1532

Affäre nach 15 Jahren Ehe

Puschel8

Puschel8


820
5
1695
Aber wenn der mir nur freundschaftlich gut tut?

Ich weiß genau, dass das platonische viel Wert ist, und dass das vermutlich auch das ist, was die Beziehung erhält.

Aber wenn der Rest komplett fehlt?: Das Kribbeln im Bauch, die S. Anziehungskraft.

13.02.2022 09:38 • x 2 #751


Lumba


1832
3720
Zitat von Puschel8:
Alles ja. Aber wo ist der Kick? Wo sind die Smetterlinge? Vielleicht kennen wir uns auch einfach schon zu lange.

Ok, wenn es das ist, was Du willst, dann geh. Nicht lange hinwarten, zerdenken, wieder leiden.

Ich dachte Du bist an etwas anderem interessiert.

13.02.2022 09:45 • x 1 #752



Affäre nach 15 Jahren Ehe

x 3


Puschel8

Puschel8


820
5
1695
Zitat von Lumba:
Ich dachte Du bist an etwas anderem interessiert.

Wie meinst Du das?

13.02.2022 09:54 • x 1 #753


Mirabella


69
91
Mir ging es ähnlich damals. Und auch, wenn mir Andere aus meinem persönlichen Umfeld dazu rieten, doch mit dem Mann zusammen zu bleiben, er wollte sogar mit mir zusammenziehen, ich konnte es nicht. Ob es richtig war, keine Ahnung. Aber....eigentlich bin ich froh drum. Es fehlte einfach was....

13.02.2022 11:00 • x 1 #754


So-What


763
2461
Zitat von Puschel8:
Aber wenn der mir nur freundschaftlich gut tut? Ich weiß genau, dass das platonische viel Wert ist, und dass das vermutlich auch das ist, was die ...

Wäre es eine Möglichkeit, dass Du nicht mehr zulässt? Weil es Dir falsch vorkommt. Immerhin suggeriert Dir das ja jeder? Vielleicht unterdrückst Du die Gefühle, weil es nicht richtig scheint? Bevor Du wieder einen in die Wüste schickst und es hinterher bereust , überlege Dir das.

Meine Geschichte ähnelt Deiner übrigens. Vor allem das Verhalten meines Ex-Mannes. Meine Eltern waren jedoch stets auf meiner Seite, aber mein Ex hat mir auch viele Nerven gekostet. Opfergehabe, Schuldumkehr, keine Entscheidungen. Alles dabei! Aber irgendwann habe ICH entschieden, rigoros. Trennung, finanzieller Cut, Scheidung. Also konnt er die Verantwortung als letzte Konsuquenz abschieben. Er hätte doch…blabla. Oskar-reife Auftritte hat er hingelegt um mich kurz darauf wieder zu enttäuschen.
Dass er eine lange Zeit belogen und betrogen hatte, seine lästige Familie in die Ecke stellte…hat er einfach vergessen! Ich war dann diejenige welche.
Wenn Du zur Ruhe kommen willst, reiche die Scheidung ein. Das wird auch noch mal mit viel Vorwürfen und Gejammer einhergehen, aber dann wird er es wohl am ehesten verstehen. Dann wird es amtlich und endgültig. Es spielt emotional nicht wirklich eine Rolle, hat aber Signalwirkung.

Ich habe meinen Ex damals darüber informiert, dass ich die Scheidung jetzt forciere, nach dem Trennungsjahr. Dann kamen noch mal Entschuldigungen, Einsicht, Danksagungen für meine "Leistungen", Versöhnungsversuche. Habe ich höflich und bestimmt abgeschmettert, keine drei Wochen später hat er eine Neue präsentiert. ‍️ Dann war Ruhe!

13.02.2022 11:29 • x 2 #755


Lumba


1832
3720
Zitat von Puschel8:
Wie meinst Du das?

Vorab: Ich meinte das NICHT wertend.
Ich dachte, es ginge jetzt darum, sich wieder zu spüren... In Ruhe, auf Augenhöhe. Das geht in einer solchen Beziehung eher.

Hast Du Lust auf ihn - oder das auch nicht?

13.02.2022 11:52 • #756


Puschel8

Puschel8


820
5
1695
Zitat von So-What:
Dann kamen noch mal Entschuldigungen, Einsicht, Danksagungen für meine Leistungen, Versöhnungsversuche.

Und da hatte er die AF/Next noch?

13.02.2022 11:54 • #757


Puschel8

Puschel8


820
5
1695
Zitat von Lumba:
Hast Du Lust auf ihn - oder das auch nicht?

Genau das fehlt.
Und alles andere passt. Er ist eben eher ein Freund auf platonischer Ebene. Für mich. Umgekehrt ist es anders.

13.02.2022 11:56 • x 1 #758


Lumba


1832
3720
Zitat von Puschel8:
Genau das fehlt. Und alles andere passt. Er ist eben eher ein Freund auf platonischer Ebene. Für mich. Umgekehrt ist es anders.

Dann rede mit ihm und zieh Deine Konsequenzen. Alles andere ist Lügerei / Hinhalten.

Kopf hoch, so ist das halt machmal. ist mir auch schon passiert. Da kann niemand was dafür und man kann sich da auch nciht mit der Ratio halten.

13.02.2022 12:06 • x 1 #759


Mirabella


69
91
Oh Gott....ich fühle mich direkt in die Situation zurückversetzt. Kann es soooo gut nachempfinden.

13.02.2022 12:08 • x 1 #760


Puschel8

Puschel8


820
5
1695
Ich glaube, ehrlich gesagt, dass meine Narben so derart tief sitzen, dass ich gar niemanden mehr an mich ran lasse.
Zu allem Überfluss weiß ich vor lauter Träumen und Interessen eh schon nicht, wo ich anfangen soll.

Manchmal denke ich, da stört ein Mann nur.

13.02.2022 12:10 • #761


So-What


763
2461
Zitat von Puschel8:
Und da hatte er die AF/Next noch?

Nein, die wurde abserviert, als ich mich das erste Mal trennen ernsthaft wollte. Einige Zeit später kam er mit dem nächsten Schwarm ums Eck. Ich bemerkte das anhand einer erneuten Verhaltensänderung. Dann war meinerseits endgültig finito. Er verstand das dann nicht und ich war ja viel zu engstirnig, denn er hat dieses Mal gar nichts gemacht.
Im Trennungsjahr gabs wohl ein paar Versuche seinerseits, alles heimlich, mit diesem Schwarm, scheinbar auch bei der damaligen AF. Erst nach Einreichung der Scheidung stand er zur jetzigen. Er ist ein klassischer Fall von Feigheit, Konfliktscheue und Bequemlichkeit. Er hätte nie Entscheidungen getroffen.

13.02.2022 12:29 • #762


Jen46

Jen46


186
2
332
Hi, ich hatte gestern mein 2tes Date.
Und habe die ganze Nacht gegrübelt ob ich mir was vormachen.

Ich muss das mal loswerden , weil ich dich verstehe. Es war ein wirklich schöner und langer Abend und wir haben viel Gelacht und gute Gespräche geführt. Und jetzt kommt das Aber. Es hat nichts gekribbelt. Ich war zwar Aufgeregt, aber mehr nicht.

Ich hatte noch nie einen Anderen Mann als meinen Ex und da habe ich mich damals auch erobern lassen und fand ihn zwar toll,aber da waren auch keine Schmetterlinge im Bauch . Die Liebe kam dann aber

Ich habe aber Angst mir und ihm was vorzumachen oder ob es noch kommt?

13.02.2022 12:30 • x 1 #763


Puschel8

Puschel8


820
5
1695
Zitat von So-What:
Er ist ein klassischer Fall von Feigheit, Konfliktscheue und Bequemlichkeit. Er hätte nie Entscheidungen getroffen.

Wie ich das kenne

13.02.2022 12:44 • #764


Kranich71

Kranich71


800
2
1453
@Puschel8
Mal unabhängig von Deinem platonischen Freund…
Hast Du schon die Scheidung eingereicht, bzw. läuft das schon in die Richtung?
Das wäre ein guter Schritt um von der noch vorhandenen Bindung wegzukommen und frei zu sein.
Das bewirkt innerlich dann auch einen Abschluss.

13.02.2022 12:50 • x 1 #765



x 4