116

Abschiedsbrief von mir - Bitte nochmal checken

Loew

Loew


23
1
5
@Iunderstand

Ich meinte, als ich nach dem letzten Streit eine Paartherapie als Bedingung für ein weiterführen der Beziehung gesetzt hatte.

Der Verrückte ist halt, ich habe sie ja trotzdem noch lieb. Und ich vermisse sie manchmal. Das sind halt die Gefühle, die kommen, wenn ich mich nach ihrer Zärtlichkeit sehne.

Die ganze Geschichte zeigt hier am Ende nur eins. Das es wichtig ist als Paar in der Lage zu sein, das eigene Verhalten auf eine gesunde Art zu reflektieren, um Konfliktsituationen nicht erst eskalieren zu lassen. Und das man bereit sein sollte, auch mal eine Paartherapie in Anspruch zu nehmen, wenn die Einsicht kommt, das man es gerade zu zweit nicht hinbekommt. Beides habe ich bei ihr schmerzlich vermisst und das war auch der Grund, weshalb die Beziehung nichts geworden ist. Das sagt mir die Ratio. Das andere sind dann die Gefühle, aber die lernen das auch noch, nicht jedes mal hochzufahren, wenn ich sie in der Firma sehe.

29.05.2022 11:28 • #76


Iunderstand


1986
2
4671
Also sei mir nicht böse mein Großer, aber schon sehr aussagekräftig, was du als Grenzen setzen interpretierst... Die spielt mit dir Kasperle unterm Schlot und du empfindest es als deine gesunde Grenze nach einem halben Jahr diesen Kasperletheaters eine Paartherapie zur Bedingung zu machen... Und jetzt wo sie nicht mitgezogen hat, steuerst du nochmal einen Brief hinterher, um als Bittsteller nicht vergessen zu werden...

Ich finde du hättest von klarer Grenze sprechen können, wenn du nach der ersten Spinnerei gesagt hättest, so nicht. Aber wie du erzählst hast du dir das ja immer wieder gefallen lassen.
Ich finde an dem Spruch, die erste Chance aus Vertrauen, die zweite aus Liebe, die Dritte aus Dummheit, ist sehr viel wahres dran
Edit: wobei Dummheit ist gemein, du hast sie halt gemocht, ich nenne es lieber Blindheit

29.05.2022 11:42 • x 4 #77



Abschiedsbrief von mir - Bitte nochmal checken

x 3


Loew

Loew


23
1
5
Grenzen setzen für ist mich ein schwieriges Thema. Ich denke ja immer noch, das jeder Mensch sich ändern kann. Aber du hast absolut Recht. Ich hab mich in dieser Beziehung auch blamiert und von ihren Betteilei immer wieder umstimmen lassen. Gebracht hat es rein gar nichts. Ich habe darauf vertraut, dass man aus Liebe auch Grenzen überwinden kann und man mit Geduld und Sanftmut einiges erreichen kann. Aber mein Psyche hat mir schnell gesagt, dass das Zuviel wird. Wäre ihr die Beziehung wichtig gewesen, dann hätte sie auf meine Bitte reagiert. Ich denke, dass sagt am Ende so ziemlich alles. So hat sie lieber ihren Grundsatz eisern durchgezogen und es erst gar nicht mit einem Beratungsgespräch ausprobiert.

Ich denke, mein Liebeskummer zeigt mir meine eigenen Defizite recht deutlich und das ich ziemlich bedürftig bin. Vielleicht gar nicht so schlecht. ^^

29.05.2022 11:51 • #78


Snipes

Snipes


3216
6
7603
Zitat von Loew:
Und ich vermisse sie manchmal. Das sind halt die Gefühle, die kommen, wenn ich mich nach ihrer Zärtlichkeit sehne.

Kokolores, denn dass das Gefühle sind gaukelt dir dein Hormonhaushalt nur vor. Letztendlich ist es Abhängigkeit, Liebessucht, konditioniert werden, gekränktes Ego und das Ergebnis ihrer Abwertungen in deine Richtung. In ein paar Wochen oder Monaten wirst Du das auch so sehen und dich selber fragen, was Du damals so toll gefunden hast.

Bitte nutze diese Zeit und schaue mal auf deine blinden Flecken, da gibt es nämlich eine ganze Menge.

29.05.2022 11:55 • x 3 #79


Loew

Loew


23
1
5
Nun, ich gebe dir recht. Noch was zu meinem Ego. Ich will nicht egoistisch sein, aber mich hat es am meisten frustriert, dass ich ihr über meinem Arbeitgeber Visum, Bufdi und Wohnung organisiert habe. Es ist alles eingerichtet worden, damit ich mit ihr zusammen sein kann und weil ich ihr Helfen wollte. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, aber es hat mich geschmerzt dass das umsonst war. Na gut, für sie ist es gut, dass sie nun eine sichere Stelle hat. Aber ich wollte es eigentlich für uns machen. Nun freut sich ihr neuer, dass sie jetzt in trockenen Tüchern ist. Naja, soviel zu den Gefühlen und Gedanken manchmal im Kopf.

Ich freue mich aber trotzdem für sie, dass sie abgesichert ist. Ich nutze nun die Zeit nun und schaue auf meine blinden Flecken. Vermutlich ist das eine gute Lektion für mich.

29.05.2022 12:08 • x 1 #80


Iunderstand


1986
2
4671
Zitat von Snipes:
Kokolores, denn dass das Gefühle sind gaukelt dir dein Hormonhaushalt nur vor. Letztendlich ist es Abhängigkeit, Liebessucht, konditioniert werden, ...


Auch mein erster Gedanke als ich das von ihrer Bettelei gelesen hab. Mumpitz, Abhängigkeit/Manipulation lässt grüßen...
Ich will aber jetzt nicht den großen Besserwisser geben, ist mir genau so passiert. Sei froh, dass du dich nur ein halbes Jahr hast zum Narren halten lassen, man kann mit sowas auch zehn Jahre verschwenden. Allerdings sollte man auch etwas daraus mitnehmen und sind wir doch Mal ehrlich, eine Stunde Paartherapie zahlt keine Kasse, sondern DU. Ich tippe jetzt Mal auf 150Euro aufwärts. Nach einem halben Jahr?! In der Kennenlernphase in der der Himmel voller Geigen hängen sollte?! Da sagt dir doch der gesunde Menschenverstand hoffentlich, dass das nicht zukunftsträchtig ist...

29.05.2022 12:24 • #81


Cocolores

Cocolores


759
2
2168
Visum?

29.05.2022 12:38 • x 1 #82


Iunderstand


1986
2
4671
Zitat von Cocolores:
Visum?


Oh, das hab ich ja komplett überlesen... Wie viele Grenzen hat dich das auf deinem Konto gekostet, dass sie sich jetzt hier ins gemachte Nest setzen kann?

29.05.2022 12:50 • #83


Loew

Loew


23
1
5
Gar nichts. Sie war schon über ihr Au-Pair in Deutschland und brauchte nur eine Verlängerung. ^^ Nur lief das am Anfang unseres Kennenlernens bald aus. Die Wohnung und das Bufdi hat der Betrieb eingerichtet.

Die Paartherapie hätte übrigens 120 Euro die Stunde gekostet.

29.05.2022 13:06 • #84


Iunderstand


1986
2
4671
Glück gehabt... Aber auch das ist, fürs nächste Mal, so ein tief rotes Tuch: selber zu übermäßig viel investieren (müssen) und nichts dafür zurück zu gekommen (außer Drama). Und wenn man ehrlich ist, hast du schon sehr viel investiert. Und hättest noch 120 Euro pro Sitzung draufgelegt

29.05.2022 13:54 • #85


Loew

Loew


23
1
5
Mittlerweile geht es mir besser. Ein paar mal habe ich Nachts von meiner Ex geträumt, aber die Schmerzen lassen nach und ich blicke langsam wieder Optimistisch in die Zukunft. Meine Ex glorifiziere ich immer weniger und genieße gerade meinen Urlaub. Den Brief werde ich mittlerweile nicht mehr abschicken, geschweige mich weiterhin lächerlich machen. Ich weiß auch nicht, ob ich ihn nochmal durchlesen werde. Ich denke, ich würde mich jetzt schämen, dass ich so eine schwache Phase hatte.

Das Leben geht weiter und man kommt über die Trennung hinweg. Für die Zukunft werde ich an meiner Psyche arbeiten. Ich habe also daraus gelernt.

06.06.2022 10:21 • x 2 #86



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag