222

Mit 3 Kindern und Haus im Stich gelassen

xmom

xmom


121
3
78
Ich glaube auch dass es bei uns erst richtig schwer wird wenn die Trennunng real durchgezogen wird. D.h. am Tag des Auszugs und alles was dazu gehört und danach.


Loyalitätskonfliktfähig bin ich im Moment noch. Er verspricht ja Besuche 2-3mal die Woche. Werde mir aber mit Sicherheit in Zukunft Hilfe holen müssen um es auch zu bleiben und da emotional nicht irgendwo reinzurutschen.


Ich hab ihn ja nochmal eindrücklich gebeten unsere Bez. nicht gegen die Wand zu fahren. Das hat mich viel stolz gekostet.
Er will nicht mehr. Somit ist es so.
Dem Schicksal muss ich mich fügen.
@keinheldmehr
Ich weiß aber auch, das es da mit Sicherheit kein zurück mehr gibt.
Nochmal bekäme er von mir keine Chance.

07.04.2017 05:51 • #31


keinheldmehr


2438
1
2193
@mom, eine Akzeptanz für den Anderen zu entwickeln dauert. Und 2 bis 3 mal die Woche besuch hatte ich anfangs auch. Dadurch war die Situation sehr schwammig. Ich wäre nicht so ultimativ mit der letzten Chance, gib dir u ihm ein wenig Zeit sich erstmal klar zu werden. Denn oft kommen dieses Statements aus der entstandenden Wut u Verletzung. Nach einiger Zeit blickt ihr dann klarer in die Zukunft u dann kommen Entscheidungen besser rüber.

07.04.2017 11:01 • x 1 #32



Mit 3 Kindern und Haus im Stich gelassen

x 3


xmom

xmom


121
3
78
Wir versuchen auch respektvoll miteinander umzugehen. Trotzdem hab ich heute einen Durchbruch gehabt und neine Emotionen haben sich kurz entladen. Es wird mich echt einiges kosten loyal zu bleiben und respektvoll mit ihm umzugehen. Denn im tiefsten Inneren bin ich verletzt,fühl mich erniedrigt und. Bin auch eifersüchtig. Meine Beschwerden lassen noch nicht wirklich nach. Ich denke ich werde morgen mal zum Arzt gehen. Hab dauernd Brechreiz und innerliche Unruhe. Ich kann auch nicht lange raus,oder unter Leute, da krieg ich irgendwie Panik.

Jedenfalls gibt es schonmal etwas positives. Ich werde in mein Elternhaus zurück kehren. Und mir da etwas neues aufbauen. Hab dort schon alle meine alten Freunde mobilisiert und hab von allen Unterstützung zugesagt bekommen. Ein schönes Gefühl. Auch meine Eltern stehen hinter uns.

07.04.2017 14:01 • x 3 #33


keinheldmehr


2438
1
2193
Prima. Ein guter Schritt.

07.04.2017 16:59 • #34


franka


130
3
65
Du hättest ihm aber eine Chance gegeben?obwohl er eine andere hatte bzw hat? Wenn er zurück gekommen wäre, denkst du ihr hättet eine Chance zusammen?

07.04.2017 18:13 • #35


xmom

xmom


121
3
78
Ja klar ich liebe ihn ja. Ich hab ihm gesagt wir machen eine Therapie, wir nehmen erstmal Auszeit, wir können dies oder das tun. Ich hätte es versucht...
Er will nicht. Definitiv. Er glaubt er habe die ganz große Liebe gefunden. Dabei zieht sich das wie ein roter Faden durch sein Leben. ICH BIN DIE 3. DIE ER FÜR NE ANDERE VERLÄSST.


Heute morgen haben die Kinder heimlich für uns Frühstücksbuffet vorbereitet. Wohlbemerkt sie sind erst 6.
Sie sagten es sei extra für uns. Wir sollten uns versöhnen. Die Kinder wussten nicht,dass er sehr früh los fuhr und nicht zu Hause war. Ich hab ihm das per whatsapp fotografiert und ihm gesagt was die Absicht der Mäuse ist. Da kam nur zurück. Tja für Versöhnung ist es zu spät!

Ich glaubte ich spinn als ich das las!
Wie doof is der eigentlich. Oh Mann ich bin sauer. Aber hab tapfer vor den Kindern alles weggelächelt als er nach Hause kam.

07.04.2017 19:36 • #36


franka


130
3
65
Ach das ist schade das er so reagiert. Und echt schade wegen der Kinder.
Du kannst wohl, wenn er es so klipp und klar sagt nix machen.außer (so wie ich derzeit)versuchen ihn in ruhe zu lassen und hoffen das er es sich überlegt.bzw vielleicht geht es dir dann auch besser wenn er geht. Wenn er das bei anderen gemacht hat, dann wird er es bei der nächsten vielleicht auch wieder machen.wahrscheinlich hat er auch ein Problem mit seinem Ego oder so?

07.04.2017 19:52 • x 1 #37


xmom

xmom


121
3
78
Ich denke auch. Ja ich schwanke so zwischendrin....einerseits will ich ihn nicht mehr weil er mir so wehtut naja andererseits liebe ich ihn und wünsch mir mein leben und meine familie zurück.

Hoffst du noch er kehrt zu dir zurück?
Ich möchte nicht hoffen....oder doch?

Ich werds angehen. Oder nicht?

Doch ich werde meine Konsequenzen ziehen und mein Elternhaus beziehen, welches ich dadauchnn später auch überschrieben bekommen werde. D.h. ist der Schritt getan gibst kein zurück zu ihm in unser gem. Haus. Er behält es so. Wie es aussieht. Ich werde ihm meinen Anteil überschreiben unter der Voraussetzung dass er als alleiniger Kreditnehmer im Vertrag steht.

07.04.2017 20:21 • #38


keinheldmehr


2438
1
2193
Keine Empathie. Schlimm. Ich revidiere mich. Lass ihn gehen, er ist ein .........dingens. Es wird nie mehr so sein wie früher;

07.04.2017 20:31 • x 2 #39


xmom

xmom


121
3
78
Jetzt musst ich lachen.

07.04.2017 20:33 • #40


Maleika13


6
1
2
Ich lese gerade traurig mit. Unsere Geschichten sind irgendwie ähnlich. Nur das mein Mann einfach so weg ist. Nicht wegen einer Frau, zumindest sagt er das. Aktuell renoviert er gerade fröhlich seine neue Wohnung, postet Bilder davon und holt dafür hier Malersachen aus dem Keller. Was mich daran am meisten ärgert, ist das unser 6jähriger heulend neben ihm steht und er es erst bemerkt, wennich ihn darauf hinweise. Er macht so bescheuerte Dinge und Aussagen und kapiert nicht, dass er damit seineSöhne verletzt.
wie konnte ich mich nur so in ihm täuschen?

07.04.2017 20:45 • x 1 #41


xmom

xmom


121
3
78
Genau so ist es hier auch. Ich könnte ihn dauernd zusammenfalten. Aber ich lass es. Ich lass die Kinder ihn auch bedingungslos lieben und lass sie in ihrem Gedanken, dass die neue Frau das dem Papa alles aufzwingt und der arne Papa....usw.

Es ist sau schwer und ich hoffe ich halt durch.
Wie ist euer Verhältnis?

07.04.2017 20:58 • #42


xmom

xmom


121
3
78
Wir wollen ja noch gemeinsam hier wohnen bleiben bis alles geklärt ist.

Da fragt er mich eben ob am Montag was ansteht. Klar er will den Tag und auch die Nacht mit ihr verbringen.
Ich will keinen Rosenkrieg, aber hab ihm klar gemacht dass er sich ab sofort zu 50% um die Kinder den Haushalt den Rasen, die Wäsche usw. mit zu kümmern hat. Solange wir gemeinsam hier sind erbringen wir auch gemeinsam die Leistung. Er hat schon geschluckt.

07.04.2017 21:10 • #43


Ukulele


73886
Zitat von xmom:
Ich will keinen Rosenkrieg, aber hab ihm klar gemacht dass er sich ab sofort zu 50% um die Kinder den Haushalt den Rasen, die Wäsche usw. mit zu kümmern hat. Solange wir gemeinsam hier sind erbringen wir auch gemeinsam die Leistung. Er hat schon geschluckt.


Du bist großartig! Darf ich mal eben meinen Hut vor dir ziehen?!

Es tut so sehr weh, ich weiß. Und auch ich bin nach 3 Monaten noch mitten drin im Schmerz.

Aber in diesem ganzen Mist hast du schon so viel geschafft und ich finde, du achtest sehr genau auf dich. Du bist auf dem richtigen Weg und ich wünsche dir ganz viel Kraft für DICH und für deine Kinder.

07.04.2017 21:24 • x 2 #44


xmom

xmom


121
3
78
Ja irgendwie funktioniert man. Das ist auch so eine Art Selbstschutz glaub ich. Körperlich gehts mir wirklich übel. Siehe oben.
Ich glaube wenn alles vollzogen ist, und ich zur Ruhe in Anführungszeichen komme, kommts nochmal dicke.

Aber auch da will ich vorsorgen und mich die Tage mal um einen Begleitenden Psych. bemühen. Auch für die Kinder,die ja Schule wechseln müssen usw.

@okulele Wie ist bei euch der Stand der Dinge?

07.04.2017 21:31 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag