189

Affäre gescheitert, warum ist er so feige?

Wurstmopped

Wurstmopped


2306
1
2616
Zitat von Anders:

Dankeschön : )

@paulaner

Sehe ich ebenso.
Gleichwohl sehe ich auch nichts Verwerfliches.
Eher menschelt es.

@Anders
Jepp es menschelt und es geht nicht um verwerflich oder nicht!
Bonnie wollte den Kick ausserhalb der Ehe und hat ihm bekommen. Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die offene Beziehung nicht vor der Affäre verabredet war, sondern kurz davor bzw. Währenddessen. Bonnie wäre auch ohne Zustimmung in die Affäre gegangen, sage ich mal so aus dem Bauch heraus, weil es, wie du so schön sagst, "gemenschelt" hat.
Was mich stört, sie belügt sich ein Stück weit selbst, die offene Beziehung war Mittel zum Zweck, dass sie sich verliebt hat, was eigentlich nicht vereinbart ist in der offenen Beziehung, zeigt, das sie die Affäre wollte und der Ehemann, mehr oder weniger gezwungen wurde, das mitzutragen. Sie hat die Verantwortung abgegeben und es für ihr Gewissen legalisiert. Jetzt stellt sie fest das der AM vom Spielbrett springt und ist enttäuscht, das sie ihren Willen hier nicht durchsetzen kann. Eine Affäre unter dem Deckmantel der offenen Beziehung, legalisiert vom Ehemann, verliebt und ein AM der genau so fühlt und den gleichen Spielregeln folgt. Mal schauen wie lange der Ehemann das noch mitspielt...ich denke nicht mehr lange.

29.01.2019 10:59 • x 5 #76


Mitleser1234


Alle Betrüger belügen sich selbst am meisten und danach die anderen beiden.
Die werden auch nicht mit dem Auffliegen ehrlicher.
Das ist m.E. völliger Unsinn.
Es wird das gesagt, was gerade gebraucht wird.
Zu jeder Seite und zu sich selbst auch.

29.01.2019 20:33 • x 6 #77


Ex-Mitglied


Zitat von Mitleser1234:
Alle Betrüger belügen sich selbst am meisten und danach die anderen beiden.
Die werden auch nicht mit dem Auffliegen ehrlicher.
Das ist m.E. völliger Unsinn.
Es wird das gesagt, was gerade gebraucht wird.
Zu jeder Seite und zu sich selbst auch.


Sehe ich auch so.

29.01.2019 20:49 • #78


Bonnie88


14
5
Also ich habe das ganz starke Gefühl, dass Hitachi selber Mal in so ein Dreieck Ding in irgendeiner Art und Weise freiwillig oder unfreiwillig verwickelt war und da schlechte Erfahrungen gemacht hat oder aber selber zu der Sorte AM gehört, die eben jegliche Grundlagen der Kommunikation und des fairen menschlichen Miteinanders missen lassen. Da scheint noch ganz ganz viel aufzuarbeiten zu sein, was in diesem Fall versucht wird durch aggressive und überhebliche Kommentare hier in Forenbeiträgen zu erreichen. Mein Mitgefühl ist aber sicher.

Ich habe mehrmals erwähnt, dass es zwischen dem AM und mir Absprachen und Versprechen gab. Insofern weiß ich nicht, warum immer das Gegenteil behauptet wird.

Sei es drum, ich stimme Euch allen zu, ein Modell der offenen Ehe etc. ist nicht immer für jeden geeignet. Es war für mich tatsächlich die erste Erfahrung in die Richtung und ich bin auf die Nase gefallen, wobei das in dem Falle unerheblich ist, ob verheiratet oder Single. Ich habe mich vom AM einlullen und anlügen lassen. Das tut weh, aber wie schon gesagt wurde, mit Abstand und ohne weiteren Kontakt werde ich drüber hinweg kommen. Es geht mir schon viel besser. Meine Erfahrung hier einfach Mal runter zu schreiben war Teil des loslassen Prozesses.

Immerhin war das alles zwischen meinem Mann und mir ehrlich abgesprochen. Dass die Frage erst aufkam, weil sich die Situation so ergeben hat war definitiv ungünstig, ich kann aber versichern, dass ich meinen Mann nicht gedrängt habe. Tatsächlich ist sein Versuch das selber Mal auszuprobieren an dem hier erwähnten Ungleichgewicht was die Optionen von Männern und Frauen angeht gescheitert. Ich denke wir werden diese ganze Idee erstmal auf Eis legen. Was meinen AM angeht ist klar, dass er hingegen nicht komplett ehrlich zu seiner Ehefrau war. Diese kann einem insofern leid tun, als dass er sich sicherlich sobald sie schwanger oder das Kind da ist und sie vielleicht nicht mehr so viel Zeit und Lust hat anderweitig weitervergnügen wird. Chancen ergeben sich als Yogalehrer definitiv genug. Aber das braucht ja auch nicht meine Sorge sein.

29.01.2019 23:32 • x 2 #79


Hitachi

Hitachi


4983
7171
@bonnie...mit deiner Vermutung was mich betrifft liegst du komplett falsch!
Ist weder überheblich noch schulmeisternd, du hast eben meine Kommentare nicht verstanden.
Aber es hat ja offensichtlich was bewirkt bei dir, das eine OB nichts für dich ist!
Das ist doch schon mal ein Anfang...
In diesem Sinne,weiter so und alles Gute für dich und deinem EM.

30.01.2019 01:10 • #80


Wurstmopped

Wurstmopped


2306
1
2616
@Bonnie88
Zitat: "Sei es drum, ich stimme Euch allen zu, ein Modell der offenen Ehe etc. ist nicht immer für jeden geeignet. Es war für mich tatsächlich die erste Erfahrung in die Richtung und ich bin auf die Nase gefallen, wobei das in dem Falle unerheblich ist, ob verheiratet oder Single. Ich habe mich vom AM einlullen und anlügen lassen"

Liebe Bonnie, eigentlich ist es egal ob DU, ihr eine offene Beziehung habt oder doch die klassische oder welches Modell auch immer. Letztendlich ist es so, man trifft Vereinbarungen, einige werden klar und deutlich ausgesprochen, andere sind selbstverständlich!
Das Du schriebst, dass Du auf die Nase gefallen bist, lässt vermuten, dass diese Affäre nicht der Absprache, welche Du und Dein Ehemann für die OB hattet, entsprach! Hierzu hast Du dich noch nicht geäußert!
Nein es ist schon ein Unterschied ob verheiratet oder Single! Denn Du bist in einer offenen Beziehung und da willst Du ja "nur" Abwechslung und Spaß und keine feste Bindung! Das es dir trotzdem weh tut, Du dich verliebt hast, kann Deinem Mann nicht gefallen, wenn er das den von Dir mitgeteilt bekommen hat? und da wird dann ggf. auch in einer offenen Beziehung betrogen! Bedeutet also, egal ob offene Beziehung oder klassisch, teile ich meine Partner wichtige Informationen bzgl. der Paarebene nicht mit, welche ihn auch betreffen, betrüge ich.
Warum hat dich Dein AM angelogen, er hat Dir das gesagt was Du hören wolltest um dich am Haken zu halten.
Das Du in diese Affäre mehr hinein interpretiert hast, erhofft hast als möglich, zeigt doch auch das Du in deiner Ehe eben nicht so glücklich bist wie du uns hier immer wieder beteuerst!

30.01.2019 09:42 • x 2 #81


Bonnie88


14
5
Naja die Definition von "jemanden bewusst Dinge erzählen, damit er am Haken bleibt ohne die Dinge auch wirklich so zu meinen" ist absolut eindeutig die Lüge. Denn er hat mir ja dann bewusst etwas falsches erzählt. Da gibt's eigentlich überhaupt keinen Interpretationsspielraum zu.

Zu den Regeln zwischen meinem Mann und mit hatte ich schonmal was geschrieben zwischendurch. Das alles impliziert aber immer wieder, dass angenommen wird man könne nicht zwei Menschen lieben. Das sehe ich anders. Deshalb ist dein Rückschluss, wenn ich für einen anderen Verliebtheitsgefühle entwickelt habe, kann ich meinen Mann nicht lieben einfach so nicht haltbar. Insbesondere, wenn man zwischen Liebe und Verliebtheit unterscheidet.

30.01.2019 11:19 • #82


Wurstmopped

Wurstmopped


2306
1
2616
Heya, Du forderst von dem AM Eindeutigkeit bist aber selbst nur am rum lavieren wenn es um Deine Beziehung geht!
Klar kannst Du zwei Menschen lieben, wenn Du das kannst! steht Dir frei, zwischen Verliebtheit und Liebe gibt es Unterscheide! Ich liebe meine Kids und bin verliebt und leidenschaftlich mit meiner Frau!
Wenn Deinem Mann das reicht, ok! ...nennt es Doch eine liebevolle Zweckbeziehung, wo man sich gerne auch mal fremdverlieben kann?!?!
Was passiert eigentlich, wenn sich deine zukünftige Affäre in Dich verliebt und mit Dir leben möchte? ...änderst du dann die Vorzeichen, führst Du dann eine Affäre mit deinem Ehemann und liebst deine Affäre?

30.01.2019 11:39 • x 4 #83


Hitachi

Hitachi


4983
7171
Zitat von Wurstmopped:
Was passiert eigentlich, wenn sich deine zukünftige Affäre in Dich verliebt und mit Dir leben möchte? ...änderst du dann die Vorzeichen, führst Du dann eine Affäre mit deinem Ehemann und liebst deine Affäre?


..... hammerg.e.i.l. geschrieben!

30.01.2019 11:46 • x 2 #84


Bonnie88


14
5
Nee, warum sollte ich es liebevolle Zweckbeziehung nennen? Es ist mein Ehemann und es ist von vornherein klar definiert gewesen, dass das auch so bleiben wird.

Es ist wirklich interessant, dass mein ursprüngliches Hauptanliegen hier von gewissen Personen quasi gar nicht aufgegriffen wurde, sondern sich vor allem neugierig auf meine Ehe gestürzt wird. Ich nehme an einige hier befriedigen damit ein bisschen ihre Sensationsgeilheit

Aber das ist okay, wenn das eigene Leben doch so langweilig ist

30.01.2019 13:39 • x 1 #85


Wurstmopped

Wurstmopped


2306
1
2616
Zitat von Bonnie88:
Nee, warum sollte ich es liebevolle Zweckbeziehung nennen? Es ist mein Ehemann und es ist von vornherein klar definiert gewesen, dass das auch so bleiben wird.

Es ist wirklich interessant, dass mein ursprüngliches Hauptanliegen hier von gewissen Personen quasi gar nicht aufgegriffen wurde, sondern sich vor allem neugierig auf meine Ehe gestürzt wird. Ich nehme an einige hier befriedigen damit ein bisschen ihre Sensationsgeilheit

Aber das ist okay, wenn das eigene Leben doch so langweilig ist


Was ist denn dein Hauptanliegen? dass wir gemeinsam mit Dir hier AM bashing betreiben?
Du hast entscheiden das er es bleiben wird also Dein Ehemann!
Das hat nichts mit Sensationsgier zu tun, also bei mir auf jeden Fall nicht, ich will nur verstehen was in Menschen vorgeht, welche Konstrukte sie erschaffen usw.
Ich verteufel das nicht, aber genau hinsehen muss doch erlaubt sein! und Du schaust eher daran vorbei, sorry!

30.01.2019 13:46 • x 2 #86


Magni

Magni


146
3
116
sehe ich genauso
dein Problem ist weitaus tiefer als in deinem Hauptanliegen angesprochen, bei dir liegt die Ursache im Konstrukt

willst du es nicht wahrhaben kann man dir nicht helfen, so einfach ist das

zudem ich finds ehrlich gesagt traurig statt sensationell das du dich erstens selbst belügst und dann versuchst eine Lösung zu deiner Illusion zu finden welches das wieder rechtfertig

aus falsch+falsch wird nicht richtig
zudem ist das forum hier nicht gedacht zuspruch für deine lage zu erwarten sondern konstruktive meinungen einzuholen wie es deine mitmenschen sehen um dann das passende für sich selbst zu entwickeln

30.01.2019 14:55 • x 4 #87


Gast2019


Die TE hat ein Problem mit ihrer Ex-Affäre - wie man unschwer aus aus dem Titel erkennen kann.

Das Problem mit ihrem Mann und ihrer Ehe haben lediglich gewisse User hier.

Konstruktive Meinungen können in Bezug auf IHR Problem geäußerrt werden, persönliche Animositäten gegen anderer Leute Lebensstil haben hier nichts verloren.

30.01.2019 15:16 • x 3 #88


Kopflos

Kopflos


236
1
300
Wahre worte sind nicht schön, schöne worte sind nicht wahr.

Wenn man sich nicht mit anderen fragen/meinungen auseinandersetzen will dann darf man nicht in einem forum schreiben.

30.01.2019 15:19 • x 4 #89


Selbstliebe

Selbstliebe


4307
1
3867
Zitat von Bonnie88:
Es tut weh, denn ich glaube die Affäre ist beendet und trotz der vielen Versprechungen die er mir vor dem Urlaub noch gemacht hat (zu denen ich ihn nicht gezwungen habe), versucht er die ganze Sache offensichtlich ausschleichen zu lassen....


Ja die Affäre scheint seinerseits final beendet. Was willste machen außer Akzeptieren? Trauern ? Vielleicht realisieren, dass seine No 1 seine Frau ist und bleibt. Ist doch dein Mann bei dir auch, oder bist du enttäuscht, weil du dir mehr versprochen hast vom AM? Ich kann deine Enttäuschung irgendwie nicht nachvollziehen.

30.01.2019 15:26 • x 3 #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag