49334

Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

Jen46

Jen46


94
2
141
Zitat von -Gina-:
Ich muss für unser Kind Mutter sein und Vater ersetzen wie es geht. War bei einem pubertierenden nicht einfach

Das tut mir leid. Noch hoffe ich das er für die Kinder bleibt

01.01.2022 12:32 • #8701


Wirdschon

Wirdschon


1188
5860
Zitat von Jen46:
Falls es je wieder einen solchen für mich gibt.

Ach Jen, das soll es tatsächlich geben!
Doch das sind ungelegte Eier um die Dir jetzt nicht auch noch den Kopf zerbrechen musst.
Navigiere Dich und Deine Kids erstmal aus dem Tal. Das dauert, das bringt Rückschritte, das schmerzt.
Und wir hier schieben Dich immer wieder ein Stück den Berg rauf, reichen Dir die Hand, wenn du abrutschst, trinken mit dir nen Kaffee oder nen GinTonic, wenn Dir danach ist. Wir trösten Dich, waschen Dir vielleicht auch mal den Kopf ( aber sanft) , hören zu oder nicht, ganz wie du es willst.

Nur Mut! Du bist jung, Du bist stark und Du wirst noch soviel tolles erleben, vielleicht auch eine neue Liebe, anders als diese, aber deswegen nicht schlechter.

Ein gesundes Neues Jahr wünsche ich Dir und allen anderen Foris auch.
Auf in neue Abenteuer, nieder mit dem alten Schmerz und Heilung auf Anschlag

LG
Wirdschon

01.01.2022 16:58 • x 5 #8702



Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

x 3


Jen46

Jen46


94
2
141
Danke, ebenfalls

01.01.2022 17:17 • x 2 #8703


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


1689
2
6234
Zitat von Jen46:
Das man weiss man hat den Partner seines Lebens verloren, weil er nochmal ein paar Hormone braucht.


Ich kann deinen Gedankengang verstehen. Ich dachte auch ich hätte die Partnerin fürs Leben gefunden und nach 21 Jahren dachte sie, jetzt braucht sie ein neues, aufregenderes Leben.

Aber ich habe auch gelernt, das Leben geht trotzdem weiter. Und mach dir keinen Stress ob oder wie ein neuer Partner in dein Leben passt. Es kommt, wie es kommt und wer verbissen sucht wird wenig erfolg haben. Lass dein Leben einfach geschehen und gestallte es dir nach deinen Wünschen. Ich z.B. sehe und erlebe jetzt Dinge, die ich in der Beziehung/Ehe nie konnte und genieße das. Ich sehe auch gern und erinner mich ohne Schmerz und Trauer zurück auf die 21 Jahre denn auch die hatten viele schöne Momente.
In Beziehungen oder Singleleben, beides kann glücklich machen. Gib dir Zeit und verarbeite erstmal das erlebte. Und ganz wichtig.....ohne Stress.

02.01.2022 21:12 • x 9 #8704


Cary


31
124
Liebe Jen,

fühle Dich umarmt von einer Gleichgesinnten, wohl habe ich keine Kinder aber der Sturz aus der Sicherheit einer tief empfundenen Liebe in das Loch ohne Haltegriffe ist immer gleich.

Gute zwei Monate ist es her, und ich habe wie Wirdschon alles unternommen um mich abzulenken, hatte tausend Termine, fühlte mich erzwungen toll und stark, habe ihn mit vehementem Aktionismus rausgeworfen - aber wenn ich ehrlich bin war ich es nicht. Der Schmerz sitzt einfach tief und wie alle sagen - Zeit würde die Wunden heilen, übe Dich in Geduld, komm hierher um den Tränensee zu füllen, sei stark für Deine Kinder und denke immer daran - Du bist wertvoll.

Es gibt verschiedene Sprachen der Liebe, wahrscheinlich hast Du eine andere gesprochen als Dein Mann - das macht sie nicht weniger stark, nur für manche einfach weniger verständlich.

2022 wird das Jahr der Wende werden, glaube einfach fest daran - es wird das Jahr des Abschiednehmens, der Neuorientierung, nimm Dich selbst in den Fokus und versuche Dir Gutes zu tun.

Alles Liebe, ich schüttel die Kissen auf damit Du gemütlich sitzen kannst

07.01.2022 04:44 • x 2 #8705


Fidschicat

Fidschicat


7596
1
13233
Moin
Ich lese hier oft nur still mit aber ich möchte heute mal sagen, dieser thread ist einer der besten

Danke an alle, die hier so hilfsbereit sind und so einfühlsam auf die Leute hier eingehen


Das ist Gold wert!

07.01.2022 08:07 • x 7 #8706


Jen46

Jen46


94
2
141
Vielen lieben Dank, für Eure Worte. Ja so langsam ( zwar sehr langsam) kommt bei mir an, das Leben auch ohne seine zweite Hälfte weiter geht. Noch sitzt die Verletzung zu tief, aber ich kann zwischendurch schon mal wieder tief durchatmen ohne den dauernden Knoten im Magen.
Er war die letzten beiden Tage da um Sachen zu räumen und was zu klären. Jedes Mal brachte er was mit, was er bei ihr gekauft hat. Gestern waren es Taschen für die Mädels mit der Aussage die habe Sie ausgesucht. Und heute waren es Schneebälle aus Rothenburg. Ich selbst war schon mit ihm dort vor ein paar Jahren deshalb machte es gleich klick.
Als gesagt habe das kann er gleich in den Müll schmeißen, meinte er die Mädels wollen die essen. Dann ist er gefahren.
Hab ihm eine WhatsApp geschickt, das er doch bitte ein bisschen sensibler sein soll. Nicht ich habe ihm weh getan, sondern er. Und nachtreten, wenn auch unbewusst habe ich nicht verdient.
Er hat sich dann entschuldigt und meinte ich hätte ja Recht und er würde sich jetzt bemühen.
Schließlich müssen wir für die Kinder immer noch halbwegs miteinander umgehen können.
@Cary 2 Monate ist ja auch noch nicht lang. Da haben wir noch ein bisschen was vor uns. Auch Dir viel Kraft für weiteres. Zum Glück kannst Du ihm ganz aus dem Weg gehen. Das geht mit Kindern nicht. Vor allem am Anfang nicht. Bin gespannt was wir zum Geburtstag meiner großen im Februar machen

07.01.2022 16:50 • x 2 #8707


Simone79

Simone79


804
2
3424
Liebe Jen,


es braucht einfach Zeit. Und klingt aber so als ob du auf einem guten Weg bist.

Was mir noch geholfen hat anfangs war klar zu stellen, dass er die Trennung wollte und nicht ist. Aber... Ich akzeptiere es... Un genau deshalb gebe ich aber vor wie es jetzt läuft. Z. B wenn du es nicht erträgst, dass er irgendwelche Sachen mitbringt die er bei Next gekauft hat, dann hat er das erstmal zu akzeptieren.
Oder Geburtstage der Kinder. Da stellen sich zwei Fragen. Nämlich was wollen die Kinder und aber auch was willst du? Ich persönlich konnte gut aushalten, dasser kurz vorbei, kommt. Geschenk bringt und nen Kaffee trinkt. Dann aber wieder geht. War für alle ok.
Auch all diese Sachen spielen sich ein. Im ersten Jahr war sehr vieles hart. Immer das erste mal ohne. Als das erste Jahr durch war, war ich total befreit irgendwie. Alles überlebt.... Das Leben geht weiter... Und zwar anders als vorgestellt... Aber nicht unbedingt immer schlechter.

Alles gute weiter. Und achte auf dich.

07.01.2022 17:46 • x 6 #8708


Ayza

Ayza


9
1
4
@Krause500 hallo, ich habe seit Samstag getrennt nach 16 Jahren ehe, ich fühle mich auch richtig dreckig.
Nächste Woche Mittwoch habe ich einen Termin beim Physiologen, ich habe Angst dass, ich ins Schwarze Loch fahle .
Ich würde mich freuen wenn wir uns austauschen können.
Ich Wünsche Dir einen schönen Abend

Gestern 22:26 • #8709


Wirdschon

Wirdschon


1188
5860
Hallo @Ayza und willkommen im Club.
Ob Krause hier noch mal vorbeikommt, kann ich Dir nicht sagen und obwohl ich hier schon zwei Jahre rumgeistere, hatte ich sie nicht kennengelernt.
Somit kann ich nur mein Ohr (Auge) anbieten

Hierher, unter unsere Treppe, kannst Du Dich setzten, durchschnaufen, den Tränensee befüllen, schimpfen, Kaffee und diverse andere, auch härtere Getränke zu Dir nehmen, Dich trösten lassen und auch den Boxsack bearbeiten

Auch wenn es manchmal dauert, bis sich jemand zu dir setzt

Fühl Dich nun mal heftig sanft umarmt und lies Dich durch. Du wirst sehen, hier kommen und gehen die verschiedensten Menschen
Sie kommen , um sich auffangen zu lassen, begleitet zu werden durch ihre Trauer, der Verzweiflung, den Ängsten und was noch so alles auf einen losstürmt
Sie gehen , weil sie es geschafft haben zu heilen, die Welt sich wieder geordnet hat und man erkennt, das Leben ist lebenswert
Jedenfalls ist das meine Hoffnung für jeden , der sich hier aufgehalten hat und nun nicht mehr.

LG Wirdschon

Gerade eben • #8710



x 4