12834

Das Dilemma der intelligenten Frau

kuddel7591

kuddel7591

5095
2
4544
@ Dezemberkind

die Goldwaage für jedes Wort einzusetzen - HIER bei "einfach" - um eine Definition abzuklären - NO.
Wohin sollte das führen - zu gar nichts. Es geht vielmehr um ein grundsätzliches Verstehen/nicht Verstehen im Umgang miteinander. Wenn schon bei "Pille-Palle" die Definitionen herangezogen
werden (sollen) - was ist denn erst los, wenn es mal so RICHTIG zur Sache geht?

Irgendwelche Ausflüchte zu suchen, ist grundsätzlich bei jedem gesprochen Wort möglich. Aber - dann wäre ein Mensch kein Mensch mehr, ein Zusammenleben mit einem anderen Mensch gestaltet sich dann gleich zum Horror.

Nein... "flapsig" zu sein, geht auch nicht. Achtsamer Umgang miteinander und dann darf es auch
mal rumpeln und krachen....um sich wieder zu "vertragen" und NICHT, um die Augen auszukratzen.

Zitat:

Zitat:
Es gibt Leute die gehen mit einer Checkliste zum ersten Date....da bin ich leider mit überfordert, seltsames Procedere


Dieser Thread ist ein Paradebeispiel dafür.... "Checkliste" beim 1. Date. Da lachen nicht nur die Hühner, davon zu lesen. Und wer diese Checkliste hat....aber Hallo! Davon im Forum zu lesen -
die Voreingenommenheit nicht mehr zu überbieten, was sich einige Frauen vorstellen.

Zitat von Doing:

Zitat:
Früher in der Schule sah man ein Mädchen, man musste lächeln, sie lächelte zurück und irgendwie war alles klar und geritzt.


das war ja noch zu Zeiten der Saurier

Diese Zeiten sind für Einige LEIDER vorbei. Für Andere sind sie Gott sei Dank vorbei.

Und im 21. Jh. sollte das inzwischen "gerafft" sein, wie Augenhöhe funktioniert, dass "Klischee" keinen Platz mehr hat und dass die "Genderei" als ad absurdum geführt werden kann.

Nun ja.... ne "Schickse" kommt irgendwie bei Männern an, wie ein "Mann-Weib" bei anderen Männern ankommt. Wie wäre es damit, "einfach" nur FRAU, "einfach" nur Mann sein zu können,
sein zu dürfen...und die "volle Bluse" ebenso sekundär ist, wie die "pralle Hose".

Und nein - keine Frau und kein Mann geht mit einem "Ar..." ins Bett...höchstens mit dem eigenen...

11.02.2019 16:01 • #5611


dezemberkind

dezemberkind

261
1
314
Zitat von kuddel7591:
die Goldwaage für jedes Wort einzusetzen - HIER bei "einfach" - um eine Definition abzuklären - NO.


Warum nicht, gleiches Recht für alle, hier wird viel und gerne an einzelnen Worten oder Textpasagen herumdefiniert.

Zitat von kuddel7591:
das war ja noch zu Zeiten der Saurier


interessant, also gehören demnach alle die vor der Jahrtausendwende geboren sind in die Zeit der Dinos, das ist aber dünnes Eis auf dem du dich bewegst

11.02.2019 16:33 • #5612


Kaetzchen

Kaetzchen

7692
3
16128
Zitat von Yonda:
Vielleicht liegt der "Männerschmerz" genau an der Stelle, dass Frauen (mal pauschal) von dem Recht Gebrauch machen, ohne Mann glücklich zu sein oder sogar glücklicher zu sein.


Mir kommt es langsam auch so vor, als ob die "Bedürftigkeit" bei Männern nach einer Beziehung deutlich größer ist als bei Frauen. Zumindest kenne ich inzwischen nur jammernde Singlemänner, die klagen, dass sie keine Frau finden, und nur sehr wenige Singlefrauen, die auch darüber klagen. Die meisten Singlefrauen suchen nicht mal aktiv, während die Herren meist auf 3-4 Onlineportalen gleichzeitig angemeldet sind und den Großteil ihrer Freizeit damit verbringen, Frauen kennenzulernen Was ist denn da los heutzutage? Oder hängt das mit der entsprechenden Altersgruppe zusammen?

Zumindest ist mein Weltbild vom glücklichen, ewigen Junggesellen, der sich nicht einfangen lassen will und der bindungswilligen Frau, die unbedingt einen Mann will, arg verrutscht das scheint allerdings bei den Damen und Herren in den 30ern so zu sein, da höre ich das meistens noch genau so.

11.02.2019 16:51 • x 2 #5613


hahawi

hahawi

6905
12763
Zitat von Kaetzchen:
Mir kommt es langsam auch so vor, als ob die "Bedürftigkeit" bei Männern nach einer Beziehung deutlich größer ist als bei Frauen. Zumindest kenne ich inzwischen nur jammernde Singlemänner, die klagen, dass sie keine Frau finden, und nur sehr wenige Singlefrauen, die auch darüber klagen.

Vielleicht ist es nur ein Empfinden, aber die Kombination jung zusammengekommen, ohne je alleine gelebt zu haben mit Trennunung in den 30ern oder 40ern ist schon eine deutliche Tendenz hier.
Und so wie man das alles liest sind es Frauen, die damit im Endeffekt besser klarkommen und wieder auf Spur kommen.
Die Jungs hängen oft in den Seilen und tun sich wesentlich schwerer, sich wieder zu darappeln.

11.02.2019 17:25 • x 3 #5614


Katasmile

2989
4433
Zitat von hahawi:
Vielleicht ist es nur ein Empfinden, aber die Kombination jung zusammengekommen, ohne je alleine gelebt zu haben mit Trennunung in den 30ern oder 40ern ist schon eine deutliche Tendenz hier.
Und so wie man das alles liest sind es Frauen, die damit im Endeffekt besser klarkommen und wieder auf Spur kommen.
Die Jungs hängen oft in den Seilen und tun sich wesentlich schwerer, sich wieder zu darappeln.



Die Verlassenen tun sich schwerer, egal wches Geschlecht. Wäre meine Beobachtung. Und das die MLC eher Männer trifft.

11.02.2019 18:20 • x 1 #5615


tesa

tesa


1899
7
2346
Zitat von dezemberkind:
Der Herr zahlt? Ist das Thema nicht längst vom Tisch?
Ich kenne keine Frau in meinem Bekanntenkreis die das noch so praktiziert. Bei den ersten Dates wird getrennt abgerechnet da Frau ja auch in der Regel über eigenes Geld verfügt finde ich das dem Mann gegenüber nur fair.


Nein, bei mir (z.B.) ist es nicht vom Tisch.
Mich einladen zu lassen, signalisiert dem Herren, dass ich an einer weiteren Begegnung interessiert bin.

Ansonsten zahl ich selbst, damit ist klar (für mich jedenfalls), dass von meiner Seite kein weiteres Interesse besteht.

Zitat von Katasmile:
Was heisst hier triggern? Also so richtig anziehend hast du ihn eh nicht gefunden?


Anziehend durchaus. Aber nicht dieses "muss ich unbedingt haben" Gefühl. Schwer zu beschreiben. Ich "erkenne" mein Pedant normalerweise sehr gut. Scheinbar sind es die gegenseitigen Defizite, die mich dieses Pendant erkennen lassen. Dieses "Seelenverwandtschaftsgefühl" von dem man hier so oft liest. Und langsam war's mal an der Zeit, NICHT auf einen solchen hereinzufallen.

Das hat sich anders angefühlt. Mit richtigem Tempo, zumindest von meiner Seite. Normalerweise steige ich auf das vorgegebene Tempo ein, obwohl ich spüre, dass es falsch (weil zu schnell) ist. Der hier hatte das Tempo irgendwie auch, aber ich bin nicht sein Pendant. (Im Sinne vom Tempo). Hier fiel es mir leicht, die Bremse zu betätigen, kundzutun, dass es mir zu schnell ist und auch danach zu handeln. Konnte ich bei meinem "Alt" (Anlassfall meines Hierseins) nicht. Genau das hat sich aber als Falle herausgestellt. Er kritisierte meine Distanziertheit. (Komisch, grade erinnere ich mich, dass ich hier mal schrieb, dass sie weg sind, wenn man nicht auf ihr Tempo einsteigt)

Meine Distanziertheit hat aber aktuell den Vorteil, dass ich nicht glaube, sterben zu müssen, vor lauter Liebeskummer! Das war bei "Alt" der Fall. Der triggerte mich und - das ist das schreckliche - tut es jetzt wieder.

11.02.2019 19:43 • x 2 #5616


Doing

Doing

995
8
1078
Beim Thema Geld werden die Männer höheren alters sensibel. Nicht wenige haben durch eine Frau einen finnaziellen Totalschaden erlitten. Eine Frau die so sehr aufs bezahlt werden fixiert ist, da läuten bei mir alle Alarmklocken

12.02.2019 08:17 • x 3 #5617


tesa

tesa


1899
7
2346
Zitat von Doing:
Beim Thema Geld werden die Männer höheren alters sensibel. Nicht wenige haben durch eine Frau einen finnaziellen Totalschaden erlitten. Eine Frau die so sehr aufs bezahlt werden fixiert ist, da läuten bei mir alle Alarmklocken


Das kann ich verstehen. Aber wenn ich ihm nicht mal einen Kaffee wert bin, dann kommt da weiter nicht viel.

12.02.2019 08:34 • x 1 #5618


dezemberkind

dezemberkind

261
1
314
Zitat von tesa:
Mich einladen zu lassen, signalisiert dem Herren, dass ich an einer weiteren Begegnung interessiert bin.


Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wo darin der Sinn liegen soll.
Sympathie hat doch nichts mit dem bezahlen eines Essens zu tun, oder etwa doch?

Zu Beginn einer Anbahnung Signale übers Portemonnaie zu senden, mhm, wäre für mich nix.

12.02.2019 08:37 • #5619


hatdazugelernt

hatdazugelernt

820
2265
Ich hoffe, du meintest eingeladen werden - bezahlt werden klingt bisschen nach was anderem

Das ist mir allerdings auch als Frau aufgefallen, die ab und an mal mit Männern ausgeht- das wer zahlt ist wirklich ein Thema. Und Geld.
Als ich zu Unizeiten in den 80igern als alleinerziehende Mutter gedated habe, war Geld auch beim Ausgehen weniger ein Thema. Schon allein weil niemand so recht Geld hatte.
Da das Jammern über diesen Umstand irgendwie peinlich gewesen wäre fiel das Thema meist elegant unter den Tisch.
Da wurde mal nobel eingeladen
und mal die Rechnung geteilt- groß Fortgehen war eh nicht.

Aber heutzutage.... es scheint vollkommen normal zu sein bei einem unschuldigen Kaffeedate und dem Blick in die Karte als Mann schon mal eine kleine kriegerische Rede über Frauen zu halten, die dauernd eingeladen werden wollen. (Ist mir 2x passiert) Und als Tischgespräch die Details des finanziellen Desasters nach/durch Scheidung .
Hui, denk ich mir dann als Frau, keine Sorge, die Dreifuchzig für den Kaffee kann ich sogar noch für dich ausgeben, armer Kerl du.
Ein bisschen nicht berechnende und spontane Großzügigkeit mag ich dafür gerne. An mir und anderen.

12.02.2019 08:38 • x 3 #5620


Doing

Doing

995
8
1078
Zitat von hatdazugelernt:
Ich hoffe, du meintest eingeladen werden - bezahlt werden klingt bisschen nach was anderem

Es ist aber genau das gleich.

12.02.2019 08:46 • #5621


tesa

tesa


1899
7
2346
Zitat von dezemberkind:

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wo darin der Sinn liegen soll.
Sympathie hat doch nichts mit dem bezahlen eines Essens zu tun, oder etwa doch?

Zu Beginn einer Anbahnung Signale übers Portemonnaie zu senden, mhm, wäre für mich nix.


Macht nix, "meine" Herren haben's immer verstanden.

12.02.2019 08:47 • x 2 #5622


hatdazugelernt

hatdazugelernt

820
2265
Zitat von Doing:
Es ist aber genau das gleich.

Darf ich dich bezahlen?

12.02.2019 08:49 • #5623


Doing

Doing

995
8
1078
Zitat von hatdazugelernt:
Darf ich dich bezahlen?

Nö. Bin schon erwachsen und finanziere mein Leben selbst. Ich muss mich nicht verkaufen.

12.02.2019 08:52 • x 2 #5624


Katasmile

2989
4433
Hier werden heute Haare gespalten...

12.02.2019 08:54 • x 2 #5625




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag