37

Affäre mit bitterem Ende

Löwin45

Löwin45


1432
4630
Zitat von Jara:
Du bist aber auch das geborene Opfer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir das noch nie passiert ist, du schreist ja förmlich danach, so naiv wie du bist.

@Jara
Was soll das denn?
Boah ich habe selten einen so unverschämten und auch unüberlegten Kommentar gelesen.

Zitat von Jara:
Omg, du kannst dich sowas von warm anziehen. Den Job wirst du verlieren, solltest du sie weiterhin ignorieren.

Woher weißt du das?

Zudem - super Ratschlag.
Was - bitteschön - soll der TE deiner Meinung nach jetzt machen?

@Dumas
Tja, du scheinst tatsächlich an eine wirklich unreife Person geraten zu sein, die tatsächlich versucht dich zu manipulieren.
Auch ich rate dir, unter allen Umständen zu versuchen, eine berufliche Zusammenarbeit mit ihr zu verhindern.
Diese Frau scheint nicht in der Lage zu sein, ihre eigenen Handlungen zu hinterfragen und gefällt sich auch noch in dieser Rolle.

Zitat von Dumas:
Sie sei eben etwas sprunghaft

Schlimm genug.
Kein Grund darauf stolz zu sein.

09.11.2019 19:27 • #31


Jara


74099
Tut mir sehr leid für ihn, aber die Wahrheit schmerzt. Er ist zu blind um es ihm schonender beizubringen, nach allem was er offenbar mit sich machen lies. Er hat ja keinerlei Schmerzgrenze. Ich schlage ne Therapie vor, unbedingt.

09.11.2019 19:30 • #32



Affäre mit bitterem Ende

x 3


Simone1978

Simone1978


858
10
999
Zitat von Jara:
Rumhacken? Ich will ihn eindringlich warnen, was jetzt auf ihn zukommen wird. Solche Personen wie diese Frau sind nichts als grosse Kleinkinder. Sie sind unvernünftig wie Kinder, sie handeln wie Kinder. Nur ist es vielleicht niedlich, wenn ein Dreijähriger mit der Schaufel seinem Kumpel auf den Kopf drischt, wenn eine erwachsene Person das macht, kann echt ein Leben in Gefahr sein!

Also Abstand, Abstand, Abstand und sich am besten so uninteressant wie möglich für sie machen. Liebe ist es auch von seiner Seite nicht, eher Wahnsinn/Geisteskrankheit, denn ein normaler Mensch hat doch eine Vorstellung davon, was das für eine Person ist, auf die man sich einlässt (Betrügerin, pathologische Lügnerin). Ich meine, wie kann man so eine krasse Person lieben?! Was in aller Welt liebt man denn daran? Er muss verrückt geworden sein, mehr Warnzeichen zu übersehen ist ja fast nicht mehr möglich.


Wow. Eine Person, welche sich in einen Narzissten verliebt, ist also geisteskrank, wahnsinnig. Du solltest mal den Thread darüber lesen, welche ganz normale Personen genau das passiert ist. Du bist sehr anmaßend, arrogant. Wünsche dir von Herzen, dass dir das nie passiert. Und sei froh darüber.
Hast du schon mal Liebeskummer gehabt und andere haben zu dir gesagt, sei doch froh? So pragmatisch ist doch kaum jemand.
Hoffe du bist sonst empathischer

09.11.2019 19:41 • x 2 #33


Jara


74099
Mir ist das schon passiert, was glaubst du, warum ich dazu was schreibe und genau weiss, was jetzt passieren wird? Ich bin noch immer in Therapie, nachdem ich von so einem grün und blau geschlagen wurde. Ich kehrte trotzdem mehrfach zu ihm zurück und ja, wie ich heute weiss, nicht aus Liebe hahaha, sondern aus purer Geisteskrankheit. So grausam wie es ist, das ist wahr. Ganz normale Personen würden beim ersten respektlosen Verhalten nachdenklich werden und beim zweiten sich umdrehen und gehen und nicht erstaunt zu gucken, wie die Person vor ihren Augen mehrere Personen gleichzeitig schädigt.

09.11.2019 19:44 • #34


Simone1978

Simone1978


858
10
999
Zitat von Jara:
Mir ist das schon passiert, was glaubst du, warum ich dazu was schreibe und genau weiss, was jetzt passieren wird? Ich bin noch immer in Therapie, nachdem ich von so einem grün und blau geschlagen wurde. Ich kehrte trotzdem mehrfach zu ihm zurück und ja, wie ich heute weiss, nicht aus Liebe hahaha, sondern aus purer Geisteskrankheit. So grausam wie es ist, das ist wahr.


Du solltest deinen Therapeuten wechseln

09.11.2019 19:47 • x 2 #35


Jara


74099
Wie kommst du darauf? Hältst du mein Verhalten für normal?

09.11.2019 19:48 • #36


Simone1978

Simone1978


858
10
999
Zitat von Jara:
Wie kommst du darauf? Hältst du mein Verhalten für normal?


Eben nicht. Und damit meine ich dein aktuelles Verhalten. Oder findest du dich jetzt normal, wie und was du hier vom Stapel lässt?
Gerade du solltest ihn mit konstruktiven Beiträgen unterstützen und nicht auf ihn rumhacken. Denke, das hat/hätte dir auch geholfen

09.11.2019 19:51 • x 1 #37


Jara


74099
Nö, mir hat unverblümte Direktheit geholfen und dass meine Freunde mir den Kopf wuschen. Sonst wäre ich jetzt tot:-)

09.11.2019 19:52 • #38


Simone1978

Simone1978


858
10
999
Zitat von Jara:
Mir ist das schon passiert, was glaubst du, warum ich dazu was schreibe und genau weiss, was jetzt passieren wird? Ich bin noch immer in Therapie, nachdem ich von so einem grün und blau geschlagen wurde. Ich kehrte trotzdem mehrfach zu ihm zurück und ja, wie ich heute weiss, nicht aus Liebe hahaha, sondern aus purer Geisteskrankheit. So grausam wie es ist, das ist wahr. Ganz normale Personen würden beim ersten respektlosen Verhalten nachdenklich werden und beim zweiten sich umdrehen und gehen und nicht erstaunt zu gucken, wie die Person vor ihren Augen mehrere Personen gleichzeitig schädigt.


Es tut mir auch leid, auch wenn du das nicht annehmen willst. Dein Selbstbewusstsein war im Keller. War es ein schleichender Prozess?
Du wirkst ziemlich verbittert. Und das soll bitte aus dem TE eben nicht werden. Ihm einen Weg aufzeigen, wie er die Kontrolle über sein Leben wieder zurück bekommt.
Feld räumen wäre für mich die letzte Option.

09.11.2019 19:55 • x 2 #39


Jara


74099
Danke für dein Mitgefühl, ich weiss es zu schätzen. Dennoch übernehme ich meine volle Verantwortung für das, was ich mit mir machen liess. Für mich bedeutet genau dies, eben die Kontrolle über mein Leben wiederzuerlangen. Und eben das Wissen, dass es von mir nie Liebe war, sondern eine Krankheit. Jeder, der dies immer noch verwechselt, schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das muss ganz klar sein.

Gesund bin ich natürlich noch lange nicht, aber ich konnte dem Täter fernbleiben, was eine enorme Leistung darstellt. Ich habe ein Problem mit Grenzen und Aggression, daher war es kein schleichender Prozess, die Zeichen waren, wie beim TE, wie bei allen eigentlich, von anfang an da. Ich war nur zu blind, zu krank, sie zu deuten.

09.11.2019 20:06 • #40


ZuFruehGHeirate.


163
3
103
Wer heutzutage doch alles Vorgesetzter werden kann!

Wärst Du keiner, wärst Du für sie uninteressant, dann könnte sie sich nicht hochb. msen.

Sie hat alle Nachrichten von Dir gesichert! Diese kann sie jederzeit Deinem Vorgesetzten zeigen!

Du sitzt massiv in der Shice!

Aber Dir war es ja auch shiceegal, dass sie ihren Freund (?) mit Dir betrügt. Du hast es nicht besser verdient.

Such Dir schnellstmöglich 1 neuen Job!

09.11.2019 20:07 • #41


KayTer


74099
@Jara

ich denke die Story vom TE triggert Dich heftigst und kann es glaube ich nachvollziehen.

Was wurde denn im Zuge der Therapie bei Dir diagnostiziert ?

09.11.2019 20:23 • #42


Jara


74099
Zitat von KayTer:
@Jara

ich denke die Story vom TE triggert Dich heftigst und kann es glaube ich nachvollziehen.

Was wurde denn im Zuge der Therapie bei Dir diagnostiziert ?

Scheinbar nicht nur mich;-) Es wurde anfangs eine schwere Depression diagnostiziert, aufgrund derer ich die Therapie begann. Wobei mittlerweile klar ist, dass das wohl nur ein Symptom, nicht aber die eigentliche Erkrankung ist. Momentan werden meine unterschwelligen Aggressionen therapiert, was alles andere als schön ist und mich sehr anstrengt. Aber ich gehe das an. Ich bin nämlich auch das geborene Opfer sonst, da ist nix dabei, das einzusehen und auszusprechen. Das ist nicht schlimm, sondern sogar gut, es zu wissen, weil man es nur so ändern/sich schützen kann. Denn es kann sonst echt lebensgefährlich werden, das darf man nicht verharmlosen.

09.11.2019 20:37 • #43


KayTer


74099
@Jara

Ich bin ab nächste Woche auch wegen Depressionen in einer Tagesklinik.

Bei mir ist es das Ergebnis einer toxischen Beziehung, hatte ich vor 10 Jahren schon mal, damals aber im Leben nicht so heftig und es ging ohne Behandlung gut.

09.11.2019 20:46 • #44


Jara


74099
Zitat von KayTer:
@Jara

Ich bin ab nächste Woche auch wegen Depressionen in einer Tagesklinik.

Bei mir ist es das Ergebnis einer toxischen Beziehung, hatte ich vor 10 Jahren schon mal, damals aber im Leben nicht so heftig und es ging ohne Behandlung gut.

Dann ist es bei dir ja ähnlich wie bei mir. Leider musste ich damals von Freunden eingewiesen werden, weil ich Selbstmordgedanken hatte. Die brachten mich zur Klinik und liessen nicht locker, bis ich einwilligte, dazubleiben:-)

09.11.2019 20:55 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag