23

Austausch mit Personen - Narzisstin oder Narzisst leiert waren

titirimundo

titirimundo

8
1
1
Austausch mit Personen die mit einer Narzisstin oder Narzisst leiert waren oder sind!

Ich habe mich vor 5 Monaten in eine Frau verliebt die ich wie ich jetzt feststellen musste, dass sie Narzisstische Züge an den Tag legt mit denen ich nicht zurechtkomme. Meine Gefühle spielen Achterbahn. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, und kann man überhaupt mit einer Narzisstin zusammenleben ohne dass man seine Gefühle abschaltet wie einen Lichtschalter. Wie kann man als in Anführungszeichen „normaler“ mit so einer Persönlichkeitsstörung umgehen ohne selbst daran kaputt zu gehen. Würde mich freuen von betroffenen ein paar Antworten zu bekommen.

20.11.2012 12:36 • #1


Karma


Hi titirimundo,

hast Du schon gesehen:

https://www.trennungsschmerzen.de/suche- ... s1275.html

?


Schöne Grüsse,
gerade von S. 11

Karma

21.11.2012 06:00 • #2



Austausch mit Personen - Narzisstin oder Narzisst leiert waren

x 3


a.m.


die frage wäre - wer hat die diagnose nun gestellt?
google?

21.11.2012 12:37 • #3


titirimundo

titirimundo


8
1
1
Ich wusste so gut wie nichts über Narzissten aber Ihr Verhalten mir gegenüber kam mir immer befremdlicher vor. Schuld sind immer die andern, sie weiß grundsätzlich alles besser, (Sie würden einem Cowboy sagen, dass er nicht reiten kann). Es dreht sich alles nur um Sie, kaum Interesse an den Belangen von mir, nur dann wenn es ihr weitergeholfen hat. usw. Natürlich wird man dann neugierig und schaut erst mal unter Ich Menschen nach. Aber was mich Interessiert ist es tatsächlich so, dass man da nichts mehr machen kann. Oder wer hat Erfahrung und weiß wie man darauf reagiert ohne selbst Schaden zu nehmen!?

21.11.2012 16:42 • #4


maxjustus


also, ich denke ich war in meiner letzten Beziehung auch in eine Narzistin verliebt, hört sich alles sehr ähnlich an. Erst Gefühle hoch 1000 und dann ohne erkennbaren Grund eher minus 1000. Man wird einfach weggeschmissen. also, ich für meinen Teil, werde mit dieser Frau nichts mehr anfangen, das gebührt schon die Selbstachtung. Es gibt da draussen zig Millionen von Frauen, die Single sind und es wird sicherlich welche geben, die dann zu einem passen. also, mach die Augen auf und zerstör Dich nicht selbst. Das hast Du nicht verdient. Auch wenn es erst schmerzt, ich kenne das, aber der Schmerz geht vorbei. Halte abstand von dieser Frau !

22.11.2012 12:53 • #5


taube


titirimundo,

der narzisst verliert immer... und weiß oft nichtmal das es narzissmus ist, was sein denken und handeln beherrscht.
mir ging es viele jahre so.

mein verhalten war weder für mich noch meine umwelt nachvollziehbar.
war ich doch stolz: was ich will, bekomme ich auch.
kein partner den ich nicht bekommen hätte. konnte ich doch beim ersten date jeden überzeugen und hatte stehts freie auswahl.

weder beruflich noch partnerschaftlich war ich jemals stabil.
nun ja, ich suchte also jobs, bis ich welche hatten die mir passten, ich suchte partner, die ich versuchte nach meinen vorstellungen zu formen. das gelang mal besser mal schlechter. alle verliessen mich, früher oder später.
manchmall hatte ich zwei stunden später einen neuen am haken, spätestens 4-5 tage später.
oft hatte ich schon leute in peto, wenn ich wusste ein beziehungsende steht an. musste dann nur noch zugreifen.

meinst du ich wusste das ich narzistisch bin?
nein!

war mir jemand zu langweilig, lies ich ihn fallen. benutzte ihn jedoch noch danach, als aufnahmepunkt wenn es mir schlecht ging z.b., rücktsichlos und .. wie überall gesagt wird... energievampier.

sagten mir doch einige meine partner, das etwas mit mir nicht stimmt. menschen lehnten mich ab, weil ich mich in den mittelpunkt stellte, ich hatte kaum freunde.
mein denken, ich bin halt schlauer als die.
richtig weh tat es nie.

erst vor kurzem habe ich bemerkt das es namen für mich gibt...
und habe ab märz einen therapieplatz.
ich bin schockiert, was ich anderen angetan habe.
ich versuche meinen jetzigen partner bewusst mehr raum zu lassen, mich bewusst gegen mich zu stellen.

wir sind noch in der anfangsphase und er ist glücklich mit mir. wie lange kann ich das aufrechterhalten?
er hat den vorteil, das ich zum ersten mal weiß wer ich bin.

ich schäme mich.
ich kann erst jetzt viele aussagen meiner ehemaligen partner verstehen.
sie hatten recht.
ich habe verloren, immer.

mein tipp an dich:
nur wennn deine freundin bereit ist zu akzeptieren was sie ist und an sich arbeiten will, gibt es hoffnung.
ansonsten verliert ihr (beide).

denn auch der narzisst leidet, sehr sogar, aber er setzt sich nicht damit auseinander, denn er findet zu schnell ein neues opfer.
innerlich geht man mehr und mehr kaputt. ein innerliches wrack mit starker hülle.

vielleicht konnte ich dir helfen....

22.11.2012 14:33 • x 7 #6


titirimundo

titirimundo


8
1
1
Hallo Taube,
ich möchte Dir erst einmal gratulieren, dass Du es geschafft hast Dein Problem in den Griff zu bekommen. Ich wäre froh wenn meine zumindest mal die Bereitschaft hätte sich damit auseinander zu setzen. Ich bedanke mich bei Dir für den konstruktiven Beitrag von Dir, der mir sehr weiter geholfen hat. Ich bin gespannt wie es weiter geht!

Was mich interessieren würde gibt es eine Möglichkeit einen Narzissten dazu zu zubringen wenigstens mal über sein tun nachzudenken. Oder wie kann man Ihn dazu bringen ohne in vor den Kopf zu stoßen.

22.11.2012 17:23 • x 1 #7


Jess


214
8
25
Zitat von taube:
titirimundo,

der narzisst verliert immer... und weiß oft nichtmal das es narzissmus ist, was sein denken und handeln beherrscht.
mir ging es viele jahre so.

mein verhalten war weder für mich noch meine umwelt nachvollziehbar.
war ich doch stolz: was ich will, bekomme ich auch.
kein partner den ich nicht bekommen hätte. konnte ich doch beim ersten date jeden überzeugen und hatte stehts freie auswahl.

weder beruflich noch partnerschaftlich war ich jemals stabil.
nun ja, ich suchte also jobs, bis ich welche hatten die mir passten, ich suchte partner, die ich versuchte nach meinen vorstellungen zu formen. das gelang mal besser mal schlechter. alle verliessen mich, früher oder später.
manchmall hatte ich zwei stunden später einen neuen am haken, spätestens 4-5 tage später.
oft hatte ich schon leute in peto, wenn ich wusste ein beziehungsende steht an. musste dann nur noch zugreifen.

meinst du ich wusste das ich narzistisch bin?
nein!

war mir jemand zu langweilig, lies ich ihn fallen. benutzte ihn jedoch noch danach, als aufnahmepunkt wenn es mir schlecht ging z.b., rücktsichlos und .. wie überall gesagt wird... energievampier.

sagten mir doch einige meine partner, das etwas mit mir nicht stimmt. menschen lehnten mich ab, weil ich mich in den mittelpunkt stellte, ich hatte kaum freunde.
mein denken, ich bin halt schlauer als die.
richtig weh tat es nie.

erst vor kurzem habe ich bemerkt das es namen für mich gibt...
und habe ab märz einen therapieplatz.
ich bin schockiert, was ich anderen angetan habe.
ich versuche meinen jetzigen partner bewusst mehr raum zu lassen, mich bewusst gegen mich zu stellen.

wir sind noch in der anfangsphase und er ist glücklich mit mir. wie lange kann ich das aufrechterhalten?
er hat den vorteil, das ich zum ersten mal weiß wer ich bin.

ich schäme mich.
ich kann erst jetzt viele aussagen meiner ehemaligen partner verstehen.
sie hatten recht.
ich habe verloren, immer.

mein tipp an dich:
nur wennn deine freundin bereit ist zu akzeptieren was sie ist und an sich arbeiten will, gibt es hoffnung.
ansonsten verliert ihr (beide).

denn auch der narzisst leidet, sehr sogar, aber er setzt sich nicht damit auseinander, denn er findet zu schnell ein neues opfer.
innerlich geht man mehr und mehr kaputt. ein innerliches wrack mit starker hülle.

vielleicht konnte ich dir helfen....


Hallo Taube , ich finde es tol. wie reflektiert du darüber schreibst.
Ich glaube, dass du es schaffst und durchhalten wirst.
Tu es nicht für deine Freundin, weil du grade verliebt bist , tu es nur für dich , denn es hilft dir in der ganzen Lebenspracht weiter , nicht nur beziehungstechnich.
Toi Toi Toi und Respekt !

22.11.2012 19:01 • #8


Jess


214
8
25
Zitat von titirimundo:
Austausch mit Personen die mit einer Narzisstin oder Narzisst leiert waren oder sind!

Ich habe mich vor 5 Monaten in eine Frau verliebt die ich wie ich jetzt feststellen musste, dass sie Narzisstische Züge an den Tag legt mit denen ich nicht zurechtkomme. Meine Gefühle spielen Achterbahn. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, und kann man überhaupt mit einer Narzisstin zusammenleben ohne dass man seine Gefühle abschaltet wie einen Lichtschalter. Wie kann man als in Anführungszeichen „normaler“ mit so einer Persönlichkeitsstörung umgehen ohne selbst daran kaputt zu gehen. Würde mich freuen von betroffenen ein paar Antworten zu bekommen.


Hallo ,
am besten gar nicht. Es hat keinen Sinn mit ihr weiterzumachen.
Du wirst noch stark leiden, wie soviele hier es tun.
Versuche den Absprung & lauf so schnell so kannst. Und noch fähig bist.

22.11.2012 19:04 • #9


titirimundo

titirimundo


8
1
1
JESS!?

Ich finde es unmöglich von Dir Jess den ganzen Artikel von Taube nochmals zu Posten obwohl der zwei Einträge darüber steht. Für wie bescheuert hellst Du eigentlich die Besucher hier. Ein zwei Zitate hätten auch gereicht.

23.11.2012 08:06 • #10


taube


hallo titirimundo,

vielleicht muss ich dich ein stück weit enttäuschen...

in meinem leben hatte ich sehr liebe partner, ich denke ein narzisst greift sich mit zielsicherer hand partner, die gewisse charaktereigenschaften besitzen. das war mir nicht bewusst, aber wenn ich reflektiere, dann war ich mit denen, die sich mir angepasst haben, auch länger zusammen.
diese partner haben auf den ersten blick sehr wenig selbstbewusstsein, sind am ende aber stärker gewesen als ich. das sagt alles, oder?
irgendwann befreit sich ein gesunder mensch aus der situation, weil ihm bewusst wird, egal was kommt, schlimmer kanns nicht werden.

und das waren auch die, die alle zu mir gesagt, du brauchst eine therapie. die diagnose wusste weder ich noch meine partner, aber das etwas nicht stimmt, haben sehr viele mitbekommen (alle?).

ein partner packte mich mal ein und fuhr mich in eine klinik. wir sassen dort zusammen bei einem arzt.
dieser wusste, denke ich, sofort was mit mir los war und ging mich sehr an. er sagte z.b. "wenn sie hier machtspielchen spielen wollen, ich gewinne sowieso, ich kann sie einfach zwangseinweisen lassen". ich kann dir sagen, noch nie habe ich jemand so gehasst, wie diesen arzt in 2 h.
aber auch da bin ich rausgekommen, habe mich nicht aufnehmen lassen.
dieses gespräch, dieses contra, ist mir aber bis heute im gedächtnis geblieben.
heftig, oder?

zu deiner frage
sicher kannst du ihr sagen, ich würde dir gerne helfen, lass uns etwas tun.
aus meiner sicht (bin übrigends weiblich, jess), bringt das leider nichts.
man ignoriert es.

vielleicht merkt sie schon das etwas mit ihr nicht stimmt, ich denke sie weiß es sogar, aber man verdrängt es.
zu wissen das man hilfe braucht ist schwer zu begreifen.
wieso?
weil man sich für schlauer hält als die umwelt, für stärker, besser.

ich habe ein gewisses alter und ein gewisses mass an leid erreicht.
ich denke es war mein letzter partner, den ich wirklich geliebt habe, wenn es sowas bei narzissmus gibt.
nach der trennung bin ich im netz auf foren wie dieses hier gestossen und habe viel gelesen.
irgendwann las ich alleine den begriff narzissmus und habe mich eingehend damit beschäftigt.
und fand mich wieder....

und ich habe mir alleine den termin für die therapie gesucht.

obwohl ich natürlich bereits wieder neu liiert bin und bereits wieder sätze gehört habe: "du willst mich erziehen" (noch im lustigen) habe ich mich entschieden mein leben zu ändern.
auch ein narzisst sehnt sich nach glück.

zudem muss man sagen, jeder narzisst ist anders.
du liebst deine freundin und willst ihr helfen.
das wollten meine partner auch.
doch die bereitsschaft dazu muss, denke ich, von ihr alleine kommen.
wie alt ist sie?
weißt du wieviele partner sie vor dir hatte?
wie hoch ist ihr leidensdruck bereits?

taube

23.11.2012 10:36 • x 2 #11


titirimundo

titirimundo


8
1
1
Hallo Taube, Deine Antworten sind sehr konstruktiv ich möchte aber ungerne hier im Forum Details bekannt geben. Wenn Du möchtest können wir diese über Email austauschen. Hier gibt es ja auch die Möglichkeit per Email!

23.11.2012 11:06 • #12


orphelia


65
5
mein narzisst sieht es selber ein. er ist stolz darauf einer zu sein. also, von einsicht im sinne von schlechtem gefühl keine spur. er hatte sehr viele frauen,steht immer im mittelpunkt,knüpft schnell und problemlos kontakte. ich versuche so viel verständnis wie irgendwie möglich für ihn zu haben,er entschuldigt immer alles(seine teilweise kalte,ablehnende art) mit verletzungen seiner exen. natürlich hatten immer die frauen an allem schuld. der lieblingsspruch_ich weiß was ich will und wie ich es erreiche! ich kenne wirklich keinen menschen mit so einem selbstbewußtsein.gleichzeitig hat er aber angst verletzt zu werden-ein wiedersspruch in sich.
es macht mich fertig,er hält mich auf distanz,ich springe wenn er pfeift. trotz allem gibt er mir idiotischer weise ein gutes gefühl-wenn ich bei ihm bin. aber man weiß nie wie und ob es weitergeht weil er sehr sprunghaft und launisch ist.
ich fürchte du wirst dich damit abfinden müssen oder dich zeitig trennen. "retten"kannst du sie sicher nicht.

23.11.2012 11:37 • #13


taube


titirimundo,

als gast kann ich keine pn oder mail sehen.
hier befinden sich sehr viele frauen, die von narzissten stark verletzt worden sind.
von daher hadere ich damit, mich hier anzumelden...

was orphelia schreibt, stimmt.
Regelmässig habe ich nach beziehungsende sms erhalten, "ich danke dir für die zeit, ich habe soviel gelernt."

das sind die zwei seiten des narzissten, sie zerstören und sie bewirken sachen, die für den partner geradezu übermenschlich (?) erscheinen mögen.
für diese hilfe erwartet man jedoch eine gegenleistung.
bleibt diese aus oder bleibt diese in den augen eines narzissten aus, dann reagiert man wieder mit kränkung und ablehnung des partners.
übrigends nicht wirklich bewusst, man selbst empfindet diese kränkungen nicht so schlimm.

dadurch entsteht dieses wegstossen und herziehen, was es dem partner dementsprechend schwermacht konsequenzen zu ziehen.

aber welche gegenleistung erwartet der narzisst?
hier wird es schwer.
du müsstest deine gegenleistung bestätig steigern um ihr zu genügen. das geht aber nicht.
kein mensch kann ständig liebe, zuneigung und werte geben. dem anderen keine wiederworte geben.
ihre kränkungen dir gegenüber werden immer heftiger werden.
sie treibt dich regelrecht weg, ohne das sie es will, aber man macht es trotzdem.
man findet genau das, was den partner am meisten trifft. und treibt es auf die spitze. jenachdem wielange der partner mitmacht.
dann wiederum zieht man genau die andere seite auf, man trifft die weiche seite des partners, er kommt wieder.
dieses spiel (ja spiel) wiederholt sich wieder und wieder.

dieses spiel hält einen narzissten aber auch am leben.
hat man einen partner der nur noch ja und armen sagt (hatte ich auch schon) wird es langweilig, mir nach 4 jahren. weg-neu.

ich lasse dich einblick bekommen, oder da es ein öffentliches forum ist, viele einblick bekommen, in die kranke welt eines narzissten.
beziehungen, die eigentlich nicht zu retten sind. was heißt eigentlich.

ich versuche auch deine sicht der dinge zu verstehen. du liebst sie. so muss es vielen meiner partner auch gegangen sein.

ich war stolz auf mich. damals.
jetzt bin ich es nicht mehr.
die wucht der erkenntnis hat mich tief getroffen.
aber auch die hoffnung auf therapie.

der narzisst ist täter und opfer zugleich.

taube

23.11.2012 12:33 • x 2 #14


orphelia


65
5
liebe taube
ich finde es sehr interessant das ganze mal aus sicht eines narzissten zu sehen.
es stimmt,wenn er merkt wie sehr er mich verletzt hat lenkt er ein.entschuldigt sein verhalten aber auch oft lapidar mit kommentaren wie-ich war halt müde,schei. tag...
man verbiegt sich immer mehr,verliert sich und seine persönlichkeit immer mehr ,nur um es ihm recht zu machen. und warum?weil er fasziniert,weil man sich trotz allem gut in seiner nähe fühlt,ihm vertraut. und das alles obwohl man weiß das morgen schon wieder alles vorbei sein kann.
ich begreife mich selber nicht-so etwas wie mit ihm habe ich noch nie erlebt. und obwohl ich weiß das es nicht gesund sein kann schaffe ich es nicht einen schlußstrich zu ziehen sondern lasse mich weiter erniedrigen und mit mir spielen.

23.11.2012 12:48 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag