76

2 Wochen keinen Kontakt

Milam


17
1
11
Zitat von HierUndJetzt:
Hm...möchtest du denn wirklich einen Partner, bei dem die Gefahr besteht, dass er eine Kontaktpause zur Umorientierung nutzt? Der sich nach Streits zurückzieht, lieber Kumpels trifft als dich und der dir nicht sagen will, wann genau er zu dir kommt?

Nein, möchte ich nicht. Denke keiner möchte so etwas.

Das sind nur die Fragen, die gerade in meinem Kopf explodieren. Und die bekomme ich nicht in den Griff, was mich dann noch mehr kirre macht.

Ich möchte es nur verstehen, vll hören dann die Gedanken auf.

Zitat von Catalina:
ob du ihn überhaupt noch in deinem Leben haben willst.

Gefühle

Zitat von MrXYZ:
Wieviel Respektlosigkeit muss man dir noch entgegenbringen?

Wenn ich das lese, frage ich mich das auch. Nur in der Situation nicht.

12.11.2020 18:44 • x 1 #16


HierUndJetzt


Ich glaube, ich würde versuchen, aus diesem Wartemodus, in dem du dich befindest, herauszukommen
.Denn dann grübelst und grübelst du nur im Kreis herum.....Vielleicht könntest du dir einen Gedankenstopp setzen (immer wenn diese Grübeleien beginnen, an ein Stoppschild denken oder laut "Stopp!" sagen...auch wenn es mehrmals pro Minute ist...es wird immer weniger je länger du das übst...)

Du könntest deinen Hobbys nachgehen, Freundinnen treffen...alles, was du gern machst....und dir für die Beschäftigung mit deinem Schmerz nur einen bestimmten Zeitraum pro Tag freihalten....
Auch wenn dir vielleicht erstmal nicht danach ist, könntest du den Großteil deiner Zeit für DICH nutzen...so gut es eben geht....der Rest ergibt sich dann....

12.11.2020 18:49 • x 1 #17



2 Wochen keinen Kontakt

x 3


Milam


17
1
11
Danke für die Antworten
Vielleicht musste ich auch mal lesen wie jemand anders das sieht. Deswegen war es richtig hier zu schreiben.

Zitat von HierUndJetzt:
Auch wenn dir vielleicht erstmal nicht danach ist, könntest du den Großteil deiner Zeit für DICH nutzen...so gut es eben geht....der Rest ergibt sich dann....

Versuche ich, soweit es die Arbeit und Corona zu lassen.

Bin halt ein Mensch, der Klarheit braucht und dieses "hier in der Luft hängen" ist einfach .....

12.11.2020 18:56 • x 1 #18


Blanca

Blanca


4173
26
5947
Zitat von Milam:
Und wenn er mich in der Zeit des Kontakabbruchs "vergisst" oder eine andere Frau kennenlernt....

Dann solltest Du ihn ihr überlassen.
Denn dann hat er Dich nie wirklich geliebt und somit wäre er auch als Partner nicht das, was Du verdienst.

12.11.2020 18:58 • x 3 #19


Milam


17
1
11
Zitat von Blanca:
Denn dann hat er Dich nie wirklich geliebt und somit wäre er auch als Partner nicht das, was Du verdienst.

Das eingestehen dann zu müssen ist hart.

12.11.2020 19:10 • #20


Blanca

Blanca


4173
26
5947
Ja liebe @Milam , das ist es. Aber willst Du denn lieber mit einer Lebenslüge und in ständiger Sorge leben?

An Deiner Stelle würde ich jetzt erst mal bis nach seiner Prüfung die Füße stillhalten. Aber wenn dann nicht binnen einer Woche was kommt, wäre es das für mich gewesen. Sorry, aber so benimmt man sich einer "Partnerin" gegenüber nicht, das ist ein NoGo.

Wenn er das nicht versteht, ist das sein Problem. Laß bitte nicht zu, daß er anfängt, Dich wie eine Puppe zu behandeln, die man beliebig zum Spielen aus dem Schrank nehmen und dann auch wieder dort abstellen kann, wenn man genug von ihr hat. Ich kann nachvollziehen, daß man sich für Prüfungen - mit Ankündigung - mal eine mehrwöchtige komplette Auszeit nimmt. Aber daß Dein Freund dann eben doch die Muße findet mit seinen Kumpels auszugehen, das läßt schon tief blicken (es sei denn, das wären Studienkollegen, mit denen er gemeinsam lernt - aber so liest sich das nicht).

12.11.2020 19:29 • x 2 #21


fibi22


705
13
404
Guten Abend zusammen,

ich fühle absolut mit dir, ich bin seit einer Woche nicht mehr in Kontakt mit ihm. Er sagt er braucht Zeit und weiß nicht ob er zur Zeit eine Beziehung will, dabei waren wir erst in einer Kennelernphase und diese hat er von heute auf morgen beendet, obwohl er meinte ich habe alles was er sich in einer Partnerin wünscht.
Tja, jetzt grüble und grüble und grüble ich und warte und hoffe, dass noch etwas kommt.

Was eigentlich total bescheuert ist, denn ich bin der Meinung, jemand der wirklich Interesse hat, meldet sich immer wieder.

Grüße und Kopf hoch
Fibi 22

12.11.2020 19:38 • x 2 #22


Nachtlicht

Nachtlicht


1463
3452
Liebe Milam,

das ist wirklich harter Tobak, was dein Freund da abliefert.

Es ist eine Sache, den Kopf mit anderen Dingen voll zu haben, und in jeder Beziehung gibt es mal Phasen in denen man sich weniger sieht.

Aber sich zu streiten und sich dann zwei Wochen gar nicht mehr zu melden, mit so einer Ansage wie du sie erhalten hast... puh.

Du hast ja auch geschrieben, dass es öfter mal vorkommt dass dein Freund dich stehen lässt und schweigt. Für mich ist Abreagieren etwas, das vielleicht, wenn nötig, mal einen Abend, ein paar Stunden dauern kann - spätestens nach einmal drüber schlafen sollte man wieder miteinander kommunizieren können, ansonsten würde ich davon ausgehen, dass mein Partner versucht mich über emotionalen Druck mürbe zu machen und zu dominieren.

Lies dich mal zum Thema emotionale Erpressung ein, so eine Schweigebehandlung fällt für mein Empfinden durchaus schon in den Bereich emotionaler Machtausübung bzw. Gewalt. Du siehst ja den Effekt, den es auf dich hat - du befindest dich in einem Schwebezustand mit Liebeskummer, das ist hoch belastend. Es ist dein Freund, der so mit dir umgeht und in Kauf nimmt, dass es dir damit sehr schlecht geht. Er hat zudem in eurer gemeinsamen Zeit gelernt, dass er konsequenzlos auf diese Weise mit dir umspringen kann, da du dich ja auch in der Vergangenheit schon mit Schweigen hast behandeln lassen.

Ich rate dir, diese Zwangsstille zu nutzen um in dich hinein zu horchen, ob es diese Art von Konfliktbewältigung ist, die du dir für eine Beziehung wünschst, und wieviel Schweigebehandlung du zu ertragen bereit bist für das bisschen Zuwendung, das dir in den letzten Wochen (auf dein Drängen hin) geboten wurde. Es tut mir leid, aber das Verhalten deines Freundes liest sich nicht danach als wäre dein Wohlergehen ihm wichtig, geschweige denn danach dass er dich liebt.

12.11.2020 19:45 • x 3 #23


MrXYZ

MrXYZ


268
408
Zitat von Milam:
Das eingestehen dann zu müssen ist hart.


Das wirst du müssen, am besten so schnell es geht, ansonsten verbleibst du in dieser Blase.

Kann man mit einem kranken Zahn vergleichen....er schmerzt und schmerzt und er wird nicht aufhören zu schmerzen, bis man sich endlich dem großen Endschmerz stellt (der Reparatur oder der Entfernung des Zahnes), damit er aufhört zu schmerzen.

Man kann aber auch einfacher sagen:

Entweder ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende.

12.11.2020 20:00 • x 1 #24


Milam


17
1
11
Die Prüfung war vorbei als er mir das geschrieben hatte.
Und Studienkollegen waren das leider auch nicht. Ich kann das bis zu einem gewissen Grad ja noch verstehen. Kumpels "fordern nix" von einem, Freundin schon. Aber er sagte halt er muss lernen und mir ist das dann zugetragen worden.

Danke @ Nachtlicht, werde im Inet danach suchen.
Ich war auch bisher immer diejenige, die dann auf ihn zu ging.

Wenn ich das so von euch dazu lese. Bin ich dumm, das nicht zu merken?

@fibi22 ja es ist schwer...

12.11.2020 20:02 • #25


MrXYZ

MrXYZ


268
408
Zitat von Milam:
Die Prüfung war vorbei als er mir das geschrieben hatte.
Und Studienkollegen waren das leider auch nicht.

Danke @ Nachtlicht, werde im Inet danach suchen.
Ich war auch bisher immer diejenige, die dann auf ihn zu ging.

Wenn ich das so von euch dazu lese. Bin ich dumm, das nicht zu merken?


Dumm nicht, aber unerfahren.

Niemand ist weise vom Himmel gefallen, auch nicht der Herr Einstein.

Es ist besser, das Leben zeichnen zu können, als sich vom Leben auf ewig zeichnen zu lassen.

12.11.2020 20:06 • x 1 #26


Milam


17
1
11
Zitat von MrXYZ:
Dumm nicht, aber unerfahren.

Wir sind aber auch schon 2 Jahre zusammen. Ja, man mag sagen 2 Jahre sind nicht lange. Er hat ja auch gute Seiten, sonst hätte ich mich nicht in ihn verliebt.

Das alles gibt mir schon zu denken, macht allerdings noch mehr Chaos im Kopf.

Und die Frage bleibt, ob ich es schaffe ihm am Wochenende nicht zu schreiben.

12.11.2020 20:10 • x 1 #27


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2361
1
3808
Zitat von Milam:
Bin ich dumm, das nicht zu merken?


Das hat mit Dummheit gar nichts zu tun! Du hast vertraut.

Über Schweigebehandlung (silent treatment) kann ich Romane schreiben.

Zitat von Milam:
immer diejenige, die dann auf ihn zu ging.


Auch das war bei mir so. Dadurch gehst Du immer mehr zu Boden und wirst immer uninteressanter. Das Resultat ist, dass Du sowieso abgeschossen wirst.

Ich habe sehr lange erfolglos versucht, solche Dinge zu besprechen.

Mach Dich erstmal schlau (dann auch gleich zum Thema toxische Beziehungen, von wegen er hat ja auch gute Seiten) und dann überleg Dir, was Deine Gesundheit und Stabilität wert sind.

Zitat:
Und die Frage bleibt, ob ich es schaffe ihm am Wochenende nicht zu schreiben.


Eiserne Disziplin. Du kannst das schaffen!

12.11.2020 20:20 • x 3 #28


Nachtlicht

Nachtlicht


1463
3452
Zitat von Milam:
Wenn ich das so von euch dazu lese. Bin ich dumm, das nicht zu merken?


Nein, bist du nicht!

Die meisten hier schreiben aus (schmerzlichen) eigenen Erfahrungen und Lernwegen, und jeder hat blinde Flecken, wenn es um die Liebe geht. Außerdem haben wir hier leicht schreiben, wir brauchen dafür nur den Kopf, während du mitten in den verwirrenden Herzschmerzen steckst und letztlich ja auch diejenige bist, die ihren Weg finden und gehen muss. Klar ist das für Außenstehende alles viel leichter und einfacher.

12.11.2020 20:20 • x 2 #29


Milam


17
1
11
Wenn ich aber nicht auf ihn zugegangen wäre, dann wäre nichts passiert.

Ich wollte es immer nur so schnell wie möglich klären.
Mag keine Unstimmigkeiten/Streit. Aber wer mag das schon.

Aber ich habe es ja auch diesmal wieder gemacht, nach einer Woche. Da hat er aber auch nicht reagiert.

12.11.2020 20:26 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag