172

Freundin mit Borderline trennt sich

Tommes


51
1
38
Zitat von Ricky:

Raffst Du die Krankheit "Borderline" überhaupt? Offenbar nicht. Sätze wie "Sowas macht man doch nicht" gibt es in dem Vokabular nicht, man.

Lass die Finger davon. Wie oft musst Du an den heißen Ofen fassen bis Du merkst: "Oha, der ist ja heiß. "


Verdammt dicke Hornhaut an den Fingern. aber wohl eher im Kopf.

Die tiefsten Details dieser Störung lern ich gerade eben kennen

22.04.2018 00:08 • #76


Ricky

Ricky


5979
6443
Zitat von Tommes:
Verdammt dicke Hornhaut an den Fingern...wahrscheinlich auch im Kopf.


Schon oft verbrannt, was? Hör zu. Ich war mal Anfang 20 ebenfalls mit einer depressiven Frau zusammen. Das ging nicht lange gut und auch ich wurde übern Asphalt geschleift, aber hey, da war ich eben Anfang 20, unerfahren und nicht auf sowas eingestellt. Du bist allerdings 45 Lenzen alt, wenn man Deinem Profil glauben darf. Und sorry, aber da erwarte ich einfach mehr Lebenserfahrung und auch mehr Abschluss-Qualität.

Du bist nicht ihr Therapeut. Punkt. Depressive Menschen holen sich nicht selten ihren Antrieb von außen und brauchen dauerhafte Aufmerksamkeit. Und genau deshalb ist es auch so unnütz von Deiner Seite aus, da so gefangen zu sein und innerlich immer wieder zu hoffen, dass das Ding noch nen guten Ausgang nimmt. Klar, Du willst das nicht wahrhaben. Aber Alter... Dir kann die Zeit nicht so sehr davon laufen, dass Du denkst: Die muss es jetzt auf Teufel komm raus sein.

Da gibt's noch ne Menge anderer Frauen. Also die Frage, die Du Dir jetzt mal privat stellst, ist Folgende:

"Was fehlt mir in meinem Leben, dass ich so sehr an dieser Frau hänge und nicht loslassen kann?"

Und die stellst Du Dir nicht hier im Forum, sondern mal für Dich ganz privat zu Hause.

22.04.2018 00:13 • x 2 #77



Freundin mit Borderline trennt sich

x 3


Pinie

Pinie


1508
1
3140
Eine Therapie "bringt" folgendes:

Wenn sie selbst merkt, dass sie wieder völlig vorm Ausklinken steht, dann hat sie ein Norfallköfferchen.
Darin eine Chili-Schote oder ein ultra-saures Lutschbonbon.

Damit sie sich wieder "einkriegen" kann. So sie denn wollte.
Nur:
Die Compliance bei Borderline-Persönlichkeitsstörung ist so dermaßen miserabel, selbst Psychotiker und Manisch-Depressive schlucken zuverlässiger ihre Pillen, als dass eine persönlichkeitsgestörte Person von ihren Machtspielen -die wortwörtlich bis auf's Blut gehen können- ablässt.
Diese Chili-Schoten-Nummer soll auch nur Akutzustände abwenden, bevor klassisch "geritzt" wird.
Selbst das kriegen die allerwenigsten zuverlässig umgesetzt.

Du kannst noch 1ooo Bücher über Borderline lesen, damit änderst du gar nichts. Sie kann 1ooo Jahre in Therapie gehen und wird damit noch keine Beziehung führen können, die auch nur ansatzweise das Prädikat "gegenseitig" verdient. Von Vertrauen und zuverlässig liebevollem Verhalten red ich da nich gar nicht.

Es ist leider so, als wolltest du einem Farbenblinden beibringen wollen, Grün zu erkennen.
Hak's ab.

Es wird nur schlimmer. Und du bist auf dem Auge Macht in Liebesbeziehungen passenderweise völlig blind.
Unfähig, dich zu schützen und ein gesundes "Reicht, mir egal, was Drama-Uschi jetzt wieder anzetteln will" als Endpunkt zu setzen.

Schlurst ihr Kakao nach. Fragst winselnd nach, ob sie deine Nummer gelöscht hat. Emtschuldigst dich sogar noch bei ihr, dass du auf ihr Dumm-Getue keine Reaktionen gezeigt hast.

Sie ist persönlichkeitsgestört.
Das bedeutet, sie hat nicht etwa eine vorübergehende oder händelbare psychische Erkrankung.
Ihr Gehirn hat einen Hardwareschadem davon getragen, wie sie behandelt wurde in der Kindheit. Und viele Entwicklungsfenstet sind nach der Kindheit eben geschlossen. Du würdest wohl kaum zu deinem Projekt erwählen wollen, einem "Kinderfreund" eine neue 6.u.elle Präferenz auf die Festplatte zu bringen? An der Stelle wärest du bestimmt so klug zu erahnen, dass dort Neuronen firm verdrahtet sind und dieser Mensch bestenfalls abstinent leben könnte.

Bei BL hieße das, ohne """Liebes"""beziehungen zu leben.
Wie du aber schon mitgeschnitten hast, lieber Tommes, gerade Borderlinerinnen suchen immer wieder den rettenden Ritter, so geht es nunmal zu in der Hölle der Frühtraumatisierten.

Zurück zu dir. Anstatt nun "den Ritter" spielen zu wollen oder einen Erziehungsberechtigten für eine erwachsene Frau, könntest du dir vielleicht vorstellen, dass du therapeutische Hilfe in Anspruch nimmst, um aus der emotionalen Achterbahn rauszukommen?
Bevor deine körperliche Gesundheit Schutt und Asche sind durch den ganzen Stress?

Sich abgrenzen und bei Anbahnung einer partnerschaftlichen Beziehung darauf achten, nicht zum Therapeuten/Spielball etc einer völlig durchgeknallten Frau zu werden, das kann man in der Tat noch als Erwachsener nachlernen.

"Helferkomplex" ist ein unbewusstes Manipulationsprogramm, das dich gerade mitten ins Verderben führt. Ich gebe gebe gebe, also werde ich geliebt werden.
Nö, siehste ja. Alles wo dich das hinführt ist "kleben bleiben" an einer gestörten Persönlichkeit.

Ich habe beruflich mit einer Frau zu tun, bei der Borderline diagnostiziert wurde. Eine ganz schlimme Geschichte steckt dahinter. Häusliche Gewalt vom grausamsten.
Damit ich professionell mit dieser Frau klar komme, muss ich stets fest im Sattel sitzen. Sie testet wirklich alles stets auf's Neue aus. Intrigiert wo sie nur kann. Ihre gesetzliche Betreuerin wurde von ihr schon mal wegen Verletzung der Schweigepflicht angezeigt.
Sie hatte wohlbemerkt mit einem behandelnden Arzt gesprochen. Auf so eine Anzeige kann nur jemand kommen, der innerlich mit der Abhängigkeit zur Betreuerin so wenig klarkommt, als wenn dadurch das eigene Leben bedroht wäre. In absoluter Rage wird dann so ein Ding losgetreten, damit Macht zurück erlangt wird.

Du bist bislang ohne Anzeige wegen Stalking oder Vergewaltigung davongekommen.

Rette dich statt weiter ein totes Pferd beatmen zu wollen.

22.04.2018 00:33 • x 6 #78


Tommes


51
1
38
Zitat von Ricky:
Schon oft verbrannt, was?


Ja, aber das war nur auf SIE bezogen.
Steht ja alles hier drin was ich in der kurzen Zeit mit ihr erlebt habe.


Seitdem ich 20 bin, habe ich, nicht durchgehend, aber meist nur feste Beziehungen gehabt.
Das waren alles Frauen im "Norm-Bereich" (blödes Wort).
Und so ein Kaliber wie meine Ex hatte ich früher halt noch nicht. Halt erst mit 45

Als sie mir Anfangs was von BL erzählte. ganz ehrlich? Da wusste ich nur es geht ums Ritzen. Das war alles, mehr wusste ich davon nicht!
Bis ich mich mal schlau gemacht habe was BL noch alles bedeuet. . da war es schon zu spät.
Ich war zu dem Moment schon geblendet.

22.04.2018 00:37 • x 1 #79


Ricky

Ricky


5979
6443
Zitat von Tommes:

Ja, aber das war nur auf SIE bezogen.
Steht ja alles hier drin was ich in der kurzen Zeit mit ihr erlebt habe.


Seitdem ich 20 bin, habe ich, nicht durchgehend, aber meist nur feste Beziehungen gehabt.
Das waren alles Frauen im "Norm-Bereich" (blödes Wort).
Und so ein Kaliber wie meine Ex hatte ich früher halt noch nicht. Halt erst mit 45

Als sie mir Anfangs was von BL erzählte. ganz ehrlich? Da wusste ich nur es geht ums Ritzen. Das war alles, mehr wusste ich davon nicht!
Bis ich mich mal schlau gemacht habe was BL noch alles bedeuet. . da war es schon zu spät.
Ich war zu dem Moment schon geblendet.


Gut, zumindest so viel Verstand hast Du noch und siehst nicht alles durch die Rosarote. Also heißt es jetzt echt für Dich: Brich jeglichen Kontakt ab. Verfolg sie auch nicht mehr auf Facebook oder sonst was. Es wird nur darin enden, dass Du wieder glaubst, es könne sich etwas ändern. Dem wird nicht so sein. Du ersparst Dir eine Menge Zeit und eine Menge Leid, je schneller Du die Nummer abhakst.

22.04.2018 00:42 • x 2 #80


Papademus


24
6
26
Zitat:
an diejenigen die meine Geschichte hier schon mitverfolgt haben.....ihr könnt mich jetzt steinigen, piesacken, verbal verprügeln mich ignorieren.......


Nichts davon ist mein Ziel, ich werde dir hier meine Meinung diesbezüglich nochmal ganz klar und direkt schreiben, eventuell wird so manches ziemlich harte Kost für dich sein, auch wenn ich vieles davon schon in meiner vorherigen Antwort andeuten ließ. Ich selber habe, wie bereits erwähnt eine Borderline-Beziehung hinter mir und verstehe dich absolut, wie schwer es dir fällt, dich davon zu lösen. Deine Geschichte geht mir Nahe, du scheinst mir noch sehr gefangen in einer Fantasiewelt zu sein, wie schön es doch genau mit dieser Frau sein könnte und rennst damit gerade und unweigerlich in dein Unglück, wenn du es nicht schaffst hier auszusteigen.

Zitat:
Die meisten werden mich dabei wahrscheinlich nicht verstehn, aber ich will immer wissen WAS da passiert ist, ich will es verstehn.

Zitat:
Vielleicht unverständlich, aber ich will doch nur wissen ob sie Gefühle für mich hat oder nicht.


Das sind verstehbare Fragen und ich werde versuchen, dir meine Meinung diesbezüglich nochmal in diesem Absatz zu schildern. Allerdings empfinde ich bei dieser Geschichte andere Aspekte als für dich wichtiger und problemorientierter. Schlussendlich wird es dich nicht weiterbringen zu verstehen, wieso sie sich verhält wie sie es tut, sondern dich auf den Anteil, den du selber hier mitbringst beschäftigst. Dir wurde bereits mehrfach geantwortet, dass das ganz normales Borderline Verhalten ist. Ja, ist es. Es handelt sich um eine schwerwiegende Persönlichkeitsstörung, der Begriff kommt nicht umsonst davon, dass Menschen mit dieser Störung vom Schweregrad zwischen dem Neurotiker und Psychotiker eingereiht werden müssen. Vereinfacht erklärt und meiner Meinung nach gut auf den Punkt gebracht heißt das, dass der Mensch mit Borderline zwar nicht komplett psychotisch ist (den Realitätsbezug komplett verliert), aber dieser doch teilweise sehr schwer gestört sein kann. Das Verhalten kann deshalb so unnachvollziehbar sein, Betroffene leben teilweise in ihrer eigenen Welt, die sich nicht am "Normalen" orientieren muss. Bestimmt bist du bei deinen Recherchen schon auf den Begriff der Spaltung gestoßen - Borderliner kennen nur schwarz-weiß. Du bist ihr absoluter, makelloser Held oder der schlimmste Ar*** den es gibt - dazwischen gibt es nicht. Auch fehlt Betroffenen oft die Fähigkeit, die Vielseitigkeit einer Persönlichkeit anzuerkennen, während nicht Betroffene sowohl positive als auch negative Eigenschaften ihres Gegenübers nebeneinanderstellen können (Ich mag an X, dass sie intelligent, humorvoll, einfühlsam und zielstrebig ist. Manchmal ist sie jedoch sehr eifersüchtig und nachtragend, das gefällt mir nicht, trotzdem mag ich sie insgesamt) Beim Borderliner würde dieses Beispiel vielleicht so aussehen: Situation 1: X ist die Beste, sie ist die intelligenteste, humorvollste, einfühlsamste und zielstrebigste Frau von allen - Eifersüchtig und nachtragend sind ausgeblendet. Situation 2: Ich hasse X über alles, sie ist immer eifersüchtig und nachtragend, sie denkt sie ist die schlauste von allen, spielt immer den Clown, spielt immer den Psychiater (aber versteht mich nicht) und ihr ist nur ihre Karriere wichtig. (Damit es einfacher zu verstehen ist, hier etwas überspitzt dargestellt) Ob X wie in Situation 1 oder 2 beurteilt wird, hängt größtenteils davon ab, wie die letzte Begegnung verlaufen ist, ihre Beziehungen sind sehr unbeständig. Wenn du etwas machst, dass diese Frau in irgendeiner Weise nicht in den Kram passt (nicht bei ihr melden...) läuft bei ihr vermutlich Schema 2 ab. In ihr herrscht vermutlich eine unendliche Leere, aus der sie gerettet werden möchte, kann allerdings nicht verstehen, dass sie alleine diejenige ist, die dies in der Hand hätte. Sie sucht die Rettung in der Art der "Beziehung" (bewusst unter Anführungszeichen...), die sie mit dir eingegangen ist, erkennt wiederum aufs Neue, dass dies nicht der Weg ist, der sie aus ihren Abgründen führt und reagiert mit Zorn auf deine "Unfähigkeit" sie zu retten. Dazu kommt, dass sie sich selbst nicht liebt und sich auch nicht vorstellen kann, dass jemand anders sie ernsthaft lieben könnte. Unterbewusst versucht sie sich zu beweisen, dass sie Recht hat und verhält sich so, dass sie die Abweisung erhält, die sie sich erwartet, testet dazu deine Grenzen aus und wird immer weiter und weiter gehen, solange bis sie diese Abweisung schlussendlich erhält oder du komplett zu Grunde gehst.

Du möchtest wissen, ob sie Gefühle für dich hat. Ich denke ja... Manchmal Hass, manchmal Zuneigung - je nachdem, was sich gerade in ihrem Kopf so abspielt und ob du "ein braves Hündchen" warst. Konstanz und Zuverlässigkeit wirst du hier niemals finden, ein ewiger Kampf und viel Leid ist vorprogrammiert, wenn du es nicht schaffst dich zu distanzieren. Ich merke ich verliere mich langsam in Spekulationen und werde nun im nächsten Absatz auf das für dich wirklich wichtige in dieser Situation, wo du in allen Bereichen wegschauen zu scheinst, eingehen: Nämlich dich.

Zitat:
So, und ab hier kann die Steinigung losgehn...


Nochmal möchte ich erwähnen, dies soll keine "Steinigung" sein, sondern ich möchte dir Denkanstöße geben, die dir vielleicht sehr hilfreich sein könnten. Ob du damit was anfangen kannst oder möchtest entscheidest du. Was du hier so von dir beschreibst, spricht aus meiner Sicht bände über dich.

Ich möchte damit beginnen, dass in der Literatur oft davon gesprochen wird, dass Menschen die eine Beziehung mit Borderlinern eingehen häufigst selber eine komplementäre Persönlichkeitsstörung haben. Eine aus meiner Sicht etwas nettere, bessere und oft zutreffendere Formulierung (ebenfalls aus der Literatur entnommen) spricht davon, dass es sich bei Borderlinern um schwerst verletzte Seelen handelt und jemand der eine Beziehung mit ihnen eingehen möchte mit nahezu 100%iger Sicherheit ebenfalls Menschen sind, die seelisch schwer verwundet worden sind. Mein erster Rat an dich ist, dass du dich sehr genau mit dir selbst auseinandersetzt, ich persönlich würde dir sogar empfehlen, dir dabei helfen zu lassen und eine Psychotherapie in Anspruch zu nehmen. Damit möchte ich nicht sagen, dass du gestört wärst oder ähnliches, sondern, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass bei dir psychisch etwas im Hintergrund ist, was du vielleicht noch nicht erkennen kannst, dass sich sehr lohnen würde psychotherapeutisch aufzuarbeiten - oft können daraus riesige geistige Entwicklungsschritte und eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität resultieren.

Was mir gleich aufgefallen ist, ist dass du in diesem einzigen Post, 3x geschrieben hast: "Steinigt mich, piesackt mich, ignoriert mich, ihr könnt mich verbal verprügeln etc.". Was ziehe ich daraus für Schlüsse? Sieh dir mal an, was du (mehr oder weniger unbewusst) von anderen Menschen für Erwartungen zu haben scheinst, wie sie auf dich reagieren werden. Wie steht es mit deinem Selbstvertrauen, wenn du dich hier schon gegenüber wildfremden Menschen, die 100te Kilometer weg, vor einem Computer sitzen, dermaßen absichern und vor Angriffen schützen musst, indem du diese schon vorrausnimmst? Alles schreit nach großer Unsicherheit. Sieh dir mal dein eigenes Verhalten an:

Zitat:
Ganz ehrlich, wären wir wieder irgendwo, zu einem Vieraugengespräch zusammen gewesen, hätte ich ihr gesagt das unsre Beziehung NUR Bestand haben kann...wenn sie sich auf eine Therapie einlässt. Aber egal.....


Du klammerst dich an eine Frau, die du nicht möchtest, so wie sie ist. Im Grunde möchtest du, dass sie ihre Persönlichkeit für dich ändert, dass sie deinen Vorstellungen entspricht. Findest du das ok? In der Anfangsphase hat sie dies, krankheitstypisch, so gemacht, sie passte sich deinen Wunschvorstellungen an, deshalb ist der Beginn mit einer Borderlinerin auch so unvergleichlich intensiv und macht so süchtig. Nun zeigt sie dir, wie sie wirklich ist und du willst sie nicht mehr in dieser Form, sondern möchtest sie "zurückändern". Das spielt sich einfach nicht und auch eine Therapie wird sie nie wieder zu dem Menschen machen, dem du in der Anfangsphase begegnet bist. Auch das ist Borderlinetypisch - fehlende Identität, sie weiß selber nicht genau, wer sie ist. Und von Liebe von deiner Seite aus kann man in diesem Fall auch nicht sprechen, jedenfalls nicht für sie als Menschen, sondern nur zu dem, was sie dir so suggeriert hat (Zukunftswünsche, mit dir ist alles so schön und toll - sowas habe ich noch nie erlebt, ich spüre du bist der richtige fürs Leben, ich bin mir sicher mit dir, etc) Borderlinerinnen haben ein unglaubliches Gespür, für das was ein Mann hören möchte und wie sie sich Verhalten müssen, um zu gefallen. Und sie wittern Männer, die auf dieses Verhalten besonders anfällig sind ebenfalls 1000km gegen den Wind. Oft steckt in diesen selber eine sehr tiefe Sehnsucht nach Nähe, Zuneigung, Intimität und vorallem ein sehr geringes Selbstvertrauen. Kurzfristig erfüllt die Borderlinerin instinktiv all diese tiefsten Sehnsüchte und erhält im Gegenzug unendliche Liebe, die ihr dann zu viel wird. Zusätzlich greifen dann die oben beschriebenen Mechanismen mit der Spaltung etc. Dannach kann sie sich aufführen wie sie möchte, der Mann möchte um jeden Preis wieder das erhalten, was ihm die Borderlinerin kurzfristig gab, ist abhängig und unterwirft sich ihr.

Und zu deiner gesamten Vorgehensweise, ganz generell: Oje. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Was mir so konkret auffällt, vielleicht öffnet es dir die Augen, wenn ich das hier so anführe:

Zitat:
Ich dachte mir, ok, sie war freundlich, also schreib ihr kurz

Zitat:
Da dachte ich mir, ok, sie fragt mich DIREKT, ohne WA-Sprüche etc, also geb ich ihr Antwort.


Du versuchst sie zu erziehen. Du knüpfst dein Verhalten ihr gegenüber an Bedingungen, die sie nicht mal kennt. Das sehe ich nicht als besonders förderlich, egal mit welcher Frau. Umschrieben: "Sie war freundlich, das muss ich belohnen." - würde ich sowieso als Grundbedingung sehen.

Zitat:
ich dachte sie hat schon wieder meine Nummer gelöscht, weil ich auf diese Manipulationen nicht reagierte.

Zitat:
und ahnte schon das wieder etwas kommt,


Schau was du für ein Bild von ihr hast. Du rechnest damit, dass sie dich stehen lässt, manipuliert etc. Und trotzdem rennst du dieser Frau nach, wie ein Hündchen und machst sie zum Mittelpunkt deines Lebens, denkst fast pausenlos darüber nach, versuchst dir ihr Verhalten zu erklären etc. Frag dich doch mal selber was das soll. Von wo kommen diese gewaltigen Verlustängste, kannst du kein Leben ohne sie führen? Wie hast du es sonst mit den Frauen, fällt es dir schwer hier Kontakte zu knüpfen bzw. Intim zu werden?

Zitat:
So, dann wiederum nen Tag später (ich wollte mich nicht dauernd melden bei ihr, sondern wollte das sie sich auchmal meldet) kam nichts von ihr.


Hier kann ich nur sagen. Ups. Ich weiß die genaue Bezeichnung für dieses Verhalten nicht mehr, ich nenne es mal verdeckte Verträge. Mit deinem Handeln (du meldest dich nicht), erwartest du eine bestimmte Reaktion (Initiative von ihrer Seite), von der sie nichts weiß. Erfüllt sie dies nicht, bist du die beleidigte Leberwurst. Wieso machst du das? So etwas macht dich nur selbst unglücklich. Wenn du was willst mach das doch direkt, du zeigst damit nur ein sehr ähnliches Verhalten, wie das, was du bei deiner Ex kritisierst (hintenrum Botschaften verschicken über diese Bilder)

Zitat:
Ein Tag später, nichts gehört von ihr (Sie tippt normal pausenlos). Ich sie abends wieder angeschrieben (Fehler) und gefragt ob wir uns überhaupt wiedersehen.

Zitat:
Das war vorgestern, seitdem auch nichts mehr gehört


Ich kann verstehen wie verunsichernd es sein kann, wenn das Verhalten (schreibt pausenlos - schreibt Tage gar nicht) so abweicht. Nicht desto trotz, auf der einen Seite schreibst du ihr habt euch geeinigt, es "langsam" anzugehen, auf der anderen Seite schiebst du nach einem Tag ohne Kontakt schon Panik.

Naja ich glaube ich habe das wichtigste geschrieben, damit belasse ich es vorerst. Ich wünsche dir alles Gute, gebe dir nochmals den Tipp den Kontakt mit ihr einzustellen, du scheinst damit wirklich absolut nicht klarzukommen und schau auf dich. Such dein Glück bei dir selber, nicht bei jemand anderem. Niemand außer dir ist für dein Glück verantwortlich und wenn du diese Aufgabe einer Borderlinerin zuteilst... Ich glaube das muss ich nicht mehr weiter erklären.

22.04.2018 00:57 • x 7 #81


solonely


1349
6
1403
@ Tommes
Lass die Finger von FB und anderen sozialen Netzwerken.
Stell Dich nicht auf die gleiche Stufe wie sie, indem Du sie über Netzwerke stakst oder auf irgend etwas reagierst.
Bitte beschäftige Dich mit dem Thema Eigenabteil: aus welchem Grund beschäftigst Du Dich mit so einer Frau?

22.04.2018 06:17 • #82


Konrad

Konrad


12806
3
8822
Zitat von Ricky:
Und so ein Kaliber wie meine Ex hatte ich früher halt noch nicht. Halt erst mit 45

Da gibt es noch weitere Möglichkeiten durch die man unbedarft Reinschlittern kann.
Wir waren stehen geblieben da wo gesagt wurde das die Bl mit 300% in die Beziehung schießen. Das müssen sie auch um Bindung zu schaffen weil sie sich nicht so lange verstellen können,da gibts dann auch mal eben ne schnelle Schwagnererschaft bei Ihr.

Die Missachtungen Erniedrigungen, nichts Wert sein, Verstoßen in der Kindheit haben zwar dazu geführt das verbindungen nicht Ausgeprägt und verkümmert sind im Gehirn, aber natürlich nicht alle und nicht Grundlegend und auch nicht für alle Emotionen die in verschiedenen Bereichen ihre Funktionen zusteuern. Das heist da is noch was auf das Aufgebaut werden kann, auch werden im wachstum noch funktionen in anderen Bereichen mitübernommen.
Selbst der Maligne Narz kann in Dauertherapie Lernen wie der Autist gespiegeltes zu verarbeiten.
Erst der Antisoziale Narz ist Aufgegeben wie der Phsychopath. Bei der Menge an Emotionen über die Romantik, Aufnahme von Musik, Mitleid,Trauer , die Gefühserinnerung an die Stimmug damals beim Ansehen von 10 Jahre alten Urlaubfotos usw. des Gehirns ,
werden eine Menge Emotionen alleine und im Zusammenspiel aus verschiedenen Regionen benötigt, da ist nicht alles Verloren.
Dementsprechend kann Narz sich lange verbergen und Schläfer sein.
Die Kinderhormone tun ihr übriges, mindesten.s 12 Jahre lang, auch schon sehr schräge Ansichten in Normal zu Wandeln, nur manchmal Blitzt es durch so das der Partner da ein Hä? - Erlebnis hat.

Kinder können dieses Nähe- Distanz- Spielchen um ein Dutzend Jahre nach oben verschieben, ist das Haus dann Abbezahlt,dann geht es ja und natürlich sollten die kinder dann auch schon Kochen können. Das wäre gut.

22.04.2018 09:15 • x 1 #83


Grace_99


Moin.

Meine Schwester ist BL.

Mittlerweile 2 x geschieden, beide Neffen werden jeweils von den Vätern aufgezogen. Erste Neffe ist Baujahr 86, hat zu viel miterleben müssen mit seiner Mutter, das er als Teenager lang in Therapie war.

Komplette Familie hat den Kontakt unterbunden. Ich habe meine Schwester 15 Jahre nicht mehr gesehen und ich bin nicht traurig drum. 10 Minuten mit ihr in einem Raum und ich war fix und fertig.

Ab und zu dreht sie am Rad und ruft an, ich lege mittlerweile kommentarlos auf.

Irgendwann hat sie mal versucht über meine Kinder was raus zu bekommen, da bin ich wild geworden und habe ihr gesagt, sollte sie nur Piep zu meinen Kindern sagen, erlebt sie ihr blaues Wunder.

Sie hat ihre Ex Männer, ihre Kinder, uns die Ursprungsfamilie kaputt machen wollen.

Daher: Radier sie zu 100 % aus ihrem Leben.

22.04.2018 09:29 • x 3 #84


Konrad

Konrad


12806
3
8822
NPS steht dem in nichts nach.

22.04.2018 09:41 • x 1 #85


Tommes


51
1
38
Danke erstmal Allen für die ausführlichen Antworten.

Zitat von Pinie:
Das bedeutet, sie hat nicht etwa eine vorübergehende oder händelbare psychische Erkrankung.
Ihr Gehirn hat einen Hardwareschadem davon getragen, wie sie behandelt wurde in der Kindheit. Und viele Entwicklungsfenstet sind nach der Kindheit eben geschlossen. Du würdest wohl kaum zu deinem Projekt erwählen wollen, einem "Kinderfreund" eine neue 6.u.elle Präferenz auf die Festplatte zu bringen? An der Stelle wärest du bestimmt so klug zu erahnen, dass dort Neuronen firm verdrahtet sind und dieser Mensch bestenfalls abstinent leben könnte.

Bei BL hieße das, ohne """s"""beziehungen zu leben.


Du meinst das sie quasi abstinent leben könnte?
Trifft bei ihr nicht zu, mit dem 6.u.ellen hat sie keine Berührungsängste.
Ohne """s"""Beziehung kann sie definitiv nicht leben.





Zitat von Pinie:
Zurück zu dir. Anstatt nun "den Ritter" spielen zu wollen oder einen Erziehungsberechtigten für eine erwachsene Frau, könntest du dir vielleicht vorstellen, dass du therapeutische Hilfe in Anspruch nimmst, um aus der emotionalen Achterbahn rauszukommen?
Bevor deine körperliche Gesundheit Schutt und Asche sind durch den ganzen Stress?


Hausarzt hatte mit vor ner Zeit schonmal die Adresse von einem psychologischem Zentrum gegeben. Habe dort nachgefragt, mir wurde sofort gesagt das sie zur Zeit keine Termine vergeben.
War dann bei einem Psychotherapeuthen, geh da demnächst auch wieder hin, aber wirklich etwas gebracht hat mir das dort garnichts.





Zitat von Pinie:
"Helferkomplex" ist ein unbewusstes Manipulationsprogramm, das dich gerade mitten ins Verderben führt. Ich gebe gebe gebe, also werde ich geliebt werden.
Nö, siehste ja. Alles wo dich das hinführt ist "kleben bleiben" an einer gestörten Persönlichkeit.


Ja, jetzt muss ich zusehen das ich vom Kopf her davon loskomme. Verstanden habe ich es ja, versuch es auch schon den ganzen Tag zu verdrängen, aber es kommt immer wieder.

22.04.2018 12:15 • #86


Tommes


51
1
38
Zitat von Papademus:
In ihr herrscht vermutlich eine unendliche Leere, aus der sie gerettet werden möchte, kann allerdings nicht verstehen, dass sie alleine diejenige ist, die dies in der Hand hätte. Sie sucht die Rettung in der Art der "Beziehung" (bewusst unter Anführungszeichen...), die sie mit dir eingegangen ist, erkennt wiederum aufs Neue, dass dies nicht der Weg ist, der sie aus ihren Abgründen führt und reagiert mit Zorn auf deine "Unfähigkeit" sie zu retten. Dazu kommt, dass sie sich selbst nicht liebt und sich auch nicht vorstellen kann, dass jemand anders sie ernsthaft lieben könnte. Unterbewusst versucht sie sich zu beweisen, dass sie Recht hat und verhält sich so, dass sie die Abweisung erhält, die sie sich erwartet, testet dazu deine Grenzen aus und wird immer weiter und weiter gehen, solange bis sie diese Abweisung schlussendlich erhält oder du komplett zu Grunde gehst.


Absolut spitze erklärt !






Zitat von Papademus:
Du möchtest wissen, ob sie Gefühle für dich hat. Ich denke ja... Manchmal Hass, manchmal Zuneigung - je nachdem, was sich gerade in ihrem Kopf so abspielt und ob du "ein braves Hündchen" warst.


Denke nicht das sie Gefühle für mich hat, mir kommts grade so vor als hätte sie das absichtlich so gemacht und hat sich hinter meinem Rücken darrüber kaputt gelacht.




Zitat von Papademus:
Was mir gleich aufgefallen ist, ist dass du in diesem einzigen Post, 3x geschrieben hast: "Steinigt mich, piesackt mich, ignoriert mich, ihr könnt mich verbal verprügeln etc.". Was ziehe ich daraus für Schlüsse? Sieh dir mal an, was du (mehr oder weniger unbewusst) von anderen Menschen für Erwartungen zu haben scheinst, wie sie auf dich reagieren werden. Wie steht es mit deinem Selbstvertrauen, wenn du dich hier schon gegenüber wildfremden Menschen, die 100te Kilometer weg, vor einem Computer sitzen, dermaßen absichern und vor Angriffen schützen musst, indem du diese schon vorrausnimmst? Alles schreit nach großer Unsicherheit.


Hatte da einfach nur ein schlechtes Gewissen, weil alle die mich vorher schon gewarnt hatten, Recht hatten.

22.04.2018 12:29 • #87


PrinzPa


347
4
240
Lieber Tommes, so langsam solltest du dir den Rat der Menschen hier abnehmen, sonst macht das Forum kein Sinn. Nicht das man dich mal in einem Psychologie Forum wiederfindet
Kontakt abbrechen, leben und leben lassen, ganz einfach ! Die Frau hat einen Dachschaden, zumindest in ihren handeln. Wenns so weiter geht, bist du der Nächste und die nächste Frau wird das nicht dankend annehmen

22.04.2018 13:38 • x 2 #88


Tommes


51
1
38
Der Kontakt ist abgebrochen.

22.04.2018 13:41 • x 1 #89


PrinzPa


347
4
240
Ein für alle mal ! Keine weitere Option zulassen

22.04.2018 15:00 • x 1 #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag