213

Affäre verraten worden

S
Hey Leute, mir geht es richtig mies durch folgende Geschichte:

Ich habe/hatte seit anderthalb Jahren eine Affäre mit einer Frau. Sie verheiratet mit 2 Kinder und ich Single.
Wir trafen uns sehr oft und hatten auch schöne Zeiten außerhalb vom Bett. Also es ist sehr emotional. Wir lieben uns.

Sie wollte sich schon häufiger von ihrem Mann trennen, hat es aber nie geschafft. Ich weiß, viele werden mir jetzt sagen, wenn sie es bis jetzt nicht geschafft hat, wird das auch nicht mehr passieren. Darum soll es aber auch nicht gehen.

Ich habe mit einer sehr guten Freundin vor 4 Monaten über diese Affäre gesprochen, weil es mir deswegen in diesem Zeitraum richtig schlecht ging und mir wurde versprochen, dass es unter uns bleibt. Vor einer Woche hatte ich dann wieder ein Gespräch über dieses Thema mit ihr, da ich jemandem zum reden brauchte.

Plötzlich erhielt ich einen Anruf meiner Affäre, was das ganze soll. Ich war total verwundert. Doch das ganze klärte sich schnell auf. Meine sehr gute Freundin hatte meiner Liebe geschrieben:
Du wolltest immer nur, dass es ihm gut geht, sagtest du zumindest! Dann trenn dich jetzt auch von deinem Mann und spiel nicht mit ihm. Ich werde alles deinem Mann erzählen, wenn du ihn jetzt nicht langsam in Ruhe lässt oder dich für ihn entscheidest.

Daraufhin hat meine Affäre ihrem Mann alles erzählt und ist verständlicher Weise richtig richtig sauer auf mich. Sie ist vollkommen enttäuscht von mir, dass ich ausgerechnet mit der Person darüber gesprochen habe.

Es tut einfach nur weh, weil ich wirklich Hoffnungen hatte, dass es was zwischen uns werden könnte aber durch die Aktion meiner Freundin glaube ich da jetzt einfach nicht mehr dran. Ich bin einfach nur froh, dass sie ihm nicht direkt geschrieben hat, ihr wenigstens die Möglichkeit gegeben hat es selber klarzustellen.

Ich möchte sie, meine Liebe, ungern verlieren, vor allem nicht, weil sich jemand anders eingemischt hat. Für mich wäre es einfacher, wenn ich selber den Punkt der Einsicht irgendwann erreicht hätte und für meine Affäre wäre es fair gewesen, dass alles in einer anderen Situation klarzustellen. Ich weiß, fair ist da garnichts gegenüber ihrem Mann. Die Gewissensbisse begleiteten mich schon sehr lange, seit dem sie sich das erste Mal trennen wollte.

Was würdet ihr mir raten? Ich möchte sie wirklich nicht verlieren oder ist es dafür einfach zu spät?

Liebe Grüße

12.02.2024 17:29 • #1


R
Affairen enden meistens abrupt und immer durch irgendein Ereignis, was die AF beide meist nicht beeinflussen können.

Sie hatte doch 1 1/2 Jahre Zeit, sich für Dich zu entscheiden. Hat sie nicht, also ist es jetzt vorbei!

12.02.2024 17:37 • x 6 #2


A


Affäre verraten worden

x 3


ElGatoRojo
Zitat von Sia93:
Die Gewissensbisse begleiteten mich schon sehr lange, seit dem sie sich das erste Mal trennen wollte.

Was würdet ihr mir raten? Ich möchte sie wirklich nicht verlieren oder ist es dafür einfach zu spät?

Tja - was denn nun? Eine Affäre mit Gewissensbissen? Auch nicht ansatzweise das Wahre. Du kannst nicht Geliebter einer verheirateten Frau sein und dich dabei moralisch sauber fühlen. Wenn dir das Probleme macht (und das ehrt dich eigentlich), dann eben keine Affäre.

Allerdings - vermutlich hast du dich selbst torpediert. Wahrscheinlich ist deine Liebste nicht nur sauer auf dich. Du musst wohl damit rechnen, dass dies tiefer geht. Sarkastisch gesagt = Wenn der Ehemann nicht die Ehe beendet und sie dadurch frei wird ist die Sache ziemlich gelaufen. Ob sich das noch mal beruhigt, wird auch sie jetzt noch nicht wissen.

12.02.2024 17:37 • x 3 #3


T
@Sia93 es ist unfair, jetzt deiner Freundin den schwarzen Peter zuzuschieben.
Klar hätte sie sich raushalten sollen - aber auch ohne ihre Einmischung hat deine Affäre sich nicht von ihrem Mann getrennt und hätte es auch nach 1,5 Jahren des Hinhaltens ziemlich sicher nicht mehr getan.

12.02.2024 17:40 • x 3 #4


S
Zitat von Sia93:
Daraufhin hat meine Affäre ihrem Mann alles erzählt und ist verständlicher Weise richtig richtig sauer auf mich

Hier wird aber auch viel Moral vor sich hergetragen...
Andererseits betrügt die Dame ihren Mann. In Affären wird ja nicht wirklich fair gespielt, weil einer immer unter den Karren fällt.

Ich denke mir aber auch, dass sie 1,5 Jahre Zeit hatte. Zumindest eine klare Haltung zu haben wäre dann schon gut.
So wars halt nur ne Affäre.

12.02.2024 17:41 • x 2 #5


ElGatoRojo
Hmmm - und wie alt ist sie? Auch so um 30?

12.02.2024 17:42 • x 1 #6


S
Zitat von ElGatoRojo:
Tja - was denn nun? Eine Affäre mit Gewissensbissen? Auch nicht ansatzweise das Wahre. Du kannst nicht Geliebter einer verheirateten Frau sein und dich dabei moralisch sauber fühlen. Wenn dir das Probleme macht (und das ehrt dich eigentlich), dann eben keine Affäre.


Nein, dass ist definitiv nicht das Wahre für mich. Ich bin da damals reingestolpert ohne groß nachzudenken. Dann habe ich mich in diese Frau verliebt und bin nicht wieder weggekommen. Ich habe ihr so oft gesagt, dass ich das so nicht mehr lange kann, dass wir ihren Mann im dunklen stehen lassen und sie nachts neben ihm liegt. Das sind 2 Punkte, die mich sehr treffen, einmal ihr Mann und das andere ist halt, dass sie nicht offiziell zu mir steht.


Zitat von rudi333:
Allerdings - vermutlich hast du dich selbst torpediert. Wahrscheinlich ist deine Liebste nicht nur sauer auf dich. Du musst wohl damit rechnen, dass dies tiefer geht. Sarkastisch gesagt = Wenn der Ehemann nicht die Ehe beendet und sie dadurch frei wird ist die Sache ziemlich gelaufen. Ob sich das noch mal beruhigt, wird auch sie jetzt noch nicht wissen.


Das denke ich auch. Zumindest weiß ich jetzt, wem ich nichts mehr erzählen kann. Was meinst du mit frei?

12.02.2024 17:43 • #7


F
So schrecklich es sich jetzt auch anfühlt, zumindest ist jetzt etwas Bewegung in die Situation gekommen.

Und wenn es wirklich Liebe zwischen euch ist, dann wird sie sich entsprechend entscheiden. Oder hattet ihr beide geplant, die Affäre heimlich auf unbestimmte Zeit fortzusetzen?

12.02.2024 17:44 • x 1 #8


S
@ElGatoRojo Sie ist 29 Jahre alt.

12.02.2024 17:44 • x 1 #9


S
@thegirlnextdoor Ich möchte ihr ja nicht den kompletten schwarzen Peter zuschieben. Ich habe halt einfach nur vertraut und bin damit auf die Nase gefallen. Sie hätte mir ihre Meinung sagen können, aber sich nicht noch in das Leben dort einmischen. Das habe ich schon gemacht und mir fällt es sehr schwer damit klarzukommen.

12.02.2024 17:47 • x 1 #10


N
Zitat von Sia93:
Hey Leute, mir geht es richtig mies durch folgende Geschichte: Ich habe/hatte seit anderthalb Jahren eine Affäre mit einer Frau. Sie verheiratet mit 2 Kinder und ich Single. Wir trafen uns sehr oft und hatten auch schöne Zeiten außerhalb vom Bett. Also es ist sehr emotional. Wir lieben uns. Sie wollte sich schon ...

Warum ist die Frau denn nicht jetzt erleichtert das ihr Mann das weiss? So schafft sie sich endlich, sich für dich zu trennen.

Oder kann es am Ende sein, dass das alles nur leere Worte waren? Wirkt jedenfalls so.

12.02.2024 17:49 • x 11 #11


S
Zitat von Filomena:
So schrecklich es sich jetzt auch anfühlt, zumindest ist jetzt etwas Bewegung in die Situation gekommen. Und wenn es wirklich Liebe zwischen euch ist, dann wird sie sich entsprechend entscheiden. Oder hattet ihr beide geplant, die Affäre heimlich auf unbestimmte Zeit fortzusetzen?

Wie verhalte ich mich denn jetzt? Sie möchte nichts mehr von mir hören und ist zutiefst enttäuscht, verständlicher Weise.
Einfach komplett zurückziehen und warten ob sie sich vielleicht nochmal meldet?

Der Plan war eigentlich, dass sie sich trennt und wir es zusammen versuchen. Bloß den Plan hat sie jetzt seit 6 Monaten immer wieder verschoben.

12.02.2024 17:51 • #12


ElGatoRojo
Zitat von Sia93:
Was meinst du mit frei?

Mit frei meine ich, dass sie dann entweder vom Ehemann getrennt ist oder beide irgendein Arrangement haben wo sie auch mit dir Kontakt hat. Am wahrscheinlichsten ist allerdings, dass sie ihre Ehe aufrecht erhalten will und dann ist seine Bedingung zumeist, dass sie den Kontakt mit dir aufgibt.

12.02.2024 17:52 • x 3 #13


F
Zitat von Sia93:
Wie verhalte ich mich denn jetzt? Sie möchte nichts mehr von mir hören und ist zutiefst enttäuscht, verständlicher Weise.
Einfach komplett zurückziehen und warten ob sie sich vielleicht nochmal meldet?

Ja, jetzt hat sie einiges zu klären. Ziehe dich zurück.

12.02.2024 17:54 • x 1 #14


S
Zitat von Nostraventjo:
Warum ist die Frau denn nicht jetzt erleichtert das ihr Mann das weiss? So schafft sie sich endlich, sich für dich zu trennen. Oder kann es am Ende sein, dass das alles nur leere Worte waren? Wirkt jedenfalls so.

An dem Abend, als das passiert ist, warf sie mir vor, dass das mein Plan gewesen wäre. Also dass das ganze auffliegt. Dadurch hätte ich sie verloren. Ich weiß halt nicht, ob das aus ihrer emotionalen Lage entstanden ist oder ob es wirklich so gemeint war.

12.02.2024 17:55 • #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag