähres Bild machen könnt. Ich bin sehr auf Eure Meinungen gespannt.

22.11.2018 13:28 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


10305
4
13179
Ich würde ihn direkt ansprechen, ist zwar schwierig aber machbar.

So z.B.

"Mich stört die Sache mit dem Hamsterkäfig, ich möchte Dich fragen, ob Du eine Idee hast, wie wir solche Stolperschwellen gemeinsam in den Griff bekommen?"

Also Ich-Form nicht Du-Form wählen.

Wenn das reden nicht funktioniert, dann vielleicht mal schreiben - aber Achtung, hier auch die Ich-Form wählen.

22.11.2018 13:33 • x 3 #2



Wie sage ich ihm, was ich mir im Alltag wünsche?

x 3


mcteapot


Zitat von Wölkchen82:
Den Fehler möchte ich nicht machen. Ich fühle mich da auch ehrlich gesagt unwohl, solche 'Anweisungen' zu geben - weswegen das wahrscheinlich auch nicht immer gut rüberkommt. Er fühlt sich dann (wahrscheinlich) unter Druck gesetzt und reagiert abweisend und genervt

Was antwortet er, wenn du ihn direkt darauf ansprichst? So heute Wetter schön, heute machen wir Bilder von den Doppelmöbel. Scheint, als braucht er schon einen aufmunternden Klapps, allerdings kann dieser auch liebevoll sein. Nur ohne wird es wohl nicht gehen, da er sich selbst erinnern müsste: Wölkchen will Bilder, also muss ich bei steuern

22.11.2018 13:35 • #3


Halbe-Person

Halbe-Person


378
6
331
Hallo Wölkchen,
Deinen Beitrag finde ich insofern Interessant da ich in ihm sehr sehr viel von mir und meiner gescheiterten Beziehung wiedererkenne (abgesehen davon dass es bei mir keine Kinder in der Gleichung gab).
Long story short: hätte ich um diese ganzen Kleinigkeiten (und um so manche "Großigkeit") bzw. deren Gewicht gewusst, hätte ich so manches anders gemacht.
Ich glaube mir hätte es anstatt ein "warum hast du die Powerbank schonwieder nicht aufgeladen" oder "Warum steht das Material noch immer im Schuppen" mehr geholfen wenn meine Ex mir das dahinterlegende Problem dass Sie damit hat erklärt hätte bzw. verdeutlicht hätte dass so ein Verhalten auf lange Sicht ein Problem ist.
Da musst du nur selbst Entscheiden: möchtest du ihm das eigentlich offensichtliche Vorkauen, oder soll er es selbst raffen?

22.11.2018 13:36 • x 3 #4


Wölkchen82


1359
2
1728
Zitat von mcteapot:
Was antwortet er, wenn du ihn direkt darauf ansprichst?

hm. Meistens gibt er mir erst recht "Ja, das müssen wir mal machen". Oftmals möchte er dann am WE, wenn der Zwerg beim Vater ist, entspannen. Die Arbeitswoche war lang. Draußen ist zu kalt. Irgendwas fehlt. Bei einem Detail muss er nochmal gucken oder nachlesen. Eigentlich typische Ausreden. Wenn ich so drüber nachdenke, vermutlich versuche ich da viel zu sehr, einem Streit aus dem Weg zu gehen, anstatt ich einfach mal mit der Faust auf den Tisch haue und sage, so nicht, mein Freund. Andererseits denke ich mir, sowas muss man doch dem Gegenüber auch vermitteln können, ohne gleich Konfrontation zu fahren. Bei den meisten Kleinigkeiten krieg ich das mit dem "liebevollen Klaps" hin (wobei auch das nicht immer zum gewünschten Ziel führt) Nur bei dem Thema fehlt mir irgendwie der Einstieg. Weil ich mag nicht die sein, die nervt und ihn drängelt, irgendwas zu tun. Das habe ich ihm auch schon genauso gesagt. Ich bin auch kein Hundedresseur, der ihm da jetzt was antrainieren will.

@Halbe-Person Danke! zu der Powerbank: ich hab ihm zuerst mit einem Augenzwinkern gesagt, dass er das arme Ding vernachlässigt. Weil ich gerne eine aufgeladene Powerbank habe (mein Handyakku is nich mehr toll) hab ich mir eine andere aufgeladen. Die, die er in die Küche getragen hat, wollte ich aus Prinzip nicht aufladen. Die andere volle hat er sich kurz danach unter den Nagel gerissen, weil die andere leer war. Ich sage, mit einem Grinsen "Nüscht, das ist meine" er "Was ist daran Deine?" Ich: "Der Strom da drinne" - und noch ein bissel geplänkel hin und her - ist bei uns durchaus üblich. Resultat? Zwei leere Powerbänke (banks?). Und ich ratlos mittendrin. Kann mich jetzt wie mutti hinstellen und ihn scheuchen, dass ers anklemmt. Aber das wäre nur was kurzfristiges.
Was hätte Dir Deine Ex denn sagen sollen, damits geklickert hätte? Ich hab da so bissel Schwierigkeiten, mich in Worte zu fassen. Und dabei nicht zu über- oder untertreiben. Was sonst nicht unbedingt meine Art ist.

22.11.2018 15:34 • #5


mcteapot


Zitat von Wölkchen82:
Wenn ich so drüber nachdenke, vermutlich versuche ich da viel zu sehr, einem Streit aus dem Weg zu gehen, indem ich einfach mal mit der Faust auf den Tisch haue und sage, so nicht, mein Freund.

es erinnert mich an mich. bin der Diskussion aus dem Weg gegangen, bis ich teil so gefrustet war, das ich in der Küche die Türen nur so zu fetzte.
Da sagte er dann zum Sohn, heute spinnt sie wieder.
Heute weiß ich, ich hätte es sofort ansprechen müssen. Nicht auf die lange Bank schieben, da er es nie registriert, was mich so störte.

Deswegen denke ich, sag es einfach.
Mach ihn drauf aufmerksam, das wenn die Powerbänke leer sind, du auch nicht immer daran denkst, er hat schließlich den Kopf auch auf, damit es nicht in den Hals regnet

22.11.2018 15:40 • x 3 #6


Nostraventjo


Ich finde das mit den powerbanks schon frech.

Die Ex scheint ja auch schon so Probleme gehabt zu haben mit ihm.

Denn es kann genau so gut sein, daß die ex ihm nur so Befehle gegeben hat, weil er da auch schon ein Faultier war. Ist immer Auslegungssache.

Du kannst auch nicht immer alles liebevoll regeln. Manchmal muss man auf den Tisch hauen. Ein fauler, unzuverlässiger Mann der meint, das ich ihm als Mutti überall hinterher renne kann sich irgendwann warm anziehen. Sowas ist total unsexy.

22.11.2018 15:42 • x 2 #7


willan


3250
4572
Schatz lade bitte die Powerbank auf wenn Du sie leer machst.

Einfach so vielleicht?

Ich vermute, er hört das Geplänkel nicht mal als "Auftrag" und kommt von allein natürlich auch nicht drauf.

Kann es sein, dass Du aus Deiner Angst heraus ihn zu bevormunden nicht konkret sagst was Du möchtest?

Hättest Du bei einer Freundin auch so Bedenken? Wie würdest Du es ihr sagen?

22.11.2018 15:47 • #8


Wölkchen82


1359
2
1728
Zitat von Nostraventjo:
Die Ex scheint ja auch schon so Probleme gehabt zu haben mit ihm.

Denn es kann genau so gut sein, daß die ex ihm nur so Befehle gegeben hat, weil er da auch schon ein Faultier war. Ist immer Auslegungssache.


Joa, die Gedanken hatte ich auch schon. Wobei die Ex - die is so ein Thema für sich. Und das mit dem Faultier ist sicher auch nicht aus der Luft gegriffen... Mit Befehlen mach ich aus meinem Faultier aber auch keinen Windhund. Wahrscheinlich muss ich ihm ne Banane (oder was Faultiere auch immer fressen) vor die Nase halten, um ihn in Bewegung zu setzen. Wie ich das elegant mache, da fehlt mir noch ein wenig die Fantasie.

22.11.2018 15:53 • #9


mcteapot


Zitat von Wölkchen82:
Wie ich das elegant mache, da fehlt mir noch ein wenig die Fantasie.

Reizwäsche mit Wölkchen:
Überschrift, dieser Preis könnte deiner sein - fiel mir gerade so ein, Nachahmung evtl nicht empfohlen Augenzwinker

22.11.2018 15:56 • x 1 #10


Wölkchen82


1359
2
1728
Zitat von willan:
Schatz lade bitte die Powerbank auf wenn Du sie leer machst.

Einfach so vielleicht?

Weißt Du, das probier ich nachher einfach mal. Vielleicht denk ich auch nur zu kompliziert.
Wobei meine Glaskugel sagt: Er sagt: Ja, Schatz. Und vergisst es wieder.


Zitat von willan:
Kann es sein, dass Du aus Deiner Angst heraus ihn zu bevormunden nicht konkret sagst was Du möchtest?

Vermutlich. Zum anderen hat mir mein Ex immer vorgeworfen, wie "herrisch" ich doch wäre. Vermutlich sitzt das auch nach den Jahren noch. Muss ich mal ernsthaft drüber nachdenken.

Zitat von willan:
Hättest Du bei einer Freundin auch so Bedenken? Wie würdest Du es ihr sagen?

Ich geh fast davon aus, dass die meisten meiner Freundinnen den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden hätten. Wahrscheinlich sogar meine 8-Jährige. Aber kann schon sein, dass da Männlein und Weiblein einfach bissel anders ticken.

22.11.2018 15:57 • x 2 #11


mcteapot


Zitat von Wölkchen82:
Er sagt: Ja, Schatz. Und vergisst es wieder.

ja dann ist sie eben leer, schlimm? Du kannst dein Handy auch direkt laden. Oder bist dann nicht erreichbar!

Zuviel Technik im Haus?! Solange er Qualitäten hat, die dich noch anziehen

22.11.2018 16:00 • #12


Wölkchen82


1359
2
1728
Zitat von mcteapot:
Reizwäsche mit Wölkchen:
Überschrift, dieser Preis könnte deiner sein - fiel mir gerade so ein, Nachahmung evtl nicht empfohlen Augenzwinker


hmmm. Primitiv. Aber vielleicht deswegen wirksam

Ich hab ihm auch schonmal ein ausgedrucktes Stinktier auf die schmutzigen Socken am Boden gelegt. Vielleicht sollte ich lieber ein Aktfoto drauf tun. "Räums weg, dann hast Du die Chance auf....."

22.11.2018 16:02 • x 2 #13


mcteapot


Zitat von Wölkchen82:
auf die schmutzigen Socken am Boden gelegt

Ne Freundin hatte da auch so ein Exemplar, da lag die Schmutzwäsche immer am eck vom bett, ich riet ihr, diese nicht zu waschen, da nicht im Wäschesammelsack. Als er nichts mehr hatte und fragte warum sie seinen Haufen nicht wäscht, sagte sie zu ihm, keine Ahnung, was nicht im Sack ist, wird nicht gewaschen, nachher liegt die dort, weil du Höhenrekord aufstellen willst. Und Weltrekordversuche torpediere ich nicht

22.11.2018 16:04 • x 1 #14


Wölkchen82


1359
2
1728
Zitat von mcteapot:
ja dann ist sie eben leer, schlimm? Du kannst dein Handy auch direkt laden. Oder bist dann nicht erreichbar!

Naja, die Powerbank an sich ist ja nicht das grundlegende Problem. Auch nicht die Kleiderstange, die er anbringen sollte. Oder den Hamsterkäfig, den er bauen wollte. Oder die Möbel, die er mit raustragen zum fotografieren sollte. Oder die Lampe, die er im Esszimmer anbringen sollte. oder oder oder. Es sind zu viele von den "oder". Und letztlich bleibts an mir hängen. Oder es bleibt ganz. Klar, sind wir auch ohne die Dinge lebensfähig - deswegen meinte ich ja eingangs auch "nur", dass sich die Thematik mal zum Problem entwickeln könnte - ich es aber nicht so weit kommen lassen will. Weil ich mit meinem Faultier schon glücklich bin.

22.11.2018 16:07 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag