275

Affäre - Andere Ehefrau weiß von nichts

bluebrown

27
1
21
Ich mache es kurz und knapp. Meine Ehefrau hatte eine Affäre mit einem ebenfalls verheirateten Mann. Durch Zufall fand ich es heraus. Die Affäre kontaktiert bzw. kontaktiere meine Frau immer noch. Ich werde mich nicht trennen. Möchte aber das er seiner Frau reinen Wein einschenkt was er nicht tut. Wäre es korrekt von mir seine Ehefrau zu informieren? Erschwerender Weise ist der Fremdgeher mit meiner Familie befreundet. Mir würde es mehr Sicherheit geben wenn seine Frau auch bescheid wüsste.

09.10.2020 10:39 • x 1 #1


Tin_

Tin_


881
1677
Zitat von bluebrown:
Möchte aber das er seiner Frau reinen Wein einschenkt was er nicht tut.

Was du möchtest ist nicht relevant und es ist auch nicht deine Baustelle. Es ist seine Ehe und SEINE Verantwortung.

Zitat von bluebrown:
Wäre es korrekt von mir seine Ehefrau zu informieren?

Nein. Siehe oben.

Zitat von bluebrown:
Mir würde es mehr Sicherheit geben wenn seine Frau auch bescheid wüsste.

Weil?

09.10.2020 10:42 • #2



Affäre - Andere Ehefrau weiß von nichts

x 3


frechdachs1


1769
1
2024
Welche Sicherheit würde es dir denn geben? Bist du sicher, dass seine Ehefrau dann nicht vielleicht sogar mit Scheidung kommt und er dann frei ist? Was dann.... bist du dann sicherer? Oder sogar noch weniger?

09.10.2020 10:42 • x 2 #3


bluebrown


27
1
21
Weil ich nicht länger lügen möchte. Der Typ macht einfach so weiter wie wenn nichts wäre.

09.10.2020 10:44 • x 4 #4


FrauDrachin


415
1
550
Wenn du mit dem andere Ehemann und seiner Frau sehr eng befreundet bist, mag es anders ausschauen.

Ansonsten stimme ich Tin zu 100% zu.

09.10.2020 10:47 • #5


Tin_

Tin_


881
1677
Zitat von bluebrown:
Weil ich nicht länger lügen möchte. Der Typ macht einfach so weiter wie wenn nichts wäre.


Wieso lügst du?!
Mach ihm doch eine Ansage: "Lass meine Frau in Ruhe oder wir kriegen ein echt arges Problem, Freundchen".

09.10.2020 10:49 • x 2 #6


LostGirl1


1673
3144
Zitat von bluebrown:
Mir würde es mehr Sicherheit geben wenn seine Frau auch bescheid wüsste.

Weil Du dann hoffst, dass seine Frau ihn im Auge behält?
Du solltest Dich nicht auf Fremde verlassen. Sondern wenn Du die Ehe aufrecht erhalten möchtest, aufarbeiten, wie es dazu kommen konnte, dass Ihr da steht, wo ihr gerade steht. Deine Frau ist für ihr Tun verantwortlich. Auf sie musst Du Dich (irgendwann) wieder verlassen können.
Auch wenn ich Deinen Wunsch grundsätzlich sehr gut nachfühlen kann.
Konzentriere Dich auf Deine Ehe. Auf Deine Frau und Dich. Nicht auf den anderen.

09.10.2020 10:54 • x 1 #7


bluebrown


27
1
21
Zitat von FrauDrachin:
Wenn du mit dem andere Ehemann und seiner Frau sehr eng befreundet bist, mag es anders ausschauen.

Ansonsten stimme ich Tin zu 100% zu.
Ich habe den Kontakt zu der Familie abgebrochen. Also keine Freundschaft mehr von meiner Seite.

09.10.2020 10:55 • #8


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9320
4
11604
Denkst Du, die Affäre läuft noch?

Wie steht Deine Frau zur Ehe?

09.10.2020 10:55 • #9


FrauDrachin


415
1
550
Ok, schade, wenn Freundschaften aus solchen Gründen zerbrechen.
Aber dann wirst du vermutlich auch nicht mehr in Verlegenheit kommen, zu lügen, oder?

09.10.2020 10:56 • #10


unbel Leberwurs.


8933
1
8942
Zitat von bluebrown:
Ich mache es kurz und knapp. Meine Ehefrau hatte eine Affäre mit einem ebenfalls verheirateten Mann. Durch Zufall fand ich es heraus. Die Affäre kontaktiert bzw. kontaktiere meine Frau immer noch. Ich werde mich nicht trennen. Möchte aber das er seiner Frau reinen Wein einschenkt was er nicht tut. Wäre es korrekt von mir seine Ehefrau zu informieren? Erschwerender Weise ist der Fremdgeher mit meiner Familie befreundet. Mir würde es mehr Sicherheit geben wenn seine Frau auch bescheid wüsste.


Du wirst hier auf 2 Lager treffen.

Die einen sagen, es ist nicht Deine Baustelle und die anderen sagen, sie hätte ein Recht auf diese Information.
Meiner Meinung nach gibt es kein richtig und kein falsch bei dieser Entscheidung.

Der Vorteil, wenn Du sie informierst wäre, dass er zuhause auch Dampf bekommt und das kontaktieren Deiner Frau wohl erschwert würde.

Ich an Deiner Stelle würde den Typen informieren, dass er 48 Stunden Zeit hat, es seiner Frau es selber zu sagen.
Ansonsten tust Du das...

Hattest Du eigentlisch schon Kontakt zu ihm?

09.10.2020 10:59 • x 7 #11


bluebrown


27
1
21
Zitat von Kummerkasten007:
Denkst Du, die Affäre läuft noch?

Wie steht Deine Frau zur Ehe?
Ich denke nicht. Wir verstehen uns gut.

09.10.2020 11:00 • #12


bluebrown


27
1
21
Zitat von FrauDrachin:
Ok, schade, wenn Freundschaften aus solchen Gründen zerbrechen.
Aber dann wirst du vermutlich auch nicht mehr in Verlegenheit kommen, zu lügen, oder?

Die Familie ist gut mit meiner Familie befreundet.

09.10.2020 11:00 • #13


bluebrown


27
1
21
Zitat von unbel Leberwurst:

Du wirst hier auf 2 Lager treffen.

Die einen sagen, es ist nicht Deine Baustelle und die anderen sagen, sie hätte ein Recht auf diese Information.
Meiner Meinung nach gibt es kein richtig und kein falsch bei dieser Entscheidung.

Der Vorteil, wenn Du sie informierst wäre, dass er zuhause auch Dampf bekommt und das kontaktieren Deiner Frau wohl erschwert würde.

Ich an Deiner Stelle würde den Typen informieren, dass er 48 Stunden Zeit hat, es seiner Frau es selber zu sagen.
Ansonsten tust Du das...

Hattest Du eigentlisch schon Kontakt zu ihm?


Er hat mir vor Monaten eine WhatsApp geschrieben und mich gebeten eine Freundschaft mit meiner Frau zu akzeptieren.

09.10.2020 11:02 • #14


Dracarys


921
7
2185
Warum kontaktet er Deine Frau noch?
Da müssen eventuell neue mail-Adressen, Handynummer, etc., her.
Oder lauert er ihr auf?
Dann muss sie (nicht Du!) ihm halt deutlich drohen.

Du klingst, sorry, ziemlich needy .
Warum lässt Du Dir soviel gefallen?

Die Freundschaft ist doch eh komplett hinüber?
Also ich würde mich als Betrogener sehr, sehr deutlich aus der Freundschaft verabschieden.
Trefft ihr euch als Ehepaar etwa noch zum Raclett-Abend?
Oder warum meinst Du, er tue, als sei nichts?

Wie gesagt, sowohl Deine Frau als auch Du sollten den Kontakt auf Null halten.
Die irritierte Ehefrau würde ich dann an ihren Mann verweisen, der kann das ja dann aufklären.

09.10.2020 11:04 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag