49156

Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

Fensterstern

Fensterstern


6
23
Ihr Lieben, vielen Dank für Eure lieben und tröstenden Worte - leider kann ich nur kurz schreiben, da heute auch noch Kindergeburtstag ist, deswegen kann ich hier nur schnell @EngelohneFlügel anworten (ist ja grad passend). Unsere Kinder sind 7 und 4. Gerade geworden.
Mein Mann ist wirklich sehr gut mit den Kindern, er kümmert sich richtig um sie und ist wirklich ein toller Papa, deswegen würden wir da sicher auf nen grünen Zweig kommen.
Ich schreib Euch später / morgen mehr, wenn ich dazu komme. Ich drück Euch mal alle ganz fest zurück - ich finde es unglaublich, wie stark Ihr alle seid!

20.11.2021 15:49 • x 5 #8656


Engerling


1063
5
3075
...ach ja, es gibt hier auch im Forum Mitglieder, die haben erzählt, dass sie froh gewesen wären, wenn die Eltern sich getrennt hätten. Diese Missstimmungen wäre fast unerträglich gewesen.

20.11.2021 15:57 • x 3 #8657



Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

x 3


Cary


14
63
Liebes, viel Trost kann ich nicht geben denn ich stecke selbst noch bis zum Hals in der Gülle, auch bei mir ist es noch frisch.

Aber ich habe einen sehr guten Freund der vor eineinhalb Jahren ähnliches erlebt hat, die Frau hat ihn mehrfach betrogen und dann eine Dummypartnerschaft wegen des 7-jährigen Sohnes vorgeschlagen. Er hat ein paar Monate mit sich gehadert und dann doch den Schlußstrich gezogen - und der Sohn hat heute zwei getrennt lebende Eltern die beide (relativ) glücklich sind, er vermisst nichts und hat sogar noch deutliche Vorteile - Freunde beider Parteien unternehmen einiges mit Frau/Mann und Sohn, wenn ich mir den Kleinen so anschaue wünschte ich ich hätte damals in meiner Kindheit nur ein Viertel der Aufmerksamkeit gehabt

Mach Dir keinen Kopf wegen Deiner Kinder, wenn er wirklich ein guter Vater ist musst Du keine Sorge haben - denke zuerst einmal nur an Dich. Wie alle hier schon sagten - wenn Du unglücklich bist kannst Du nichts abgeben, das ist für die Kleinen schlimmer als alles andere.

Und glaube mir, um eines beneide ich Dich ein wenig - ich bin allein, er ist weg ... Du hast wenigstens noch Deine Kinder die dich zwingen aufrecht zu bleiben Pflichten können manchmal auch von Vorteil sein und für Stärke sorgen ...

20.11.2021 18:04 • x 8 #8658


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


1650
2
6091
Zitat von Fensterstern:
Mein Mann ist wirklich sehr gut mit den Kindern, er kümmert sich richtig um sie und ist wirklich ein toller Papa, deswegen würden wir da sicher auf nen grünen Zweig kommen.


Das ist ja schon mal eine sehr gute Basis. Wie ich schrieb, man kann diese Situation für Kinder einfacher gestallten was aber nicht heißt das es ihnen egal ist.
Zunächst muß mal klar werden, wie es zwischen deinem Ex und dir weiter geht bezüglich wohnen. Aufgelöst muß diese WG werden denn das ist für dich kontraproduktiv.

Bei uns bin ich ausgezogen obwohl sie sich getrennt hat. Aber es war ja auch ihr Haus. Wir haben es zwar gemeinsam gebaut aber gezahlt hat sie alles. Das war für mich aber auch gar nicht so schlimm, denn was mir sehr zu schaffen gemacht hat war das ich sehr viel an dem Haus selber gemacht habe und ich überall nur Erinnerungen sah. Ich kannte jeden Stein, Nagel usw. und ich habe das Haus für ein "UNS" gebaut das nicht mehr existierte. Also auf Wohnungssuche gegangen. Es war schon immer klar für mich das die Kinder auch bei mir sein werden und leben, deshalb mußte ich etwas finden in dem das möglich war. Es wurde dann eine 2 1/2 ZW mit 76 qm kernsanierter Altbau in der Altstadt. Ein Traum. Ich habe dann angefangen die Wohnung einzurichten während ich noch im Haus nächtigte. Die Kinder wußten noch nichts was zwischen uns ist. Ich versuchte das so lang wie möglich vor ihnen offiziel zurück zu halten. Das war auch nicht ganz so einfach denn meine Ex-Frau kümmerte sich in dieser Trennungszeit mehr um sich als die Kinder. Nicht nur einmal durfte ich ihnen erklären warum Mama schon wieder Abends unterwegs ist und somit wuchs natürlich auch der Bezug zu mir. Was Mama zwar anblähte aber das sie das selber verursachte.....keine Einsicht. Also ich wußte dadurch, ich mußte die Wohnung vor dem offiziellen Auszug so fertig haben das die Kinder bei mir bleiben können. Denn wenn ich gehe, werden sie zunächst bei mir bleiben wollen. Das war dann an Silvester vor 2 Jahren.
Wir sind alle in meine Wohnung, auch Mama, und haben den Kindern gesagt das Mama und Papa ab jetzt getrennt leben werden weil wir einige Probleme miteinander haben (auf die Zunge beiß denn eigentlich hatte ja nur die Mama ein Problem) und sie ab jetzt zwei Zuhause haben. Und oh Wunder, es gab keine Träne...nichts.....sie freuten sich über ihr zweites Zuhause und unsere große Tochter sagte nur, Papa das bekommen wir auch so hin. Da fielen mir die halben Alpen vom Herzen und mußte einfach nur weinen....Mama natürlich auch und wie erwartet blieben die Kinder dann über die restl. Ferien bei mir.
Wir leben nun 8 km von einander entfernt, ich wieder in meiner Heimatstadt und sie im Haus im Nachbardorf.

Das mal kurz dazu wie wir das gemacht haben es den Kindern zu sagen und wie das bei uns war. Habt ihr schon eine Plan wie es wohnlich bei euch aussehen soll? Weil einer muß rsus bei euch. Normalerweise er, denn er hat die Ehe ja gekündigt...

Gestern 17:37 • x 3 #8659


Engerling


1063
5
3075
...ich fand das "schön", wie es meine Freundin es den Kids erklärt hat. Sie haben sich im Kreis an den Händen genommen, und dann die Hände von Mama und Papa geöffnet, (so dass jeder Elternteil und die Kinder noch eine Kette bildete) und ihnen so gezeigt, dass die Eltern die Kinder noch an der Hand haben, und sie immer halt von ihnen bekommen. Kommt das irgendwie bildlich rüber ?

Eigentlich ist er auch ein sehr guter Vater, bissl haut es ihm auch grad die Hormone durcheinander, ja und einmal kam das Thema auf, dass er die Kinder haben möchte....sie haben sich auch 50:50 geeinigt

Lg

Gestern 19:45 • x 2 #8660


Fensterstern

Fensterstern


6
23
Hallo zusammen,
hatte gerade ein längeres Gespräch mit dem Noch-Ehemann. Wir trennen uns auch räumlich. Er möchte zwar hier nicht ausziehen, schlägt aber das Nestmodell vor. Ich such mich mal durchs Forum und schauen, ob es hier Erfahrungen dazu gibt.
Am Mittwoch hab ich schon nen Termin mit einem ScheidungsAW. Einfach langsam einen Schritt nach dem anderen nach vorne machen.
Bezüglich der Kinder sind wir uns super-einig, das die die Hauptsache sein sollen. Wir werden Ihnen erst alles sagen und erklären, wenn wir alles geklärt (und schon neue Wohnungen) haben. Vielen Dank Euch für Eure Unterstützung - wirklich jedem einzelnen von Euch. Das bedeutet mir wirklich wahnsinnig viel.

Vor 9 Stunden • x 4 #8661


Error


2449
3741
Guten Abend liebe Clubbies

für den Forums-Adventskalender wird noch tatkräftige Unterstützung benötigt
Bitte macht mit

anmeldung-zum-adventskalender-2021-t66018.html

Vielen Dank und bis dann

Vor 8 Minuten • #8662