90

Asoziales Verhalten im Alltag

Scrawled


1470
1655
Ab morgen werde ich wohl aufpassen.
Ich meine... Hä.

19.10.2021 18:54 • #16


TimTayler


371
452
Zitat von Syo:
Ich kapier's auch nicht. Denken die Leute einfach nicht so weit, dass da jemand durchlaufen könnte oder ist es ihnen schei*egal? Ich denk' da schon ...

...das meine ich, es ist hart aber halt ehrlich...wenn du schreibst, das du das schon dein halbes Leben lang mitspielst, das sagt mir, das du nicht in deiner inneren Wohlfühlmitte bist, da läuft bei dir ein Programm aus dem Unterbewusstsein, muss nix schlimmes sein...du musst es nur erkennen, dann akzeptieren und integrieren und dich wird deine Umgebung nicht mehr triggern können, da du in dem Augenblick weißt das es dem anderen sein Thema ist und nicht deines, es wird dich keine Sekunde mehr belasten...

19.10.2021 18:54 • x 1 #17



Asoziales Verhalten im Alltag

x 3


Yosie


5357
1
5339
Zitat von Syo:
Da wird auf offener Straße gepöbelt, runtergemacht und was weiß ich alles.

Zitat von Syo:
Ist sicher nett gemeint aber wenn man das das halbe Leben so mitspielen muss:

Zitat von Syo:
Hab' auch mal mit Freunden darüber geredet ob meine Ausstrahlung das irgendwie triggert.


Welches Feedback haben dir deine Freunde denn gegeben?

19.10.2021 18:55 • #18


Elfe11


3236
3
2972
Ja, leider nehme ich das auch so war.
Mich pöbelt zum Beispiel eine Aushilfe im Schreibwarenladen mit Postabgabe jedes Mal an. Zuletzt weil ich ein Briefkuvert ableckte und zu klebte vor ihr. Ich solle dafür vor die Tür gehen... Einmal war mein Paket angeblich nicht ordentlich zugeklebt und sie versuchte die Verpackung aufzureissen und das Paketband mit spitzen Finger abzuziehen. Unglaublich! Ich musste richtig laut werden, um sie davon abzuhalten weiter mein Paket zu beschädigen. Total aggressiv und dumm!
Seitdem setze ich eine strenge und arrogante Miene auf und spreche kurz und bündig und bin unfreundlich. Das ist ein Ton, den sie respektiert.
Und im Sommer am Badesteg wurde ich von einem jungen sehr attraktiven Mann angeschrien, da mein Handtuch neben seinem lag... Das passte ihm nicht. Er warf sogar mit Schuhen und meiner (!) Badetasche nach mir! Vor Zeugen. Ich drohte ihm mit der Polizei, dann war Ruhe!

19.10.2021 18:56 • x 3 #19


Yosie


5357
1
5339
Zitat von Elfe11:
Ja, leider nehme ich das auch so war. Mich pöbelt zum Beispiel eine Aushilfe im Schreibwarenladen mit Postabgabe jedes Mal an. Zuletzt weil ich ein Briefkuvert ableckte und zu klebte vor ihr. Ich solle dafür nach draußen gehen... Einmal war mein Paket angeblich nicht ordentlich zugeklebt und die versuchte die ...


Finde ich unverschämt, sie ist Dienstleisterin, lebt von Kunden, sag ihr doch beim nächsten mal: manche Menschen gehen mit dem Denken so sparsam um, als sei es illegal!
Vielleicht begreift sie dann was.

19.10.2021 19:02 • x 1 #20


Lalunia

Lalunia


1439
2565
Man entscheidet selbst ob man dem negativen so eine Bedeutung beimesst oder dem positiven. Das erste wird dich irgendwann krank machen.
Ich erlebe das so heute nur an einzelnen Tagen. Ansonsten fällt mir das nicht so auf bzw. ich achte nicht darauf. Aber vor 3 Jahren, als ich eine Lebenskrise hatte, war ich nur irritiert wegen den Sachen, die du beschreibst. Ich habe mich permanent über etwas geärgert. Weil ich sehr unglücklich mit meiner Situation war und mich die Sch. im außen davon abgelenkt hat. Ich glaube dass hängt sehr viel von eigener Verfassung ab.

19.10.2021 19:03 • x 4 #21


Scrawled


1470
1655
Zitat von Lalalana1:
Ansonsten fällt mir das nicht so auf


Puh... Dann bin ich vielleicht doch normal.

19.10.2021 19:11 • x 2 #22


Elfe11


3236
3
2972
Zitat von Yosie:
Finde ich unverschämt, sie ist Dienstleisterin, lebt von Kunden, sag ihr doch beim nächsten mal: manche Menschen gehen mit dem Denken so sparsam ...


19.10.2021 19:14 • x 1 #23


Yosie


5357
1
5339
Zitat von Elfe11:
Und im Sommer am Badesteg wurde ich von einem jungen sehr attraktiven Mann angeschrien, da mein Handtuch neben seinem lag... Das passte ihm nicht. Er warf sogar mit Schuhen und meiner (!) Badetasche nach mir! Vor Zeugen. Ich drohte ihm mit der Polizei, dann war Ruhe!


Völlig enthemmt, echt schlimm!

19.10.2021 19:15 • x 1 #24


Syo


109
4
188
Zitat von Nachtlicht:
Nicht auf individueller Ebene, da sind die Begegnungen in der überwältigenden Mehrzahl freundlich. Was viel damit zu tun hat, dass ich oft ganz bewusst und offensiv freundlich bin, weil ich irgendwie meine Impulse in den Griff kriegen muss, sie alle auf den Mond zu wünschen (für meinen Geschmack gibt es überall immer viel zu viele Leute, egal wo ich hingehe). Charmant und freundlich mit anderen umzugehen, gibt mir dann ein besseres Gefühl und das Echo ist ja auch oft schön.


Zitat von Wirdschon:
Hm, jeden Tag an die eigene Nase fassen , versuchen, es besser zu machen als am Tag zuvor. Grantler grantln lassen, humoriger sein,sich nicht jeden blöden Spruch
zu Herzen gehen lassen
Oder eben seinen Müll einsammeln, ordentlich parken, rücksichtsvoller sein

Handhabe ich auch so.
Tür aufhalten, aufheben was jemandem runtergefallen ist und so.
Letztens erst jemandem seine Schachtel Kippen hinterhergebracht die noch im Wagen lag, obwohl ich selbst keine mehr hatte.
So Kleinigkeiten halt.
Weil man eben selbst kein Ar*ch sein will oder der andere eh schon 'nen blöden Tag hat.
Nicht als Bewältigung von angepöbelt werden sondern weil's sich einfach so gehört, find' ich.
Aber mich nimmt diese Pöbelei trotzdem mit.
Zitat von Wirdschon:
st es nur (in Anführungszeichen) die eigene Wahrnehmung oder wird alles ein Stück weit egoistischer
Verstehst Du , wie ich das meine?
Beispiel? Ich habe eine Kundin, sie kommt 3-4 in der Woche. Man muss sie ständig daran erinnern, die Maske überzuziehen, parkt ihr Ungetümauto prinzipiell auf 2 Parkplätze, kommt meist zu spät etc.
Spricht man sie drauf an, dass mein Job vom tragen der Maske aller im Hause rumrenner abhängt, das es Leute gibt, die nicht so gut zu Fuß sind und vielleicht auch gerne ihr Auto näher dran parken möchten, sich andere gestört fühlen, wenn sie zu spät kommt und sich erst in aller Seelenruhe auspackt, dann ist ihre Aussage (IMMER) : du bist spiessig

Als sich letztens jemand nicht an die 1,5m Abstand gehalten hat, wurde sie ausfallend, redete davon, dass immer sie zurück stecken muss, keiner emphatisch mit ihr umgeht etc.
Das sieht sie so und fühlt sich im Recht.

Kann ich total nachvollziehen.
Genau diese Sorte Mensch ätzt mich so an.
Sich selbst wie die Axt im Walde benehmen aber wenn sich jemand ihnen gegenüber EXAKT so verhält wie sie es bei anderen tun, ist das natürlich wieder was anderes.

Oder wenn auf ihr Verhalten mal 'n Echo folgt:
Dann ist der andere der Böse.
Ich kapier' es einfach nicht.
Sind die einfach so impulsgesteuert? Denken die nicht mal 2 Minuten nach wenn sie alleine sind?

Zitat von TimTayler:
..das meine ich, es ist hart aber halt ehrlich...wenn du schreibst, das du das schon dein halbes Leben lang mitspielst, das sagt mir, das du nicht in deiner inneren Wohlfühlmitte bist, da läuft bei dir ein Programm aus dem Unterbewusstsein, muss nix schlimmes sein...du musst es nur erkennen, dann akzeptieren und integrieren und dich wird deine Umgebung nicht mehr triggern können, da du in dem Augenblick weißt das es dem anderen sein Thema ist und nicht deines, es wird dich keine Sekunde mehr belasten...

Naja, der Auslöser ist ja eben das mir sowas an den Kopf geschmissen wird.
Genau das ist eben der Trigger.
Und mich nimmt das einfach mit.
Klar, ich arbeite an meinen Defiziten aber im Großen und Ganzen bin ich momentan recht zufrieden mit mir.
Aber diese Pöbeleien gehen mir halt nahe.
Zitat von Yosie:
Welches Feedback haben dir deine Freunde denn gegeben?

Die meisten hatten anfangs den Eindruck dass ich arrogant wäre.
Weil ich anfangs nicht viel rede und optisch bisschen aus dem momentanen Zeigeist falle.
Hat sich dann nach paar Sätzen immer schnelle gegeben, der Eindruck.
Aber anfangs ist er wohl da.

19.10.2021 19:23 • #25


Hansl

Hansl


6313
3
5752
Zitat von Syo:
Erlebt ihr das auch so?

Ich denke, Dir widerfährt gegenwärtig das Phänomen der selektiven Wahrnehmung. Man sieht dies, was man sehen mag.
Allerdings ändert dies nicht am bestehen dieser Ereignisse.
Ja, die Gesellschaft ändert sich.
Schneller, oberflächlichler, leistungsorientierter.
Deutschland bedeutet Leistungsgesellschaft.
Die Menschen hier haben Angst, Angst vor Nähe. Der Deutsche lebt in Distanz.
Sieh in die Gesichter, in die Augen. Lächle sie an.
Und Du wirst verstehen.

19.10.2021 19:24 • #26


Syo


109
4
188
Zitat von Elfe11:
Und im Sommer am Badesteg wurde ich von einem jungen sehr attraktiven Mann angeschrien, da mein Handtuch neben seinem lag... Das passte ihm nicht. Er warf sogar mit Schuhen und meiner (!) Badetasche nach mir! Vor Zeugen. Ich drohte ihm mit der Polizei, dann war Ruhe!

Was zur Hölle..
Was stimmt nicht mit dem Bengel?
Sorry für die unschöne Erfahrung.

19.10.2021 19:25 • x 2 #27


Scrawled


1470
1655
Zitat von Syo:
Denken die nicht mal 2 Minuten nach wenn sie alleine sind?


Über dich? Ich denke eher nicht. Die gehen locker mit dem Leben um. Und das solltest du auch tun.

19.10.2021 19:34 • #28


Yosie


5357
1
5339
Zitat von Syo:
Was zur Hölle.. Was stimmt nicht mit dem Bengel? Sorry für die unschöne Erfahrung.


ja, und ganz übel wird es, wenn solche Typen in (Klein) -Gruppen unterwegs sind und durch den Gruppenzwang sich dann noch gegenseitig hochschaukeln in ihren Distanzlosigkeiten und Belästigungen....

19.10.2021 19:40 • x 2 #29


Syo


109
4
188
Zitat von Scrawled:
Über dich? Ich denke eher nicht. Die gehen locker mit dem Leben um. Und das solltest du auch tun.

Nee, war auf Kausalität bezogen.
Wenn ich zu jemandem aggressiv bin und derjenige sich dann wehrt, ist nicht er das Problem sondern ich.
Aber das realisiert dieser Schlag Mensch irgendwie nicht.
Da läuft nur ab: Der tut mir gerade was an also ist er der Böse.
Und checken einfach nicht dass ihr aggressives Verhalten der Auslöser ist.
Ich hatte solche Typen mal im Bekanntenkreis und die haben es auf Brechen und Biegen nicht kapiert.
Denen hättest du Schwarz auf Weiß oder auf Video zeigen können dass sie Streit angefangen haben aber die sehen keine Schuld bei sich.
Derjenige der sich wehrt ist der Böse und nicht sie.

Tja, wie soll ich locker sein wenn alle paar Tage irgend so'n Spruch von jemandem kommt oder dir jemand vor die Füße rotzt?
Oder locker sein wenn meine Freundin von irgendwelchen Assis belästigt wird.
Ehrlich, ich mach' mir auch Sorgen um sie.
Was sie da manchmal erzählt gibt einem echt zu denken.


Zitat von Yosie:
ja, und ganz übel wird es, wenn solche Typen in (Klein) -Gruppen unterwegs sind und durch den Gruppenzwang sich dann noch gegenseitig hochschaukeln in ihren Distanzlosigkeiten und Belästigungen....

Das Blöde ist ja, dass da keine Konsequenzen folgen.
Die Polizei nimmt bei solch richtigen hart Assis ja auch keiner ernst.

19.10.2021 19:45 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag