181

Würdet ihr zur Familie Kontakt abbrechen?

tina1955


455
544
Ich finde es immer schade. Hier geben sich sehr viele Foris Mühe, versuchen zu raten, zu helfen und dann....
Vielleicht sollte man wirklich erst ins Profil schauen und sich die anderen Themen durchlesen, bevor man sich Gedanken macht und Zeit vertrödelt.
Alles Gute für die TE

12.11.2020 23:36 • x 2 #61


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6304
3
12167
Für mich passt hier einiges nicht zusammen. 3 Threads, 10 Beiträge, lt. Profil 23, dann doch schon 25, hier online, aber nicht/wenig antwortend in den eigenen Themen - ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Da ich selbstverständlich davon ausgehe , dass nicht getrollt wird von @amelie 123 , fasse ich mal zusammen:

Es geht um eine Beziehung, die "schon länger" hält, in der man aber nicht zusammen wohnt. Es geht um Wohnqualität, wo man als Studentin kurz vor Abschluss (und damit ohne Wissen, wo es einen beruflich hinverschlagen wird) noch kurz überlegt, umzuziehen oder auch nicht.

Wobei - ich hab vergessen, dass der Freund die Eigentumswohnung seiner Eltern belegt hat, in die amelie einziehen könnte, die aber blöderweise nur 1 Kinderzimmer hat. Das gefüllt werden soll durch 2 Kinder (lass mich raten: 1 Jung, 1 Deern?), die noch nicht auf der Welt sind. Aber man plant, jung Eltern zu werden: Schließlich war es so toll, selber junge Eltern zu haben, die einem super nahe standen und die einen bestens erzogen haben.

Oder auch nicht. Eigentlich sind die Eltern so doof, dass amelie überlegt, den Kontakt abzubrechen. Und das zur Weihnachtszeit

Wenn ich mich mal kurz in die Elternrolle versetze und meine Phantasie anwerfe (ich hatte auch mal ein Kind in dem Alter - NEIN, erwachsen sind sie da nicht immer. Aber normalerweise immer öfter!), dann würde ich möglicherweise auch damit drohen, das zur Verfügung gestellte Auto wieder einzuziehen Aus lauter Hilflosigkeit (und auch, wenn ich solche Drohungen nicht gut finde).

Da ermöglicht man seiner Tochter ein Studium, finanziert Wohnung und Auto und der Prinzessin ist nichts recht. Wohnung zu laut, Wohnung des Freundes zu klein, Berufstätigkeit erst einmal verschoben, weil 2 Kinder zeitnah her müssen - mal wieder würde mich brennend die Sicht der Gegenseite (hier: Der Eltern) interessieren...

Eigentlich kann es auch ganz einfach sein: Liebe @amelie 123 , leb Dein Leben so, wie Du denkst.
Selbstständig. Du brauchst dann kein Forum, dass Dir ne Wohnungsberatung gibt, Dir zu nicht vorhandenen Kinderzimmer zu- oder abrät und vor allem keine Eltern, die Dich finanziell tragen, Dir ansonsten aber auf den Keks gehen.

Mach doch einfach! Geh neben dem Studium kellnern (okay, ist grade schlecht...) oder heirate reich (und denk an nen für Dich günstigen Ehevertrag).

Achtung: Mein Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.

12.11.2020 23:38 • x 9 #62



Würdet ihr zur Familie Kontakt abbrechen?

x 3


Lebensfreude

Lebensfreude


6387
4
9310
@VictoriaSiempre wie immer auf den Punkt gebracht! Danke.

13.11.2020 00:09 • x 1 #63


AaronB


1392
1340
Zitat von amelie123:
Hallo liebe Community. Ich habe folgende Frage: Würdet ihr zu eurer Familie den Kontakt abbrechen, wenn man merkt, sie tun einem nicht gut? Ich habe seit der Kindheit immer wieder Probleme mit meiner Familie (es geht hier hauptsächlich um Eltern + Großeltern). Immer wieder - egal ob Urlaub oder Feierlichkeiten wie Weihnachten - entsteht Streit. Im Endeffekt werde ICH immer als Sündenbock hingestellt und alle verbünden sich gegen mich und meinen, ich sei immer schuld an allen. Es mag sein, dass ich oft das Fass zum Überlaufen bringe, aber eben nur deswegen, weil ich den ...


Familien haben eine individuelle Dynamik und Du bemerkst ja auch, dass Deine Reaktion (den Mund aufmachen) die Dynamik ins Wanken bringt. Ja, Du destabilisierst ein verkrustetes Muster und es ist Deine Entscheidung, ob Du einwirken oder Dich distanzieren möchtest. Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Ersteinmal müsstest Du die finanzielle Abhängigkeit abschütteln, bis dahin sind Deine Wahlmöglichkeiten sehr begrenzt.

13.11.2020 00:35 • #64


Lebensfreude

Lebensfreude


6387
4
9310
bleibt noch die Frage, warum man das Thema und das Wohnungsthema in einem Trennungsforum publik macht.

13.11.2020 00:57 • x 3 #65




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag