612

2018 - Neustart in anderer Stadt und Umgebung

udi74

Liebes Forum! :gruppenkuscheln:

Neues Jahr, neues Glück? Wer stellt sich diese Frage am jeweiligen Ende des vorherigen bzw. Beginn des neuen Jahres!

Wer mich in den letzten Monaten in den anderen Themen meinerseits verfolgt hat, kann bestätigen, dass 2017 nun wahrlich nicht mein bestes Jahr gewesen ist. Weder in Sachen Herzensangelegenheiten, noch vielen anderen Bereichen. Der Niedergang kam ja im Sommer 2017 mit dem Kollaps, alles war im Ar. - Gesundheit, Finanzen, selbstständiger Beruf etc. etc. :traurig:
Manchmal dachte ich auch: Nun ist aber Schluss. . :cry:

Langsam, stetig versuchte ich mich aus dem Loch, dem Chaos etc. heraus zu kämpfen. Es war nicht leicht, besonders meine Exfrau machte mir in den letzten Wochen des Jahres 2017 eine Menge Stress und Ärger. Dazu behördliche "Haltestellen", viele zu lösende Probleme etc.

Nun, heute am 28.01.2018 kann ich sagen: Vieles ist geschafft, viel wurde erreicht und ich sehe nicht nur den Lichtblick im Tunnel, ich bin schon eingeschritten. :D

Ich rekapituliere (auf eigene teils lustige Art) die Geschehnisse der letzten Wochen, die lieben Foris hier haben mir sehr viel Kraft, Mut, Zuspruch und Motivation gegeben (und auch hin und wieder einen Tritt in den Wertesten, das ist auch gut so! :wink:

Am Silvesterwochenende zog ich aus dem gemieteten Haus meiner Ex aus und meine lieben beiden Puschels Moritz und Willi begleiteten mich ins neue Leben nach Bremerhaven. Die Fahrt war schon abgöttlich:

Während Willi in seinem Körbchen friedlich schlief und die Fahrt sichtbar genoss, war Moritz überhaupt nicht begeistert! :evil: Gott, was hat der geschimpft und gemaunzt. Hat versucht, mehrfach seinen Körper gegen die Körbchentür zu drücken. Musste zwischendurch einmal anhalten und ihn beruhigen. Viel Erfolg hatte ich aber nicht, keine 100m Weiter ging es von vorne los. :?

Ich blieb aber ganz ruhig, da ich mit einer solchen Reaktion (eigentlich von beiden) gerechnet hatte. Dass es am Ende nur der Moritz war, der lautstark Protest anmeldete, machte die Fahrt (ca. einer Stunde) noch ganz erträglich. Zumindest kann ich jetzt etwas mit dem Begriff "Katzenjammer" anfangen. . :mrgreen:

In meiner neuen noch teilweise renovierungsbedürftigen "Bude" entließ ich die "Jungs" umgehend in ihr neues Reich und -oh Wunder- Ruhe kehrte umgehend ein (bei Moritz). Nun wurde Willi laut, aber nur, weil er Hunger hatte (hatte sie ein paar Stunden vor der Fahrt zuletzt gefüttert, damit sie nicht in ihrem Katzenkörbchen machen, was auch klappte.

Natürlich bekamen sie zur "Belohnung" auch gleich was feines zum Spachteln (Thunfisch), und schon war alles gut. Katzenklo und Futternäpfe sowie frisches Wasser wie gewohnt aufgefüllt, Schlaf- und Ruheplätz für die Puschels vorbereitet und fertig war alles. Und was soll ich sagen: Sie fühlen sich bis heute pudelwohl! :daumen:

Nun, der weitere Umzug war sehr aufwendig, da meine meisten Umzugskartons usw. bei einem Bekannten in der Garage standen. Die holte ich innerhalb weniger Tage von ihm ab und brachte sie in den Keller unter.

Zwischendurch besuchte ich noch meine Schwester und meine Mutter in Ostfriesland, jene gaben mir für die neue Wohnung auch einiges mit. Besonders das Fahrrad meines Schwagers ist sehr toll, seither erledige ich vieles damit oder zu Fuss. Er selbst kann es nicht mehr nutzen, ist gehbehindert. Gerne übergab er es mir. Läuft toll und wie geschmiert.

Meinen PKW musste ich zwischenzeitlich verkaufen, der war kurz davor wieder defekt zu sein. Ein Händler nahm ihn mir nach Überzeugungsarbeit, auch durch meinem Kumpel ab (das Vehikel war schon 18 Jahre alt und kein schöner Anblick). Seither geht es nur noch zu Fuss oder mit dem Fahrrad voran (für mich auch kein Problem, wer Bremerhaven kennt, weiß dort um die Parkplatzprobleme, überall muss man zahlen, zu wenig Parkplätze für zu viele PKWs.

Ich warte noch auf die Bewilligung der Erstausstattung durch das Jobcenter Bremerhaven, die wollen einen Außendienstmitarbeiter schicken (hoffentlich bald, ich habe keinen Kühlschrank, keine Waschmaschine etc.). Dann wird es nach seiner Kontrolle bewilligt (oder auch nicht?).

Im ehemaligen Mietshaus zuvor in Neuhaus konnte/durfte ich nicht viel mitnehmen, da es der Vermieterin (meiner Exfrau) gehörte. Ca. zwei Wochen nach meinem Auszug musste ich noch mal zu meinem alten Hausarzt nach Neuhaus fahren, kam dabei zwangsläufig an das alte Haus vorbei. Dort standen zwei Lieferwagen eines Handwerksbetriebes, auf der Standfläche standen Teile der Küche, Mauerstücke, Arbeitsplatten usw. Sie hatte dieses Inventar rausreißen lassen, wird wohl erneuert. Mein Exnachbar und ein Bekannter erzählten mir später, angeblich würde einer meiner Ex-Stiefsöhne dort einziehen, sie ließe das komplette Haus dafür umbauen. Ob es stimmt, weiß ich nicht und ist mir auch schnuppe.

Ich habe mit meinem alten Leben komplett abgeschlossen. Heute habe ich ein Probetraining in einem Fitnessstudio absolviert, es hat mir gut gefallen, das "Fieber" für das Eisen war sofort da - 100 Kilo Kreuzheben nach einem Kollaps und fast einem halben Jahr zwangsweise Trainingspause haben sich nicht so schlimm bemerkbar gemacht, wie ich dachte. Das wird noch richtig klasse werden.

Tja, und fast hätte es auch geklappt, eine neue Freundin zu haben. Sorry kennenzulernen. Das ging nicht dolle, aber lustig früh zu Ende. Sie schrieb mich mal an und wollte mich treffen, was Anfang Januar in einem Bremerhavener Café erfolgte. Sie hat einen interessanten Beruf, der auch sehr anstrengend sein kann und war in gewisser Weise mit meinem in bestimmten Bereichen vorherigen Beruf verzweigt.

Das Treffen lief auch erst sehr gut, sie erzählte ein wenig über sich, war gerade seit mehreren Monaten getrennt, habe einen Sohn (11 Jahre) und einen Hund. Das Date plättscherte vor sich hin. Dann bemerkte ich, dass sie immer wieder Blickkontakt zu anderen Männern aufnahm, welche die vorbeigingen, welche die mit im Café saßen. Es kam mir etwas seltsam vor, weil das Gespräch und das Interesse augenscheinlich beidseitig vorhanden zu sein schien. Wir wollten ein 2.Treffen machen, sie wollte mich diesbezüglich in Kürze dann verständigen.

Nun, am Abend bekam ich eine What´s App worin stand, dass sie erstmal in der nächsten Zeit (!) kein weiteres Treffen zusagen könnte, weil ihr Hund "krank" sei (der habe Blähungen) und, was ihr besonders auf dem Herzen lag, der Sohn hatte für mehrere Tage einen Freund zum Übernachten und Zeitverbringen eingeladen. Da müsse sie zuhause bleiben.

Kann ja alles stimmen, aber ein kurzes Treffen wäre ja theoretisch möglich gewesen. Was sagt sie bei ihrer Arbeit? Mein Sohn hat Besuch, ich muss daheim bleiben? Mein Hund fur. t viel, ich kann nicht weg. .

Na ja, ich habe auch Tiere, früh viel mehr gehabt, aber Termine waren immer möglich, mussten auch sein. Ich vermute eher, sie wollte mich bestenfalls warmhalten, sie hatte nicht soviel Interesse an mir. Das zeigte sich auch, als wir das Café verließen. Ich suchte nach Kontakt (Händchen halten, zum Abschied in den Arm nehmen) - Fehlanzeige. Total stumpf, fast schon kalt. Nichts für mich.

Habe ihr dann mitgeteilt, dass sie sich ruhig Zeit lassen könne mit Hund und Sohn, ich sehe von weiteren Treffen ab. Darauf hat sie nicht weiter geantwortet. Damit war das Thema auch schon wieder erledigt.

Wie auch immer, seit über drei Jahren hatte ich ja nichts mit irgendeiner Frau (was ich auch nicht bereue), es fühlte sich einfach mal wieder gut an, einer Frau wenigstens etwas näher gekommen zu sein - und wenn es nur bei einem Cafétreffen war.

Das haut mich nicht um. Ich habe meine Einstellung, was Partnerschaften, Beziehungen etc. betrifft, eh überdacht und bin auch für mich zu neuen Erkenntnissen gekommen. Wichtig ist, dass ich mit meiner Ex komplett durch bin. Keine weiteren Grabenkämpfe, keine bösen Androhungen etc. mehr - das ist vorbei und gut so. Möge ihr Leben gut verlaufen, ich kümmere mich nur noch um meines. Da ist Action genug.

Ich hoffe, Euch ein gutes Update vorgelegt zu haben. Das Leben geht weiter.

Und ich bin wieder mit dabei - Juchu. . :mrgreen:

Euch allen einen schönen Restsonntag! :trost:

Liebe Grüße

Euer Udi

Am

28.01.2018 18:54 • x 17 #1


mcteapot

mcteapot

6748
14
7850
Bremerhaven ist toll, war ich gern dort
zugeb Labskaus is nix für Bayern wie mich, aber mir hat Bremerhaven super gut gefallen

Wünsche dir nur das Beste dort und geh mal ins Schifffahrtsmuseum :)

28.01.2018 19:08 • x 1 #2


udi74

Zitat von mcteapot:
Bremerhaven ist toll, war ich gern dortzugeb Labskaus is nix für Bayern wie mich, aber mir hat Bremerhaven super gut gefallenWünsche dir nur das Beste dort und geh mal ins Schifffahrtsmuseum


Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag, liebe mcteapot! :kuss:

Werde ich in jedem Fall machen, hier gibt´s viel zu sehen und zu erkunden. Da wird´s nicht so schnell langweilig. :daumen:

L.G.

Udi

28.01.2018 19:10 • x 1 #3


Papillon

Papillon

29
36
Liest sich sehr gut, du hast mit allem Unschönen abgeschlossen und bist bereit für einen guten Neuanfang - in vielen Bereichen, auch was Partnerschaft angeht, aber nicht zwingend, sonder nur wenn´s auch wirklich passt - sehr schön! :daumen: Ich hoffe, es geht so weiter bergauf!

Ich kenn Bremerhaven noch nicht, möchte aber schon lange gerne mal in den Zoo am Meer und Auswandererhaus... gibt wohl wirklich ne Menge zu entdecken :wink: Viel Spaß dabei!

28.01.2018 19:29 • x 1 #4


udi74

Vielen Dank, liebe Papillon! :kuss:

Ich werde noch viel in Bremerhaven erkunden, den Zoo habe ich mir für das Frühjahr vorgenommen (wenn dann alle Tiere auch außerhalb ihrer Unterkünfte zu sehen sind). Das Auswandererhaus ist für Geschichtsliebhaber interessant, es gibt ja auch noch das Klimahaus (besonders interessant für Kinder), da war ich auch schon drin.

Auf jeden Fall schaue ich mir die vielen Schiffe an (Sichffahrtsmuseum) und wenn die Sail dieses Jahr stattfindet, bin ich voll dabei (keine 5 Minuten zu Fuss entfernt). Juchu.... :daumen:

Bei jedem Spaziergang oder Tour mit dem Rad entdecke ich neues, da ist noch sehr viel Potential. :D

L.G.

Udi

28.01.2018 19:37 • x 1 #5


Löwenherz4

Löwenherz4

1106
1
1994
Das liest sich ja mal richtig gut. Hut ab für deine positive Lebenseinstellung......das kann nur gut werden.
.......und die Frau vom Date war blöd........Haken dran machen.
Alles gute udi74

28.01.2018 19:48 • x 3 #6


Papillon

Papillon

29
36
Dass Bremerhaven auch eine Sail hat, wusste ich gar nicht, hab grad mal kurz geschaut - wow, wie cool ist das denn, so was quasi vor der Haustür! :daumen:

28.01.2018 19:50 • x 1 #7


KBR

6493
4
9057
Ich freue mich wie Bolle für Dich, dass Du nun nicht nur räumlich sondern auch emotional alles hinter Dir lassen kannst.

Auf in neue Abenteuer! :freunde:

28.01.2018 19:57 • x 4 #8


Sternenfischerin

Sternenfischeri.

527
3
1103
Ich freue mich mega mit dir :kuss:
Ich war noch nie in Bremerhaven, aber ich bin sicher, du machst das Beste daraus.
Was ich lese, die positive Lebenseinstellung nach allem, was du hinter dir hast:
Klopfe dir auf die Schulter. Sei stolz!
Du bist ein toller Mensch :freunde:

28.01.2018 21:52 • x 1 #9


Sonnenblume1981

Liest sich alles sehr gut!Kleiner Tipp, falls du nochmal mit der Mieze Autofahren musst : Es gibt Aromaöle,die man zur Beruhigung bei Katzen und Hunden anwenden kann,kannst dich bei Bedarf mal informieren ;) Weniger Stress für Alle.So wie du deine Puschel liebst,ist es dir bestimmt nicht leicht gefallen,die das Gemecker an zuhören ;)

28.01.2018 21:58 • x 1 #10


Eisbeere

Eisbeere

186
155
Kannst auch auf Moped satteln, das reicht für kurze Strecken bis 40km. Bei Puschels kommst zu 98% mit Baldrianwurz weit. Meiner hatte mir früher Unmengen an Mäusen besorgt, dafür mußte ich ihn mit tonnenweise Baldrian abfedern. Hm, ist Baldrian evtl. eine Dr.ge? :roll:

28.01.2018 22:08 • x 1 #11


udi74

Zitat von Sonnenblume1981:
Kleiner Tipp, falls du nochmal mit der Mieze Autofahren musst : Es gibt Aromaöle,die man zur Beruhigung bei Katzen und Hunden anwenden kann,kannst dich bei Bedarf mal informieren Weniger Stress für Alle.So wie du deine Puschel liebst,ist es dir bestimmt nicht leicht gefallen,die das Gemecker an zuhören


Zitat von Eisbeere:
Bei Puschels kommst zu 98% mit Baldrianwurz weit. Meiner hatte mir früher Unmengen an Mäusen besorgt, dafür mußte ich ihn mit tonnenweise Baldrian abfedern. Hm, ist Baldrian evtl. eine Dr.ge?


Vielen Dank für Eure Beiträge und die tollen Tipps mit den Aromaölen bzw. dem Baldrianwurz. Werde ich mir auf jeden Fall vormerken, wenn meine Puschels mal wieder mit mir eine längere Tour machen. Moritz wird sich freuen! :wink:

Vielen Dank auch allen anderen hier für Euren Beistand und Eure Beiträge! Ihr seid klasse! :kuss: :daumen:

28.01.2018 22:34 • #12


rala

292
4
373
Zitat von Eisbeere:
Bei Puschels kommst zu 98% mit Baldrianwurz weit. Meiner hatte mir früher Unmengen an Mäusen besorgt, dafür mußte ich ihn mit tonnenweise Baldrian abfedern. Hm, ist Baldrian evtl. eine Dr.ge? :roll:


Eigentlich ist das gerade meine Dr.ge. Schlafen wäre sonst undenkbar.
Aber nachdem meine Terrasse jeden Morgen einer Mäuseschlachtplatte gleicht, versuch ich das mal!

Lieber Udi, ich freu mich für dich. Habe oft deine Beiträge mitgelesen.
Dann wird ja 2018 DAS Jahr schlechthin. Ich schließe mich an.
Würde auch gerne umziehen und die alten bösen Geister hinter mir lassen, aber Kinder und Katzen wollen hierbleiben. Und ich mag die alte Hütte ja prizipiell auch. Ich werde fürs Erste die Geister ausräuchern.

28.01.2018 22:47 • x 1 #13


udi74

Zitat von rala:
Würde auch gerne umziehen und die alten bösen Geister hinter mir lassen, aber Kinder und Katzen wollen hierbleiben. Und ich mag die alte Hütte ja prizipiell auch. Ich werde fürs Erste die Geister ausräuchern.


Hallo rala!

Vielen Dank für Deinen Beitrag. :trost:

Ich kann Dich, die Kids und natürlich auch die Miezen verstehen. Was ich lieb gewonnen habe und als meine Heimat betrachte, ist mir lieb und teuer. Habe auch lange nachgedacht, wo ich wie einen Neuanfang starte. Das will gut überlegt sein, für alle. Ich finde es gut, dass Du Dir auch viele Gedanken machst, viele flüchten manchmal ohne Vorstellungen (hatte ich auch schon mal eine Zeit lang überlegt :wand: ), aber das bringt nichts und ist auch nicht nötig. Man muss lernen, Ruhe und Geduld zu bewahren. Ich weiß, hört sich leichter an als es ist, aber letztlich war in solchen Momenten klarer bei der Sache, als wenn mir die Galle hochkam. das habe ich gelernt.

Liebe rala, ich bin zwar kein erprobter Exorzist, aber ich sende mal gedanklich meine "Schutzengel" mit Weihrauch, dass sie die bösen Geister vertreiben mögen. :wink:

L.G.

Udi

28.01.2018 23:00 • #14


rala

292
4
373
Ja, da hast du Recht. Eine kopflose Flucht bringt mich jetzt auch nicht weiter.
Vor allem ist ein Umzug auch wieder eine finanzielle Belastung, und meine Finanzen halten keine weitere Belastung mehr aus. Genauso wenig wie ich.
Aber mit deinen Schutzengeln kann ja nichts mehr passieren. :daumen:
Dankeschön!

28.01.2018 23:15 • x 1 #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag