145

Beziehung stresst mich

Ampelmännchen

Ampelmännchen


840
1
1815
Hab ich´s richtig im Kopp? Acht Monate seit ihr ungefähr zusammen?
Viel zu viel Gas. Dass die Karre irgendwann zügig aus der Kurve fliegt ist eigentlich kein Wunder.

Ich seh das auch so, dass ihr da Nähe-mäßig nicht kompatibelt. Sie braucht Bindung durch viel Nähe und du brauchst einfach mehr Raum und Zeit für dich. Ist auch besser in so einer Konstellation mit Kind.
Weniger ist da meißtens mehr.

23.06.2022 18:58 • x 2 #31


MissLilly

MissLilly


3015
1
5468
Ich kann weder Frauen verstehen, die ihren Kindern schon nach so kurzer Zeit ihre aktuellen Bewerber vorstellen, noch Männer die sich auf Frauen und deren Kinder einlassen, obwohl sie (wenn sie nämlich mehr Auswahl hätten) lieber ne Single-Frau ohne Anhang hätten.
Derartige Experimente finde ich persönlich zum k+otzen, weil sie immer zu Lasten der unschuldigen Kinder gehen.

23.06.2022 19:12 • x 2 #32



Beziehung stresst mich

x 3


Stromer68

Stromer68


403
2
387
@MissLilly

Ich würde jetzt nicht sagen, dass das Experimente sind. Ich habe auch zweimal Frauen gehabt, mit Kindern.
Das Problem waren niemals die Kinder (Jugendlichen), sondern die Frau selbst, weil man ja als kinderloser Mann Null Ahnung von Kinder hat. Und daher war das gelegentliche einmischen meinerseits in Ihre Erziehung (Sich verarschen zu lassen von den eigenen Kindern) mit das Todesurteil.
Aber auch anderen Männern ging es nicht besser, und die hatten selbst Kinder.
Denke, beide Seiten müssen da einen Weg finden. Manche bekommen es hin, manche nicht.
Wie so oft, eine Frage der Kommunikation und der gegenseitigen Vorstellungen, aber auch das respektieren und tolerieren des Gegenübers.

23.06.2022 19:22 • x 3 #33


Lifetime


25
2
18
@Stromer68 genau wie bei mir, als Mann ohne Kind kann man das oder jenes nicht nachvollziehen. Aber man wird doch mal was sagen dürfen wenn etwas nicht OK ist. Es ist eine Beziehung, und das muss akzeptiert werden.

23.06.2022 19:26 • x 1 #34


MissLilly

MissLilly


3015
1
5468
@Stromer68
also ich lese hier nichts davon, dass das Problem des TE darin besteht, dass er an der Kindererziehung nicht mitwirken darf, sondern ganz im Gegenteil, er es gar nicht möchte...

23.06.2022 19:30 • #35


Stromer68

Stromer68


403
2
387
@Lifetime

Nur weil man keine eigenen hat, heißt das ja, nicht, dass man gar keine Ahnung hat.
Ich war ja schon mit 23 verheiratet, und die beiden Schwestern meiner Ex-Frau hatten je 2 Kinder.
Diese waren so ab 5-6 Jahren dann sehr oft an Wochenenden bei uns. 4 Kinder in einer 3 Zimmer Bude.
Wir haben sehr viel mit denen unternommen. Auch mein Bruder hat zwei Söhne. Meine Cousinen haben Kinder.
Also von gar keiner Ahnung kann ja nicht die Rede sein. Aber die weichgespülten Erziehungen, die
ich in den Partnerschaften gesehen habe, das war schon heftig. Ich war auch ein Scheidungskind, wuchs mit meinem
Bruder bei unserem Vater auf. Klar, da ist das schon etwas strenger.
Aber nur weil Mami alleinerziehend ist, muss man ja nicht vergessen auch mal klare Kante zu zeigen und den Kindern
so zeigen, dass man auch hart durchgreifen kann, wenn die mal eskalieren.

23.06.2022 19:33 • #36


MissLilly

MissLilly


3015
1
5468
Zitat von Lifetime:
Aber man wird doch mal was sagen dürfen wenn etwas nicht OK ist.

Sorry, aber das ist doch gar nicht das Thema hier!

23.06.2022 19:33 • x 1 #37


Stromer68

Stromer68


403
2
387
@MissLilly

ja, stimmt, wurde etwas aus dem Zusammenhang gerissen

23.06.2022 19:35 • #38


MissLilly

MissLilly


3015
1
5468
Zitat von Stromer68:
Aber die weichgespülten Erziehungen, die
ich in den Partnerschaften gesehen habe, das war schon heftig.

Alter Schwede..was hast du denn für Tanten kennengelernt ?

23.06.2022 19:36 • x 1 #39


Stromer68

Stromer68


403
2
387
Zitat von MissLilly:
Alter Schwede..was hast du denn für Tanten kennengelernt ?

Ja, so werde ich das wohl sehen müssen...

23.06.2022 19:38 • #40


Ampelmännchen

Ampelmännchen


840
1
1815
Hier haben wir es mit einer ziemlich tolerranten Mutter zu tun, die ihren Freund recht hastig in die Familie mit einbindet.
Warum, das wird nur sie wissen.
Das anfänglich, aufregende Kennenlernen ohne Kind, weil´s in der Kita war, und der schnelle Umstieg auf Familie ist hier in meinen Augen ein echtes Problem.
Im Grunde werfen sie sich schlussendlich damit selbst und das Kind ins kalte Wasser. Das Kind baut ´ne Bindung zum TE auf und nimmt damit, sollte er nicht völlig unempathisch sein, Einfluss auf seine Entscheidung ob er sich ein Familienleben vorstellen kann oder nicht.

23.06.2022 19:43 • #41


MissLilly

MissLilly


3015
1
5468
Zitat von Ampelmännchen:
Das anfänglich, aufregende Kennenlernen ohne Kind, weil´s in der Kita war, und der schnelle Umstieg auf Familie ist hier in meinen Augen ein echtes Problem.

Nö, das viel größere Problem ist, dass diese Beziehung zu einer Zeit eingegangen wurde, als das Gym und sämtliche andere Freizeitaktivitäten gerade dicht hatten und man nix besseres zu tun hatte.
Da hat man dann einfach darüber hinweg gesehen bzw. hat sich keine große Platte darüber gemacht, dass das Objekt der aktuellen Begierde noch ein Kind am Start hat.

23.06.2022 19:51 • x 1 #42


Ella


472
3
1002
Ich kann dich verstehen, es bleibt kaum noch Zeit übrig für dich. Ich würde Klartext reden und mich entsprechend meiner Bedürfnisse abgrenzen. Warum du dabei sein musst auf dem Spielplatz, verstehe ich nicht. Wenn sie sich langweilt, soll sie sich mit den anderen Müttern unterhalten. Oder ein Buch lesen. Lass dich nicht überreden, zu was du keine Lust hast. Zu dem Kleinen kannst du auch so Bindung aufbauen, du musst nicht rund um die Uhr da sein. Ich empfinde dich engagiert und du schließt das Kind nicht aus. Das sollte sie zu schätzen wissen, finde ich. Sie benimmt sich so, als wäre es dein Kind und das ist es nicht. Das darfst du ruhig klarstellen.

23.06.2022 20:05 • x 2 #43


LeTigre

LeTigre


1844
1
5357
Ich glaube tatsächlich, dass du da mit vorsichtigen Ansprechen nicht viel weiter kommst, sondern wirklich mal Tacheles reden musst. Sie möchte wahrscheinlich mit dir ihren Traum einer kleinen heilen Familie wahrmachen, der durch die Trennung vom Vater wohl geplatzt ist. Ein bisschen kann ich das sogar verstehen, bin ja selbst alleinerziehend, aber durch dieses Drängen in eine Rolle, die du eigentlich so gar nicht einnehmen willst, bewirkt ja eher Abwehr und Überforderung. Ich denke das musst du ihr nochmal ganz doll klar machen.

23.06.2022 20:10 • x 1 #44


MissLilly

MissLilly


3015
1
5468
@Ella
darf ich fragen ob du Kinder hast ?

23.06.2022 20:10 • #45



x 4