222

Mit 3 Kindern und Haus im Stich gelassen

xmom

xmom

121
3
78
Hallo. Ich habe in der letzten Woche heftiges Erlebt. Mein Partner hat mir nach zwei Wochen der Nichtbeachtung und Null Kommunikation eröffnet, dass er eine andere Frau kennen gelernt hat und mich mit den 3 kleinen Kindern und einem Haus verlassen wird. Für das Hszs müssen wir auch noch zahlen.Bis heute habe ich alles versucht ihn abzuhalten/umzustimmen. Er ist von der Neuen so verblendet dass er bereit ist alles wegzuwerfen. Ich fühl mich zerstört und habe psychosomatische Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Brechreiz, Ängste, Panik. Hat jemand erste Ratschläge.

05.04.2017 21:00 • x 1 #1


Satori

Satori


226
3
268
Hallo, wir fühlen hier alle mit Dir, viele wie ich auch haben gleiches erlebt. Der Anfang ist das Schlimmste, vor allem wenn es überraschend kommt. Das Forum ist für dich da. Hier kannst du dir Hilfe holen. Lies die Artikel für erste Hilfe im Bereich Liebeskummer.

Ganz wichtig: Hol dir Hilfe von Freundinnen und Familie zum Reden und ggf. auch für die Kinder. Versuche mit deinem Partner vernünftig über die nächsten Schritte zu reden. Wer wohnt im Haus und wie soll die Kinderbetreuung organisiert werden.

Kümmere dich soweit es geht um dich selbst. Die Gefühle werden noch ein bis zwei Wochen sehr stark sein, danach geht es meistens langsam besser.

Vielleicht kannst du auch zu einem Psychotherapeuten gehen und dich ein paar Tage krank schreiben lassen. Zumindest die nächsten Tage.

Ich kann auch sehr das Buch Wenn der Partner geht empfehlen. Hat mir sehr geholfen..

05.04.2017 21:27 • x 1 #2



Mit 3 Kindern und Haus im Stich gelassen

x 3


n-ever

n-ever


662
13
502
Huhu, das ist heftig.
wie alt sind eure Kinder?

Ich würde dir als erstes raten:
Erarbeite dir eine Trennungsvereinbarung, die Hausraten, Unterhalt, Umgang und Wohnsituation klärt. Am Besten mit Anwalt. Und dann lass ihn das lesen und unterschreiben.
Und er sollte augenblicklich ausziehen.

Das macht ihm klar was er gerade aufs Spiel setzt.
Und sollte er sich das dann anders überlegen, dann beharr auf Paar/Eheberatung und Einhaltung der Trennungsvereinbarung bis das sicher aufgearbeitet ist.

Du lebst in einem Rechtsstaat und er kann dich nicht mit allen Verpflichtungen allein lassen, also hab keine Existenzangst.

Aber emotional :
Ich habe soetwas auch erlebt und es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen, so gründlich, dass ich auch drei Jahre später noch nicht völlig drüber hinweg bin. Tut mir leid für euch.

Wie alt sind eure Kinder?
Auf die muss man nun besonders Rücksicht nehmen, deswegen wäre es gut wenn du dein soziales Umfeld informierst und um Hilfe bei den Kindern bittest. Wenn die Zuhause kontinuierlich Erdbeben erleben brauchen sie Bezugspersonen die ihnen vorübergehend Stabilität und Halt geben können. Das schaffen die Eltern in solchen Situationen nämlich meistens nicht (trotz Guten Willens und Bemühung um Fairness).

05.04.2017 21:28 • x 1 #3


xmom

xmom


121
3
78
Unsere zwei Großen sind gerade 6 und der Kleine wird jetzt eins. Ich fühl mich auch so. Zerstört, gedemütigt,erniedrigt. Aber ich werde für die Kinder stark sein und keinen Rosenkrieg auf ihrem Rücken austragen, das hab ich mir geschworen. Wir sind nicht verheiratet,sodass es finanziell schlecht für mich aussieht. Ich werde mit den Kindern ausziehen. Aber erst in einigen Monaten, bis wir genaues geklärt haben. Ich könnt heulen,muss die kinder aber aus ihrem Umfeld nehmen,denn wir werden in meine Geburtsheimat zu meiner Ursprungsfamilie ziehen,sodass für die Kinder wenigstens die Großeltern ein kleiner Ersatz sein können. Ich bin noch in Elternzeit und deshalb kommts gleich doppelt heftig. Kann denn Liebe innerhalb von Tagen verschwinden. Zu Weihnachten saßen wir noch unterm Baum und gaben uns gefreut, dass der Kleine mit uns das erste Fest verbringt. Achja beim Anwalt war ich schon. Der hat mir gesagt dass es schlecht aussieht solange wir das Haus haben.

05.04.2017 21:41 • #4


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


9034
4
21444
Ach herrjeh, Du Ärmste

Bei einem 1jährigen Kind steht auch Dir Unterhalt zu. Geh unbedingt zum Anwalt und lass Dich beraten, auch was den Wegzug in Dein Heimatland betrifft.

05.04.2017 21:46 • x 3 #5


xmom

xmom


121
3
78
Zitat von VictoriaSiempre:
Ach herrjeh, Du Ärmste

Bei einem 1jährigen Kind steht auch Dir Unterhalt zu. Geh unbedingt zum Anwalt und lass Dich beraten, auch was den Wegzug in Dein Heimatland betrifft.


Ich war beim Anwalt, der meinte ich müsse für meinen Teil des Kredits selbst aufkommen und er eben für seinen. Beim Thema Unterhalt fällt er dann in eine Mangelfallbewertung weil das zu finanzierende Einkommen auf das netto gerechnet wird. Da bleibt bei 1300 Selbstbehalt kaum noch was übrig an UH leistung.

05.04.2017 21:52 • #6


n-ever

n-ever


662
13
502
Ah, du hast schon einen Plan, das ist gut!
Also fast Schulkinder, das heißt sie könnten nach dem Umzug eingeschult werden und neu Anschluss finden.

Ist denn schon klar das die Kinder komplett bei dir leben werden?

Die Babyphase ist nichts für Männer die viel Bestätigung brauchen.
Es ist so typisch, das sie in dieser Phase Fremdgehen usw... Frau kümmert sich ums Kind und nicht um ihn...

statt froh zu sein dass SEINE Nachkommenschaft so gut versorgt wird und dabei mitzuhelfen,
ist er Eifersüchtig auf die Aufmerksamkeit die Kind und Mutter bekommen (von Außen und untereinander), fühlt sich unbeachtet...

Das ist total unreif!
Ich kenne nicht eure genaue Beziehungsdynamik, aber ich hab jetzt mal grob über einen Kamm geschert, was man unter Alleinerziehenden so für Trennungsgründe erfährt..

Und das wollte ich noch sagen:
Alleinerziehend sein ist wirklich übel.
Wenn es sich noch irgendwie vermeiden lässt, dann hoffe ich Du findest diesen Weg. Aber behalte auch deine Würde, bevor er gar zu dreist wird.

Für den Unterhalt kann man auch Unterhaltsvorschuss beantragen.
Bei dem Thema werden Väter plötzlich sehr kreativ. Man kann ja schließlich den eingeschlagenen Egotrip nicht zu Ende gehen wenn man den verlassenen Kindern auch noch einen Teil des Lebensunterhalts finanziert.
Warum auch, schließlich will man ja was sehen für sein Geld.
Äh.. korrektur: sie nicht sehen, für kein Geld.
Jedenfalls nutzt mein Exmann jede Gelegenheit den Umgang zu reduzieren und einzukürzen. Und beim Geld ebenso.
Er heiratet dieses Jahr wieder. Rate mal welche Steuerklasse er dann annimmt


Das klingt jetzt irgendwie bitter. Das tut mir leid, ich wollte dir eigentlich Mut machen.
Aber die Wahrheit ist: das ist eine sch**ß Situation und es wird euch Vieren einiges zu schaffen machen.
Sei taff, hol dir jede erdenkliche Hilfe und dann Augen zu und durch!

Und ***Schimpfwort*** auf den Ex, der seine Triebe über das Glück seiner Familie gestellt hat!

05.04.2017 22:17 • x 2 #7


xmom

xmom


121
3
78
Das klingt wirklich hart. Ich weiß auch das es hart wird. Ich mach mir viele Gedanken über meinen Anteil an dieser Situation. Ich habe mich nie wirklich gut genug, hüpsch und attraktiv genug gefühlt. Habe oft alleine da gestanden und wenn Herr Lust hatte war ich da. Wenn nicht und ich habe die Nähe gesucht erfuhr ich Zurückweisung. Das hat mich im laufe der Jahre wirklich dazu gebracht dass mein Selbstbewusstsein zurück gegangen ist. Ich weiß nicht ob ich in einer Traumwelt lebte, und ich vielleicht nur verblendet bin. Wenn ja dann sollte die Trennung ja ein Segen für mich sein. Ist sie aber leider nicht.
Das du sagst es ist typisch dass Männer in der Baby phase fremdgehen ist mit jetzt total einleuchtend. Als die Zwillinge zur Welt kamen war da auch mal was. Da bin ich nur zufällig recht früh dahinter gestiegen und hab ihm die Grenzen aufgezeigt.

Vielen Dank euch. Ich kann hier echt was raus nehmen.

06.04.2017 06:16 • #8


xmom

xmom


121
3
78
Er sagt zwar dass es die kinder und den Kontakt zu ihnen in Zukunft nicht betreffen wird aber sind wir mal ehrlich. Er glaubt doch nicht im Ernst dass er mit 3 schichten und neuer Frau noch Zeit für uns findet, davon mal abgesehen macht da die Neue auch net mit und beeinflusst das Ganze sicher auch noch.

06.04.2017 06:29 • #9


franka


130
3
65
Ich wünsche dir viel kraft!ich bin auch in einer trennungssituation.leider war ich diejenige, die den mist gemacht hat.aber daraus habe ich wirklich gelernt und hab auch jetzt kein Verständnis mehr warum man soeas tun kann! Bei mir war es so, das ich alles ausgeblendet habe, ich wusste das es falsch war aber irgendwie hab ich den Absprung nicht so schnell geschafft. Mit meinem noch ehe mann gab es in den 16jahren immer wieder Probleme.naja jedenfalls ich denke das er wenn du ihm zeigst das du deine konsequenzen ziehst, er doch noch wach wird.ich kann es mir nicht vorstellen das er dich und die zwei Kinder wegen ner anderen zurück lässt.wenn doch dann ist es wahrscheinlich wirklich besser denn er tat dir ja nicht so gut in bezug zu deinem Selbstbewusstsein.

06.04.2017 06:46 • x 2 #10


Luto

Luto


5678
1
4337
Zitat von franka:
daraus habe ich wirklich gelernt und hab auch jetzt kein Verständnis mehr warum man soeas tun kann!

d.h., auch wenn keine Liebe und keine Leidenschaft mehr da ist, soll man bis zum Lebensende weiter Familie spielen? Das ist gewagt!

06.04.2017 07:53 • #11


xmom

xmom


121
3
78
Zitat von Luto:
d.h., auch wenn keine Liebe und keine Leidenschaft mehr da ist, soll man bis zum Lebensende weiter Familie spielen? Das ist gewagt!



Also ich für meinen Teil liebe ihn. Und ich hätte nicht gedacht, dass er mir plötzlich sagt er liebt mich nicht mehr. Insgesamt waren wir eine glückliche Familie und hatten auch Spaß zusammen.

06.04.2017 08:35 • #12


Luto

Luto


5678
1
4337
Zitat von x.:
Also ich für meinen Teil liebe ihn. Und ich hätte nicht gedacht, dass er mir plötzlich sagt er liebt mich nicht mehr.

genau das war meine Frage: wolltest Du ihn zurück, auch wenn er dich nicht mehr liebt?

06.04.2017 08:39 • #13


Grace_99


76132
Der Selbstbehalt liegt nicht bei 1.300 sondern etwas bei 1.080; da hat dich der Anwalt falsch beraten; ist es ein Fachanwalt für Familienrecht?

Dir stehen Unterhaltszahlungen zu - den Rest, den dein Ex nicht leisten kann, gibt es vom Jugendamt (Unterhaltsvorschuss). Gleichfalls kannst du Wohngeld und / oder ALG II beantragen, um aufzustocken.

Gleichfalls würde ich dafür sorgen, dass das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf dich übertragen wird (wenn es das nicht schon so ist), wegen Um- / Wegzug etc.

Auch steht dir das komplette Kindergeld zu (Kinder leben bei dir).

Daher: Fachanwalt! Ganz wichtig!

Alles Gute
Grace

06.04.2017 08:39 • x 3 #14


Branda

Branda


488
2
499
Zitat von x.:


Also ich für meinen Teil liebe ihn. Und ich hätte nicht gedacht, dass er mir plötzlich sagt er liebt mich nicht mehr. Insgesamt waren wir eine glückliche Familie und hatten auch Spaß zusammen.


War ja auch alles unverbindlich für ihn. Mußte dich nicht heiraten, um Kinder zu zeugen und eine Familie zu gründen.
Und wenn es keinen Spaß mehr macht ist er halt weg, ohne die Befürchtung zu haben, daß er das finanziell nicht packt, macht sein eigenes neues Ding und du kannst dich um die Restfamilie kümmern.
Schön bequem für ihn.

06.04.2017 08:42 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag