48663

Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

Taleja

Taleja


3163
1
8132
@aufstehen
Schön von dir zu hören.
Es ist vollkommen in Ordnung sich zurückzuziehen, wenn es einem gerade nicht gut tut. Jeder sollte so handeln, wie es sich für ihn am besten anfühlt.

Ich finde es klingt gut, was du da schreibst. Dass da keine Gefühle mehr für ihn sind ist etwas, dass es sehr erleichtert nach vorn zu schauen und das scheinst du ja gerade zu tun.
Ich wünsche dir alles Gute und freue mich, von dir zu hören.
Und wenn du was loswerden oder einfach wieder mehr bei uns sein möchtest du weißt ja wo du uns findest.

06.05.2021 08:21 • x 4 #8521


Engerling


1001
5
2961
Na geh, falsche Taste alles weg... .

Hallo meine Lieben,
was ich so still gelesen habe, geht es vielen von "uns" richtig gut. Ich freue mich für euch . Noch wünsche ich mir das auch für mich, es scheint noch einige Zeit zu dauern.

Hat man doch eigentlich Angst vor den Weihnachtsfeiertagen, hat es mich heuer zu Ostern schlimm erwischt. Dank der (wie mir vorkommt, seit Corona) extrem vielen WhatsApp Stories, von den Osterfrühstücksfamilientischen, hat es mich ziemlich gebeutelt. Ich kann mir vor, wie ein A.
So richtig gefangen habe ich mich noch immer nicht. Ich finde mich in einem neutralen Zustand wieder - weder glücklich, noch depressiv...glaube ich zumindest.

Heute ging es los, mit den ausländischen Pfingsurlaubswhatsapp Stories.... und da bin ich grad vorher die Kellertreppe runtergefallen, und glaube sogar am Betonboden aufgeschlagen. Ich musste grad so richtig heftig heulen, und möchte es einfach irgendwo loswerden ,dass ich mich grad sehr schlecht fühle. Gekränkt, verletzt und traurig, etc.. und jetzt kommt noch die "Scham" dazu.

Eine Psychologin meinte ich habe "Angst vor Konsequenzen" . Na, ja, wer nicht ? Oder?

Danke

@AD46... in letzter Zeit musste ich sehr oft an den Hoselosen denken. Wohnst du noch immer Tür and Tür ?

21.05.2021 20:36 • x 5 #8522



Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

x 3


FrauDrachin


934
1
1417
Hey Engerling,
ich kenn zwar deine Geschichte nicht im Detail, aber ich lass dir mal ne Umarmung da.
Ich kann dich verstehen, nachdem ich mich jetzt ein paar Monate stabil bis gut gefühlt habe, erwischts mich gerade auch wieder verstärkt. Gestern sind die Papiere vom Gericht gekommen, wegen Scheidung...
Es ist halt ein auf und ab.
Aber unterm Strich geht aufwärts. Bei dir bestimmt auch.
Was ist es genau, was dich im Augenblick so traurig macht?
Liebe Grüße von der Drachin.

22.05.2021 08:41 • x 1 #8523


AD46

AD46


1203
1
6576
Hey @Engerling

Ja, die blöde Treppe ich dekoriere sie dir mal neu und mach es dir da gemütlich.

Bei mir isses ruhig geworden. HL ist Ende März ausgezogen. Kurz davor hatte ich auch noch mal zu kämpfen, aber als er hier weg war, war es doch eine deutliche Befreiung. Er ist mit Dolores zusammengezogen. Ist mein neuer Spitzname für die Dame, abgeleitet von Dolores Umbridge aus Harry Potter.

Vor ein paar Wochen musste ich ihn mal auf den Pott setzen wegen der Kids. Er hat besonders die Große hintenan gestellt, weil sie mit ihren 13 Jahren wohl doch unbequemer ist als der Kleine. Das ergab sich spontan bei einem unserer seltenen Telefonate. Normalerweise vermeide ich, mit ihm zu telefonieren. An dem Tag ging es nicht anders. Ich war ruhig und sachlich und bin irgendwie zu ihm durchgekommen. Generell ist er seit einiger Zeit kooperativer und tut sehr freundlich. Ist mir egal. Ich grüße ihn nicht, wenn wir uns zufällig über den Weg laufen. Wenn wir uns mit dem Auto begegnen, muss ich mich gerade schwer auf die Straße konzentrieren.

Zurück will ich diesen Menschen nicht. Aber ich kann mit dem Verrat und dem Betrug noch immer nicht umgehen. Wenn ich etwas hasse, sind es Lügen. Und sein schäbiges Verhalten im letzten Jahr hat es auch nicht besser gemacht.

Aber insgesamt geht es mir ganz gut. War halt viel mit den Kids in den letzten Monaten und ich bin müde und erschöpft. Aber es wird.

Ich drück Dich mal dolle.

LG A.

25.05.2021 20:33 • x 8 #8524