63

Affäre mit dem Ex ich brauche klare Gedanken

Kenyanne


14
17
Nein, tue ich nicht.

Es gibt so muster Verhalten bei Menschen die sich trennen ( ob Affäre vorher oder nicht).

man braucht Zeit um eine Beziehung/ Trennung zu verarbeiten : sich in anderen Armen / Betten zu trösten führt diese verarbeitung auf später.

06.01.2019 01:37 • #31


Freddie


Stimmt. es sei denn, man möchte gar nicht verarbeiten. Wie viele Menschen wechseln jedes Mal warm und leben im Grunde ein Leben lang in einer einzigen Beziehung - nur mit wechselnden Partnern? Da geht es um das Gefühl des Geliebt Werdens, beachtet und umsorgt Werdens. Der Fpkus liegt hauptsächlich auf den eigenen Gefühlen, die der anderen werden nicht oder nur wenig wahrgenommen.

Der Mann hier scheint noch Gefühle und Empathie gegenüber seiner Frau zu empfinden. Er geht zurück.

06.01.2019 01:48 • #32



Affäre mit dem Ex ich brauche klare Gedanken

x 3


Gast901


19
11
@kenyanne,

die beiden waren getrennt. Haben sich sogar mal zum Essen getroffen ohne dass für ihn da irgendwas war. Er war ganz klar! Er war auch in der Beziehung danach bei mir, nicht gedanklich woanders, das merkt man bei ihm sofort. Es fing wirklich erst an wo sie so krank wurde. Natürlich hat sie sich in der Ehe schon verändert. Da fing die Depression schon an. Er hat ihr aber ganz klar gesagt, dass er sie nicht mehr liebt! Sie ist ausgezogen und das war es.
Er wollte zu mir ziehen, wir hatten Urlaub gebucht, alles! 1 Jahr nach deren Trennung.
Ich glaube wirklich, dass er irgendwelche Gefühle für sie hat, sowas wie Verantwortung , Fürsorge usw.
Und warum sollte er zu mir kommen, wenn er doch endlich seine Frau haben kann? Ihm fällt das ganze sehr schwer. Er sagt trotzdem dass er mich liebt, aber nicht weiß was das für Gefühle für sie sind. Bevor wir uns getroffen haben ging es ihm total schlecht. Er sagt auch dass er sich zum Teil selber aufgegeben hat.
Am Anfang hat sie ihm gesagt dass sie ihn liebt. Er hat nichts dazu gesagt und das findet er für sie auch schlimm. Er sagt ganz klar er liebt mich aber er hat ein ganz schlimmes Gefühl im Bauch wenn er sich trennt. Ich Frage mich einfach, wenn ich jetzt sage so das war's.....dann weiß ich dass er das wörtlich nimmt und ich weiß er meldet sich nicht mehr! Dieses Gefühl macht mich so fertig! Was ist wenn die Beiden sich doch trennen. Auch da finde ich muss er sich trennen und nicht darauf warten dass sie sich trennt. Die Beiden sehen sich ja auch kaum. Müssten die nicht eigentlich das Bedürfnis haben sich zu sehen? Ich versteh das alles nicht. Wir haben uns doch getrennt, damit er zu ihr geht und schaut was das für Gefühle sind. Jwtzt weiß er es und trotzdem hat er wieder dieses komische Gefühl im Bauch wenn er an die Trennung denkt.

06.01.2019 01:59 • #33


Selina20


74
1
72
Selbst wenn er sich trennt wird die Verarbeitung seiner Ehe noch dauern.

Die Frage ist, ob du dir das antun willst.

Nach langjährigen Beziehungen reicht eine neue Liebe nicht aus, um einfach so zu wechseln.
Da ist die alte Beziehung, die Sicherheit, Vertrautheit, Heimat und Verantwortungsgefühl beinhaltet. Und es ist völlig egal, ob er noch mit ihr schläft oder nicht.
Es gibt Ehen da schlafen die Partner seit Jahren nicht mehr miteinander und trennen sich trotzdem nicht.

Bei solchen Konstellationen brauchst du einen langen Atem.
Falls du jünger bist als er und einen lebensplan hast - Ehe, Familie usw.
Solltest du dich vielleicht doch lieber nach einen ungebundenen Mann umschauen.

06.01.2019 07:03 • x 4 #34


_Tara_

_Tara_


6141
5
7670
Zitat von Gast901:
Er sagt ganz klar er liebt mich aber er hat ein ganz schlimmes Gefühl im Bauch wenn er sich trennt.

Ach so. Och Mensch, der Arme!
Merkst Du eigentlich nicht, wie der Dich verar***t, benutzt und warm hält (Euch beide, denn seine Frau weiß sicher nichts von Eurer Affäre)? Der sagt Dir ganz offiziell, dass er wieder mit seiner Frau zusammen ist, mit ihr in den Urlaub fährt etc. Der hat überhaupt nicht vor, seine Ehe zu beenden. Und Dich hält er mit Ansage nebenbei weiter als Affäre. Er hat keinen Se* mehr mit seiner Frau? Nee, is' klar. Und das weißt Du, weil er Dir das erzählt, oder?

Zitat von Gast901:
Ihm fällt das ganze sehr schwer. Er sagt trotzdem dass er mich liebt, aber nicht weiß was das für Gefühle für sie sind. Bevor wir uns getroffen haben ging es ihm total schlecht. Er sagt auch dass er sich zum Teil selber aufgegeben hat.

Was für ein Märtyrer! Hat gleich zwei Frauen und gibt sich dabei selbst auf! Den sollte man glatt für's Bundesverdienstkreuz am Bande vorschlagen! *Ironieoff*

06.01.2019 09:53 • x 4 #35


Ex-Mitglied


@Gast901
Mir ging es wie dir.
Ich habe ihm 3 Jahre lang geglaubt... du wirst ihm wohl ebenfalls glauben.
Mittelteile erkenne ich die Wahrheit. Wenn man mit einer 2. Person schlafen will, MUSS man fast immer lügen. Viele (Männer) machen es sowieso mal zur Sicherheit.
Anders würdest du nicht auf ihn eingehen!
Es ist nunmal so. Er "muss" lügen.

06.01.2019 10:59 • #36


Ex-Mitglied


Zitat von herzsonne:
Liebe Gast901

Willst Du einen Mann oder einen Waschlappen?

Zweiteres gibt's oft bei Aldi im dreierpack für 1,99Euro.



Dem kann ich mich mittlerweile nur anschließen!

06.01.2019 11:04 • #37


Gast901


19
11
@sweetseduction, ich glaube wirklich, dass er nicht lügt. Sie hat ihn vor die Tür gesetzt weil sie dachte wir haben eine Affäre und er deshalb nicht mit ihr schläft. Zu diesem Zeitpunkt sind wir selten mal Essen gegangen ohne das irgendwas lief. Dort hat er mir schon erzählt dass es nicht gut läuft. Ihr es aber auch nicht gut geht. Jetzt versuchen beide schon längere Zeit nichts mehr. Sie sehen sich manchmal 1 mal in 2 Wochen. Würden sie sich oft und regelmässig sehen, miteinander schlafen, glücklich sein, wäre ich ja garnicht ins Spiel gekommen.

06.01.2019 11:06 • #38


Ex-Mitglied


Zitat von Gast901:
@sweetseduction, ich glaube wirklich, dass er nicht lügt. Sie hat ihn vor die Tür gesetzt weil sie dachte wir haben eine Affäre und er deshalb nicht mit ihr schläft. Zu diesem Zeitpunkt sind wir selten mal Essen gegangen ohne das irgendwas lief. Dort hat er mir schon erzählt dass es nicht gut läuft. Ihr es aber auch nicht gut geht. Jetzt versuchen beide schon längere Zeit nichts mehr. Sie sehen sich manchmal 1 mal in 2 Wochen. Würden sie sich oft und regelmässig sehen, miteinander schlafen, glücklich sein, wäre ich ja garnicht ins Spiel gekommen.


Das gleiche ist (war) bei mir auch.
Sie wohnen nicht zusammen, sehen sich sehr selten.
Mich hat er geliebt, sie nicht.

Aber warum bleibt er dann bei IHR?!
Irgendwas kann doch an der Story nicht stimmen..

06.01.2019 11:24 • x 1 #39


herzsonne


@Gast901

Oh man, wenn ich Dir meine Story hier aufschreiben würde...
Die Parallelen sind unverkennbar.
In jeder dieser Dreiecksgeschichten.

Dein Typ ist doch nicht Ihr Therapeut!
In einer Beziehung kann man sich nicht helfen, weil kein Abstand zur Person da ist.

Würde er Dich lieben, so wie er es SAGT - er wäre bei Dir.
Konjunktiv!

Er IST bei ihr.

Hält weiter Kontakt zu Dir, quatscht Dich dusselig mit seinen Gefühlsanwandlungen und tapert zurück zur Ehefrau.

Was für eine Schießbudenfigur-ehrlich.

Das hat mal gar nix mit irgend einem Verantwortungsgefühl zu tun, sondern mit einer Selbsterhöhung ohne Gleichen
"ohne mich kann sie nicht leben, ich, nur ich kann sie retten und du-bleibst schön hier und winkst mir freundlich aus der Ferne zu, vielleicht lasse ich mich herab vom toten Gaul und reite dann dich in die Depression"

Schau hin was IST, nicht was sein Könnte

06.01.2019 11:34 • x 3 #40


_Tara_

_Tara_


6141
5
7670
Zitat von SweetSeduction:
Aber warum bleibt er dann bei IHR?!
Irgendwas kann doch an der Story nicht stimmen..

Ja, das ist doch diese unheimliche Selbstlosigkeit! Selbstlosigkeit bis zur Selbstaufgabe! Weil er einfach so ein barmherziger und sich aufopfernder Typ ist, bleibt er natürlich bei der Frau, die er nicht liebt und hält die Frau, die er liebt, nur nebenbei. Um sich selbst zu kasteien und später 'mal in den Himmel zu kommen!

06.01.2019 11:36 • #41


Gast901


19
11
Wir werden heute Abend reden! Ich krieg die Krise! Ich werde ihm sagen, sollte, oder denkt er nur daran mit ihr in den Urlaub zu fahren, bzw sehen sie sich öfter, dann ist es vorbei! Und da ich weiß dass er doe Wahrheit sagt, wird er sageb er denkt darüber nach. Ich kann mir nur nicht vorstellen ihn nicht mehr zu sehen und zu hören. Kann man nicht irgendwie Freunde bleiben? Oh man.... mir fällt dieses endgültige so schwer! Was mach ich denn nur?

06.01.2019 12:02 • #42


Ex-Mitglied


Zitat von _Tara_:
Ja, das ist doch diese unheimliche Selbstlosigkeit! Selbstlosigkeit bis zur Selbstaufgabe! Weil er einfach so ein barmherziger und sich aufopfernder Typ ist, bleibt er natürlich bei der Frau, die er nicht liebt und hält die Frau, die er liebt, nur nebenbei. Um sich selbst zu kasteien und später 'mal in den Himmel zu kommen!


Haaha! Ja genau, und meiner sagte auch immer wieder zu mir: "Hauptsache dir geht es gut ohne mich. Egal wie (dreckig) es MIR geht in der Situation." So als wäre er der Arme (gewesen).

Zitat von herzsonne:
"ohne mich kann sie nicht leben, ich, nur ich kann sie retten und du-bleibst schön hier und winkst mir freundlich aus der Ferne zu, vielleicht lasse ich mich herab vom toten Gaul und reite dann dich in die Depression"


Super zusammengefasst.
Er hat es bei mir übrigens fast geschafft. Gratulation an ihn - und auch an mich. Tolle Leistung! Könnte mich glatt auf eine Bühne stellen und eine Rede halten.

Bin echt froh, gerade noch die Kurve gekriegt zu haben.

@Gast901

Du bist ebenfalls nicht sein Therapeut! Das habe ich in meiner Situation auch erst jetzt begriffen! Selbst WENN er "so arm" ist, sich so schwer tut, leidet, sich nicht entscheiden kann, usw.
Ist dir DEIN Leben und Wohlbefinden weniger wert als alles andere? Ich pfeiffe (nach wohlgemerkt 3 Jahren! Das ist mehr als genug!) AUF IHN! Schaue nur mehr auf mich. Fühle mich jetzt wieder königlich dabei. Langsam aber sicher.
Finde es nur unfassbar, wie lange ich mich selber so gedemütigt habe. Ist er Gott? Nicht mal für Gott würde ich das tun. Für einen x-beliebigen dahergelaufenen Mann ohne Charakter, um einiges älter als ich, aber dennoch 0 Ähnlichkeit mit George Clooney, ums Geld ging es auch nicht da er nicht wahnsinnig viel hatte, also ich frage mich ernsthaft: Warum habe ich das getan?

Ich hoffe, du findest bald da raus. Er ist es doch nicht wert...?

06.01.2019 12:10 • x 1 #43


_Tara_

_Tara_


6141
5
7670
Zitat von Gast901:
Was mach ich denn nur?

Tja, Du musst Dich wohl entscheiden. Entweder verschwendest Du weiter wertvolle Jahre, indem Du heimliche Affäre eines verheirateten Mannes bleibst, der Dir "im Himmel ist Jahrmarkt" erzählt. Oder Du beendest diese Kiste, leidest und trauerst ein paar Monate und machst Dich dann auf die Suche nach einem Mann, der Dich wirklich liebt.

06.01.2019 12:16 • #44


Ex-Mitglied


Ich denke durchaus, dass manche Männer wirklich nicht wissen, wo ihnen der Kopf steht und sie absolut keinen Plan haben, wie sie ihr Privatleben auf die Reihe kriegen und dort das Chaos pur herrscht. Aber: Ist das mein Problem? Mehr als 3 Jahre mit offenen Armen dastehen und ihm alles bieten, was ich habe, kann ich leider nicht! Da liegt das Problem dann ganz klar bei ihm. Irgendwo im Kopf nehme ich an. Wobei ich auch manch anderes Körperteil stark in Erwägung ziehe.
Mach es nicht zu deinem Problem. Er bräuchte evtl. psychologische Hilfe (genau wie meiner), aber das ist nicht deine Aufgabe.

06.01.2019 12:18 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag