3555

Das Drama des begabten Users-Endstation Sehnsucht

VollVer-liebt

336
381
Das verstehe ich...

08.11.2018 22:36 • x 1 #1381


Tempi-Gast

Tempi-Gast

1628
2305
Doppelpost

08.11.2018 22:42 • #1382


Tyto

@megan

okay :D
Will nicht darüber diskutieren, was für wen Hokuspokus ist und was gaaaanz ernstzunehmende Wissenschaft, die ich mit heutigem Wissensstand leider auch nicht mehr ernst nehmen kann. Das würde sehr ausufern.

Aber nur zur Inspiration: lies mal nach wie manche hochbegabten Autisten-Savants- zählen :P Das könnte Dein Weltbild auf den Kopf stellen :)

@Helli

Graf Zahl hat gerade mein Kinderherz zum hüpfen gebracht :)
Ich erzählte meiner besten Freundin über Jahre, dass mein Dad so aussieht. Sie glaubte mir nicht. Als sie ihn etwa mit 2O. kennenlernte, schoss sie los "Der sieht ja echt wie Graf Zahl aus!" :D
Und ich eben wie Gräfin Zahl :P
Findet ihr mich attraktiv? :lol:

Helli, so simpel meinte ich es nicht: Heißblut, ordentliche Rundungen gleich wollüstig.
Oder dünn und Luftzeichen gleich asketisch unterwegs. Schnarch.
Es ist viel komplexer, bzw eine Tendenz. Selbstverständlich gibt es zarte Frauen, die wollüstig sind usw.

Und doch doch, ich verstehe Gelüste sehr gut! :D Nur treiben sie mich selten an. Zu selten nach meinem Geschmack.

Gute Nacht allerseits,

eure Eule

08.11.2018 23:05 • x 3 #1383


Tyto

Zitat:
Hokuspokus
Die Abstammung und die Herkunft des Begriffs Hokuspokus sind nicht öffentlich bekannt. Es gibt jedoch viele Theorien dazu.
Hoc est enim corpus meum

Eine weit verbreitete und auch in etymologischen Lexika zu findende Theorie sieht einen Zusammenhang mit der heiligen Messe in der katholischen Kirche. Der Priester singt oder spricht dabei während der Wandlung die Worte: hoc est enim corpus meum, das ist mein Leib. Gemeint ist der Leib Christi. Menschen, die kein Latein verstanden, hörten unter Umständen nur so etwas wie Hokuspokus.. . .


I´m not my body :D

08.11.2018 23:23 • x 2 #1384


Konrad

Konrad

8395
2
5608
Ich bin im Jahr der Schlange geboren, weis aber nicht was das bedeutet weil es mich nie Intressiert hat ausser das sich das alle 12 Jahre wiederholt. Da ich nichts darüber weis konnte ich mich auch nie mit der Schlange Identifizieren. Hier im Land bin ich Löwe, da ich mit dem Sternbild
häufig , genauso wie mit dem Löwen konfrontiert wurde , ist mir Aufgefallen im Lauf der Jahre das nicht das Sternbild seine Ähnlichkeit mit mir teilt , sondern das ich mich immer mehr den zugewisenen Eigenschaften und Charaktere des Löwen anpassen und dessen Eigenschaften sogar Anstreben möchte.
Der Löwe ist also ein Vorbild und der Star in meinem Leben. Ob diese Sternzeichen vielleicht einen Einfluß auf Menschen haben die Glauben wollen so ähnlich wie die Eingeborenen in Papua-Neuguinea im Dschungel die sich einen Baumstamm zurecht Schnitzen und ganz feste daran glauben das dieser geschnitzte Baumstamm ihre Probleme lösen wird? Nicht das Sternbild füllt Uns aus , wir füllen das Sternbild aus.Das ist alles Umgekehrt Pffth ! :roll: Haha.

08.11.2018 23:42 • x 4 #1385


whynot60

2583
3738
Zitat von Karina14:
bei deiner Aufzählung vermisse ich die Zärtlichkeit wieso kommt die nicht vor? Schmusen, Zwiegespräche all das gehört doch auch dazu.


Ja, aber diesem speziellen Fall ging es doch nur um die Frage der Libido. Ich verbinde Zärtlichkeit und Zwiegespräche nicht notwendig mit Libido. Miteinander zu reden und auch zärtlich zu sein haben nicht unbedingt das Übereinanderherfallenwollen zum Hintergrund. Zumindest ich kann das auch ohne jeden Trieb und ohne jede Testosteronmobilisierung.

Zitat von Karina14:
Als ob die Libido unentwegt mit Angst besetzt und verknüpft ist.


Das habe ich ja nicht behauptet. Ich habe lediglich einige Möglichkeiten aufgezählt, wie der Libido beizukommen ist, so jemand das möchte.
Meine persönliche Meinung ist: wo immer die Angst etwas besetzt, sollte sie vertrieben werden. Denn etwas Hinderlicheres als die Angst gibt es ja gar nicht, ganz gleich, worum es geht.
Das Unglück des Menschen liegt ja gerade darin, daß ihm allerlei Ängste angezüchtet oder auch individuell in ihm gewachsen sind. Somit ist er weder ein Naturwesen, das gemäß seiner Instinkte frei lebt, noch eine freie Seele, die durch Bewußtheit eine Art von Erlösung gefunden hat. Der größte Feind, den man nur haben kann, ist das Ich, und insbesondere das von Ängsten zernagte Ich.

@Helli

Zu 1: Ja, diese Methode ist natürlich nicht jedermanns und noch weniger jederfraus Sache, funktioniert aber so ziemlich am besten und zuverlässigsten von allem.

2. Den Kopf abschrauben muß man sich nicht gleich - es genügt auch, ihn auf anderes zu lenken :) .

3. Das wird sicher nicht zusammengehen. Außer in unterschiedlichen Lebensphasen (also etwa, nachdem man sich heillos ausgelebt hat). Es geht ja darum, einen Punkt davon zu realisieren, und nicht darum, alle irgendwie unter einen Hut zu bringen. Das wäre wohl auch nur schwer möglich, und man müßte sich gewissermaßen schizophrenisch zerlegen.

4. Ja, manche schreckt auch die Anatomie ab. Es geht hier ja auch um eine etwas prekäre Körperstelle, die aus irgendwelchen Gründen im Alltag auch verdeckt bleibt. Das kann zumindest empfindlichere Gemüter einigermaßen schocken. :shock: :D

5. Ja, klar funktioniert das nicht bei jedem. Bzw. es kann auch hin und her switchen. Aber einen Versuch (oder mehrerer) ist es wert!

6. Wenn Dir animalische Begehrlichkeit zusagt, dann hätte es natürlich keinen Sinn, diesen Weg zu beschreiten. Doch das ist eben auch so etwas, wie bei der Anatomie, das von der individuellen Natur abhängig ist. Gerade bei Frauen erlebt man es ja auch nicht so selten, daß sie sich hinterher "ausgenützt" fühlen, wenn sie einer männlichen Begehrlichkeit erlegen sind, die eigentlich nicht sie selber meinte, sondern einfach ganz unpersönlich Frau.

@Tempi-Gast

Du scheinst es erfaßt zu haben! Bei genauen Vorstellungen bleibt oft gar nichts als das Selbermachen :D . Sofern dies überhaupt möglich ist. Jedenfalls kann einem jemand, der ohne Sinn und Erfahrungen ist, sogar die an sich schönsten Dinge so verleiden, daß man selber jeden Sinn dafür verliert :? .
Auf einem Prokrustesbett läßt es sich ja nicht einmal schlafen! :wand:

Zitat von Tyto:
stimmt, kann sein, dass Elisabeth da hinein gepfuscht hat. Hab davon gehört. Aber dennoch kann ich mir kaum vorstellen, dass diese Frau aus sich selbst diese Zitate hervor gebracht hat. Du?


Nein, daß seine Schwester selber diese Worte und Gedanken hervorgebracht hat, glaube ich auch kaum. Aber entweder es gab "Ghostwirter" bzw. Einflüsterer oder sie hat es eben aus Notizen von Nietzsche zusammengestoppelt. Man kann sich ja allerlei Gedanken notieren und ihnen erst danach Leben einhauchen. Und dieses Leben fehlt in diesen Zitaten, kommt zumindest mir vor. Dieses ganze Buch "Der Wille zur Macht" tönt ja nur an den wenigsten Stellen nach Nietzsche.

Zitat von Tyto:
erinnerst Du Dich daran, dass Du mir mal vorschlugst, einen lachenden Elch zu visualisieren, als ich etwas nervenkrank war? Das war die Zeit, als dieser junge Mann meine Wohnng stürmte.


Ja, klar erinnere ich mich daran!
Und nun hast Du diesen Vorschlag sogar in einem Buch über skandinavische Mantras vorgefunden!
Was will man mehr! :D
Dann empfehle Dich getrost Algizens Schutz! :trost:

09.11.2018 03:31 • x 5 #1386


VollVer-liebt

336
381
Zitat von Tyto:
Findet ihr mich attraktiv?


Auf jeden Fall!

09.11.2018 08:50 • x 1 #1387


Karina14

Karina14

157
272
@Konrad ich bin auch Löwe im rl schnurr rr rr muss gleich mal nachlesen was das Jahr der Schlange im allg bedeutet was für ne Schlange bist du denn..Holz Metall...?Apropos Hokuspokus.. Ich hab früher Kinder betreut als Job, denen habe ich alle möglichen Geschichten über mich erzählt und über sie selbst, ua ich sei eine Hexe. Die haben ewig diskutiert ob ich eine sei oder nicht, auch mit den anderen Kitakindern (ich hatte meinen Ruf weg)Weiß noch wie sie sich alle irgendwann dafür entschieden haben, ich sei doch keine Hexe so zwischen 3 und 4, obwohl ein Rest Zweifel an ihrer eigenen Wahrheit blieb lange bestehen. Weil ich natürlich jeden Zweifel entrüstet von mir gewiesen habe. Habe denen ua erzählt, dass ich nur keine Kinder mehr fresse, weil es den Kinderschutz gebe, ab und zu wurde der natürlich aufgehoben und die Kinder wurden aufgefressen, das fanden die gut. Eins davon ist jetzt 26 das hängt an mir wie Schwefel, ruft mich an und fragt mich dieses und jenes, n Junge natürlich. Fiel mir spontan ein zu Graf Zahl, den mochte ich auch sehr als Kind, mag solche Nasen sehr. War sogar mal fe.. Hab den Vater meiner Kinder ua nach Nase ausgewählt, hat sich gelohnt, die kids haben schöne Nasen. Der wg dem ich ins Forum bin, hatte eine Wahnsinnsnase. Was ich nicht verstand, obwohl ich ihn wunderschön fand im Bett lieg es nicht so gut für mich, auch ein Trennungsgrund. Das war das seltsamste, wie konnte ich jdm so lieben mit dem so viel schief ging. Manchmal denk ich das war eine innere Kind Projektion, der kleine Junge in ihm entsprach dem meinigen. Das mit dem inneren Kind, der Erwachsene wächst da so drum rum. Männer und Frauen die einem nahekommen dürfen werden dann manchmal verwechselt im Rollenspiel. Oh! Wo bin ich denn hier gelandet...?

09.11.2018 09:20 • x 4 #1388


megan

megan

1743
2
1922
Zitat von VollVer-liebt:
bestimmte Denkvorgänge anzustoßen


ja, ok :lol:

Zitat von Helli:
Geistes-und dann Naturwissenschaften


anders herum :D

Zitat von Helli:
wie war das und warum genau?


interessant :D

Zitat von Helli:
es ist eine Annäherung an den Menschen und an sich selbst.


klar, wer meint, dass es ihm hilft

Zitat von Tyto:
Will nicht darüber diskutieren, was für wen Hokuspokus ist und was gaaaanz ernstzunehmende Wissenschaft, die ich mit heutigem Wissensstand leider auch nicht mehr ernst nehmen kann. Das würde sehr ausufern.


ok, verstehe, du schließt aus der tatsache, dass die wissenschaft hauptsächlich temporär gültige modelle hervorbringt, dass jeder idee der gleiche wahrheitsgehalt beigemessen werden sollte

mir erscheint dies so, als würde man/frau behaupten auch ein noch in einer höhle lebender mensch vor tausend jahren hätte den dieselmotor erfinden können

ich denke vielmehr, der derzeitige stand des wissens baut auf vorangegangenem irgendwie auf
und sei es, dass das alte als fehlerbehaftet erkannt wurde

oder anders ausgedrückt: das rad kann nicht n *eu erfunden werden

Zitat von Tyto:
Das könnte Dein Weltbild auf den Kopf stellen


welches ? :lol:

09.11.2018 09:37 • x 2 #1389


Tyto

@whynot

das bemerkeswerte daran war für mich, dass es nicht irgend ein kürzlich ersonnenes Mantra ist, sondern einuraltes und ich habe es mir so zurecht gelegt, dass Du intuitiv zu diesem alten Symbol gegriffen hast :)

@megan

Zitat:
ok, verstehe, du schließt aus der tatsache, dass die wissenschaft hauptsächlich temporär gültige modelle hervorbringt, dass jeder idee der gleiche wahrheitsgehalt beigemessen werden sollte


auf keinen Fall.
Zitat:
mir erscheint dies so, als würde man/frau behaupten auch ein noch in einer höhle lebender mensch vor tausend jahren hätte den dieselmotor erfinden können

in gewisser Weise hätte er das sogar gekonnt.
Dass wir heute in der Erkenntnis sooo viel weiter als lange untergangene Kulturen oder auch irgend welche Naturvölker sind, ist nach meinem Empfinden total verblendet.
In einigen Bereichen waren die Menschen damals wesentlich weiter in der Erkenntnis und auch weiser als wir.
Nebenbei bemerkt decken sich ja manche uralte Erkenntnisse mit heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Zitat:
ich denke vielmehr, der derzeitige stand des wissens baut auf vorangegangenem irgendwie auf
und sei es, dass das alte als fehlerbehaftet erkannt wurde


zum Teil. Zum anderen Teil hat die heutige Denke viel Wissen verschüttet.

Zudem haben sich ja schon heute viele angenommene Tatsachen als falsch heraus gestellt, kursieren aber noch als selbstverständlich in unseren Köpfen.

Um meine Meinung zu veranschaulichen, müsste ich maßlos ausufern, Beispiele nennen usw. Das kann ich gerade nicht leisten.

Tyto
Zitat:
Das könnte Dein Weltbild auf den Kopf stellen


megan
Zitat:
welches ? :lol:


natürlich ist auch Dein Denken vom Zeitgeist, von Deinem Studium usw. geprägt, wie bei uns allen. Und für mich ist es Deinen Zeilen deutlich entnehmbar.

09.11.2018 10:33 • x 3 #1390


Tyto

@Vollverliebt

:herz: :D

09.11.2018 10:37 • x 1 #1391


Helli

Helli

908
3
1253
Zitat von Konrad:
so ähnlich wie die Eingeborenen in Papua-Neuguinea im Dschungel die sich einen Baumstamm zurecht Schnitzen und ganz feste daran glauben das dieser geschnitzte Baumstamm ihre Probleme lösen wird?


Das erinnert mich sehr an das Orakel der Fraggles (die ich als Kind geliebt habe):
Die allwissende Müllhalde:



Willkommen Konrad. Dein Profilbild gehört hier zu den Toppi-Top-Ten. Denke sofort immer an einen Ford Granada :lol:



Zitat von Karina14:
Die haben ewig diskutiert ob ich eine sei oder nicht, auch mit den anderen Kitakindern (ich hatte meinen Ruf weg)Weiß noch wie sie sich alle irgendwann dafür entschieden haben, ich sei doch keine Hexe so zwischen 3 und 4, obwohl ein Rest Zweifel an ihrer eigenen Wahrheit blieb lange bestehen. Weil ich natürlich jeden Zweifel entrüstet von mir gewiesen habe. Habe denen ua erzählt, dass ich nur keine Kinder mehr fresse, weil es den Kinderschutz gebe, ab und zu wurde der natürlich aufgehoben und die Kinder wurden aufgefressen, das fanden die gut. Eins davon ist jetzt 26 das hängt an mir wie Schwefel, ruft mich an und fragt mich dieses und jenes, n Junge natürlich.


:lol:

Ich hab so gelacht. Ihr dürft hier alle nie wieder weggehen! :herz:

Ich bin etwas gehetzt und verschiebe ernsthaftere Einträge für unsere Klinik-Zeitschrift daher auf später; aber nicht ohne der liebsten Tyto aka Gräfin Zahl einen schönen Tag zu wünschen :kuss:

Und allen anderen Hokuspokus-Geistern natürlich auch! :D

09.11.2018 12:29 • x 2 #1392


Konrad

Konrad

8395
2
5608
@Karina14 , ich hatte Anfang der der Neunziger eine Mitbewohnerin die eine Klosterschule besucht hatte weil ihre Mutter dort als Lehrerin Arbeitete, sie die Tanja hat ebenfalls Kinder Betreut und war eine 600 Jahre alte Hexe. Das haben die Kinder weil die Hexe Tanja Barfuß mit langem Flickenrock krausen Haaren und Ring in der Nase ganz zweifellos und sehr Glaubhaft eine Hexe war. Sie war und das hat sie auch den Kindern gesagt aber eine liebe Hexe die keine Kinder verspeisen will. Das war für die Kinder ein Grund sie zu Mögen aber so genau weis man das bei einer Hexe natürlich nie und deshalb schien es den meisten der Kinder doch sicherer zu sein sich mit der Tanja gut zu stellen , zu Hören und nicht sonderlich Aufzufallen. LG

09.11.2018 12:41 • x 2 #1393


megan

megan

1743
2
1922
Zitat von Tyto:
in gewisser Weise hätte er das sogar gekonnt.


an diesem punkt unterscheiden sich unsere ansichten fundamental

denkst du wirklich, es macht keinen unterschied für die qualität des ergebnisses, jeden tag mit etwas anderem n*eu anzufangen statt über einen langen zeitraum eine sache kontinuierlich weiterzuentwickeln?

Zitat von Tyto:
Dass wir heute in der Erkenntnis sooo viel weiter als lange untergangene Kulturen oder auch irgend welche Naturvölker sind, ist nach meinem Empfinden total verblendet.


was du als verblendet bezeichnest bewerte ich nach dem massstab wie erfolgreich die spezies ist und wie es dazu gekommen ist (erfolgreich im sinne von verbreitung, lebenserwartung und grösse der population)

und ich denke du gibst mir recht, dass zb das errichten von hohen gebäuden mit kränen so bewältigt werden kann, dass weniger menschenmasse dabei verschlissen wird :D

(bitte jetzt nicht wieder falsch verstehen, dass ich dafür bin, umweltschädliche technologien zu verwenden. ganz im gegenteil)

ich denke, ausschließlich für stabilität des zustands (oder sogar zum alten zurückzukehren) zu plädieren, missachtet die menschliche natur genauso, wie jeden tag veränderung zu wollen

es wird wohl eine mischung aus beidem sein, was uns so erfolgreich gemacht hat :D

Zitat von Tyto:
Zudem haben sich ja schon heute viele angenommene Tatsachen als falsch heraus gestellt, kursieren aber noch als selbstverständlich in unseren Köpfen.


das gilt genaus so für die dinge, die ich und du jetzt aktuell denken, egal ob es wissenschaft oder esoterik betrifft
für mich macht es aber einen unterschied, ob ich denke, die erde ist eine scheibe oder ein naturvolk in neuguinea

Zitat von Tyto:
Um meine Meinung zu veranschaulichen, müsste ich maßlos ausufern, Beispiele nennen usw. Das kann ich gerade nicht leisten.


niemand kann das leisten :D

deswegen kann man/frau dennoch weiter diskutieren :freunde:

Zitat von Tyto:
für mich ist es Deinen Zeilen deutlich entnehmbar.


deswegen habe ich gefragt :D
es interessiert mich, was aus meinen zeilen herausgelesen wird

das geht ja nicht nur dir so
jedem geht das so

und klar, wenn jemand eine information offenbart, lässt es rückschlüsse zu, was er/sie möglicherweise für relevant erachtet

in meinem fall habe ich die ausbildung erwähnt, weil ich dachte es würde dem gewicht meiner argumentation zuträglich sein

offensichtlich habe ich mich geirrt :lol:

09.11.2018 12:45 • x 1 #1394


Karina14

Karina14

157
272
@Konrad es gibt keine guten Hexen;-) die haben dir Märchen erzählt...was mach ich bloß hier? Warte schon seit 15min auf den Bus, alle Mitwartenden haben sich schon in Luft aufgelöst. Gehört das jetzt in die Kategorie magisches Denken nach dem Morto muss hier nur lange genug sitzen dann kommt schon irgendein Bus? @tyto definitiv hatten unsere Vorfahren keine Ahnung von nichts und zu allen vorherigen Zeiten wäre ich schon 3x tot. Gut ausgebildete Schulmediziner haben mir das Leben gerettet und nicht nur das meinige. Es gibt nur das was man aussterbende Spezies nennt. Und ja Wissen geht innerhalb von einer Generation verloren wenn es nicht gebraucht oder die Mitmenschen zu dumm, faul, zu arm was weiß ich sind. Habe auch mal ein Handwerk gelernt welches obsolet geworden ist, genaugenommen zwei. Vor und nach meinem Studium. Ist vorbei und ich hab mich angepasst. Pass mich fortwährend an, genau genommen versuch ich mein Umfeld fortwährend an mich anzupassen, notfalls mit magischem Denken. Los Bus beweg dich! Stau lös dich auf! Naja besser im warmen Bus warten als auf der kalten Bank.

09.11.2018 15:41 • x 2 #1395




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag