599

Affäre mit Inhaftierter es ist zu kompliziert!

Hagen_Rether

Hagen_Rether

124
1
60
Zitat von 6rama9:
Ich denke schon... also ich persönlich wollte nix mit einer kriminellen Person zu tun haben. Weder privat noch geschäftlich. Wir reden hier ja nicht von einem Kavaliersdelikt, sondern von einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung. Daher: Ja, für mich wäre die Affäre anders zu bewerten. Wenns für dich aber charakterlich passt: Kein Problem.


Also, gut. Ich sehe das etwas differenzierter. Ich hüte mich davor, Menschen vorzuverurteilen. Ich höre mir erstmal an, was warum wie gekommen ist, wie es gekommen ist. Und es macht für mich auch einen Unterschied, ob jemand wegen 12 Kleinigkeiten in Sachen Betrug einsitzt, wo ich inzwischen weiß, warum das so lief, oder ob jemand ein Mörder, Vergewaltiger, Totschläger oder sonstwas ist...

Gestern 18:04 • #406


Anders

Anders

130
158
@Tempi-Gast

Du
Zitat von Tempi-Gast:
he)rumalbern, (he)rumtollen, faxen machen, rumtoben,

Im Konjunktiv eins Präteritum alberstest herum?
Sonst?

Und jetzt?
Bist Du
Ernst?

Gestern 18:08 • x 1 #407


6rama9

6rama9

1939
3
3205
Zitat von Hagen_Rether:
Und es macht für mich auch einen Unterschied, ob jemand wegen 12 Kleinigkeiten in Sachen Betrug einsitzt, wo ich inzwischen weiß, warum das so lief, oder ob jemand ein Mörder, Vergewaltiger, Totschläger oder sonstwas ist...

Da macht das StGB ja auch einen deutlichen Unterschied. Wenns für dich passt, ist es ja ok, aber unterschwellig passiv-aggressiv fragen, ob es einen Unterschied zwischen einer Affäre mit einer Kriminellen und einer Affäre mit einer Normalo gibt, ist kindisch. Natürlich gibts den für einen Großteil der Menschen. Für dich auch, behaupte ich: Wäre sie nicht so tief gefallen, hättest du nicht ansatzweise so viel Interesse an ihr gehabt. Also macht es auch für dich einen Unterschied.

Gestern 18:15 • x 3 #408


Hagen_Rether

Hagen_Rether


124
1
60
Zitat von 6rama9:
Da macht das StGB ja auch einen deutlichen Unterschied. Wenns für dich passt, ist es ja ok, aber unterschwellig passiv-aggressiv fragen, ob es einen Unterschied zwischen einer Affäre mit einer Kriminellen und einer Affäre mit einer Normalo gibt, ist kindisch. Natürlich gibts den für einen Großteil der Menschen. Für dich auch, behaupte ich: Wäre sie nicht so tief gefallen, hättest du nicht ansatzweise so viel Interesse an ihr gehabt. Also macht es auch für dich einen Unterschied.


Nein, nein - da liegst Du falsch. Das Interesse oder die Faszination liegt an ihr als Person begründet. Wie sie ist, wie sie sich gibt, ihre Eigenheiten, die Art wie sie redet, wie sie dich ansieht, ihre Gedanken, etc...pp.

Dass sie momentan in der JVA ist, wusste ich erst zu einem späteren Zeitpunkt. Da ich in dieser Hinsicht kaum Vorurteile habe, hat mich das auch nicht abgeschreckt, dass sie momentan inhaftiert ist. Sie ist ab dem 14. in meiner Stadt in der örtlichen JVA im offenen Vollzug und im September wird sie ganz entlassen. Komplette Kontaktlosigkeit zwischen den Hafturlauben ist schon...seltsam.

Gestern 18:37 • #409


Hagen_Rether

Hagen_Rether


124
1
60
Zitat von Tempi-Gast:
:kratzen: Hausaufgaben kontrollieren? :tee2:


Der war mir zu hoch... :kratzen:

Gestern 19:09 • #410


_Tara_

_Tara_

4614
4
4989
Zitat von Hagen_Rether:
Wäre die Affäre irgendwie anders zu bewerten, wenn die Dame gerade auf Reha oder in Urlaub wäre, statt in einer JVA!?

Natürlich. Jedenfalls mindestens, was die Brisanz des Öffentlichmachen Deines Konterfeis angeht. Und auch darüber hinaus.

Was das mit "Doppelmoral" zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Der Vorwurf klingt ja aber immer erstmal gut. Ist so'n Totschlagargument. :roll:

Gestern 19:53 • x 1 #411


Hagen_Rether

Hagen_Rether


124
1
60
Zitat von _Tara_:
Natürlich. Jedenfalls mindestens, was die Brisanz des Öffentlichmachen Deines Konterfeis angeht. Und auch darüber hinaus.

Was das mit "Doppelmoral" zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Der Vorwurf klingt ja aber immer erstmal gut. Ist so'n Totschlagargument. :roll:


Ich denke, wenn ich meine Frau mit der Situation konfrontiere, wird es ihr erstmal nicht primär darum gehen, wie die persönlichen Lebensumstände von V. sind.

Da meine Frau und ich beides keine Menschen sind, denen Fassade besonders wichtig ist, glaube ich nicht, dass das besonders bedeutsam für sie sein wird.

Brisanz ergibt sich aus ganz anderen Dingen.

JVA-Insassen sind auch keine Aussätzigen, sondern zuallererst immernoch Menschen. Menschen die gestrauchelt sind. Davon gibt's allerdings auch genug hier draußen. Also, ich maße mir kein Urteil an.

Wenn mich meine Partnerin in die Spielsucht getrieben und körperlich misshandelt hätte, danach noch meine Abhängigkeit ausgenutzt hätte,
keine Ahnung ob ich da nicht auch so gehandelt hätte. Ich weiß, was Süchte für eine Macht und Wucht entwickeln können. Ich bin da ganz vorsichtig, bevor ich meinen Stab breche.

Mein Vorwurf der Doppelmoral bleibt, da Du überhaupt nicht darauf eingegangen bist. Wäre es für meine Frau tröstlicher, wenn V. keine Inhaftierte wäre!? Glaube ich nicht. Und was meine Nachbarn oder Bekannte darüber denken, interessiert mich nicht so sehr. Wenn jeder auf sein Leben schaut, hat er genug zu tun.

Vor 10 Stunden • #412


_Tara_

_Tara_

4614
4
4989
Zitat von Hagen_Rether:
Mein Vorwurf der Doppelmoral bleibt, da Du überhaupt nicht darauf eingegangen bist.

Bin ich nicht drauf eingegangen, weil ich mich von diesem Deinem "Vorwurf" nicht angesprochen fühle und mir den Schuh darum nicht anziehe.

Vor 10 Stunden • #413


6rama9

6rama9

1939
3
3205
Zitat von Hagen_Rether:
Wenn jeder auf sein Leben schaut, hat er genug zu tun.

Das würde ich dir mal ganz dringend empfehlen... Du hast weder einen Job, noch eine intakte Familie. Du willst schon ewig mal mit deiner Frau über eure miese Ehe und deine Auswärtsspiele reden, du willst schon ewig nach einem Job schauen. Wird mal Zeit aus dem Schwafel- und Jammer-Modus in den Aktiv-Modus umzuschalten.

Vor 9 Stunden • x 5 #414


Vicky76

Vicky76

2920
1
4233
Zitat von 6rama9:
Wird mal Zeit aus dem Schwafel- und Jammer-Modus in den Aktiv-Modus umzuschalten.

Das kenn ich von mir selbst. Ist gar nicht so einfach.

Vor 9 Stunden • x 1 #415


Hagen_Rether

Hagen_Rether


124
1
60
Zitat von 6rama9:
Das würde ich dir mal ganz dringend empfehlen... Du hast weder einen Job, noch eine intakte Familie. Du willst schon ewig mal mit deiner Frau über eure miese Ehe und deine Auswärtsspiele reden, du willst schon ewig nach einem Job schauen. Wird mal Zeit aus dem Schwafel- und Jammer-Modus in den Aktiv-Modus umzuschalten.


Woher weißt Du das!?

Was ich habe, ist deutlich mehr, als es hier zunächst scheint.

Meine Frau kennt mich sehr gut. Auch wenn sie die Einzelheiten nicht alle genau kennt...sie wird nicht aus allen Wolken fallen. Das nicht. Sie wird den Hintergrund erfahren wollen und ihre Schlüsse ziehen. Klar habe ich Angst vor dem völlig reinen Tisch, aber es ist okay. Eine Ehe habe ich immernoch noch nicht, und wenn, dann wäre sie nicht mieser als die meisten anderen Ehen, die von Menschen geführt werden. Warum auch immer. Meine Kinder sind drei glückliche, kleine Menschen. Sie fühlen sich geliebt, gewollt und beschützt. Und um einen Job kann ich mich solange nicht kümmern, solange ich ganztags ein Baby/Kleinkind betreue. Das ändert sich gerade.

Aber richtig, von passiv zu aktiv ist oft schwer. Aber schwer sind andere Dinge im Leben auch.

Vor 9 Stunden • #416


Hagen_Rether

Hagen_Rether


124
1
60
Zitat von _Tara_:
Bin ich nicht drauf eingegangen, weil ich mich von diesem Deinem "Vorwurf" nicht angesprochen fühle und mir den Schuh darum nicht anziehe.


Achso. Wieso behauptest Du dann Dinge, die für Dich vielleicht so sind, für mich aber ganz andere Bedeutung haben!? Das liest sich dann so "allgemeingültig", was Es aber gar nicht ist.

Es interessiert mich einfach nicht, was gesellschaftlicher Konsens zu sein scheint. Das ist mir viel zu indifferent und verlogen. Das Schöne ist ja, dass wir in einem freien Land leben, in dem jeder seine Meinungen und Einstellungen haben darf.

Vor 9 Stunden • #417


_Tara_

_Tara_

4614
4
4989
Zitat von Hagen_Rether:
Wieso behauptest Du dann Dinge, die für Dich vielleicht so sind, für mich aber ganz andere Bedeutung haben!?

Ich habe nichts behauptet. Ich habe etwas hinterfragt, was ich nicht nachvollziehen kann.
Und dann habe ich auf Deine Rückfrage (ob es einen Unterschied macht, ob man eine Affäre mit einer Reha-Patientin oder einer Strafgefangenen hat) meine Meinung dazu gesagt.
Und ja - wenn ich Deine Frau wäre, würde das für mich die Sache noch schlimmer machen.
Heimlich eine andere bu***en, weil ich meinen Ehemann nicht mehr anmache, ist eine Sache und schlimm genug. Heimlich eine Strafgefangene in ihrem Hafturlaub bu***en fände ich allerdings noch eine Spur niveauloser.
Wie gesagt - meine Ansicht. Wenn das für Dich "doppelmoralisch" und "verlogen" ist, dann sei's drum. Vor allem, was das Verlogene angeht, werfe der doch den ersten Stein, der frei von Schuld ist.

Zitat von Hagen_Rether:
Das Schöne ist ja, dass wir in einem freien Land leben, in dem jeder seine Meinungen und Einstellungen haben darf.

Eben. :daumen:

Vor 8 Stunden • x 3 #418


Sabine 49

4390
1
6206
Sorry, aber als deine berufstätige Frau wäre ich auch doppelt enttäuscht, wenn du dir nicht nur eine andere bzw. andere suchst, sondern deine neue Eine dann aus dem Knast kommt.

Es mag Erklärungen geben, warum sie dort gelandet ist, aber als Mutter von Kindern wäre ich da extremst vorsichtig und das hat nichts mit Vorurteilen sondern ausschließlich mit der Sorge um die Kinder zu tun.

Besuche eurer Kinder bei dir und dieser Neuen, falls da in ein neues Leben gestartet werden sollte, die würde ich unterbinden und zwar so lange, bis klar ist, dass diese Frau ihre Chance auch nutzt nach ihrer Entlassung. Dazu dann deine gelegentlichen Hinweise auf deinen Konsum von was auch immer. Da würde ich als verantwortungsvolle Mutter alles tun, meine Kinder vor solchen Verhältnissen zu schützen.

Deine Frau wird ihr Verständnis für viele ihr relativ fremde Menschen ganz schnell ablegen, wenn es ganz konkret um ihr eigenes Leben, eure Kinder und deine Affären bzw. Besuche in Etablissements geht. Ich glaube, da redest du dir einiges schöner als es ist oder sein wird. Komplett realitätsfern. Viel Spaß in deinem neuen Leben und deiner Frau wünsche ich viel Kraft ihr Leben ohne dich in den Griff zu bekommen. Wobei ich irgendwie auch nicht daran glaube, dass du wirklich mit ihr redest. Dazu fehlt dir meiner Meinung nach der Mut. Auch bei dir überwiegt - wie bei vielen Menschen, die eher konventionellere Vorstellungen und Einstellungen haben, die Bequemlichkeit und die Feigheit.

Vor 8 Stunden • x 4 #419


Hagen_Rether

Hagen_Rether


124
1
60
Zitat von Sabine 49:
Sorry, aber als deine berufstätige Frau wäre ich auch doppelt enttäuscht, wenn du dir nicht nur eine andere bzw. andere suchst, sondern deine neue Eine dann aus dem Knast kommt. Es mag Erklärungen geben, warum sie dort gelandet ist, aber als Mutter von Kindern wäre ich da extremst vorsichtig und das hat nichts mit Vorurteilen sondern ausschließlich mit der Sorge um die Kinder zu tun. Besuche eurer Kinder bei dir und dieser Neuen, falls da in ein neues Leben gestartet werden sollte, die würde ich unterbinden und zwar so lange, bis klar ...


Sorry, aber wie kommst Du auf "Konsum von irgendwas"?

Ich konsumiere unregelmäßig Alk. Und regelmäßig Koffein. Das ist es. So what!?

Und über die künftigen Umgangsvereinbarungen meiner Kinder brauchst Du Dich nicht sorgen. Da finden wir sicher eine gute Lösung. Wobei da V. sicher keine Nachweise erbringen muss. Nicht in diesem Zusammenhang. Das ist schlichtweg anmaßend.

Aber das ist alles hypothetisch.

Vor 5 Stunden • #420




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag