249

Abhängigkeit in der Affäre

Heffalump

Heffalump


14367
19813
Zitat von Johannes1:
aus dem ich hilfesuchend mich befreien will.

Aber egal was wo wer, du bist der Beginner des Lösens.

Zitat von Johannes1:
Sie würden anders urteilen,

wenn man emotional derart gefangen ist, ist es immer schwieriger. als wenn man schon genug Abstand hat.

Ich würde dir raten, beginne bei deiner Frau - sie ist letztlich die, die am meisten leidet, wenn du es ihr erzählst

Gestern 16:27 • #76


Pinkstar

Pinkstar


1183
1
1501
Zitat von Johannes1:
Ich werde mich auf einen richtigen Weg begeben.


Hallo @Johannes1:-)

Wie sieht denn dein richtiger Weg dann aus?

Gestern 16:27 • #77



Abhängigkeit in der Affäre

x 3


BernhardQXY


1192
1647
Zitat von Johannes1:
Mag sein, dass mein Problem hier als selbstverschuldet, unverfroren und leicht zu bewältigen herüber gekommen ist. Aber ich habe es mir nicht ausgesucht, nie gewünscht und dennoch bin ich wie in einem Strudel hinein geraten, aus dem ich hilfesuchend mich befreien will.

Das nehme ich Dir nicht ab.
Befreien kannst Du Dich nur durch einen Weg. Nämlich den der Ehrlichkeit.

Gestern 16:28 • x 3 #78


Scheol

Scheol


8875
15
11498
Zitat von Johannes1:
Mag sein, dass mein Problem hier als selbstverschuldet, unverfroren und leicht zu bewältigen herüber gekommen ist. Aber ich habe es mir nicht ausgesucht, nie gewünscht und dennoch bin ich wie in einem Strudel hinein geraten, .......]


So mein lieber , hier sind dir wirklich gute Tipps gegeben worden , und die willst diese ansetze nicht sehen und verstehen.

Dann musst du wohl noch eine Weile in der Position verweilen.

Hier sind alle grundsätzlich Laien.

Manche von uns haben sogar einen Beruf , man mag es kaum glauben , der sogar mit , Menschen und deren Psyche zu tun hat , da sie aus dem Gesundheitswesen kommen.

Ja und ALLE haben Lebenserfahrung und könnte mehr oder weniger logisch denken.

Was willst du den hören .

Hau deine Frau in den Sack und brenne mit der neuen Frau durch , spiel Lotto und Gewinn 6 richtige.

Wir sind hier nicht im Märchen Wald , wir sind hier in der Realität. Und die ist ab und an recht beschissen.

Da wirst du mit deinem minimi und hier sind ja alle zu, großen Teil ja so böse .

Nein sind sie nicht. Die Wahrheit ist manchmal schmerzhaft.

Ja du hast es dir ausgesucht , weil DU hättest nur nein sagen brauchen.

Hättest den Kontakt abbrechen können.

Keine hat doch dazu gezwungen und gesagt DU MUSST das machen .

Es war deine Freiwillige Entscheidung. Und du hast nicht nur einmal dich gegen deine Frau entschieden.

Du willst da raus , du musst es nicht !

Jeder vernünftige Psychotherapeut wird dir sagen , Fingerweg von Dreiecksbeziehungen. Du machst eine vierecksbeziehung draus . Wird nicht besser.

Du bist der Mensch der sich Konfetti in sein Leben streut . Man will und möchte etwas , müssen tust du nichts !


Eine Frage , was möchtest du ?

Es so weiter laufen lassen ?

Dich bin deiner Frau trennen ?

Das sind Fragen wo du die Antworten geben kannst.

Gestern 16:40 • x 4 #79


BernhardQXY


1192
1647
Zitat von Johannes1:
Mag sein, dass mein Problem hier als selbstverschuldet, unverfroren und leicht zu bewältigen herüber gekommen ist.

Nein ist es nicht. Selbstverschuldet selbstverständlich, den niemand hat Dich mit vorgehaltener Waffe zu irgendwas gezwungen.
Du bist ganz freiwillig die Affäre eingegangen. Dass Du ohne fremde Hilfe da nicht wieder rauskommst, ist durchaus normal. Aber ne Absolution bekommst Du von keinem hier. Und aus eigenem Miterleben weiß ich nur zu gut, wie leidensvoll ein Weg in die Freiheit ist.
Von daher hat niemand behauptet, die Lösung sei einfach. Sie ist trivial, das schon, aber genau das macht es schwer für Dich.
Unverfroren und deshalb meine extrem harsche Reaktion ist, dass Du Deine Affäre weiterleben willst, also den Menschen, dem Du mal Treue versprochen hast weiterhin belügen willst. Und das ist nach wie vor ein Schlag ins Gesicht aller, die einmal von ihrem Partner betrogen wurden.
Es ist also nicht Du, der von mir verhöhnt wird, sondern Du bist derjenige hier. Also hör mit dieser Schuldumkehr auf.
Edit übernehme gefälligst mal Verantwortung!

Gestern 16:45 • x 2 #80


Tisiphone


444
1
943
Solange du versuchst, weiter rumzulavieren und sowohl EF wie AF zu behalten, wirst du meiner Meinung nach deine Probleme nicht lösen, allenfalls kaschieren. Du bist derzeit nicht bereit, dich wirklich und ernsthaft deinen Problemen zu stellen. Vielleicht weil du auch keinen anderen Blickwinkel einnehmen kannst bzw. willst.

Gestern 16:45 • x 3 #81


BernhardQXY


1192
1647
Zitat von Heffalump:
ch würde dir raten, beginne bei deiner Frau - sie ist letztlich die, die am meisten leidet, wenn du es ihr erzählst

Naja. Wenn er es nun seiner Frau erzählt und gleichzeitig verkündet, dass er sich weiterhin nicht von seiner Affäre trennen will, bin ich mir sicher, dass er seine Koffer vor der Tür findet.

Gestern 16:51 • #82


Heffalump

Heffalump


14367
19813
Zitat von BernhardQXY:
gleichzeitig verkündet, dass er sich weiterhin nicht von seiner Affäre trennen will,

Er schrieb - er will da raus

Gestern 17:04 • #83


BernhardQXY


1192
1647
Zitat von Heffalump:
Er schrieb - er will da raus

Naja. Wie erklärst Du folgende Zitate?
Zitat von Johannes1:
Noch brauche ich diese Dro., um meinen Weg zu finden. In dieser Zeit, in der ich mich einer schweren Krise gegenüber stehen sehe, nehme ich diesen Strohhalm. Die Dro. füllt exakt mein Defizit aus, das ich in dieser Zeit habe. Und da meine ich ausdrücklich nicht S., sondern Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Zitat von Johannes1:
Meine depressiven Verstimmungen resultieren aus der Abhängigkeit zu meiner Affäre, die ich in den Griff bekommen möchte, ohne die sofortige Reißlinie ziehen zu müssen.

Zitat von Johannes1:
Die Affäre locker weiter laufen zu lassen, wie es ein Teilnehmer geschrieben hat, wird mir nicht gelingen, das ist mir bewusst. Nur soll ihr Einfluss auf mein Gemüt an Dominanz verlieren. Daran arbeite ich.
Wie gesagt, die Reißleine will ich noch vermeiden.


Für mich klingt das: Ich will mich nicht trennen, weil ich dann noch mehr leide als jetzt. Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

Gestern 17:13 • x 1 #84


Heffalump

Heffalump


14367
19813
Zitat von BernhardQXY:
Wie erklärst Du folgende Zitate

Du bist süss. Was kratzt es die Eiche, wenn Sau sich daran schuckelt. Oder was interessiert mich mein Gewäsch von gestern. Die Frage wäre folglich, welche seiner Sätze gerade tagesaktuell ansteht

Gestern 17:16 • x 1 #85


grünemaus


129
1
92
Ach @Johannes1 , ich verurteile dich gar nicht und niemand sonst hier tut das ernsthaft. Viele von uns kennen Affären aus eigenem Erleben in der einen oder anderen Position. Ich kenne z.b. alle 3 Eckpunkte. Ich habe betrogen, ich wurde betrogen und ich war Geliebte. Und was soll ich dir sagen, nichts davon ging gut aus. Natürlich am Anfang fühlt man sich toll, begehrt und lebendig. Aber das dicke Ende kommt bekanntlich zum Schluss. Und das hatte es jedes Mal in sich. Darum kann ich dir nur raten, befrei dich solange es noch geht.

Betrug ist eine Todsünde. Und man muss kein gläubiger Christ sein, um das zu spüren zu bekommen. Eine Affäre tötet! Sie tötet Gefühle, Vertrauen, Pläne und Lebensfreude. Lass es nicht soweit kommen. Rette deine Haut!

Gestern 17:53 • #86


Bubu38


57
53
Puhh, grünemaus, Todsünde? So ein Quatsch... Eine Affaire ist ein Symptom in einer Beziehung. Oder eine lockere Art, Liebe zu leben. Kann es sein, dass du aus einem sehr konservativen Haushalt kommst?

Gestern 17:58 • #87


grünemaus


129
1
92
Ja komme ich. Aber ich hab mich weitgehend davon befreit. Das mit der Todsünde ist mir ja selbst passiert. Ich verurteile es nicht. Es ist nur so das danach eben nichts mehr so war wie vorher. Jedes Mal war ich gezwungen, einen guten Weg zu verlassen und neu anzufangen. Es war als hätte jemand den Reset Knopf gedrückt. Tja und immer habe ich mir selbst damit massiv geschadet. Davor wollte ich Johannes eindringlich warnen.

Gestern 18:04 • #88


BernhardQXY


1192
1647
Zitat von Bubu38:
Todsünde? So ein Quatsch... Eine Affaire ist ein Symptom in einer Beziehung. Oder eine lockere Art, Liebe zu leben.

Ich finde grünemaus eigentlich ziemlich treffend.
Zitat von grünemaus:
Eine Affäre tötet! Sie tötet Gefühle, Vertrauen, Pläne und Lebensfreude.

Eine Affäre ist keine lockere Art, Liebe zu leben. Denn in einer Affäre wird mindestens einer betrogen. Wissentlich. Eine lockere Art zu lieben wäre ne Freundschaft plus.

Gestern 18:10 • #89


grünemaus


129
1
92
Zitat von BernhardQXY:
Eine Affäre ist keine lockere Art, Liebe zu leben.


Eine Affäre hat mit Liebe nüscht zu tun. Wenn dann eher mit Verliebt sein also Hormonrausch. Aber was dabei raus kommt ist das Gegenteil von Liebe. Übrigens auch zwischen Geliebt-er/-en und dem/der Betrüger*in.

Ich hab auf diese Weise einen sehr guten Freund verloren. Er war ein Mensch, den ich sehr gerne als besten Freund behalten hätte. Tja dafür hatte ich ihn einmal in meinem Bett und danach nie wieder in meinem Leben. Ein schlechter Tausch!

Gestern 18:17 • #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag