40

Affäre mit Chef - Herz ist verzweifelt

Narbenherz

Hallo,

ich hoffe alles jetzt aufzuschreiben und mich mit Menschen austauschen zu können hilft. Einen anderen Rat weiß ich nicht mehr und wenn ich weiter alles in mich reinfresse kann das nicht gut enden.

Ich hatte gerade angefangen alles von Anfang an zu schreiben, aber glaube das wird dann zu lang. Fakt ist, dass ich eine Affäre mit meinem Chef hatte. Immer On / Off. Dabei das off immer von mir ausgehend, dass on so gut wie immer durch ihn. Ich selbst bin in keiner Beziehung. Das war ich noch ca. das erste Jahr, dann habe ich mich getrennt von meinem damaligen Partner getrennt. Mein Chef hatte gerade geheiratet und ein Kind bekommen, als es anfing.
Das ganze ist jetzt fast 6 Jahre her. Die letzte Trennung Ende Mai letztes Jahr, wobei es im Dezember nochmal zu einer kurzen Unterbrechung / einem kurzen On kam.
Wir wollten beide nie eine Affäre (zumindest sagte er das auch ein paar mal). Ich kann es sicher sagen, da das der Grund war, warum ich es immer wieder unter Schmerzen beendet habe. Ich bin vom Grundsatz her eher ein Aufrichtiger und ehrlicher Mensch, was das alles zu einer doppelten Belastung für mich machte. Nicht nur, dass ich einen Mann liebe, der nicht frei ist, sondern ich sorge damit auch noch, dass andere Menschen belogen werden.
Irgendwie hatte er mir immer unterschwellig suggeriert seine Ehe sei nicht so toll, auch wenn er es nie deutlich ausgesprochen hat. Mich würde er lieben, ich sei "the one", seine Traumfrau, nur bei mir würde er abschalten können. Ich liebe ihn einfach. Für mich ist er der Mr. Right den man in Büchern und Filmen sieht und an den ich nie glaubte.

Fakt ist so schlecht kann seine Ehe nicht sein, denn die beiden haben gemeinsam 2 Tanzkurse besucht und sind nun einem Tanzverein beigetreten.

Eigentlich ist es wohl schlicht "das alte Spiel". Ich hab meine Augen davor verschlossen, gehofft, viel geweint, noch mehr gehofft und gewartet. Dumm und naviv, ich weiß. Aber mein Herz versteht das leider nicht.

Jetzt ist die endgültige Trennung (das im Dezember ignoriere ich so gut es geht) bald ein Jahr her. Ich versuche mich abzulenken und loszulassen, doch es holt mich immer wieder ein. Heute sah ich ihn einen Blick auf sein Handy werfen wie er mich manchmal ansah und mir bricht das Herz. Ich frage mich ob er eine andere Affäre hat und hoffe es war seine Frau der dieses Lächeln galt. Hätte er noch eine Affäre würde alles noch schlimmer, denn es würde bedeuten, dass gar nichts echt war. Und es würde bedeuten, dass seine Frau weiterhin betrogen werden würde.

Ich glaub ich muss es erstmal alles so stehen lassen und hoffe jemand versteht was ich geschrieben habe zumindest vom Sinn.

Alles was ich will ist ihn loslassen können, so dass ich meiner Arbeit wieder nachgehen kann ohne immer wieder einen Messerblock im Herz zu haben. Ohne zerissen zu sein. Ich will nur diese Gefühle loswerden, nicht mehr.
Wir sehen uns fast jeden Tag unter der Woche und Kündigen ist keine Option (außer es wird irgendwann so schlimm, dass ich erntshaft an lebensbedrohende Dinge denken würde).

22.03.2018 16:45 • #1


Kleinerose15


258
164
Du solltest dir schleunigst einen neuen Job suchen dann muss du ihn nicht jeden Tag sehen und kannst es abschließen.

22.03.2018 16:51 • x 4 #2



Affäre mit Chef - Herz ist verzweifelt

x 3


KBR


11261
5
20321
Wenn Kündigung keine Option ist, musst Du wohl so weiter machen.

Sieh Dich doch wenigstens mal nach neuen Jobs um. Vielleicht ist etwas Interessantes dabei und was glaubst Du, wie Du aufatmen würdest, wenn der betrügerische Mr. Right nicht mehr täglich in Deiner Nähe wäre.

22.03.2018 16:59 • x 4 #3


Sonnenblume1981


Du hast ja jetzt schon eine ganze Weile versucht,dich zu lösen und leidest immer noch. Warum ist ein Jobwechsel für dich ausgeschlossen?

22.03.2018 17:12 • #4


Narbenherz


Mir bedeutet meine Arbeit einfach so unheimlich viel. Es ist das was ich immer tun wollte, ich verdiene so, dass ich zufrieden bin und das Team ist einfach toll.

MIst echt

22.03.2018 18:01 • #5


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9893
4
12628
Zitat von Narbenherz:
Mir bedeutet meine Arbeit einfach so unheimlich viel. Es ist das was ich immer tun wollte, ich verdiene so, dass ich zufrieden bin und das Team ist einfach toll.

MIst echt


Hindert Dich doch nicht, Dich umzusehen? Oder hoffst Du insgeheim, dass er vor Dir schluchzend auf die Knie fällt und Dir unter Tränen die Liebe gesteht?

6 Jahre...meine Güte, manche haben echt Ausdauer.

22.03.2018 18:05 • x 2 #6


Clarissa_83


Bedeutet dir die Arbeit so viel oder die Nähe zum Chef?
Letztendlich quälst du dich doch nur, hast den Kopf doch eh nicht frei für die Arbeit

22.03.2018 18:06 • x 2 #7


solonely


1349
6
1403
Von allen Affären die man haben kann ist eine Affäre mit den Chef so ziemlich das Dümmste überhaupt.
Schau Dich besser nach einem neuen Job um. Den wirst Du eines Tages sowieso brauchen.

22.03.2018 19:00 • x 1 #8


Kleinerose15


258
164
Zitat von solonely:
Von allen Affären die man haben kann ist eine Affäre mit den Chef so ziemlich das Dümmste überhaupt.
Schau Dich besser nach einem neuen Job um. Den wirst Du eines Tages sowieso brauchen.



Außerdem wenn das raus kommen sollte ist sie die sch. Die den Chef *beep* hat.

Tu dir selbst ein gefallen und such dir eine neue Arbeit das würde dir auch jeder Therapeut raten.

22.03.2018 19:33 • x 2 #9


FLUUKE86

FLUUKE86


697
4
563
Klarer Fall von Masochismus

22.03.2018 19:44 • #10


rosaschuh


Hebe ihn von seinem Podest runter. Um Himmels Willen, wie können manche Menschen sich als Abwechslung einfach anderen vor die dreckigen Füße werfen. Du brauchst auch gar keine Gewissensbisse zu haben. Als Affaire bucht man die Strafe immer gleich mit. Die sitzt du nun aus.

Sieht du den Kerl denn oft? Oft sieht man Chefs ja gar nicht täglich. Sie sitzen dann woanders. Abseits mit ihren Är(schen) auf Drehstühlen in gemütlich beheizten, großzügigen Räumen. sch. auf ihn, er hat ganz bestimmt noch andere Frauen. Frauen teilen sich erfolgreiche Männer gerne miteinander.

22.03.2018 19:45 • #11


bazinga


842
2465
hallo @narbenherz

auweia, eine schlimme geschichte.
du tust mir sehr leid.
du hast ordentlich was zu bearbeiten.
neben dem endgültigen abschluß der affäre in deinem herzen vor allem bei dir !

ich sehe es wie meine vorschreiber, ohne jobwechsel wirst du eingehen.
du musst den mann aus deinem leben bekommen. komplett.

du zahlst einen hohen preis. neben der verlorenen zeit, viel viel herzeleid, vermutlich vollständig demontierten selbstwert wirst du auch deinen job wechseln müssen.

deine argumente verstehe ich, aber sieh dich wenigstens um.
nur ein totaler break, ein sprung ins kalte wasser und eine psychologische aufarbeitung wird dir helfen.

ich drück dir dir daumen und wünsche dir, dass du es packst !

22.03.2018 20:00 • x 2 #12


Sashimi

Sashimi


2951
2781
Zitat:
Eigentlich ist es wohl schlicht "das alte Spiel". Ich hab meine Augen davor verschlossen, gehofft, viel geweint, noch mehr gehofft und gewartet. Dumm und naviv, ich weiß. Aber mein Herz versteht das leider nicht.


Nein. Was Du da gerade praktizierst ist nichts anderes als sich unter Wert zu verkaufen. Du kennst alle Variablen, bildest Dir ein es würde ihm an irgendetwas fehlen. Dein Problem ist, dass Du nicht verstehen willst weil es schlicht und ergreifend einfacher ist einer Illusion hinterher zu rennen. Du teilst von Anfang an, es hatte nie eine Chance. Bei solchen Geschichten gibs nur auf die Mütze. Der Jobwechsel ist das einzige richtige...

22.03.2018 20:58 • x 1 #13


solonely


1349
6
1403
Ein Chef, der sich mit einer Mitarbeiterin einlässt, handelt absolut unprofessionell. Sein Verhalten sagt viel über seinen Charakter. Aber letztlich sitzt er am längeren Hebel.
Chefs verlassen nach so einer Aktion eher selten den Job.

22.03.2018 21:30 • x 7 #14


KBR


11261
5
20321
Du gibst Deinem Herzen keine Chance, es zu verstehen, wenn Du Dein Herz Tag für Tag dieser Situation aussetzt. Aufatmen kann es lediglich außerhalb seines Einflussbereiches.

Mensch, 6 Jahre verschwendete Lebenszeit, in denen Du Dir die Chance auf eine erfüllte Beziehung genommen hast, in der Du geachtet wirst, wie es sich gehört. Und Du machst immer noch weiter.

Wie soll da ein anderer (guter) Mann jemals ne Chance haben?

Willst Du Dein Leben weiter so verplempern? Nimm es doch lieber in die Hand!

22.03.2018 21:44 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag