195

Als Einzige im Freundeskreis ohne Mann und Kinder

Laultima

3
1
12
Guten Abend,
ich (32 und weiblich) bin gerade sehr traurig und einsam und dachte, dass ich mich hier anmelde und über meine Gefühle schreibe, da ich gerade in einem ganz tiefen Loch bin.
Seit 2,5 Jahren bin ich Single und finde keinen Partner, obwohl ich laut Feedback der Männer eine attraktive, schöne und intelligente Frau bin. Ich bin gebildet, habe einen guten Job und bin vom Typ eine, die sowohl auf ihre Optik achtet und sich gerne schminkt etc., als auch eine, mit der man Pferde stehlen kann. Eine Frau, die für viel Quatsch zu haben ist und sich nicht zu fein dafür ist. Mit mir kann man sich aber auch über Gott und die Welt unterhalten.
Natürlich habe ich auch Schwächen, Macken, Ecken und Kanten, so wie jeder Mensch und das ist auch gut so. Aus diesem Grund verstehe ich nicht, weshalb ich keinen Mann kennenlerne und als Einzige in meinem Freundeskreis Single und kinderlos bin. Es ist, als wäre ich verflucht. Ich werde oft von Männern angeschaut, aber angesprochen werde ich nicht.
Insgesamt hatte ich zwei Beziehungen, die beide jeweils 3 Jahre gingen. Nach meiner ersten Beziehung war ich auch Jahre lang Single, bis ich meine letzte Beziehung kennenlernte.
Es tut weh zu sehen, dass alle meine Freunde und deren Freunde sich verloben, heiraten, Kinder bekommen etc. und ich als Einzige allein bin. Nicht, weil ich es ihnen nicht gönne, sondern weil man sich allmählich fragt, was falsch mit einem ist. Sogar die Frauen, die bis vor einiger Zeit noch im selben Boot saßen und mir die Ohren vollgeheult haben, dass sie allein und kinderlos enden, sind nun verheiratet/verheiratet und erwarten Kinder. Natürlich freue ich mich für sie, es bringt mir ja nichts, wenn sie auch Single bleiben. Aber wenn irgendwann keine einzige Person übrig bleibt, die allein ist, fühlt es sich beklemmend und beängstigend an. Weil man Angst vor Einsamkeit hat. Sie werden alle ein anderes Leben führen, was völlig normal ist und somit weniger Zeit für eine Single Person wie mich haben.
Ich bin eigentlich eine Person, die entspannt ist und sich denkt, dass das Gute und Richtige schon geschehen wird. Es passt eigentlich nicht zu mir, dass ich verzweifelt und voller Zukunftsangst bin, aber mittlerweile habe ich wirklich Zukunftsangst und weiß nicht, warum das Normalste der Welt allen Menschen zusteht, nur mir nicht. Ich habe noch nie einem Menschen das Herz gebrochen oder sonst etwas in der Art getan. Ich kann von mir sagen, dass ich eine loyale und aufrichtige Person bin, die mit dem Partner durch das Feuer gehen würde.
Neulich war ich auf einer Feier und hatte ein Kleinkind auf dem Arm, weil wir uns gut verstanden haben und das Kind immer wieder zu mir wollte. Da sagte die Mutter Steht dir! Hast du auch Kinder? Darauf musste ich natürlich mit einem Nein, noch nicht antworten, obwohl es mein größter Wunsch ist, eine Familie mit einem loyalen Partner zu gründen.
Diese Frage hat mich sehr verletzt, obwohl ich weiß, dass es überhaupt nicht böse gemeint war. Es hat mich aber so sehr verletzt, weil ich an dem Abend die Einzige war, die alleinstehend anwesend war.
Zu meinen Erwartungen dem Mann gegenüber kann ich sagen, dass ich keine Frau bin, die große Ansprüche an seinem Aussehen oder seinem Einkommen hat. Optisch muss ich ihn einfach nur sympathisch finden, er muss kein Topmodell sein und sein Einkommen interessiert mich nicht, weil ich mein eigenes Einkommen habe. Er sollte nur etwas aus seinem Leben gemacht haben und Ziele haben. Und geistig einigermaßen auf meiner Wellenlänge sein.

Gibt es vielleicht andere Damen und Herren, die so ähnlich fühlen wie ich? Wie schafft man es, in kein Loch zu fallen, wenn man einsam ist? Ich gehe zum Sport und treffe mich manchmal mit Freunden und Familie, habe natürlich Spaß dabei und bin in dem Moment glücklich, aber das erfüllt mich alles nicht. Zwar bin ich eine Person, die Zeit für sich braucht
und auch mal gerne allein ist und allein etwas macht (ich bin keine Klette), aber ich bin nicht gerne dauerhaft allein und wünsche mir einen Partner, mit dem ich eine Familie gründen kann.

Ich würde mich freuen zu lesen, was andere Personen fühlen/denken, wenn sie meine Zeilen lesen.

Liebe Grüße
Laultima

01.11.2021 19:17 • x 7 #1


leilani

leilani


5298
9
8216
Vielleicht mal das Umfeld wechseln und nach Leuten Ausschau halten, die ebenfalls Single sind? Mich würde das schon etwas anöden als einziger Single nur mit Päärchen und Familien abzuhängen, vor allem wenn die kaum andere Themen haben.

Da gibt es heutzutage ja zig Möglichkeiten.

Ansonsten ist es halt nicht unbedingt einfach einen Mann kennen zu lernen in den man sich verliebt, der passend ist für eine Familiengründung usw usf.

Du kannst dich umschauen, aber nix erzwingen. Und je mehr Druck du dir selbst machst, desto schwieriger wird es.

Oft sehen Sachen, die man selbst gerne hätte von außen auch viel toller aus als sie eigentlich sind. Sind wirklich alle so happy in ihren Beziehungen? Wolltest du echt mit denen tauschen?

Schon mal vorab: das Leben entwickelt sich oft überhaupt nicht nach Plan, so viel Einfluss hat man da gar nicht drauf.

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass du als alte Jungfer enden wirst recht gering.

In ein paar Jahren bist du vielleicht happy mit Mann und Kind und einige in deinem Freundeskreis lassen sich scheiden etc

01.11.2021 19:31 • x 11 #2



Als Einzige im Freundeskreis ohne Mann und Kinder

x 3


qLy


Zitat von Laultima:
Ich werde oft von Männern angeschaut, aber angesprochen werde ich nicht.


fallst du es nicht tust, was hindert dich daran, selbst die initiative zu ergreifen?

Zitat von Laultima:
Es tut weh zu sehen, dass alle meine Freunde und deren Freunde sich verloben, heiraten, Kinder bekommen etc. und ich als Einzige allein bin.


das ist quatsch. in deutschland gibt es wieviele singlehaushalte? 50%? ist so n (selektives) wahrnehmungsding.. und außerdem, nicht alles was glänzt ist gold..

Zitat von Laultima:
Sie werden alle ein anderes Leben führen, was völlig normal ist und somit weniger Zeit für eine Single Person wie mich haben.


na und? gibt doch noch jede menge andere menschen auf dem planeten.. und wenn ihr wirkliche freunde seid, dann wird sich sicherlich auch noch zeit für dich finden, nur nicht mehr gaaanz soviel wie jetzt.

Zitat von Laultima:
Gibt es vielleicht andere Damen und Herren, die so ähnlich fühlen wie ich?


ab und zu mal n blues, eher selten, kommt vor, aber sollte nicht zuviel wichtigkeit bemessen werden. ist ja nur ne momentaufnahme. gestalte dein leben spannend, für dich und ergreif mal selbst die initiative, gibt genug singles da draußen.

01.11.2021 19:33 • x 4 #3


Butterblume63


6297
1
14634
Liebe Te!
Auch im Bekanntenkreis auch schon erlebt,dass sehr attraktive Menschen in eine Schublade landen. Von zu hohen Ansprüchen angefangen weiter mit unterstellter Arroganz über Eitelkeit um nur einiges zu nennen.
Vorurteile mögen gepflegt werden.
Hast du Hobbys oder Interessen?
Du kannst dir aber auch ein Profil auf einer seriösen Dating Seite erstellen.
Ich machte dies Ende Februar und lernte darüber meinen jetzigen Freund kennen.

01.11.2021 19:34 • x 4 #4


Wintermelone


140
1
34
Liebe Laultima,

Ich verstehe wie es dir geht. Ich fühle ähnlich. Ich bin 20 Jahre älter als du, aber auch umzingelt von Familien und mir fehlt da einfach die Zugehörigkeit. Gerade zu Corona Zeiten ziehen sich die Familien zurück, so empfinde ich das, meine Bekannten haben deshalb auch nur sporadisch Zeit und sagen häufig wieder ab, wenn wir verabredet sind, weil die internen Verpflichtungen eben verständlicherweise vorgehen.

Die Idee mit dem online dating ist vielleicht gar nicht verkehrt. Ich habe mich dazu bisher aber aktuell noch nicht aufraffen können.

Liebe Grüße Wintermelone

01.11.2021 20:06 • x 1 #5


Linka


62
5
29
Ich kann dich total gut verstehen.
Mir geht es genauso

01.11.2021 20:49 • x 2 #6


Laultima


3
1
12
Danke für alle Antworten!

@Linka Das Gefühl ist nun mal so, wie es ist und die Angst ist da, auch wenn man sich ablenkt und Dinge unternimmt. Mehr als Dinge unternehmen und sein Leben leben kann man ja nicht tun.

@Butterblume Welche Seite meinst du, wenn ich fragen darf? Ich war schon auf 3-4 verschiedenen Dating Apps und es hat entweder nicht gepasst oder ich habe herausbekommen, dass die Männer vergeben waren oder frisch getrennt und auf der Suche nach Bestätigung und Trost, um über die Ex hinwegzukommen.
Bzgl. der "Attraktivität": Ich selbst bin zufrieden mit meinem Aussehen, weiß aber, dass es Geschmacksache ist. Ich bin also keine eingebildete Person und hoffe es kommt nicht so rüber. Habe halt die Erfahrung gemacht, dass ich diesbezüglich positives Feedback direkt oder indirekt über Ecken bekomme.
Leider muss ich dir da zustimmen, dass man als arrogant oder oberflächlich abgestempelt wird, z.B. als eine Person, die nur an ihr Aussehen denkt oder nicht viel im Kopf hat. Obwohl ich von mir sagen kann, dass ich ein herzlicher und tiefgründiger Mensch bin bzw. sagt es auch mein Umfeld über mich.

Meine Hobbys sind Sport (Fitness/Cardio), Kochen, Backen, Lesen, Reisen und sonst das Übliche: Mit Freunden/Familie essen gehen, Kino, Cafés etc.

@Wintermelone Mit dem Online Dating habe ich leider fast nur unehrliche Erfahrungen gemacht.

@qLy leilani Ich habe die Männer nicht angesprochen, weil ich zu schüchtern dafür bin, auch wenn ich nicht so aussehe. Wenn man ins Gespräch kommt, bin ich "frech", selbstbewusst und kommunikativ, aber eben zu schüchtern, wenns darum geht, dass ich selbst Männer anspreche. Es hat auch nichts damit zu tun, dass ich mir zu fein wäre.

Ich habe auch andere Freunde, die nicht verheiratet sind und verbringe Zeit mit ihnen. Ich habe es nicht deutlich formuliert: Die Freunde in meinem Alter sind alle verheiratet und haben Kinder. Die anderen Freunde sind deutlich jünger.

@leilani Ich stimme dir zu, dass man sich keinen Druck machen sollte. Das habe ich mir bis vor kurzem auch tatsächlich nicht gemacht. Ich hatte aber die letzten Monate Kontakt mit einem Mann, mit dem es sehr gut lief und alles war schön, bis ich rausbekam, dass er mit mehreren Frauen was am Laufen hatte. Obwohl er wie ein guter Kerl rüberkam und ich es niemals im Leben von ihm erwartet hätte. Dann sitzt man da und denkt sich, dass man bald 33 wird und nicht mal ein Mann in Aussicht ist, mit dem man sein Leben teilen kann.

01.11.2021 21:36 • x 2 #7


Butterblume63


6297
1
14634
Hallo Te!
Ich selbst habe meinen Freund auf einer Seite für Mensch über 50 kennen gelernt. Einfach mal über Google suchen was es an gute Bewertungen gibt.
Ich glaube die eine Affäre oder One's suchen gehen eher auf Gratis- Seiten als auf Seiten die was kosten.

01.11.2021 21:45 • x 1 #8


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5530
2
11345
Laul, ich fand das Dating um die 30 auch als herausfordernd. Warum? Weil bei vielen Frauen um die 30 halt die biologische Uhr langsam lauter tickt. Du schreibst von all den plötzlich vergebenen Freundinnen. Mag sein. In 5-6 Jahren sind sie ggf. schon wieder Singel. Weil sich krampfhaft einen Kinderwunsch erfüllen meist nicht gut geht. Teilweise war es im Dating schon so, dass auch einfach geeignete Erzeuger gesucht werden. Und das ist abturnend für Männer. Dazu schreibst Du, dass das Einkommen von ihm nicht relevant wäre. Auch hier Einspruch. Um einen Lebenstil der oberen Mittelklasse (Haus, Van, Familienhund, 2 Kinder) stemmen zu können, brauchst Du ein Paar mit zwei guten Einkommen, alleine um auch die Verluste in der Elternzeit ausgleichen zu können.
Hier spielen einfach sehr viele Faktoren mit rein, ob es nachher passt. Wie Du selber im familären Umfeld aufgestellt bist gehört übrigens auch dazu.

01.11.2021 21:58 • x 3 #9


Butterblume63


6297
1
14634
Ich finde auch,dass man finanziell sich auf Augenhöhe bewegt. Für mich wäre es ein Unding mit einem Mann eine Beziehung zu führen der sich überspitzt gesagt am Monatsende von mir Geld pumpt. Ich stehe finanziell solide da und erwarte dies auch von einem Partner.

01.11.2021 22:16 • x 2 #10


Laultima


3
1
12
@Gorch_Fock Danke für deine Antwort. Ich weiß ganz genau, was du bzgl. des Abturners meinst und sehe es so wie du bzw. ich kann nachvollziehen, dass es abturnend wirkt, wenn der Mann das Gefühl übermittelt bekommt, die Frau würde schnell einen Erzeuger suchen. Gerade das ist bei mir nicht der Fall, denn ich habe Männer kennengelernt, bei denen es nicht passte (hatte ich auch schon erwähnt, nur nicht betont, dass es aus meiner Sicht nicht passte und manchmal eben auch beiderseits). Diese Männer hatten also teilweise Interesse, sodass ich mir meinen Wunsch erfüllen könnte, Mutter und Ehefrau zu werden. Genau das möchte ich ja eben nicht! Ich möchte nicht nur Ehe und Kinder bzw. Hauptsache Ehe und Kinder (so wie es viele machen, wie du bereits selbst erwähnt hast). Ich möchte, dass es aus Liebe ist und man einander versteht und fühlt. Und genau das ist schwer in der heutigen Zeit. Ich kann nur von mir sagen, dass ich lieber mit 38, 40 Mutter werde mit dem richtigen Partner, als jetzt schnell etwas durchzuziehen. Das passt auch überhaupt nicht zu mir.
Was mich bedrückt, ist die Angst, dass ich nie jemanden kennenlerne, mit dem es echt ist und ich nie eine eigene Familie haben werde.

Bzgl. des Gehaltes hatte ich betont, dass er Ziele im Leben haben sollte und etwas aus seinem Leben gemacht haben sollte. Damit meinte ich, dass er kein Minijobber sein sollte, sondern durchaus in der Lage sein, mit mir eine Familie zu ernähren, aber eben auch nicht mehr als ich verdienen muss. Das mit interessiert mich nicht, da ich mein eigenes Einkommen habe war so gemeint, dass meine Kriterien nicht bei er muss viel (mehr als ich) verdienen liegen. Es war missverständlich und verwirrend meinerseits verfasst, sorry!

01.11.2021 22:30 • x 3 #11


Wurstmopped

Wurstmopped


5681
1
8209
Der Fahrplan steht ja schon fest, Mann, Kinder, Haus,...ich glaube das heutzutage viele Männer einfach keine Lust mehr auf ein vorgezeichnetes Leben haben, wo sie dann wahrscheinlich in 5-15 Jahren als Zahlväter enden.
Vielleicht die Zielsetzung ändern, weniger Pläne, mehr Spontanität und das Leben in hier und jetzt genießen.
Karriere und Kids sind nicht das Maß aller Dinge.
Und ganz wichtig, sei natürlich das ist immer attraktiv.

01.11.2021 22:37 • x 5 #12


Elfe11


3236
3
2979
Ich finde, du solltest anfangen deinen Status zu akzeptieren. Und dann das Beste daraus machen! Da wird sich in den 30ern nicht mehr viel ändern, erst in den 40ern wieder. Reisen, Fortbildung, Kultur, Hobbys, eine Immobilie, eine Ferienwohnung im Ausland, Haustiere - die Welt steht dir offen. Warte nicht auf irgendwen, sondern ziehe dein Ding durch. Gestalte dein Leben aktiv!

Käufe dir ein Pferd! Gehe wandern oder mache Krafttraining! Mache Tagesausflüge in Städte mit Sightseeing! Chille und plane Lesezeit ein! Gestalte deine Wohnung neu mit klasse Design.

Ich empfehle dir die Video Meditationen von Veit Lindau und Healing Music oder om Klänge. Täglich. Zum Frühstück oder Abendessen. Das heilt dein Energieniveau und öffnet neue Türen,wirkt heilend und fördert positive Begegnungen.

Ich hatte meine leidenschaftlichste Beziehung erst mit Ü40. Alles davor schmeckte wie kälter Kaffee. Das Beste hast du also noch vor dir liegen!

Und ja als schöne und intelligente Frau wird man sein Leben lang in Schubladen gesteckt und abgewertet, ja sogar angegriffen, ich kenne das leider.

01.11.2021 22:37 • x 4 #13


junikaefer321


57
3
76
Liebe Laultima,
ich kann deine Gefühle so gut nachvollziehen. Meistens geht es einem gut aber manchmal fällt man in so ein Loch.

Dann fragt man sich, wo man im Leben falsch abgebogen ist. Alle anderen schaffen es doch auch und haben was man sich wünscht, nur man selbst hat kein Glück.

Und ich sage bewusst Glück, denn egal wie viel man tut um den richtigen Partner zu finden (und zu halten) am Ende gehört einfach Glück dazu jemanden zu finden bei dem es einfach passt.

Die 30er sind auch ein wirklich besch... Alter um Single zu sein. Haben sich in den 20ern noch alle ausprobiert haben die meisten sich nun auf jemanden festgelegt, man will ja irgendwann auch eine Familie gründen. Alle sind mit Heiraten und Kinder kriegen beschäftigt und die Luft da draußen wird dünn was bindungsfähige Singles angeht.

Und auch die Freunde die Zeit haben mal was zu unternehmen werden weniger. Also geht man weniger weg und lernt so auch weniger neue Leute kennen. Und wenn doch mal ein Mann dabei ist der einem gefällt, hat er meistens einen Ring am Finger.

Ich habe leider auch keinen Rat, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass du nicht alleine mit diesen Gefühlen bist und das auch bei den von außen so perfekten Familien auch nicht immer alles so super läuft.
Ich habe die Hoffnung, dass es wieder besser wird, wenn die ersten geschieden sind und der Single Markt in den 40ern dann wieder größer wird

Halt die Ohren steif und verlier nicht die Hoffnung.

01.11.2021 22:43 • x 3 #14


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5530
2
11345
Laul, Du hast eine sehr gute Einstellung find ich. Da kommt hoffentlich auch Mr. Right doch mal vorbei.
Ich geb Dir Recht, die Liebe zu finden, zu bewahren und auch noch in eine Familienkonstelkation zu überführen, ist nicht nur Glück und Zufall sondern echt auch Arbeit.
Mit Ende 20 kommen viele aus den ersten längeren Beziehungen. Gerade Frauen steigen aus meiner Erfahrung dann gerne noch mal aus, da es ja nun langsam ernst wird. Man lebt sich noch mal richtig aus und -tadddaa - mit 31 soll dann Mr. Right (ab 1,85m - wegen der hohen Schuhe der Frau- sportlich, beruflich angekommen - ab 3000 Euro netto aufwärts) dann da stehen. Natürlich darf er nicht spiessig sein, bei Mama am Kaffeetisch sollte er aber schon mal wissen, was ein Bundeskanzler so macht. Dann darf er natürlicht nicht 200 km weg wohnen, sollte am Besten aus der Region kommen. Freunde ja, aber bitte nicht zu viele weibliche. Und Hobbies? Bitte nicht zu Zeit aufwändig. Reisen muss er natürlich auch, den das wollen gefühlt 95 Prozent aller Frauen. Zumindest bis Kinder da sind.
Auch wenn ich manches überzeichnet habe, so geht es halt of im Dating zu. Und genau das - neben der Emotion - macht es so schwierig. Ist für Männer mit Zielen übrigens genau so schwierig, eher noch schwieriger, weil Frauen in der Liga auch schwer zu finden sind.

01.11.2021 22:50 • x 5 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag