1292

Affäre nach 15 Jahren Ehe

Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Mittlerweile dürfte es nun jeder auch in unserem entfernteren Umfeld mitbekommen haben, dass mein Mann mich betrogen hat.
Die Meinung anderer dazu :Ach der, der hatte doch eh an jeder Hand fünf...

Mit wem war/bin ich denn da bloß verheiratet?
Ich habe das nicht gemerkt. Wahrscheinlich auch einfach nicht für möglich gehalten.

Ich bin schockiert. Wie konnte ich so blauäugig sein? Wie konnte ich diesen Mann über alles lieben?
17 Jahre lang....

30.09.2021 01:19 • x 5 #631


Inipi


7
1
17
Du kannst nicht schlafen?
Ich auch nicht... Ich habe ähnliches erlebt. Mein Mann ist jetzt schon 1 1/2 Jahre weg und mich beschäftigt es immer noch, wen ich da eigentlich so lange geliebt habe...?!
Es hat ein solches Trümmerfeld in mir hinterlassen, das es wohl nie wieder wirklich gut wird.
Grundsätzlich hat er mir die Schuld am scheitern gegeben...
Ich hab auch bis zum Schluss gedacht, unsere Ehe, unser Leben erfüllt uns beide.
Natürlich war da eine andere Frau!
Erst die eine, dann eine andere und jetzt wohl doch wieder die eine.
Meine Freundin sagte, er hat 2 Ehen auf dem Gewissen und bringt 5 Kinder aus dem Gleichgewicht.
Toller Typ!
Recht hat sie, wie immer!
Es ist schon schwer mit Mitte 40 als Frau wieder von vorne zu beginnen.
Ordentlich Federn gelassen, während der alte Gockel nochmal im neuen Glanz erstrahlt....

30.09.2021 01:39 • x 4 #632



Affäre nach 15 Jahren Ehe

x 3


Butterblume63


6233
1
14438
Es ist immer erschütternd festzustellen,dass man den Menschen den man geliebt und viele Jahre vertraut hat anscheinend gar nicht vom Wesen her gekannt hat. Dies zu verarbeiten sich selbst nicht als Mensch in Frage zu stellen ist sehr schwer.
@Inipi ,ich bin einiges älter als du und habe die Erfahrung machen dürfen,dass es genügend nette freie Männer gibt die sich nach einer Frau sehnen. Es gibt kein falsches Alter. Sich neu zu verlieben ist was wunderschönes.

30.09.2021 07:19 • x 6 #633


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
So, ein wunderschönes Mutter-Tochter-Wochenende gehabt.

Wieder daheim. Wieder Zeit zum Grübeln.

Ich vermisse meinen Freund. Ich verstehe es nicht.
Kekse und Kaffee im Auto, stundenlanges Reden, viiiele Wanderungen, toller S.., (Kurz)urlaube, zusammen einschlafen, lachen...
Wir wollten Langlauf lernen dieses Jahr, meinen Bungalow renovieren, an Weihnachten zusammen in die Kirche gehen, nächstes Jahr mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren...

Wir wollten so viel. Gemeinsam.

Und zack: AUS
Seit 16 Tagen kein Lebenszeichen von ihm. Er brauche Zeit.

Das ist wie Ich will Dich nicht wiedersehen. Nur feige...

Musik an und auf zum Tapezieren. Aufgeben ist ja keine Option!

03.10.2021 21:21 • x 2 #634


Haferflocken

Haferflocken


110
1
394
Liebe @Puschel ,
Es tut mir leid, dass dir das mit deinem Freund so weh tut.
Aber ich möchte ehrlich zu dir sein: ich glaube, dass weder er noch du schon bereit für eine Beziehung wart . Natürlich ist es wunderschön, gemeinsame Pläne für die Zukunft zu kreieren, es geht in die Richtung future faking, love bombing - hat aber doch erst mal noch lange nichts mit der Realität zu tun.

Und eigentlich weißt du das ja auch selbst.

Hilft es dir, wenn du dir sagst, er ist nur für JETZT nicht der Richtige vielleicht findet ihr euch ja wieder: wenn ihr beide dafür wirklich bereit seid.

Ich drücke dich ganz fest. Und ja du hast recht, aufgeben ist nicht

04.10.2021 18:30 • x 3 #635


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Zitat von Haferflocken:

Und eigentlich weißt du das ja auch selbst.

Wie wahr.

04.10.2021 20:21 • #636


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Zitat von Haferflocken:
future faking, love bombing

Und das war es leider. In allerhöchster Form.

Ich habe das schon begriffen. Tut trotzdem weh.

04.10.2021 20:23 • x 1 #637


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Ich vermisse ihn. Manche Lieder triggern mich derart.
Ich glaube, ich kann nie wieder in meinem Leben Roxy Music hören (und Scotch dazu trinken und Cigarillos dazu rauchen).

10.10.2021 11:44 • x 2 #638


TimTayler


366
443
Zitat von Puschel8:
Ich vermisse ihn. Manche Lieder triggern mich derart. Ich glaube, ich kann nie wieder in meinem Leben Roxy Music hören (und Scotch dazu trinken und ...

...hallo Puschel, ich hab jetzt lange überlegt ob ich schreiben soll oder nicht...ich habe mir jetzt alle deine Aussagen durchgelesen und ich kann deine Gefühlswelt 1:1 Nachvollziehen, wir haben gewisse Ähnlichkeiten, wie so viele andere auch...langjährige romantische Ehe, Affäre ohne diese aufgeben zu wollen, Elternhaus mit gleicher Reaktion (ich verstehe es bis heute noch nicht) und noch vieles...i den meisten Situationen erschreckt mich die gleiche, aber unbekannterweise , die gleiche denke...abgekürzt könnte ich es Seelenzwilling nennen....ja für die anderen, es hört sich schnulzig an, sorry, aber ich bin oft sehr direkt...und jetzt noch eines Puschel...es kann sein das es dir nicht gefällt und es dich triggert, aber das Aussen spiegelt uns das innere wider...meiner Meinung nach hast du eine enorme Verlustangst, die lähmt dich in allen Entscheidungen...auch wenn der Kopf, das drnken rational und realistisch ist, deine Seele und Gefühlswelt hängt noch stark hinterher...solange du diese Verlustangs nicht wirklich mit bearbeitet, werden dir zukünftig die gleichen Aufgaben immer und immer wieder gegeben, mit dem Ergebnis, sas du immer gleich reagieren wirst...ergo, es wird dir mit der nächsten Bekanntschaft wieder genauso ergehen wie mit deinem ex und dem F+...und zwar wirst du immer dann getriggert wenn diese sich zurückziehen (wie auch bei deinen Eltern es passierte)...denke mal zurück an die Zeit vor deiner Ehe, andere Freunde, Partner usw. Wie oft hast du schon Menschen verloren, die du eigentlich nicht verlieren wolltest...dir es immer erst bewusst wird, wenn es zu spät war... ist nur so eine Denkweise, muss nicht sein, falls ja...dann kennst du jetzt deine Priorität, vor allem auch deinen Kindern zuliebe...als Eltern gibt man vieles unbewusst weiter...ich hoffe du verstehst was ich meine...LG.

10.10.2021 20:26 • x 2 #639


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Ich möchte wiedermal ein kleines Lebenszeichen hier lassen.
Allerdings gibt es jetzt nichts wirklich nennenswertes Neues zu berichten.

Mir geht es derzeit ziemlich gut. Ich denke, ich bin in meinem neuen Leben angekommen und lerne die Vorteile sehr zu schätzen.
Renovierung läuft. Konten sind getrennt.

An meinen F+ denke ich ab und an noch mit Wehmut zurück. Ich war wahnsinnig verknallt in ihn.
Tja, sollte eben nicht sein.

Ich bin gespannt, wo meine Reise hingeht.

29.10.2021 19:48 • x 10 #640


Herakles

Herakles


278
829
Zitat von Puschel8:
Mir geht es derzeit ziemlich gut. Ich denke, ich bin in meinem neuen Leben angekommen und lerne die Vorteile sehr zu schätzen.
Renovierung läuft. Konten sind getrennt.

Guten Morgen @Puschel8

Das liest sich doch gut. Das freut mich.


Zitat von Puschel8:
An meinen F+ denke ich ab und an noch mit Wehmut zurück. Ich war wahnsinnig verknallt in ihn.
Tja, sollte eben nicht sein.

Ja so ist es halt und das tut mir leid für dich. Vielleicht sollte es eben wirklich nicht sein. Du bist eine gute Frau und zur richtigen Zeit wird der richtige Mann kommen.


Zitat von Puschel8:

Ich bin gespannt, wo meine Reise hingeht


Konzentriere dich auf dem Moment. Nicht soviel an die Zukunft oder dein Ziel.
Ein altes japanisches Sprichwort sagt,
Wenn ein Auge stets auf das Ziel gerichtet ist, bleibt nur noch eins um den Weg zu erkennen.

Lieben Gruß

04.11.2021 06:38 • x 1 #641


DieSeherin

DieSeherin


4743
6129
Zitat von Puschel8:
Ich war wahnsinnig verknallt in ihn.

dann sieh das ganze doch als absprunghilfe - alles hat seine zeit und die war halt einfach vorbei. du hast dich leichter von deinem ex lösen können und gemerkt, dass du durchaus verknallungsfähig bist passt doch!

04.11.2021 10:34 • x 1 #642


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Zitat von DieSeherin:

dann sieh das ganze doch als absprunghilfe - alles hat seine zeit und die war halt einfach vorbei. du hast dich leichter von deinem ex lösen können und gemerkt, dass du durchaus verknallungsfähig bist passt doch!

Genauso sehe ich das!
Als der mich auch sitzen lassen hat (wenn man dass sagen kann), bin ich nochmal ganz tief gefallen.
Aber wieder hochgeklettert mit folgender Erkenntnis :
Ich bin durchaus fähig, mich wieder zu verlieben und auch körperliche Nähe zuzulassen.
Ich komme super alleine klar und kann die Zeit auch sinnvoll füllen und genießen.
Ich habe meinen Mann entgültig losgelassen.

Mir sind da einige Lichter aufgegangen. Auch wenn das niemals mein Plan war, war er die Absprunghilfe aus dieser wie auch immer zu bezeichnend Beziehung zu meinem Mann.

Ich fühle mich jetzt frei.

04.11.2021 11:02 • x 3 #643


Puschel8

Puschel8


544
4
1047
Zitat von Herakles:
Konzentriere dich auf dem Moment.

Genau das mache ich! Es gibt gar kein Ziel.
Wenn ich eines gelernt hab, dann dass das Leben nicht planbar ist.

04.11.2021 11:04 • x 4 #644


TimTayler


366
443
Zitat von Puschel8:
Genauso sehe ich das! Als der mich auch sitzen lassen hat (wenn man dass sagen kann), bin ich nochmal ganz tief gefallen. Aber wieder ...

...top, das ist das, was sich jeder hier wünscht, nach einem Tief kommt immer ein Hoch...nur wann, das ist immer die Frage... ...

04.11.2021 15:04 • x 3 #645



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag