12836

Das Dilemma der intelligenten Frau

tesa

tesa

1912
7
2351
Sei mal so nebenbei erwähnt.

Aktueller Beziehungsstatus: Single

11.02.2019 08:42 • x 3 #5596


WW-Bärchen

WW-Bärchen

594
2
520
Zitat von tesa:
Aktueller Beziehungsstatus: Single

11.02.2019 09:32 • x 2 #5597


Katasmile

2991
4437
Zitat von tesa:
Sei mal so nebenbei erwähnt.

Aktueller Beziehungsstatus: Single


Na geeeeeh. Gewollt?

Ich zB hab gerade keinen Status

11.02.2019 09:38 • x 1 #5598


tesa

tesa


1912
7
2351
Zitat von Katasmile:

Na geeeeeh. Gewollt?

Ich zB hab gerade keinen Status


Nein, eigentlich nicht.

Wieso hast du keinen Status?

11.02.2019 09:44 • x 1 #5599


dezemberkind

dezemberkind

261
1
314
Zitat von kuddel7591:
Und selbstverständlich - der "HERR" zahlt (auf jeden Fall). Dass der "Herr" auf jeden Fall zahlt - in diesem Thread ein seitenlanges Thema. Und "intelligente" wie emanzipierte Frau besteht darauf - der Herr zahlt (auf jeden Fall). Es geht nicht darum, dass "anzukreiden" - es geht darum, die Dinge anzuführen, die sich aus meiner Sicht irgendwie "beißen".


Der Herr zahlt? Ist das Thema nicht längst vom Tisch?
Ich kenne keine Frau in meinem Bekanntenkreis die das noch so praktiziert. Bei den ersten Dates wird getrennt abgerechnet da Frau ja auch in der Regel über eigenes Geld verfügt finde ich das dem Mann gegenüber nur fair.

Zitat von kuddel7591:
"Alte Schule" scheint doch (noch) einen Stellenwert zu haben - aus und in den Mantel zu helfen,
den Stuhl "rücken", sich erst zu setzen, wenn FRAU sich gesetzt hat, Türen aufhalten - Autotür
inbegriffen.


Das wiederum hat etwas mit Wertschätzung und Aufmerksamkeit zu tun, materielles spielt hierbei ja keine Rolle.
Liegt nun mal in der Natur der Frau sich ein bisschen hofieren zu lassen und kommt meines Erachtens auch immer noch an.
Es fühlt sich einfach gut an ein wenig umgarnt zu werden. Ich denke Mann geht es genauso wenn Frau ihm anerkennend für seine Bemühungen ein Lächeln schenkt.
Eine Verbindung zur Emanzipationsdepatte kann ich dabei nicht erkennen.

Aber vielleicht bin ich auch zu altmodisch und reif für die Mottenkiste.

Zitat von KGR:
Es ging um die Frage, warum die Emanzipierten Frauen nicht selbst einen Mann ansprechen, der ihnen gefällt.


Wie soll das denn deiner Meinung nach aussehen?

ich würde mich als emanzipiert bezeichnen.
In jungen Jahren waren wir oft in einer Musikkneipe um die Ecke, da haben der wir uns regelmäßig freitags getroffen.
Einer der Anwesenden hatte ein Auge auf mich geworfen, ich auch auf ihn.
Es fehlte ihm erkennbar an Mut den ersten Schritt zu tun, also hab ich mir ein Herz gefasst, beim vorbeigehen ein Hallo, wie geht's, ein Lächeln, eine kurze Bemerkung zur Musik.....er stand jedes Mal da wie eine Salzsäule, völlig erstarrt, ich hab's dann irgendwann aufgegeben, da war nix zu machen.

Also wenn jemand so blockiert ist, das er bei einem netten Small Talk gleich in Panik verfällt oder sich erst einmal überlegt wie könnte dies, das und jenes ankommen der hat in erster Linie ein Problem mit sich selbst.

11.02.2019 10:34 • #5600


kuddel7591

kuddel7591

5110
2
4551
@dezemberkind

wenn dem so wäre, wie du das beschreibst - vorteilhaft wäre das für Frau wie Mann. Dem ist aber
nicht so....und diese Themen sind halt NICHT vom Tisch, wie auch dieser Thread "seitenlang" bewiesen hat.


Zitat von kuddel7591:

Zitat:
"Alte Schule" scheint doch (noch) einen Stellenwert zu haben - aus und in den Mantel zu helfen,
den Stuhl "rücken", sich erst zu setzen, wenn FRAU sich gesetzt hat, Türen aufhalten - Autotür
inbegriffen.


Antwort @dezemberkind

Zitat:
Das wiederum hat etwas mit Wertschätzung und Aufmerksamkeit zu tun, materielles spielt hierbei ja keine Rolle.


Ach....aber doch nicht als Einbahnstraße, was "Wertschätzung und Aufmerksamkeit" angeht, wenn
"der Herr" sich um die oben beschriebenen Dinge bemüht. ICH halte das sogar für selbstverständlich - von einigen Damen im Forum und hier im Thread wird das allerdings gerade zu erwartet. Wo bleibt
dann die "Emanzipation", wenn ein Mann mal NICHT "den Stuhl rückt", nicht in den Mantel hilft, nicht die Tür aufhält? Und wenn eine geradezu erwartete Handlung NICHT erfüllt wird...dann ist das ein Mangel an "Wertschätzung und Aufmerksamkeit"....NO.

Bewusst habe ich polarisiert - nicht um "aufzuheizen", sondern auch mal von den eigenen, zum Teil knöchernen Denkmustern zu reden. Nur...es wird nicht darüber geredet! Und ich frage mich: "Warum nicht?" Ob ich mit meiner Meinung richtig oder falsch liege - es fehlt mir ab und an die Konsequenz im Denken, Reden und Handeln, was die sogenannten "Benimmregeln" angeht.
Mir ist es z. B. egal, wem ich "in den Mantel helfe" - der Herzensdame sowieso. Aber... nicht als MUSS, sondern als WILLE, nicht als "Wertschätzung und Aufmerksamkeit" der Dame gegenüber, sondern aus Respekt


Zitat von KGR:
Zitat:
Es ging um die Frage, warum die Emanzipierten Frauen nicht selbst einen Mann ansprechen, der ihnen gefällt.


Antwort @dezemberkind
Zitat:
Wie soll das denn deiner Meinung nach aussehen?


Genau SO kann das aussehen, wie FRAU es von einem Mann "erwartet" - von einer Frau angesprochen zu werden, dürfte in der heutigen Zeit kein Manko mehr sein. Eine Frau wird nicht mehr sagen können: "Das geziemt sich nicht!" Wir leben - ich überlege? - im 21. Jahrhundert.
Frau wie Mann haben die gleichen Rechte...so steht es im GG beschrieben. Und Frau kastriert
sich selbst der "Rechte", einen Mann nicht anzusprechen, weil sie eine Frau ist? Wofür wurde
das 100-Jährige jetzt gefeiert - Wahlrecht für Frauen. Das finde ich GUT, dass das begangen
wurde....und jede Frau und jeder Mann soll stolz darauf sein, dass dem so ist - und Mann wie
Frau wird sich daran messen lassen müssen.... gleiches Recht für alle - auch beim "ansprechen".

Oder sind "Rechte" Rosinenpickerei? Die "guten" Rechte nimmt eine Frau entgegen, nutzt sie für
sich. Die weniger "guten"...dann kommt Antiquiertes auf die Agenda? Dass sich Frau bei einer Begrüßung nicht von ihrem Stuhl erhebt, "einfach" sitzenbleibt, der Mann hingehen aufsteht, wenn
sich eine Frau dem Tisch nur nähert..."alte Schule"! Antiquiert? Ja.

Zitat:
Es fehlte ihm erkennbar an Mut den ersten Schritt zu tun, also hab ich mir ein Herz gefasst, beim vorbeigehen ein Hallo, wie geht's, ein Lächeln, eine kurze Bemerkung zur Musik.....er stand jedes Mal da wie eine Salzsäule, völlig erstarrt, ich hab's dann irgendwann aufgegeben, da war nix zu machen.


...was steckte wirklich dahinter, dass der Mann nicht so reagierte, wie du es erhofft hast? Wirklich Schüchternheit? Du hast dein Ansprechen ggf. als "Flirt" gesehen - auch wenn evtl. keine "Absichten" damit verbunden waren. Wie hat es denn der Mann gesehen? DER hat ja auch seine Gründe gehabt...und so KÖNNTE es Schüchternheit gewesen sein, KÖNNTE vornehme Zurückhaltung gewesen sein...könnte viele andere Gründe gehabt haben.

Unterm Strich - Erwartungshaltungen machen viel mehr Probleme. Sind die ggf. auch noch (viel) zu hoch angesiedelt, kann das nicht gut gehen.

Erwartungshaltungen in Bezug auf Respekt, Achtung und Anstand im Umgang miteinander zu haben...das ist sehr "gesund". Das hilft ungemein, überfordert niemanden. Allerdings - wenn es denn so einfach wäre...

@tesa

das war erneut zu befürchten....und mehrere User haben genau DAS bereits anklingen lassen,
als du schon sehr frühzeitig von einer "Beziehung" zu DEM Mann gesprochen hast.

Ich weiß, dass du das nicht liest....weil du bestimmte User blockst...

11.02.2019 12:06 • x 1 #5601


dezemberkind

dezemberkind

261
1
314
Zitat von kuddel7591:
...was steckte wirklich dahinter, dass der Mann nicht so reagierte, wie du es erhofft hast? Wirklich Schüchternheit? Du hast dein Ansprechen ggf. als "Flirt" gesehen - auch wenn evtl. keine "Absichten" damit verbunden waren. Wie hat es denn der Mann gesehen?


och nö Kuddel, bitte nicht alles auseinander friemeln, der Junge Mann war tatsächlich interessiert, aber hier alles detailliert aufzudröseln, dafür fehlt mir die Zeit und auch die Muse.

Zitat von kuddel7591:
Wo bleibt
dann die "Emanzipation", wenn ein Mann mal NICHT "den Stuhl rückt", nicht in den Mantel hilft, nicht die Tür aufhält? Und wenn eine geradezu erwartete Handlung NICHT erfüllt wird...dann ist das ein Mangel an "Wertschätzung und Aufmerksamkeit"....


Nö, anders ist halt schöner...

Ganz ehrlich Kuddel, man muss nicht immer alles so kompliziert machen, und von tausend Sachen beleuchten, einfach ist manchmal besser

Zitat von kuddel7591:
Mir ist es z. B. egal, wem ich "in den Mantel helfe" - der Herzensdame sowieso. Aber... nicht als MUSS, sondern als WILLE, nicht als "Wertschätzung und Aufmerksamkeit" der Dame gegenüber, sondern aus Respekt


Äh, Anerkennung und Wertschätzung gleich Respekt

siehe:
https://www.duden.de/rechtschreibung/Respekt

egal wie du es nennen möchtest, nett ist es allemal

11.02.2019 12:31 • x 1 #5602


Yonda

Jetzt werfe ich mal polarisierend in die Runde (das Wort klingt so schillernd *lach*):

Also wirklich, manchmal klingt das von Männerseite hier im Forum fast so, als hätte man als Frau die Pflicht, sich als "Beziehungsmaterial" bereit und zur Verfügung zu halten. Welch eine grauenvolle Wortschöpfung, die ich hier im Forum kennenlernte.
Vielleicht liegt der "Männerschmerz" genau an der Stelle, dass Frauen (mal pauschal) von dem Recht Gebrauch machen, ohne Mann glücklich zu sein oder sogar glücklicher zu sein.

Die einen schreien sich die Seele wund nach Beziehung und Partnerschaft, die anderen können so schnell gar nicht davon wegrennen, wie sie wollten (s. der glückliche Single Strang).

Irgendwas läuft da falsch. Und dann dieser Mist mit dem Genderkram, das Meckern über Emanzipation, die ständigen Verweise auf evolutionäres Verhalten (Männer/Frauen sind halt so -- Reptiliengehirn usw.). Ich will das alles gar nicht wissen und in Betracht ziehen. Ich will auf mein Bauchgefühl hören und sonst nix -- meinem inneren Navigationssystem folgen.

11.02.2019 13:07 • x 2 #5603


kuddel7591

kuddel7591

5110
2
4551
@ Dezemberkind

wohin "einfach machen" führt - daher gibt es dieses Forum. Macht ein Mann einen auf "einfach",
ist er ein Weichei, ein "Schlamperter", der nichts merkt und mitbekommt, der nur "das Eine" will.
Macht eine Frau einen auf "einfach"....lies mal das Forum ohne zu gendern - in AF-Threads wird
es dir ganz anders werden.

@Yonda

diese Klischee-Brillen gibt es nun mal, weil es NICHT um ein "miteinander" geht, sondern meist um
ein "nebeneinander", was den meisten Menschen ausreicht - "versorgt" zu sein! Auf welcher Ebene diese "Versorgung" stattfindet.... das Forum ist dafür ideal. Da muss nicht mal spekuliert werden. Es wird sich auf "die/den Anderen" verlassen, "die/der" muss liefern, damit es MIR gut geht DAS ist praktiziertes "Nebeneinander", was auf einem NEHMEN beruht, aber niemals ein GEBEN beinhaltet.

Zitat:
Irgendwas läuft da falsch. Und dann dieser Mist mit dem Genderkram, das Meckern über Emanzipation, die ständigen Verweise auf evolutionäres Verhalten (Männer/Frauen sind halt so -- Reptiliengehirn usw.). Ich will das alles gar nicht wissen und in Betracht ziehen. Ich will auf mein Bauchgefühl hören und sonst nix -- meinem inneren Navigationssystem folgen.


damit triffst du den Nagel sowas von voll.... und wer Evolution, Emanzipation anspricht, wird die Sozialisation nicht außen vor lassen können. Aber - genau DAS passiert doch laufend. Will ich das eine, muss ich Anderes dabei berücksichtigen - das eine willst, das andere musste (zwangsläufig) berücksichtigen.

Alle 3 Komponenten - Evolution, Sozialisation, Emanzipation - zusammen, können dazu führen, dass
das "betriebseigene Navi" genau DIE Fahrt aufnimmt, um den Bauchgefühl folgen zu können. Und - wie ist das möglich....sich selbst besser kennenzulernen!

11.02.2019 13:32 • #5604


Doing

Doing

997
8
1078
Zitat von Yonda:
... Ich will das alles gar nicht wissen und in Betracht ziehen. Ich will auf mein Bauchgefühl hören und sonst nix -- meinem inneren Navigationssystem folgen.

Jaaaaa das kenn ich... Früher in der Schule sah man ein Mädchen, man musste lächeln, sie lächelte zurück und irgendwie war alles klar und geritzt. Und heute?
Pokér-Face, Schittest,manipulation^2 und haste-nicht-gesehen.

Die Menschen werden verletzt. Anstatt zu lernen mit dem Schmerz umzugehen, suchen sie Wege dem Schmerz aus dem Weg zu gehen.

11.02.2019 13:45 • x 3 #5605


hatdazugelernt

hatdazugelernt

820
2265

Katasmile

2991
4437
Zitat von tesa:

Nein, eigentlich nicht.

Wieso hast du keinen Status?


Tut mir leid, wie gehts dir damit?

Bei mir: Nennen wir es möglichen Beziehungsanbahnungsmodus?

11.02.2019 13:49 • #5607


tesa

tesa


1912
7
2351
Zitat von Katasmile:

Tut mir leid, wie gehts dir damit?

Bei mir: Nennen wir es möglichen Beziehungsanbahnungsmodus?


Ich halte mich aufrecht. Und ziehe die Erkenntnis: mit Männern, die mich nicht triggern, funktioniert es auch nicht.

Zu deinem Status: jööööö! Wie schön! Ich freu mich für dich und drücke dir fest die Daumen!

11.02.2019 13:53 • #5608


Katasmile

2991
4437
Zitat von tesa:

Ich halte mich aufrecht. Und ziehe die Erkenntnis: mit Männern, die mich nicht triggern, funktioniert es auch nicht.

Zu deinem Status: jööööö! Wie schön! Ich freu mich für dich und drücke dir fest die Daumen!


Danke!
Selbst wenns keine langfristige Beziehung werden sollte, im Moment ist es durchaus schön. Also es locker angehe. Schaun ma mal

Was heisst hier triggern? Also so richtig anziehend hast du ihn eh nicht gefunden?

11.02.2019 14:03 • x 1 #5609


dezemberkind

dezemberkind

261
1
314
Zitat von kuddel7591:
wohin "einfach machen" führt - daher gibt es dieses Forum. Macht ein Mann einen auf "einfach",
ist er ein Weichei, ein "Schlamperter", der nichts merkt und mitbekommt, der nur "das Eine" will


Das kommt darauf an wie man einfach deffiniert, ich meine mit einfach: einfach laufen lassen, irgendwann wird es klar ob es passt oder nicht, das durchanalysieren einer einfachen Begegnung halte ich für übertrieben, Mann trifft auf Frau oder umgekehrt, man findet sich sympathisch, kommt vllt. ins Gespräch und nehmen die Dinge ihren Lauf, nicht mehr und nicht weniger.
Ob er dann ein Weichei oder Schlamperter ist wird sich bei näherer Bekanntschaft zeigen (das schützt natürlich nicht davor dennoch rein zu fallen wenn erst einmal die Schmetterlinge ihre Runden ziehen).

Zitat von Doing:
Jaaaaa das kenn ich... Früher in der Schule sah man ein Mädchen, man musste lächeln, sie lächelte zurück und irgendwie war alles klar und geritzt.


Genauso war es
Es gibt Leute die gehen mit einer Checkliste zum ersten Date....da bin ich leider mit überfordert, seltsames Procedere

Zitat von kuddel7591:
Macht eine Frau einen auf "einfach"....lies mal das Forum ohne zu gendern - in AF-Threads wird
es dir ganz anders werden


Hab ich schon und ist es auch.
Allerdings verstehe ich nicht wie man während des lesens gendert.

11.02.2019 15:27 • x 1 #5610




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag