275

Affäre - Andere Ehefrau weiß von nichts

Tin_

Tin_


881
1677
Zitat von Tin_:
Ich finde die Argumentation hier doch sehr dünn. Die EF des AM zu informieren ist absolut contraproduktiv. Di Familie ist auch mit dem Ehepaar (AM) befreundet. Es würde einen riesigen Knall geben und es würde viel kaputtgehen. Um so eine Frage zu beantworten (Was der TE schreiben sollte) sind für mich essentielle Dinge gar nicht geklärt, die hier schon direkt oder indirekt erfragt wurden, aber noch keine Antwort haben. Was will deine Frau? Will sie die Ehe erhalten oder nicht? Wie verhält sich deine Frau dir gegenüber seit auffliegen der Affäre? ...


!

Gestern 15:34 • #151


Gast2000


627
1911
Zitat von Sorgild:

Allein aus gesundheitlichen Gründen will ich das wissen wollen. Mein nächster Weg würde mich nämlich sofort zu meinem Frauenarzt führen. Auf Verhütung in der Ehe /Beziehung verzichte ich aus dem Vertrauen heraus, dass die Gegenseite nicht noch sonstwo sein Ding parkt. Wenn er es doch tut, will ich wenigstens sicher sein, mir nicht noch irgendwas eingefangen zu haben.

Hinzu kommt ja noch eine nicht ganz auschließbare Schwangerschaft mit möglicherweise sogar Unter-
schiebung (Kuckukskind), sowie nicht so recht für den Betrogenen deutbaren Verhalten von Nachbarn
und Umfeld die entweder informiert sind oder das selbst beobachtet haben was da läuft.

Hier im Forum wird das sehr selten als auch mögliche Folgen von Affären/Fremdgehen genannt. Für die
Fraktion die sagen " nicht oder auf keinen Fall informieren " passt das natürlich nicht in die Argumentation.
Und für diejenigen die in einer Affäre stecken oder sich aus der Verantwortung für ihr tun stehlen wollen,
oder schlicht Angst vor den Folgen haben, natürlich auch nicht. Hinzu kommen dann diejenigen die lieber
weg sehen und das für sich selbst begründen mit " das geht mich nichts an oder " vor den Folgen einer
Information " warnen und dem Überbringer der (stimmenden) Nachricht die Schuld an möglichen Folgen
- und nicht den tatsächlichen Verursachern die zu feige sind zu dem was sie gemacht haben zu stehen -
in die Schuhe schieben.

Es gibt letztlich kein richtig oder falsch, weil noch andere Faktoren eine Rolle spielen können. Die Ent-
scheidung liegt jeweils beim TE. Angst jedoch etwas nicht zu tun was sich richtig anfühlt, ist jedoch ein schlechter Ratgeber. Ich wollte informiert werden.

Gestern 20:11 • x 2 #152


unbel Leberwurs.


8933
1
8942
Zitat von unbel Leberwurst:

Also kannst Du davon ausgehen, dass es auch seither keinen Kontakt mehr gibt?


Liber TE, Du suchst hier Hilfe und bist regelmässig online, antwortest aber auf elementare Fragen nicht.

Wie soll man da ein vernünftiges Bild bekommen, um Dir was vernünftiges zu raten?

Gerade eben • #153




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag