6575

Das Drama des begabten Users-Endstation Sehnsucht

Tempi-Gast

Tempi-Gast

2358
1
3292
Zitat von YsaTyto:
Ohne Flunkerei mag ich mich heute viel mehr. Glaube es liegt daran, dass ich mehr ich geworden bin..
Im Idealfall kennt Frau sich immer besser und freundet sich im Laufe ihres Lebens auch mit ihren Makeln an. Ich mag mich auch mit jedem Jahr mehr leiden.

Ich weiß ganz genau, was Du meinst, Ysi. Mein Kind hatte mir letztens Bilder von mir von vor 5/10 Jahren gezeigt.. nee, nee, nee. Er mag mich ja gerne mal in hässlich und zieht mich dann auf und muss Tränen lachen. Ich gönne ihm den Spaß..


Gehöre nicht zu den Leuten, die ohne Ende Fotos machen und die dann auch noch bearbeiten. Ich mag Falten. Lachfalten am meisten! Yeahh!

07.02.2019 14:06 • x 4 #2506


Ema

Ema

3022
7415
Zitat von YsaTyto:

Aber meine Traumfrage bezog sich eigtl. weniger auf den Trauminhalt. Bemerkenswert fand ich, dass ich die Biene noch nach dem Aufwachen in meinem Zimmer sah. Also wie eine Halluzination.
Das hab ich noch nie erlebt und wollte wissen, ob auch ihr schon einmal Traumbilder ins Wachbewusstsein mitgenommen habt, bzw. ob sich auch bei euch schonmal eine Biene aus dem Reich der Träume in euren Tag geschlichen hat.


Hmm. Nein. Hab noch kein Bienchen aus dem Reich der Träume in meinem Schlafzimmer entdeckt. Leider! :)

Aber vor ein paar Wochen hatte ich einen Traum, in dem sich die Bilder der Realität und die Traumbilder derart übereinandergelegt haben, dass ich eine Weile Mühe hatte, beides auseinanderzuhalten.

Ich lag in dieser Nacht mit meinem Freund in seinem Schlafzimmer, in seinem Bett.

Dann träumte ich, dass ich erwache. Ich fühlte mich so gründlich wach, dass ich glaubte, vorerst nicht mehr einschlafen zu können und ich beschloss, nach unten in die Küche zu gehen.
Dort brühte ich mir einen Kaffee auf und als ich ihn trinken wollte, ging es nicht. Ich konnte nicht schlucken. Als hätte ich es verlernt oder als sei mein Körper nicht mehr in der Lage dazu.
Das war befremdlich und einigermaßen erschreckend.
Da ich ohnehin keinen Kaffee trinken konnte, ging ich im Traum zurück ins Bett.
Nachdem ich mich wieder in die Bettdecke eingerollt hatte, wurde es richtig erschreckend: Ich konnte plötzlich nicht mehr atmen. Ich wollte einatmen und es ging nicht. Genausowenig wie vorher das Trinken.
Als ich in Panik geriet, wurde ich wach.
Und ich könnte schwören, dass ich nach dem Erwachen tatsächlich immer noch eine oder zwei Sekunden nicht atmen konnte.

Das Ganze war so verstörend (und ich war so gründlich wach) dass ich tatsächlich runter in die Küche gegangen bin. Ich wollte ein Glas Wasser trinken (keinen Kaffee ;) ), eine Zig. rauchen und mich ein wenig beruhigen.

Insofern haben sich die Szenen wirklich überlagert.
Die ganze Traumsequenz wirkte ausgesprochen echt. Keine Zeitsprünge. Nichts, was an der Wohnung oder meinem Verhalten seltsam oder anders gewesen wäre. Abgesehen davon, dass ich nicht schlucken und irgendwann nicht mehr atmen konnte.
Die weitgehend realistische Natur dieses Traums hat seinen Schrecken für mich erhöht.
Als ich später wirklich in der Küche saß, immer noch mit dem Angstschweiß auf der Haut, den die Panik zu ersticken mir hat ausbrechen lassen, befürchtete ich einen Moment, dass ich gleich wirklich unfähig sein könnte, das Wasser zu trinken.

Ich weiß nicht, inwieweit diese Überlagerung der Bilder Ähnlichkeit mit deinem Bienchen hat.
Aber das wäre alles, was ich in dieser Hinsicht zu bieten habe :)

Deinen Bienchentraum finde ich übrigens sehr schön und unglaublich poetisch.
Eine Biene, die durch eine Wand zurück in die Traumwelt fliegt.
Das hat mich innerlich zum Lächeln gebracht und etwas in mir berührt.
Ich halte mich selbst jedoch in Traumdeutungsdingen für sehr schlecht und unbegabt, weshalb ich nichts weiter dazu gesagt und erstmal die wirklich begabten User da ranlassen wollte ;)

Falls jedoch letztere - dazu zählst du natürlich auch, Ysa - auch etwas zu meinem Traum sagen möchten, bin ich wie immer sehr dankbar.

Was es bedeutet, wenn Traumbilder sich mit der Realität überlagern, das weiß ich auch nicht.
Bei mir hatte es die Wirkung, das Ganze noch eindrucksvoller zu machen. Noch erschreckender in meinem Fall.
Bei dir war es ja nicht so erschreckend.
Aber auch bei dir scheint es ja die Idee verstärkt zu haben, dass Traumwelt und Realität nicht wirklich zwei gänzlich verschiedene Phänomene sind, sondern nur durch eine durchlässige Membran getrennt sind, die sich in deinem Traum oder eben Nicht-mehr-Traum in Form einer Wand dargestellt hat, die eigentlich keine ist oder die zumindest ihrer Wandnatur nicht wirklich entsprechen wollte :)

07.02.2019 15:43 • x 4 #2507


Helli

Helli

1103
3
1768
Meine liebe Eule,
oder Petra Pan :wink: :mrgreen:

Deine Zeilen erwecken mich so langsam aus dem Schreibkoma. Aber heute bin ich in soziale Aktivitäten verstrickt, was mir ja weiß Gott auch nicht immer in den Kram paßt. Heute aber schon, denn es wird auch noch lecker gegessen. :mrgreen:

Aber morgen, gleiche Stelle, gleiche Welle :lol:

Schönen Abend Ihr Süßen :D

:kuss:

07.02.2019 17:26 • x 3 #2508


whynot60

2791
4204
Zitat von YsaTyto:
Oder auch: sie zeigt mir, dass sie in beiden Welten leben kann und nicht getrennt werden muss


Das würde ich am ehesten annehmen.
Ich bin ja selber so ein Vogel respektive Biene :D .
Das geht alles, Realität, Traum - wo sind die Unterschiede? Wahrheit ist das, was man sich dazu werden läßt.

Zitat von YsaTyto:
das verstehe ich gut und es ist ja auch bekannt, dass junge Männer sich oftmals säggsuell eher zu reifen Frauen,- und junge Frauen zu reifen Männern hingezogen fühlen.


Das wird auch nicht zu bestreiten sein, zumindest nicht hinter vorgehaltener Hand. Und schiene mir zudem auch nur natürlich. Die Mathematik, zumindest die höhere, lernt man ja auch nicht von Spielkameraden :) .
Ich wäre ja überhaupt für einen Säggsualführerschein oder eine Art Säggsdiplom mit rechtsgültiger Abschlußprüfung :mrgreen: .
Das würde so manchem Debakel vorbeugen :) .

Zitat von YsaTyto:
Aber Problem wird es doch für mich, wenn ich heute mit einem Mann zusammen bin, der großen Wert auf Jungsein legt. Da kann ich mich mögen, wie ich will, wie soll das, auch im Bett, klappen.


Hier käme zumindest mir der Verdacht einer unzureichenden Partnerwahl. Würde mir eine Frau etwas in dieser Art offenbaren, so bliebe mir nichts, als ihr zu offenbaren, sie reite auf dem ganz falschen Pferd :D .

Zitat von YsaTyto:
Wenn ich soweit bin, dass ich ganz durchfraulicht bin, das Mädchen weiter in den Hintergrund getreten ist, pack ich Dich


Das klingt ja schon einmal recht erfraulich! :mrgreen:
Ich kann nur hoffen, die Durchfraulichung gelingt oder widerfährt Dir, solange noch etwas da ist, das sich packen läßt! :D Und das zudem das Drama der heißen Dusche nach dem kalten Lustmacher auch überlebt, zumindest geringfügig :D .

08.02.2019 03:25 • x 3 #2509


whynot60

2791
4204
Zitat von Ema:
Und ich könnte schwören, dass ich nach dem Erwachen tatsächlich immer noch eine oder zwei Sekunden nicht atmen konnte.


Vielleicht eine kurzfristige Schlafapnoe, die sich in Deinem Traum widergespiegelt hat bzw. die zu einer Traumszene geworden ist.
So etwas kommt ja tatsächlich vor, also daß sich ein körperlicher Zustand in einem Traum Ausdruck verschafft.
Was glaubst Du, wie oft ich schon von Wandklos geträumt habe! :mrgreen:

Am besten finde ich ja jene Träume, in denen man lacht, dann lachend aufwacht und noch eine halbe Stunde weiterlacht, ohne zu wissen, warum eigentlich. :D
In dem Fall kann man nur hoffen, daß man niemanden neben sich liegen hat. Zumindestens niemanden, der, wie ich, beim Aufwachen grundsätzlich grantig wird. :mrgreen:

08.02.2019 03:34 • x 4 #2510


Karina14

Karina14

546
1
939
Meine liebe @YsaTyto zu den Stimmen und Erscheinung mir fehlen einfach 2-3 Filter im Gehirn dadurch entsteht sowas. Als Kind fand ich das völlig normal, irgendwann bemerkte ich, andere Menschen hören und sehen das nicht, also habe ich Angst bekommen und ein innerer Konflikt entspann sich. So mit 12
wollte ich sterben. Stand auf einem Dach eines Hochhauses wollte springen. Meine Stimmen hielten mich davon ab. Meine Mutter schickte mich zu einem Schulpsychologen wg katastrophaler schulischer Leistungen. Der hat mir wohl das Leben gerettet, denn ich konnte ihm davon erzählen und er hörte zu ohne mich zu bewerten. Er sagte zu mir, ich könnte diesen Erscheinungen Aufmerksamkeit schenken oder es sein lassen. Ich würde das selbst erzeugen und es sei eine Art Weltflucht. Das erzählte er mir mit dieser einfachen Geschichte von dem Wolf und dem Füttern des Wolfes. Trotzdem hat es noch Jahre gedauert bis ich in der -Realität- ankommen konnte. Das war sehr sehr schmerzhaft. Die Realität tat mir weh. Die Traumwelt ist ein Schutzraum. Wohlbemerkt ein sehr mächtiger Schutzraum. Wichtig war es zu lernen keine Unterhaltungen mehr pflegen, es für mich zu behalten, keine Verhaltensauffälligkeiten zu praktizieren, den Erscheinungen keine Aufmerksamkeit schenken. ZB jetzt, während ich darüber spreche und aus dem Fenster schaue, sehe ich in der Landschaft, die sich hier vom Horizont aus gesehen, schnurgerade bis zu dem fahrenden Zug, in dem ich sitze, hin ausbreitet. Eine merkwürdige Krümmung die sich zunächst parallel zum Horizont entwickelt, bei längerer Betrachtung auf dieses Phänomen die ganze Landschaft in sich hineinschiebt in
so eine Art grau schwarzen Wirbel und diesem Wirbeil entsteigen andere Verzerrungen die lösen sich sobald sie mich bemerken und bewegen sich auf mich zu, nicht nur das ich verleihe
Ihnen eine Stimme sie sprechen
mich an, kleben sich fadenförmig an die Zugscheibe. Und reden Unverständliches. Kannst du dir vorstellen wie das nervt? Wende ich mich ab verschwindet es, um dann anderswo wieder neu zu entstehen.

08.02.2019 08:44 • x 5 #2511


Helli

Helli

1103
3
1768
Willkommen zum freien Freitag :D

Kurzer Wetterbericht: Der Frühling liegt ganz ganz zart in der Luft :D Die Vögel tschilpen und hier und da sproßt es ganz vorsichtig :D Heute leider kombiniert mit einer sehr steifen Brise :?
Seit ich den Garten habe sind mir die drei Anfangsmonate des Jahres noch viel unerträglicher geworden. Aber mir ist das jetzt egal: Morgen, sei das Wetter wie es wolle, mach ich da Action. Wann hat man sonst schonmal Gelegenheit, sein Ölzeug und die Gummistiefel auszutragen? :D

Da ich ja länger abwesend war fühlt sich jetzt hoffentlich niemand übergangen, falls ich etwas von jemandem übersehen habe. Ansonsten, einfach der schludrigen Helli Bescheid sagen :mrgreen:

Zitat von Ema:
in dem sich die Bilder der Realität und die Traumbilder derart übereinandergelegt haben, dass ich eine Weile Mühe hatte, beides auseinanderzuhalten.


Das kenne ich auch. Und bis heute fehlen mir dazu die richtigen Worte bzw. auch nur ein richtiges Wort, um diesen Zustand treffend zu beschreiben, da es so ein einmaliges Empfinden ist.
Ema, Deine Schilderung hier klingt fast so, so echt, als seist Du schlafgewandelt.



Zitat von Karina14:
mir fehlen einfach 2-3 Filter im Gehirn


Mir auch. Wenn es mal nur 2-3 wären :lol:
In meinem Fall führt das aber nicht zu Stimmen-hören, sondern ich sehe einfach mehr. Und dazu höre ich noch das Gras wachsen. Daher entlarve ich jeden Pinocchio, noch bevor die Nase ausfährt.

Zitat von YsaTyto:
Kurz Frausein gefällt mir sehr! Muss aber noch weiter reifen, stehe noch in den Kinderschuhen *Augenroll*


Das finde ich ja sehr interessant.
Wie meinst Du das genau? :D Was ist "Frausein" für Dich, also im Kontrast zum Mädchen?
(Ich hoffe, ich habs nicht überlesen. :oops: )


Zitat von YsaTyto:
aber was sagt mir der Traum nun? Dass ich mich zu viel, zu wenig, falsch abgrenze?


Liebe Tyto, das würde ich nie beurteilen. Aber im Laufe des Threads haben wir öfter über abgrenzen diskutiert, daher fiel es mir wohl auch gleich als erstes ein. Es gibt ja auch zu Deinem Traum soviele Redewendungen, Den Mund nicht aufkriegen, Den Mund (geschlossen) halten, versiegelte Lippen usw. Heißt also, ich sage dann etwas nicht, wenn ich aber etwas sagen sollte. Das ist auch ein Teil von einer Grenze.
Die Biene und wie sie Dich im Traum anfliegt, das hat ja auch etwas Bedrohliches.


Zitat von whynot60:
Säggsdiplom mit rechtsgültiger Abschlußprüfung


Und aha, hier werden auch noch die ganz spannenden Themen besprochen :mrgreen:
Was sind die Inhalte? Ich möchte bitte vorher eine Aufstellung der Prüfungsordnung sehen, bevor ich entscheide, ob ich mich zu diesem Kurs anmelde :mrgreen:

Ohne Diplom (bisher :mrgreen: ), aber mit lieben Grüßen
Eure Helli

08.02.2019 14:56 • x 3 #2512


YsaTyto

YsaTyto

179
443
meine süßen Mitinsassen,

also aktuelle Themen sind gerade der Übergang von der Realität in die Traumwelt und Säggsdiplom, ja?
Herrlich! Bin dabei! :D Weiß nur gerade nicht, ob ich es heute schaffe zu antworten.
Möchte nur durch die Wand :D durchgeben, dass ich heute dachte, dass ich denke, dass es kein Zufall ist, dass wir alle hier zusammen gefunden haben. Meine es nicht spirituell. Es gibt eine Gemeinsamkeit, die ich jetzt aber auch nicht klar benennen könnte. Bemerkenswert dabei finde ich, dass sich hier im Thread dennoch extrem unterschiedliche, sehr spezielle Kerlchen herum treiben. Unterschiedlicher könnten wir kaum sein!
Danke @Karina14 und @Ema für eure Beiträge. Sie berühren mich.

Vllt bis später,

eure Petra Pan :)

08.02.2019 17:11 • x 5 #2513


Helli

Helli

1103
3
1768
Zitat von YsaTyto:
Möchte nur durch die Wand :D durchgeben, dass ich heute dachte, dass ich denke, dass es kein Zufall ist, dass wir alle hier zusammen gefunden haben.


Das glaube ich auch. Bzw. glaube ich auch nicht!
Aufgrund aktueller Begriffs-Findungs-Störungen mangelt es mir aber auch an einer Begründung.


Zitat von YsaTyto:
Es gibt eine Gemeinsamkeit, die ich jetzt aber auch nicht klar benennen könnte.


Siehe oben.
Wir sind wohl alle unbeschrankte Bahnübergänge. Haben höchstens ein manchmal blinkendes Andreaskreuz.

Vielleicht vielleicht.

Schönen Abend mit schönen Schwingen :D

08.02.2019 17:17 • x 3 #2514


whynot60

2791
4204
Zitat von Helli:
Und aha, hier werden auch noch die ganz spannenden Themen besprochen
Was sind die Inhalte? Ich möchte bitte vorher eine Aufstellung der Prüfungsordnung sehen, bevor ich entscheide, ob ich mich zu diesem Kurs anmelde


Ich glaube, Programm und Prüfungsordnung sollten noch bilateral besprochen werden, damit es dann nicht wieder zu Beschwerden kommt, unnötige Fähigkeiten eingetrichtert, nötige dagegen vernachlässigt werden (etwa gar nach dem Vorbild der Schule :? ).
Ein solches Unternehmen, das es zuletzt vor einigen tausend Jahren in exotischen Fernen gegeben hat, will ja doch auch etwas durchdacht sein. Und hier ist nicht nur die Anatomie des Körper zu bedenken, sondern auch jene des Geistes und der Seele, soll dabei auch etwas Glänzendes herauskommen. Und unter glänzend wollen wir doch nicht bleiben! :D

Zitat von YsaTyto:
Herrlich! Bin dabei!


Wunderbar! :D
Damit hast Du das Diplom vermutlich schon halb in der Tasche! :mrgreen:

Zitat von YsaTyto:
Es gibt eine Gemeinsamkeit, die ich jetzt aber auch nicht klar benennen könnte.


Vielleicht eine originelle, schrankenlose, freidenkerische Epistemologie? :)
Im Grunde eine Umschreibung von:

Zitat von Helli:
Wir sind wohl alle unbeschrankte Bahnübergänge.

09.02.2019 03:35 • x 4 #2515


Helli

Helli

1103
3
1768
Guten Morgen :D

Zitat von whynot60:
bilateral


Aha, es gibt also Einzel-Gespräche bzw. Doppel-Gespräche. Ganz schön übermütig von Dir :mrgreen:

Zitat von whynot60:
Ein solches Unternehmen, das es zuletzt vor einigen tausend Jahren in exotischen Fernen gegeben hat


Ja, wo denn? :D

Zitat von whynot60:
Und hier ist nicht nur die Anatomie des Körper zu bedenken, sondern auch jene des Geistes und der Seele, soll dabei auch etwas Glänzendes herauskommen. Und unter glänzend wollen wir doch nicht bleiben! :D


Klar, natürlich geht es um die Dreieinigkeit von Ärotik, und nicht um ein Medizinstudium.
grusel grusel
(Ich hoffe, damit kann ich Karina aus der U-Bahn locken. Karina, hab ich Dich irgendwie übersehen? Verzeihung :oops: :kuss: )


Ich werfe mich demnächst in meine Schiffs-Uniform, um damit den Garten auszuloten :lol:

Schönen Samstag Euch :D

:kuss:

09.02.2019 08:33 • x 5 #2516


YsaTyto

YsaTyto

179
443
ich komme gerade nicht mehr zur Schöngeisterei. Habe erkannt, dass Geist, Seele und Liebe reine Illusionen sind, was für verpeilte Träumer und tappse jetzt in Woodys Fußstapfen. Drücke jetzt alles körperlich aus. Wie gefällt euch meine neue Choreo?->

09.02.2019 16:49 • x 5 #2517


megan

megan

1930
2
2251
Zitat von YsaTyto:
Wie gefällt euch meine neue Choreo?

sensationell :lol:

der weiße in rot fällt gegen den rest ganz schön ab :lol:

09.02.2019 17:42 • x 2 #2518


whynot60

2791
4204
Zitat von Helli:
Aha, es gibt also Einzel-Gespräche bzw. Doppel-Gespräche. Ganz schön übermütig von Dir


Ich meinte damit, geschlechtermäßige beiderseitige Wunschzielmöglichkeitenbesprechungen. In dem Sinne: Was Ehepaare darüber viel zu wenig reden, sollten wir viel zu viel reden. :D
Wir wollen dann am Ende doch auch keine Abschlußprüfung in Banalitäten ablegen. Dann wäre das Diplom ja auch nicht mehr wert als jene, die man heutzutage schon überall in auffällig unauffälligem Rahmen an den Wänden hängen sieht, damit der Rahmen das Diplom nicht erdrückt :D .


Zitat von Helli:
Ja, wo denn?


Indien, China beispielsweise :) .
Ärotik kann ja durchaus auch als Kunst verstanden werden und nicht lediglich als schnaubende Büffelknallerei.

Zitat von Helli:
Ich werfe mich demnächst in meine Schiffs-Uniform, um damit den Garten auszuloten


Da wird das Lot aber wichtiger sein als die Uniform, vermute ich einmal :mrgreen: .

Zitat von YsaTyto:
ich komme gerade nicht mehr zur Schöngeisterei. Habe erkannt, dass Geist, Seele und Liebe reine Illusionen sind, was für verpeilte Träumer und tappse jetzt in Woodys Fußstapfen. Drücke jetzt alles körperlich aus.


Das hört sich ja geradezu nach überraschender Anstaltsentweichung an! :shock:
Hast Du ein Glück, daß ich zur Kellerassel und nicht zum Wärter erkoren worden bin! :mrgreen:
Sonst hätte ich Dich in den geistigen bunten Nebeln der Träume und Illusionen gewaltsam festsetzen müssen. :D
Jedenfalls alles Gute für die Verkörperlichung der Illusionen! :daumen: :kuss:

10.02.2019 03:30 • x 3 #2519


GiuliettaV

GiuliettaV

1840
3101
Ihr Süßen,

ich möchte Euch mal gaaaanz doll knuddeln !

:gruppenkuscheln:
Und ein paar Küßchen, sonnige Grüße und viel gute Energie gibts dazu :D

Hoffe es geht Euch Allen gut !

@YsaTyto
@Ema

Kam die letzten Monate nicht zum lesen und schreiben hier, hatte viel zu viel um die Ohren und im Real Life aufzuholen bzw. habe ich noch. :)

Habt Ihr öfter so real wirkende Träume ?
Die habe ich häufiger schon seit der Kindheit. Besonders gruselig finde ich die Träume, die später Realität werden bzw. so abgelaufen wie geträumt wie z.Bsp. Unfälle.

10.02.2019 05:00 • x 4 #2520




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag