555

Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

unfassbar

1018
1607
Zitat von Nesmejana:
"Aber 25 Jahre jünger kannst Du nicht werden, nicht war?"


Ziemlich fies - kannst du aber auch nicht aber er ebenso wenig. Er wird schon noch spüren, dass er nicht mithalten kann mit einer halb so alten Frau. Die Interessen liegen anders, die Power ist anders und die Versuchung attraktiver Männer in ihrem Alter lauern an jeder Ecke...
Aber auch wenn du 25 Jahre älter bist, kannst du dennoch eine unheimliche attraktive Frau sein. Es liegt an dir diese Frau in dir zu finden.

11.03.2019 08:53 • x 2 #151


Fuulhorn16

Fuulhorn16

273
4
613
@Nesmejana
OMG, was soll man dazu sagen? Und bitte bitte verändere Dich nicht. Bitte nicht. Bleib bei Dir, bleib Du selbst. Der Mann hat echt ein Problem, es ist alles grosser Mist.

11.03.2019 09:16 • x 1 #152


Konrad

Konrad

10482
3
6975
Zitat von Isie:
Nach vorne schauen heißt die Devise.

Et kütt wie et kütt sagt man in Köln ,es kommt wie es kommt aber vor lauter nach vorne Schauen auch nicht Verkrampfen.
Erinnern bedeutet auch Wappnen für die Zukunft.

11.03.2019 10:13 • x 2 #153


Isie

Isie

332
396
Zitat von Nesmejana:
Für mich hat mein Mann keine Erklärungen gehabt, warum es so passieren konnte. Er hat nur ständig wiederholt: "Es liegt nicht an Dir, es liegt an mir". Aber wenn ich ihm gefragt habe: "Was wird, wenn ich jetzt abnehme, lange Haare wachsen lasse und sie Braun färbe?", hat er mir ziemlich naiv geantwortet: "Aber 25 Jahre jünger kannst Du nicht werden, nicht war?"


Du brauchst dich nicht für jemanden zu verbiegen, der dich ablehnt. Du brauchst dich überhaupt nicht für irgendjemand zu verdrehen.
Frau darf sein wie sie ist. Aus irgendeinem Grund brauchen wir nur Jahrzehnte um das zu kapieren.
Du hast in deinem (seinem) letzten Zitat hier aber schon die Beleidigung gehört oder? Du bist dir klar, dass er dich kränkt? Geh wieder auf Augenhöhe und fang nicht an um seine Nähe zu betteln - bitte...

11.03.2019 11:51 • x 1 #154


ktxhbye

ktxhbye

51
67
Verdammt, kommt mir die Situation bekannt vor! Als mein Ex vorletzte Woche gesagt hatte, dass er nicht mehr will, habe ich auch angefangen ihn förmlich fast schon anzubetteln "ich würde alles dafür tun, damit es dieses Mal klappt" oder "ich werde es dir beweisen, dass ich diese Chance verdient habe". Und er einfach noch zig mal wiederholt hat, dass er kein Bock drauf habe. Dafür schäme ich mich jetzt, nach ein paar Wochen total und würde dieses Rumbetteln viel zu gerne rückgängig machen. Es war definitiv unter meiner Würde. Was ich damit sagen will, verändere dich niemals für jemand anderen! Nur für dich selbst! Nur du alleine musst dein Leben lang mit dir selbst verbringen und das jede Sekunde und jeden deiner Atemzüge.

11.03.2019 12:04 • x 1 #155


Annalisa

Ich gehöre auch dazu. Mein Ex machte mir jahrelang etwas vor, doch eigentlich war ich schon lange nicht Teil seiner Lebensplanung. Das tut weh, noch heute. Vor allem die vergeudete Zeit und Chancen tun weh. Er ist mir in der Zwischenzeit egal. Denn er hat sein wahres Gesicht gezeigt. Schnelle, dicke Autos. So schnell wie möglich eine willige Frau finden, die auch innerhalb von 2 Monaten bei ihm einzieht. Hauptsache, er hat jemand, die alles mitmacht und seine Hobbies teilt. Und natürlich muss sie um einiges jünger sein. Ich jedoch entwickle je länger je mehr eine Abneigung zu Menschen und vor allem zu Männern. Wenn ich glückliche Paare sehe, dann bin ich zwei Tage depressiv und beweine die Zeit, in der ich mich glücklich gefühlt hatte, jedoch nur eine Farce war.

11.03.2019 12:15 • x 2 #156


unfassbar

1018
1607
Zitat von Annalisa:
Und natürlich muss sie um einiges jünger sein.


Vielleicht auch, weil nicht so erfahrene Frauen, wie ihr es seid (die den Mann wirklich kennen, ihre eigene Meinung haben und auch vertreten) besser "erziehbar" sind und nach seiner Pfeife tanzen, ihn anhimmeln. Aber das ist keine Beziehung auf Augenhöhe, keine wirkliche Verbindung mit Tiefgang.

Zitat von Annalisa:
Vor allem die vergeudete Zeit und Chancen tun weh.


Sieh es nicht so, ihr hattet sicher auch schöne Zeiten, sonst wärst du nicht mit ihm zusammen gewesen und schätze dich jetzt glücklich, dass du sein wahres Gesicht erkannt hast. Du hast daraus gelernt, auch wenn es schmerzhaft war. Aber es hat dich auch reifen lassen.

11.03.2019 13:08 • x 3 #157


Annalisa

Liebe unfassbar. Vielen Dank für Deine Worte. Ich glaube eben auch, dass er sich Frauen aussucht, mit denen er eine gewisse Abhängigkeit aufbaut und sie deshalb so schnell bei sich wohnen lässt. So können sie wohl nicht so schnell flüchten.

Und ich weiss, ich sollte es das mit der vergeudeten Zeit nicht so negativ sehen. Doch im Nachhinein gesehen, hatten wir kaum schöne Momente. Deshalb leide ich darunter, dass ich mich mit so wenig zufrieden gegeben hatte. Ich nahm dankbar jedes bisschen, was er mir hinwarf im Glauben, dass er eben so ist und seine Gefühle ehrlich wahren. Doch sein Plan war ein anderer und ich wurde komplett herausgeschmissen und gegen etwas für ihn "einfacheres" ausgetauscht.

11.03.2019 13:24 • #158


Isie

Isie

332
396
Zitat von ktxhbye:
Verdammt, kommt mir die Situation bekannt vor! Als mein Ex vorletzte Woche gesagt hatte, dass er nicht mehr will, habe ich auch angefangen ihn förmlich fast schon anzubetteln "ich würde alles dafür tun, damit es dieses Mal klappt" oder "ich werde es dir beweisen, dass ich diese Chance verdient habe". Und er einfach noch zig mal wiederholt hat, dass er kein Bock drauf habe. Dafür schäme ich mich jetzt, nach ein paar Wochen total und würde dieses Rumbetteln viel zu gerne rückgängig machen. Es war definitiv unter meiner Würde. Was ich damit sagen will, verändere dich niemals für jemand anderen! Nur für dich selbst! Nur du alleine musst dein Leben lang mit dir selbst verbringen und das jede Sekunde und jeden deiner Atemzüge.


Das haben wir doch alle gemacht - angebettelt und gefleht. Das ist mitunter wahrscheinlich auch der Schockzustand, das nicht wahr haben wollen und die Zeit doch so gern zurück drehen wollen.
deshalb ist ein wenig Abstand zu der Situation so wichtig. Das dauert bis der Blick klarer wird.

11.03.2019 13:26 • x 1 #159


unfassbar

1018
1607
Zitat von Annalisa:
Deshalb leide ich darunter, dass ich mich mit so wenig zufrieden gegeben hatte


Nimm es als Lehrzeit und glaube mir, die haben wir alle im Leben. Und sei auch ein wenig "dankbar" dass er dich aus seinem Leben herausgeschmissen hat, sonst hättest du heute noch nicht erkannt, das er nicht der Mann an deiner Seite sein kann. Jetzt bist du frei, jetzt musst du dich um dich kümmern und irgendwann wird der Mann da sein, der zu dir passt. Und diese Lehrzeit wird dich davor bewahren, auf so einen Blender noch mal hereinzufallen.
Und ganz ehrlich, was will eine Frau wie du mit so einem Mann, der weder viel Hirn noch viel Herz zu haben scheint. Solche Menschen können andere Menschen nicht glücklich machen.

11.03.2019 13:32 • x 2 #160


ktxhbye

ktxhbye

51
67
Liebe Isie, vielen Dank für deine aufbauenden Worte! In dem Blickwinkel habe ich es noch gar nicht betrachtet, was natürlich irgendwo logisch ist. Nach zwei Wochen ist man noch auf jedes Wort des letzten Gespräches viel zu fixiert und übersieht jegliche Logik. Danke dir!

11.03.2019 13:42 • #161


Isie

Isie

332
396
Zitat von ktxhbye:
Liebe Isie, vielen Dank für deine aufbauenden Worte! In dem Blickwinkel habe ich es noch gar nicht betrachtet, was natürlich irgendwo logisch ist. Nach zwei Wochen ist man noch auf jedes Wort des letzten Gespräches viel zu fixiert und übersieht jegliche Logik. Danke dir!


Die Worte jedes Gesprächs werden dir noch 1000x durch den Kopf spuken. Ob du willst oder nicht. Du wirst es auch noch alles abwägen - jetzt heißt es für sich klarer zu werden. Dann ein Schritt nach dem anderen.

11.03.2019 14:27 • x 1 #162


Konrad

Konrad

10482
3
6975
Zitat von Isie:
Das haben wir doch alle gemacht - angebettelt und gefleht. Das ist mitunter wahrscheinlich auch der Schockzustand, das nicht wahr haben wollen und die Zeit doch so gern zurück drehen wollen.
deshalb ist ein wenig Abstand zu der Situation so wichtig. Das dauert bis der Blick klarer wird.

Das ist eine Typbeschreibung, am besten groß, so das Ihr zu ihm Hochsehen müßt , Charismatisch, Selbstsicher Erfolgreich Gesellig besonders gut Aussehend ; Visionär,- Zeigt und erklärt Dir die Welt, Autoretär,- kurzum ein Mann bei dem Frau sich Fallen Lassen kann und geborgen fühlt.
Frau heute hat ihre Rente , Verdient gut , ist gut Ausgebildet , Autonom aber sucht Mann bei dem sie für jeden Krumen Dankbar ist und sich fallen lassen kann obwohl sie ihm Haushoch überlegen ist, wenn sie ihn erlebt hat.

Is irgendwie nicht nur Schizo sondern zeigt das in der sozialen Evolution die Einordnung des Standes immer noch die von vor dem 3 Reich nicht Überwunden ist. Ohne Erniedrigung und Schmerz kann Frau Anscheinend nicht Lieben.

Brave angepasste Männer sind nur Begehrt wenn Frau einen Vater für die Kinder braucht. Davor und danach findet Frau diesen Typ S mäßig nicht ausreichend attraktiv.
Die Krönung ist der Lude, vor einem Jahr etwa war ein Authentischer Bericht über das Leben eines Luden im Fernsehen , wobei der Lude mehrere " Pferdchen " hatte. Und zwar konnte der wegen S- Missbrauch durch seine Mutter nicht mit Frauen Schlafen, er hat sie nahezu gehasst. Er hat die Frauen Kontroliert und gebunden nur damit das er die Frauen Schlecht bis zur körperlichen Züchtigung behandelt hat und die Frauen haben im Interview alle Eingeräumt das sie den Mann Lieben.
Beim Anziehen und Abstoßen gehts schon los. Push und Pull ,- danach eine Woche nicht Melden gehts weiter

11.03.2019 15:54 • #163


Fuulhorn16

Fuulhorn16

273
4
613
@isie: Das haben wir doch alle gemacht - angebettelt und gefleht.

Ja, auch ich habe das gemacht, bei der ersten grossen Krise. Im Nachhinein oh je. Bei der zweiten Krise und der Trennung nicht mehr. Wir waren in Paartherapie, ich habe mich verbogen, ich wollte ihm gefallen. Es hat mir 4 weitere Jahre, auch schöne, mit ihm geschenkt. Dafür ist die Trennung jetzt um so mühsamer. Manchmal denke ich, ich hätte da den Schlussstrich ziehen sollen, aber ich konnte nicht, wollte nicht. Hätte könnte müsste. Bringt ja alles nichts.

11.03.2019 19:09 • #164


Konrad

Konrad

10482
3
6975
Zitat von Isie:
"Es liegt nicht an Dir, es liegt an mir".

Auch einer der 10 Sätze welche die Welt nicht braucht.

Zitat von Fuulhorn16:
Manchmal denke ich, ich hätte da den Schlussstrich ziehen sollen, aber ich konnte nicht, wollte nicht. Hätte könnte müsste. Bringt ja alles nichts.

Ja man Kämpft , oft zu lange, mir hat es einen Monat gebracht . Ich wollte mein Leben behalten .

11.03.2019 19:12 • x 1 #165




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag