27

Chance für Neuanfang?

Dani911


Hallo, ich noch einmal!

Mein Kopf will nicht funktionieren und ich weiß nicht weiter. Es klappt ganz gut zwischen meinem Partner und mir und wir verbringen immer mehr Zeit wieder als Familie zusammen. Auch spreche ich die Ex nicht mehr an. Mir fällt nur ab und zu auf, dass er mit den Gedanken ganz woanders ist. Wenn ich dann frage, dann ist "nichts".
Ich denke mittlerweile häufiger darüber nach, warum er alles daran setzt, die Frau nicht mehr zu sehen bzw. zu kontaktieren. Er möchte uns eine ehrliche Chance geben, das weiß ich und ich glaube ihm das auch. Ich habe ihn anfangs gebeten, den Kontakt komplett einzustellen, was er ja auch getan hat. Aber ich frage mich gerade, ob er das auch für sich tun MUSS. Muss er den harten Schnitt zu ihr auch machen, weil er sie liebt? Was meint Ihr?

Anfügen möchte ich noch, dass ich sie heute auch mit anderen Augen sehe. Ich glaube wirklich, dass sie ihn von ganzem Herzen liebt und deshalb ihn machen lässt, was er möchte und sich auch überhaupt nicht mehr bei ihm gemeldet hat.

03.03.2016 11:12 • x 1 #46


Bina1412


85
2
51
Liebe Dani,
viele haben es dir hier schon gesagt und auch, wenn du es vielleicht einfach nicht lesen möchtest, aber ja, er wird an sie denken. Zu 100%! Einfach, weil man niemanden einfach gedankenlos aus seinem Leben streichen kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass dein Mann den 2. Versuch mit dir nicht ernst nimmt oder meint, aber es ist einfach nicht möglich, jemanden einfach so aus seinem Leben zu streichen. Physisch ja, aber psychisch eben nicht. Das solltest du lernen zu akzeptieren.
Die Tatsache des völligen Kontaktabbruchs sehe ich als Außenstehende sogar tendenziell kritisch, denn es ist eine der härtesten Waffen, die man gegen einen anderen Menschen richten kann. Es vermittelt im anderen den Eindruck, als wäre man ihm vollkommen egal geworden und das nagt. Ich kann verstehen, dass du den Kontakt mit ihr unterbinden möchtest, aber in deinem Mann werden sich Fragen auftun: "Warum meldet sie sich nicht mal bei mir?", "Bin ich ihr so egal, hatte die gemeinsame Zeit mit mir nichts zu bedeuten?" "Wie geht es ihr wohl, hat sie bereits einen Neuen, wie denkt sie nun über mich?" usw. Frag dich selber mal, wie es sich für dich anfühlen würde, wenn sich jemand, den du sehr gerne hast, einfach nicht mehr meldet, dann wirst du deinen Mann vielleicht verstehen. Die Situation ist nicht nur für dich schwer, sondern genauso für ihn und das solltest du dir mal vor Augen führen.

03.03.2016 14:41 • x 2 #47



Chance für Neuanfang?

x 3


Kekselfe

Kekselfe


495
3
338
Hallo Dani,

ja, Dein Mann denkt an die anderen Frau, die sein Anker war, als Du Dich von ihm abgewandt hattest.
Aber er will einen Neuanfang mit Dir und Euch als seine Familie. Sicherlich braucht er den Abstand von ihr, um überhaupt klar zu werden. Es wird ihm schwer fallen.
Du solltest ihm diese Zeit auch lassen. Denn aus seiner Sicht hat er jemanden verloren, der ihm etwas bedeutete.

An Deiner Stelle würde ich aufhören ständig daran zu denken. Sei einfach glücklich und liebevoll zu ihm.
Ihr solltet Euren Neuanfang genießen und wirklich neu anfangen.
Lerne ihn wirklich neu kennen. Macht mal was zusammen, was Du vorher nicht mit ihm machen wolltest (ich mein damit nichts Wildes...einen Ausflug, Konzert...) .
Schafft Euch neue Erinnerungen, neue Gemeinsamkeiten.

Und gib ihm das Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, dann wird der Schatten immer kleiner werden.
Du reibst Dich ansonsten zu sehr auf und kannst gar nicht richtig genießen, dass ihr wieder zusammen seid.

Alles Liebe

Kekselfe

03.03.2016 15:15 • #48


Dani911


Liebe Bina,

Danke für deine Antwort. Richtig, das möchte ich sicherlich nicht lesen.

Aber ich gebe dir Recht, ich würde mich an ihrer Stelle schrecklich fühlen. Kann mich noch erinnern, wie sich das angefühlt hat, als er mir gesagt hat, dass er sie liebt. War Mist.

Ich verstehe, das diese Fragen ihn vielleicht beschäftigen. Vielleicht sollte ich aber auch noch mal mit ihm darüber sprechen. Mir zuliebe hat er ja den Kontakt abgebrochen, seine Schichten geändert, damit er ihr nicht über den Weg läuft und sie überall wo es nur ging blockiert. Sicher hat sie die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen, aber so wie er mir gesagt hat, will und macht sie das nicht, damit er alles in unsere Beziehung stecken kann. Denke ich jetzt mit Abstand drüber nach, dann finde ich sie doch recht stark, denn ich weiß, das sie ihn liebt und er hat ihr weh getan.

Denke ich weiter ist es für meinen Mann sicher viel gerade. Er muss für sich die Frau vergessen und die Gefühle für sie, damit wir eine Chance haben und wir müssen auch viel an uns arbeiten, damit es klappt. Mir fällt das nur schwer immer wieder so zu sehen.

03.03.2016 15:26 • #49


abteilungmann


823
2
1003
Die ganze Geschichte ist für mich nicht stimmig. ich will hier keine Partei ergreifen für Dani911, aber so manchmal denkt der Mensch im Trott des Alltag, dass die Leibe weg ist und nichts mehr geht.
Gute Paare sprechen rechtzeitig darüber, Andere setzten einen Warnschuss ab mit den Worten " ich liebe dich nicht mehr und gehe". Ob das immer so ernst gemeint ist, oder man dann auf eine Aktion des Partners wartet sei dahin gestellt.
Fakt ist er sagte: Huch warum, ist doch alles in Ordnung, aber ich akzeptiere deine Entscheidung etc. dann zieh mal aus.
Herbst bis Januar sind nur ca. 3-4 Monate, da ist doch Zeit einiges zu besprechen.
Aber nein es wird eine Wohnung gesucht, das haben beide unterstützt.

Was ist das bitte?
Wenn ich meinen Partner liebe und nicht verlieren will, dann versuche ich doch Ihn auch zurück zugewinnen und verbringe meine Zeit nicht damit, zusammen Wohnungen zu suchen und diese auch noch einzurichten.
Geschweige denn mich mitten in der Trennungsphase mit einer anderen Frau zu beschäftigen.
Hier stimmt doch für mein Geschmack was nicht und vielleicht gab es die Andere schon vorher? aber es würde auch ein wenig erklären, dass er dein Auszug so kommentarlos akzeptierte.

Erst 2 Tage vor dem Auszug, als es so richtig ernst und greifbar wird , du merkst es stimmt was nicht.
Dann kommt raus er hat eine Andere, du findest es nicht ok und du bittest ihn um ein Gespräch.

Dann erst wird angefangen zu reden, alles kommt auf den Tisch und auf einmal sagt er was ihn störte an Dir, wo er doch völlig überrascht war über dein Entschluss im Herbst und es kommentierte mit
" Er konnte das nicht verstehen, weil für ihn alles in Ordnung war"

Du darfst dir als Strafe für deine vernebelte Liebe anhören , dass er die andere liebt und erweckt in dir auch irgendwo ein Jagdtrieb und hinterlässt in dir Zweifel ob er nun wegen dir oder dem Kind da ist.

Dann wird von ihm die Andere mal informiert, das es sich lohnt in die Familie zu investieren und sie möge ihm verzeihen. Der Rest ist bekannt.

Sorry ich finds sehr komisch, auch von Ihm

03.03.2016 15:55 • #50


Dani911


Lieber Abteilungsmann!
Du hast mich gestern mit deiner Meinung sehr zum nachdenken gebracht. Auch mir meinem Mann habe ich darüber gesprochen.
Wir reden sehr viel miteinander und ich kann nur sagen, dass es alles sehr offen und ehrlich abläuft. Ich spare nur ein Thema aus, denn das verletzt mich nach wie vor.
Als ich ihn gefragt habe, warum er nicht direkt um mich gekämpft hat, hat er mir gesagt, dass er gehofft hat, das ich von allein darauf komme, zurück zu wollen. Da er aber von mir keinerlei Zeichen bekommen hat, ist er dann weiter gegangen. Seine Ex hat den Kampfgeist in mir geweckt, denn ich wollte ihn doch nicht verlieren und ich bin froh, die Chance bekommen zu haben und wir wollen sie auch nutzen. Mir ist hier auch klar geworden, dass seine Ex noch eine Weile in seinem Kopf bleiben wird. Wie KeKselfe schrieb, sie war sein Anker und sie hatte wohl auch immer viel Verständnis und hat ihm viel geholfen. Das bleibt wohl noch in ihm - wer weiß wie lange. Aber ich versuche ihm zu zeigen, dass ich dankbar bin für den Neuanfang und lasse ihm seine geistige Abwesenheit in manchem Moment. Physisch ist nicht psychisch und das muss ich annehmen lernen und Zeit geben.

04.03.2016 10:56 • #51




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag