37

Angst im Stich gelassen zu werden

Sarah33

67
4
39
Ihr Lieben,

jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe/ Rat.
Mein Freund (32) hat sich von mir (33) vor einigen Wochen getrennt.
Die Trennung musste ich meinen Ex auch eher aus der Nase ziehen, so wie fast alles.
Wir waren fast 2 Jahre zusammen. Anfangs lief es echt gut zwischen uns, aber schnell kamen Misstrauen bzw Diskussionen bezüglich einer offenen Beziehung und treffen der Ex-Affäre beides von seiner Seite hinzu.
Wir redeten darüber und schnell wurde klar, das er dies doch beides nicht möchte. Deine Aussage war ,, Da du damit nicht klar kommst, brauchen wir auch nicht weiter darüber reden. Das war jetzt nicht die Antwort die ich vom Partner hören wollte.
Grundsätzlich musste ich ihm immer alles aus der Nase ziehen, bis er mal bereit war zu reden. Das hat mich sehr belastet.
Ift kann es vor das er mich mit meinen Gefühlen und Emotionen alleine gelassen hat. Wenn er mal Konflikte angesprochen hat, wollte er sie nicht besprechen sondern eher sich Luft machen. Ich war da wohl eher sein Ventiel. Oft kamen dann verletzende Worte per WhatsApp und hat sich auch nicht dafür entschuldigt so wirklich.

Es gab immer mal auf und abs in der Beziehung. Dennoch zog er in meine Nähe und wir wollten zusammen ziehen.

Immer dann wenn wir uns mit seiner Familie getroffen hatten gab es vorher Konflikte womit er .ich wieder alleine gelassen hat und beim Familuen treffen hat er indirekt von mur verlangt ,,Nornal zu sein

Er fragte mich auch oft vor seiner Familue warum ich so ruhig sei und was ich hätte. Dabei hätte er sich denken können was ich habe und fand es oft unhöflich. Ich glaube vor seiner Familie war es ihm oft unangenehm wo er sonst mit meiner ruhigen Art klar kam.

Es fielen auch Sätze wie ,,Du bist peinlich.

Ende August habe ich meinen Geburtstag mit seiner und meiner Familie nach gefeiert. Und davor gab es einen Konflikt und dann kam seine Aussage ,,Es läuft zwischen uns nicht harmonisch. Ich wollte wissen was er damit meint und wieder kam keine Antwort, wieder hat er mich stehen lassen. Auch beim Familientreffen war wieder das selbe, ich sei ruhig und sagte nichts.

Habe ihn oft angesprochen ob er vielleicht Schluss machen möchte. Es kam keine Antwort.

Abends hat er mich angeschrien ,,Ich lebe in einer Traumwelt.

Ich überlegte was ich machen kann um einen Schritt auf ihn zuzugehen damit es wieder besser läuft bei uns.

Ich schenkte ein Wochenende für uns zwei. Davor habe ich Konzertkarten gekauft. Jedoch kam als Antwort ,,Ich erkenne unsere Probleme nicht. Ein Brief wäre passender gewesen.

Später kam,,Ich habe keine Ludt den Umzug zu planen, wenn es bei uns nicht läuft.

Ich erklärte ihn was es in mir auslöst, aber auch dazu sagte er nichts.

Ich versuchte immer wieder zu erklären das ich so nicht glücklich bin u d ich gerne was ändern möchte damit wir eine Chance haben.

Ein Tag später fragte ich ob er eine Beziehungspause möchte. Dazu kam nichts. Vorher sagte er das er mich liebt.

Als ich bei ihm war machte er dann Schluss mit mir.

Seine Aussage war ,,Es passt nicht mehr. Wir haben uns nichts zu sagen

Ich versuchte natürlich zu kämpfen. Schrieb einen Brief. Es kam keine Reaktion. Außer . Warum hast du den Brief parfümiert. Und lachte.

Ich versuchte immer wieder Kontakt aufzubauen. Er hatte die Zügel in der Hand. Er blockt alles ab. Er will Abstand und glücklich werden.

Gestern schrieb er mir ich sei Schuld an der Situation wie sie gerade ist, da ich es nicht respektiere das er Abstand möchte.

Daraufhin habe ich ihn komplett gelöscht und melde mich nicht mehr.

Mir persönlich geht es sehr schlecht. Ich erlebe im Moment ein auf und ab.

Hinzukommt das beim Fespräch noch raus kam das er immer mal wieder den Gedanken hatte Schluss zu machen er mich aber nicht verletzen wollte.

Das löst einiges in mir aus und frage mich wozu er mit mir zusammen war und auch eine Zukunft mit Kindern und Hochzeit mit mir wollte.

Ich fühle mich verraten und im Stich gelassen.

03.10.2019 05:58 • #1


Heffalump

Heffalump


22541
1
33700
Zitat von Sarah33:
Ich versuchte immer wieder Kontakt aufzubauen

Du läufst ihm nach wie ein Hündchen und wunderst dich, warum er so gar nicht kämpft? Muss er ja nicht, du kommst bestimmt wieder und kämpfst um ihn, um Anerkennung, um Aufmerksamkeit.

Er will Abstand, du Erklärungen. Gib dich zufrieden, mit dem was er sagt. Er will nicht mehr. Da hilft kein Betteln, kein Flehen und kein Kampf. Wenn man um dies alles kämpfen muss, taugt die Beziehung nicht viel. Er wollte Luftschlösser bauen, damit du ihn in Ruhe lässt. Und empfand dich als peinlich?!

Man stellt dem Wesen, was man(n) liebt, doch nicht solche Stolperstufen hin. Aufstehen, Krone richten, Bauch rein, Brust raus, Rücken gerade. Zeig ihm nie wieder, wie er dich treffen konnte.

03.10.2019 06:06 • x 3 #2



Angst im Stich gelassen zu werden

x 3


Sarah33


67
4
39
Danke für die Nachricht. Na ja, wenn man einen Menschen liebt dann versucht man ja auch noch um den Partner zu kämpfen. Seid ca. 3 Tagen melde ich mich nicht mehr.

03.10.2019 12:32 • x 1 #3


Lebensfreude

Lebensfreude


9184
4
14432
Zitat von Sarah33:
Danke für die Nachricht. Na ja, wenn man einen Menschen liebt dann versucht man ja auch noch um den Partner zu kämpfen. Seid ca. 3 Tagen melde ich mich nicht mehr.

Ich weiß nicht, ob das Liebe ist, wenn man immer kämpfen muß.
Entweder oder.
Und den anderen kleinmachen geht gar nicht.
Finde einen Mann, der ganz zu Dir steht und keine Spielchen spielt.

03.10.2019 12:36 • x 2 #4


SlevinS

SlevinS


3349
2
6694
Zitat von Sarah33:
Die Trennung musste ich meinen Ex auch eher aus der Nase ziehen, so wie fast alles.


Zitat von Sarah33:
, Da du damit nicht klar kommst, brauchen wir auch nicht weiter darüber reden.


Also hätte er eigentlich lieber eine offene Beziehung

Zitat von Sarah33:
Ift kann es vor das er mich mit meinen Gefühlen und Emotionen alleine gelassen hat.

Zitat von Sarah33:
Wenn er mal Konflikte angesprochen hat, wollte er sie nicht besprechen sondern eher sich Luft machen.

Zitat von Sarah33:
Es kam keine Antwort.

Zitat von Sarah33:
Ich erklärte ihn was es in mir auslöst, aber auch dazu sagte er nichts.


Zitat von Sarah33:
Ich versuchte immer wieder zu erklären das ich so nicht glücklich bin u d ich gerne was ändern möchte damit wir eine Chance haben.


Zitat von Sarah33:
Seine Aussage war ,,Es passt nicht mehr. Wir haben uns nichts zu sagen


Warum genau möchtest du jemanden zurück haben der eine offene Beziehung möchte, nicht über seine Gefühle und Probleme reden kann, jemand der sich nicht für deine Gefühle interessiert und dann für alles dir die Schuld in die Schuhe schiebt?

Wirklich glücklich warst du ja nicht

03.10.2019 12:45 • x 5 #5


Brecher

Brecher


198
3
122
Um es mal etwas härter zu formulieren, du kämpfst einen Krieg der schon längst verloren ist. Er demütigt dich, nimmt keine Rücksicht, findet dich peinlich und unangenehm ,und und und. Vergiss ihn, es sei denn du willst so leben, aber das glaube ich eher weniger da du diesen Beitrag schriebst

03.10.2019 12:51 • #6


Protex


74159
Hallo Sarah 33,
ich kann deine Worte, deine Gefühle gut nachvollziehen. Trotz alldem macht es keinen Sinn um jemanden zu kämpfen, der dich nicht mit dem Herzen liebt.
Wenn man jemanden mit dem Herzen liebt, so möchte man auch, dass es dem Anderen gut geht, in allem, was diese Person ausmacht.
Dass was er mit dir macht, ist alles andere, nur keine Liebe!
Liebe ist etwas ganz Großes, Besonderes, ein Geben und Nehmen, mit Achtung, Respekt und ganz viel Vertrauen und so Vieles mehr.
Auch wenn du dieses so sehr mit ihm teilen möchtest, wird er niemals dazu bereit sein!
Lass ihn gehen, lauf ihn niemals hinterher, damit machst du dich nur klein und uninteressant.
Das hast du nicht nötig!
Den Wert eines Menschen erkennt man immer an seinem Handeln!

Wenn eine Tür zugeht, dann ist immer eine neue Tür für jeden vorhanden. Du musst diese nur aufmachen, dahinter ist ein sehr schöner Weg mit vielen neuen schönen Dingen und mit Sicherheit auch eine Liebe, die du nur annehmen brauchst.

Ich weiß auch, dass du in deinem Zustand diesen neuen Weg noch nicht gehen kannst, es braucht Zeit um den Trennungsschmerz zu verarbeiten. Es liegt nun ganz allein bei dir, wie lange du dafür brauchst, um auch Neues anzunehmen.

Wir alle suchen den Menschen, der unserem Leben einen Sinn gibt, aber das Leben hat immer nur so viel Sinn, wofür wir selbst bereit sind, dem Leben zu geben!

03.10.2019 13:34 • x 3 #7


Sarah33


67
4
39
Ich werde sicher auch meine Fehler in der Vezuehung gemacht haben. Ich fi de es nur so enttäuschend das er im Grunde mit mir eine Zukunft wollte und jetzt mit einem Satzt ,,Es passt nicht mehr beendet. Warum ist er in meine Nähe gezogen und hat mit mir über Kinder gesprochen und Hochzeit. In Januar wollten wir zusammen ziehen. Verstehe sein ganzes Verhalten nicht. Und da gibt man sich so viel Mühe und möchte nur das sein Partner glücklich ist und trotzdem ist er nicht zufrieden. Warum hat er nie mit mir konkret geredet?:-(

03.10.2019 14:29 • #8


aquarius2

aquarius2


6436
7
7436
Was war den so toll an ihm?

03.10.2019 14:34 • x 1 #9


SlevinS

SlevinS


3349
2
6694
Dinge sind leichter gesagt als getan.
Hätte er von beginn an zu dir gesagt, er will keine Hochzeit keine Kinder, weil er auch eigentlich eine offene Beziehung möchte, wie hättest du da reagiert?

Zitat von Sarah33:
Und da gibt man sich so viel Mühe und möchte nur das sein Partner glücklich ist und trotzdem ist er nicht zufrieden.


Die eigenen Wünsche und Bedürfnisse sollte man dabei aber nicht vernachlässigen

Zitat:
Warum hat er nie mit mir konkret geredet?:-(


Weil er es vielleicht nicht kann?

03.10.2019 14:48 • x 1 #10


Ex-Mitglied


74159
Zitat von Sarah33:
Warum hat er nie mit mir konkret geredet?


Es gibt Menschen, die können das nicht, die wollen das vielleicht auch gar nicht, und/ oder sind zu feige.
Ich werde z.b. nie die Worte meiner Ex auf meine Frage, wieso sie nicht mit mir redet, vergessen, als sie mir antwortete, sie gehe mit ihren Gefühlen nicht hausieren.

03.10.2019 15:00 • x 1 #11


Heffalump

Heffalump


22541
1
33700
Zitat von Sarah33:
möchte nur das sein Partner glücklich ist und trotzdem ist er nicht zufrieden

Warum arbeitest dich für ihn auf, für dein Glück bist du zuständig, nicht er, Er wäre möglicherweise die Kirsche auf deinem Kuchen.

Es gibt halt solche, die nicht reden. Die, wenn du Ihnen, die Antwort erpresst, Dinge sagen - nur damit du endlich Ruhe gibst, wenn es dich verletzt, selber schuld - was frägst du auch ständig (so in etwa?)

Es gibt Partner, die können das -reden- , hätte ich auch nie so geglaubt, wenn ich es nicht selbst gesehen hätte, allerdings bei mir war es auch mehr der schweigsame Typ, mit ich reite in den Sonnenuntergang allerdings dann mit meiner Nachfolgerin

03.10.2019 15:06 • x 2 #12


Protex


74159
Niemand ist fehlerlos und niemand ist perfekt!
Won seiner Seite gibt es sicherlich viele Gründe, vielleicht war er auch nicht ganz ehrlich, oder oder ...
Die Gründe, dass er es nun nicht mehr möchte, sollten dich nun nicht mehr zum Nachdenken bringen. Menschen verändern sich, es ist auch eine Weiterentwicklung im Denken, positiv, oder auch zum negativen hin.
Akzeptiere die Trennung und halte eine konsequente Kontaktsperre ein, damit dieses Gedankenkarussell nachlässt, und suche nicht die Schuld bei dir.
Jeder Mensch definiert das Glück anders.
Der Begriff des Glückes ist so verschieden wie die Menschen, die es erhoffen!

Meine Erfahrung ist, wenn du jeglichen Kontakt über einige Wochen, oder auch Monate komplett einstellst, dann meldet sich der Partner von ganz allein.
So hat er Zeit über alles nachzudenken.
Ich hoffe, du würdest ihn dann nicht wieder zurücknehmen, dann würde dein Glück nicht lange anhalten und dein Leid aufs Neue beginnen!

03.10.2019 15:25 • x 1 #13


Konrad

Konrad


12806
3
8837
Zitat von Sarah33:
nur das sein Partner glücklich ist und trotzdem ist er nicht zufrieden. Warum hat er nie mit mir konkret geredet?:-(

Hat er doch als er Deine Meinung über offene Beziehung Abgefragt hat.
Jetzt muß er es heimlich machen ,is natürlich tootal umständlich und ein Grund Dich unterschwällig und Subtil abzuhandeln.

Du hättest Ihn als er von offener Beziehung gefaselt hat gleich an Kopf und Ar. packen müssen und mit einem tritt in den Ar. aus der Bude treten müssen, dann brauchteste jetzt hier nicht Rumzujammern und hättes was besseres,- bestimmt.
Es ist schon einen Tritt wert Dich überhaupt zu fragen ob Du so ne Abartige Sauerei mitmachst .
Haste keine Brüder ?

03.10.2019 15:44 • x 1 #14


Konrad

Konrad


12806
3
8837
Eh, Sarah, der hält Dich für Steindoof ,Null Respekt, mach mal nen Aids Test!

03.10.2019 16:01 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag