47924

Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

FrauDrachin


442
1
612
Hallo Mucki,
lass dich erst mal drücken.
Hier ist ein guter Ort um seinen Kummer ein bischen loszuwerden.
Wie lange geht die Affaire schon? Habt ihr Kinder?

24.09.2020 19:57 • #8356


Tee-Freundin

Tee-Freundin


159
228
Hey Carlos, mit deiner Freundin sehe ich das wie FrauDrachin.
Klärt das. Redet über unverfängliches, kann auch Aufhänger, wie Politik oder den gemeinsamen Besuch einer Ausstellung geben oder ihr schweigt einfach gemeinsam (müsst ihr nur angeln gehen).
Ihr habt eine jahrelange Freundschaft, gebt sie jetzt nicht auf.

Weißt Du, bei Erkrankungen und Patienten ist es so, dass man NICHT bestimmte Symptome und Längen für alle festlegen kann. Die Verläufe sind unterschiedlich.
Der eine keinen Husten, aber Ohrenschmerzen, der andere das Gegenteil.
So ist es auch mit der Verarbeitung einer Trennung. Alle sind unterschiedlich.
Tod und Trennung, da Ex untragbar ist, SIND verschiedene Paar Schuhe.

Ihren Partner verlor sie, als den Mensch, den sie kannte und liebte.
Mein Partner offenbarte in einem Ausmaß und einer Weise eine Mr.-Hyde-Seite, die ich so nie erwartet oder für möglich gehalten hätte.
Das Bild dieses Menschen musste ich durch viele hässliche Pinselstriche ergänzen. Mich ferner fragen, ob es den Mann, den ich geliebt habe überhaupt gab oder ich mich schon lange verguckt habe. Damit geht Unsicherheit über die eigene Urteilsfähigkeit einher.
Es gab jedoch Gründe, aus denen Du und ich vertrauten und liebten.

Nimm deine Gefühle und Gedanken an wie sie sind.
Du warst über 8 Jahre in der Beziehung, das geht nicht schnell rum. Die Trennung, deren Vorgeschichte und Umstände wären für jeden schwer zu verarbeiten.
Ausnahmslos.

Verzeih' Dir bitte selbst, dass Du noch nicht ausgeglichen und glücklich bist.
Die Liebe zur Ex war lange dein Begleiter, sie und ihre Tochter Teil deines Lebens, deiner Welt.
Du hast eine Vergangenheit mit ihr, Du wolltest auch eine positive Gegenwart und Zukunft haben.
Das hat sich alles extrem geändert.
Mit dem, was in deiner Beziehung in der Summe vorfiel hast Du glaube ich sehr viel aufzuarbeiten.
Sich von Träumen zu verabschieden ist schmerzhaft.

Wem musst Du denn eine heile Fassade vorspielen?
Ich vermute Du hast sehr viele Gefühle in Dir, jedoch auch Resignation / Müdigkeit.
Viel zu fühlen und zu denken IST anstrengend.
Wenn Du noch eine Depression oben drauf hast... ja, schei.e!
Hält dein Arzt Antidepressiva für geeignet?
Schrei' raus oder schreib' deine Gedanken auf. Nutze ein Ventil alles aus dem Kopf zu kriegen. Allen Ärger, Trauer, Enttäuschung, Schmerz, Respektlosigkeit, Unverständnis, Fragen.

Hey, Du hast aber versucht zum Sport zu gehen und warst alternativ 2 Std. spazieren.
Alleine den ernsthaften Versuch hast Du lange Zeit nicht unternommen, oder?
Also rechne ihn Dir gefälligst positiv an.
Nein, Du bist nicht kaputt, Du bist verletzt.
Als reale Verletzung säßest Du jetzt im Rollstuhl und bräuchtest viel Reha, Kur und viel Zeit bis Du wieder joggen könntest.
Ein verletztes Herz sieht man jedoch nicht.
Das sind Dinge, die Dir zugestoßen sind. Wie'n Asteroid auf den Kopf kriegen. Das hätte dich doch auch nicht wertlos gemacht.
Du Carlos bist wertvoll.
Du bemühst Dich wieder aufzurappeln.
Gib' Dir Zeit. Auch Struktur im Tag ist hilfreich.
Alles Gute
Tee-Freundin

24.09.2020 19:59 • x 2 #8357



Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

x 3


mucki17


4
die Affäre geht schon 17 Jahre mit Unterbrechungen, habe ihm immer wieder verziehen wir haben 3 erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. Mir fehlen einfach die Worte, seit er diese Frau vor 17 Jahren kennenlernte ging es immer bergab mit und und zum Schluss war ich nur die Haushaltshilfe.

24.09.2020 20:01 • #8358


FrauDrachin


442
1
612
Boah, das ist ne Hausnummer... Quasi die halbe Ehezeit....
Warum hast du das so lange mitgemacht? Und warum dann nicht mehr?
Vielleicht magst du ein eigenes Thema aufmachen?

24.09.2020 20:03 • #8359


Tee-Freundin

Tee-Freundin


159
228
Oha.
Das klingt echt übel Mucki17.
Tut mir echt Leid für Dich, fühl' Dich fest gedrückt.
Es ist richtig, dass Du deine Grenze gezogen hast und Konsequenzen.

24.09.2020 20:08 • #8360


mucki17


4
ist ganz schön Bitter für mich, wenn jemand der nicht für einen getan hat alles ist, und die, die ihr halbes Leben für Familie gegeben hat, den Rücken freigehalten hat, immer da war, in guten sowie in schlechten Zeiten nichts mehr zählt ist echt bitter:

24.09.2020 20:14 • #8361


mucki17


4
bin ganz neu hier und habe keine Ahnung wie man sowas macht

24.09.2020 20:15 • #8362


Wirdschon

Wirdschon


854
4657
@mucki17

Herrjemine, lass dich mal ganz doll drücken und herzen! 17 Jahre sind ne verdammt lange Zeit und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie du das soooo lange ertragen hast... oder wusstest du das gar nicht?
Wenn du einen eigenen Thread aufmachen willst: auf dem Handy links oben die 3 Striche anklicken, neues Thema und dann such dir ein unterforum aus ( Trennung, Liebeskummer , Affäre) , wo du deine Geschichte platziert willst!
Überschrift und in die Tasten hauen! Laptop weiß ich grad nicht, wie das da geht!

Und nu Mucki, hierher kannst du immer kommen! Ein paar virtuelle Säcke voll Kraft und Zuspruch abholen oder auch ein paar Tipps und Umärmelungen!
Das hilft oft...

24.09.2020 20:32 • #8363


Mister-52

Mister-52


498
2
2621
Zitat von Wirdschon:
Laptop weiß ich grad nicht, wie das da geht!

Hallo miteinander,
ich versuche mal zu helfen:

Auf PC/Notebook (Desktop) ein neues Thema erstellen
1. Zur Startseite gehen (Home)
2. Zur passenden Hauptkategorie scrollen (z.B. Kummer & Trennung)
3. Passende Unterkategorie anklicken (z.B. Liebeskummer & Trennungsschmerz)
4. Grünen Button Frage stellen / Thema eröffnen anklicken
5. Hinter Betreff einen geeigneten Namen für das Thema eingeben (Bsp. "Trennung nach 17 Jahren Affaerenbetrug") und im großen Textfenster den ersten Beitrag schreiben. Nach Möglichkeit Umlaute und beep-Worte in der Betreffzeile vermeiden.
6. Mit Button Vorschau den ersten Textbeitrag kontrollieren und ggf. korrigieren
7. Mit Button Absenden das neue Thema endgültig erstellen

Ansonsten natürlich alles Gute und viel Kraft !

Mr.

24.09.2020 21:25 • #8364


Billy71


32
1
25
Hallo zusammen, heute hab ich mal wieder einen echten Tiefpunkt erlebt. Die Geliebte ruft und mein Mann springt. Immer wenn ich ein bisschen Hoffnung habe kommt was neues daher. Er lässt sie immer weiter in unser Leben und fängt an Dinge mit ihr zu teilen die nur uns gehörten. Und macht immer mehr kaputt.
Und ich bin so dumm und vor Angst gelähmt und sitze hier und ertrage.

27.09.2020 11:21 • #8365


Tee-Freundin

Tee-Freundin


159
228
Was würdest Du denn gerne jetzt tun?
Mit welcher Aktivität würdest Du dich wohl fühlen?
Guten Anwalt für Scheidungstecht raussuchen?
Mit deinen Kindern / 'ner Freundin drüber reden?
Wovor genau ist die Angst?
Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn Du nicht mehr sitzt, sondern joggen o. spazieren gehst?
Wen willst Du in deinem Leben haben?
Kannst Du dir WG-Leben vorstellen z.B.?
Wie ist die Vorstellung heute ein ONS zu haben oder Dir einen gut aussehenden Begleiter für einen Opernbesuch zu buchen?
Wenn dein Mann eure Ehe nicht mehr ernst nimmt, darfst Du auch deinen Spaß haben, oder?

Koch' Dir wenigstens eine Tasse Tee, während Du gelähmt bist, Aktivität tut gut.
Und mache im Haushalt nichts mehr für ihn, nur für dich.
Alles Gute
Tee-Freundin

27.09.2020 11:45 • #8366


Billy71


32
1
25
Danke für deine Antwort, die Tipps sind gut und ich geh grad spazieren.
Angst hab ich vor der Zukunft und allein zu sein. War nicht mein Ziel allein alt zu werden oder ohne den Mann zu leben den ich liebe. Besuch nachher noch meine Tochter.
Was ich will weiß ich aber das bringt ja nichts wenn nur ich das will.
Vielleicht sollte ich meinen Focus in der Therapie nicht mehr auf Erhaltung der Beziehung legen sondern auf das lernen allein wieder glücklich zu werden.

27.09.2020 13:09 • #8367


FrauDrachin


442
1
612
Hallo Billy, ich hab die Psychotherapie immer als Vorraussetzung gesehen, um überhaupt zu wissen was sich will.
Ein Statz, der für mich ganz wichtig war, wenn nicht auch die Möglichkeit habe, mich gegen etwas zu entscheiden, kann kann ich mich auch nicht aus dem Herzen heraus dafür entscheiden.
z.B. Wenn ich viel zu große Angst habe, meinen Mann zu verlassen und allein zu leben, dann gibt es keine Wahl, also kann ich mich auch nicht für die Ehe entscheiden.
Ich habe meine Psychotherapie aus Tool gesehen, mir die Möglichkeit zum Nein zu erarbeiten.

27.09.2020 16:01 • #8368


CarlosBus

CarlosBus


47
1
36
Vorgestern habe ich von einer Ehem. Nachbarin erfahren das meine Hündin vor 2 n Halb Monate eingeschläfert wurde..ich habe meine Ex zufällig von weiten gesehen. bin aber ein anderen Weg gegangen. heute stelle ich fest das das alles immernoch weh tut und egal was ich versuche nachts ist es wieder da gleich geht es zur arbeit. bis 21:30 danach geht es wieder los. ich weiß langsam nicht mehr weiter. und ob ich den Job zu früh genommen habe. für den Moment hilft es mir mich abzulenken, aber danach werden die Gedanken schlimmer.
Gestern war ich bei meinem Eltern mein Bruder mein Sohn, meine Tante waren auch da. für den Moment war ich abgelenkt, sobald ich alleine bin kommt es wieder und von tag zu tag wird es heftiger, ich weiß nicht mehr wie ich das deuten soll. Manchmal habe ich das Gefühl ich rieche ihren Duft, ich fühle ihre Anwesenheit. und dann denke ich mir sie hat mich doch eh fallen gelassen. warum denke ich noch drüber. ich kann mir jetzt aber keine Krankschreibung leisten. sonst verliere ich den Job. also weiß ich nicht mehr weiter momentan. als ob ich in den Strudel gefangen bin. und das nur wegen einer Trennung.

05.10.2020 11:27 • #8369


FrauDrachin


442
1
612
Das mit der Hündin tut mir leid...
Zeitweise abgelenkt ist doch schon mal gut, oder?
Fortschritte in richtung Therapie?

05.10.2020 13:23 • #8370



x 4