44

Das erste Treffen nach der Trennung, eine Katastrophe

Ava92


13
1
3
Er hat mir jetzt geantwortet, wieder ohne deutliche Antwort, er schreibt, dass es ihm leid tun würde, mir jetzt erst eine Antwort zu geben, er hätte vorher keine Zeit gehabt. Er würde hoffen, dass er nächste Woche Zeit hat, sich ernsthaft Gedanken zu machen, wo er nun hingehört.
Er hätte angeblich so viel zutun und es würde im Moment so viel auf ihn einprasseln, dass er seine Gefühle nicht ordnen kann, er könnte die damit verbundenen Ängste und Konsequenzen (?) im Moment nicht klar sehen. Er wäre ohnehin mit allem schon sehr überfordert und es wäre deshalb nicht gerecht und fair, wenn er damit vorschnell eine Entscheidung treffen würde. Er würde mir nicht das Gefühl geben wollen, auf der Ersatzbank zu sitzen, doch eher wäre eine Entscheidung im Moment nicht möglich. Er würde sehr hoffen, dass er nächste Woche ein paar Minuten Zeit findet dafür. Ihm würde es leid tun, mich jetzt hinzuhalten.

Habe mal wieder keine Ahnung, was ich davon halten soll. Ich verlange keine Entscheidung von heute auf morgen, doch für mich klingt es irgendwie nach Ausrede. Vielleicht seht ihr das anders und vielleicht könnt ihr das besser einschätzen, doch für mich macht es irgendwie keinen Sinn mehr.

26.06.2020 17:20 • #16


Olaf24

Olaf24


155
2
192
Ich finde du solltest ihm die Zeit geben, die er braucht. Die Zeit kannst du auch selbst nutzen um zu schauen, ob es wirklich das ist was du willst. Und du darft ihn auf keinen Fall drängen etwas zu entscheiden.

26.06.2020 17:27 • x 2 #17




Lilli70

Lilli70


698
832
Liebe Ava, es macht auch keinen Sinn. Bist du ein Produkt im Sommerschlussverkauf, und der Herr weiß nicht zu entscheiden, welches nun das günstigere für ihn ist? Natürlich hält er dich hin, er sagt es ja auch und ist ehrlich. Was musst du noch hören oder dir immer wieder selber antun, dass du es nicht verstehst. Er hat MOMENTAN auf die andere mehr Bock, wenn der Kick vorbei ist, und er nicht mehr soviel um DIE OHREN hat, meldet er sich bei dir. Der Moment ist gekommen, wo du alles löschen solltest und auch nicht mehr reagieren solltest, wenn überhaupt nochmal was kommt. Entscheide du, und zwar für dich. Er braucht nichts mehr zu entscheiden, hat er auch schon längst. Sei dir bitte mehr wert. Alles Liebe für dich:-)))))))

26.06.2020 17:31 • x 2 #18


Babettina


Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass du hauptsächlich dich selber siehst. Das ist ja auch okay, aber bedenke, du hast dich getrennt, und die Schwierigkeiten Schwierigkeiten in der Beziehung auch eher von dir aus zu gehen.? Du erwartest eine eindeutige Antwort von ihm? Es ist doch wohl logisch, dass er nun durcheinander ist, wenn du urplötzlich wieder deinen Sinn geändert hast! Offenbar hat er ja auch sehr unter der Trennung gelitten, und wenn denn da nun wieder die Ex ist Tja! Ich würde ihm schreiben, dass er sich Zeit lassen kann, und dass man sich auch noch öfter sehen kann Man muss eine neue Annäherung es ja nicht übers Knie brechen. Und dann ist da noch die Exfreundin, die vielleicht auch sehr verletzt wäre Allerdings ist es ja schon länger her mit denen. Und warum hast du laut deiner Aussage mal wieder keine Ahnung, was du davon halten sollst ? Du kennst ihn besser als wir! Oder etwa nicht.

26.06.2020 17:35 • x 1 #19


Babettina


Lilly70
Genauso gut könnte man sagen, dass sie ihn wie Ein Produkt im Sommer Schluss Verkauf wieder aus der Schublade holt, wenn es ihr passt.
Das sage ich aber nicht, weil das Leben spielt manchmal eben so, dass man Gefühle nicht voraus sehen kann.
Und nein, er hat noch gar nichts entschieden! Das kann er noch gar nicht. Ich verstehe gar nicht, warum sie jetzt so eine Opferrolle bekommt ? Und dieses blocken und nicht mehr reagieren wenn noch irgendetwas kommt Punktpunkt das ist Kindergarten. Macht unglücklich und ist nicht konstruktiv., sondern zeugt von Unreife und Beziehungslegasthenie.

26.06.2020 17:41 • x 1 #20


Bones


4415
7459
Ich finde ,dass du an ihn schon eine übersteigerte Erwartungshaltung hast.Du hast dich getrennt und ich finde es völlig legitim, dass ihn dein plötzlicher Wandel irritiert und überfordert, weil du Druck ausübst.
Er hat sich mit der Ex getröstet, von ihm keine starke Leistung, weil er so nichts verarbeiten konnte,aber betrogen oder ähnliches hat er dich nicht. Da beißt dich im Moment auch dein Ego und du solltest dich ,auch um deiner Selbst Willen,zügeln.Du erzeugst Druck und daraus resultiert dann häufig Frustration.Er kann nicht springen, wie du es jetzt möchtest. Wer sagt,dass es bei dir nicht auch schnell wieder umschlägt?

26.06.2020 17:55 • x 2 #21


Baumo


700
518
Wie lange wart ihr denn zusammen?
Naja du hast ihn ja weggeworfen. Es ist sein gutes recht sich anders zu orientieren...

26.06.2020 17:59 • #22


Meridian

Meridian


2066
3745
Zitat von Ava92:
Habe mal wieder keine Ahnung, was ich davon halten soll. Ich verlange keine Entscheidung von heute auf morgen, doch für mich klingt es irgendwie nach Ausrede. Vielleicht seht ihr das anders und vielleicht könnt ihr das besser einschätzen, doch für mich macht es irgendwie keinen Sinn mehr.


Eine Ausrede ist es bestimmt nicht, eher mangelndes Vertrauen - Du hast sein Vertrauen zu Dir erfolgreich kaputt gemacht und wunderst Dich jetzt darüber, dass er zögert?
Es hört sich für mich mehr nach verletztem Ego Deinerseits als wirklicher Trauer um den Verlust, den Du selber zu verantworten hast, an, sorry.

26.06.2020 18:14 • #23


Babettina


Baum oh, du liebst destruktive Kommentare nicht wahr? Geht dir gerade nicht so gut in letzter Zeit?
Nein sie hat ihn nicht weggeworfen sondern die Trennung ziemlich schnell wieder bereut. Kommt vor. Nennt sich Leben, das ganze.

26.06.2020 18:21 • #24


Baumo


700
518
Zitat von Babettina:
Baum oh, du liebst destruktive Kommentare nicht wahr? Geht dir gerade nicht so gut in letzter Zeit?
Nein sie hat ihn nicht weggeworfen sondern die Trennung ziemlich schnell wieder bereut. Kommt vor. Nennt sich Leben, das ganze.


Was war denn eigentlich der Trennungsgrund?
Weiss nicht..6 Wochen sind eine lange Zeit wenn man verlassen wurde. Es ist normal dass er sich abgelenkt und kontakte geknüpft hat
Zufällig hat eine ex interesse bekundet.
Nennt sich leben das ganze.

26.06.2020 18:29 • #25


TT1347

TT1347


159
2
102
Tja, dumm gelaufen, würde ich mal sagen. Es ist ja schön, dass du ihn als Verlassende zurück möchtest, das würden sich viele in ähnlichen Situationen wünschen, aber es kam eben anders als geplant. Deine Gefühle bezüglich der Situation sind ok, wenn du aber mal nen Realitätscheck machst, solltest du eigentlich sehen, dass du ihn ein bisschen viel zuschusterst und dich etwas zu sehr außen vor lässt. Ich finde auch, dass er sich relativ offen verhällt, immerhin hast du ihn plötzlich verlassen und dann auf seine Liebesbekundungen nicht reagiert. Von daher schuldet er dir gar nichts und kann machen was er will, mit wem er will.
Ich kenne dich nicht, aber einigen deiner Aussagen entnehme ich, dass du Tendenzen einer abhängigen Persönlichkeit aufweist. Vlt. ist psychologische Begleitung tatsächlich nicht verkehrt.
Viel Erfolg dabei.

26.06.2020 18:29 • #26


fitzgerald71


152
139
Zitat von Ava92:
Ich wollte ihm sagen, dass ich ihn liebe und einen Neuanfang möchte. Leider lief das Treffen völlig anders als erwartet.
Wir waren gerade mal wenige Sekunden nach Begrüßung zusammen, als er plötzlich davon redete, dass er wieder mit seiner Ex zusammen ist. Seine Ex hätte sich wieder gemeldet, es sei Schicksal gewesen.
Sie hätte sich nun um 180 Grad gedreht, sei ganz anders als damals, sie hätte sich bei ihm entschuldigt und irgendwie kam es dazu, dass sie wieder zusammen fanden.

Zitat von Ava92:
Er quasselte 30 Minuten nur über seine Ex, heulte sich quasi aus, weil es wohl nicht so toll läuft,

Zitat von Ava92:
Er sagte, dass er mich noch immer genauso sehr mögen würde, dass ich noch immer was ganz besonderes für ihn sei,

Zitat von Ava92:
Er hätte Angst, dass es mit uns wieder schief geht, weil er so sehr unter der Trennung gelitten hätte.

Zitat von Ava92:
Wenn er sie jetzt verlassen würde, würde er in Angst leben, dass ich wieder gehe.


Also mal ehrlich...ich habe jett weitere Zitate vermieden...aber mir kommt da das Kotzen...willst Du Dich wirklich so einfach hergeben, nur damit da Jemand ist?Der Typ weiss doch gar nicht,was er will und was er ausser p...mit einer Frau anfangen soll.

Mach Dir mal gedanken, ob Du so eine wehleidige Windel überhaupt willst.

Er ist wieder mit der Ex zusammen...hat sich so ergeben...pfffrrrrtttttt....

26.06.2020 18:31 • x 1 #27


Ava92


13
1
3
Kann sein, dass ich etwas egoistisch klinge, vielleicht meine Gedanken sogar egoistisch sind, so ist es allerdings gar nicht gemeint, es ist so wirklich nicht beabsichtigt.
Ich bin halt einfach verletzt, dass ich sofort ausgetauscht wurde, was er ja auch zugab.
Vielleicht hätte es mich nicht so sehr mitgenommen, wäre es nach Monaten gewesen, denn dann muss man natürlich wirklich davon ausgehen und dann würde ich es schon als "normal" bezeichnen, weil man nach langer Zeit natürlich abschließt und die Gefühle weniger werden. Nach nur wenigen Tagen, da fühlt es sich schon sehr verletzend an, als sei man nie wichtig gewesen. Es ist einfach schlimm zu wissen, dass dort längst eine andere neben ihm saß, während er noch mit mir Nachrichten austauschte und sagte, dass er mich liebt, das finde ich nicht fair oder ich sehe es einfach falsch. Und ich würde nicht sagen, dass ich ihn einfach wegwarf, ich habe viel versucht, ich habe auch weiterhin immer wieder mit ihm darüber geredet, ihm erzählt, wie meine Therapie läuft, ich wollte uns nicht wirklich ganz aufgeben, weshalb manchmal Kontakt bestand, nicht oft, aber zwischendurch, ich hatte mir sehr viele Gedanken gemacht, ihm diese mitgeteilt. Ich kann ihn gerade einfach nicht einschätzen, auch wenn ich ihn gut kenne, ist es gerade eine Situation, die auch mich überfordert und nicht mehr wirklich klar sehen lässt.
Es fühlt sich einfach so an, als sei ich nie so wichtig gewesen, wie er es immer sagte, als sei seine Liebe doch nie so groß gewesen, wie er mir bis vor wenigen Wochen noch schrieb, kann man das verstehen? Er sagte vor kurzem noch, dass ich etwas besonderes sei, dass ich eine Frau sei, die für ihn nie ersetzbar sein wird, dass er noch nie so tiefe Gefühle gehabt hätte und nun wurde ich innerhalb weniger Tagen doch ersetzt, vielleicht sogar schon, als er mir dies schrieb. Nun wohnt die quasi schon bei ihm. Ich möchte hier eigentlich nicht groß rumjammern, weil ich weiß, dass es irgendwo meine Schuld ist, es gäbe diese "Neue" wahrscheinlich nicht, hätte ich nicht Schluss gemacht, das ist mir völlig bewusst! Dennoch habe ich Zweifel, ob ich es dann wirklich für ihn gewesen sein kann, wahrscheinlich klingt das schon wieder egoistisch
Ich hatte mich getrennt, weil ich wie geschrieben unter Depressionen litt, ich konnte einfach nicht mehr, ich habe ihn noch geliebt, sehr sogar, aber ich bin mit mir selbst nicht mehr zurecht gekommen, das ganze fing an, als ich vor wenigen Monaten meinen Vater verlor. Ich konnte nicht mehr alles schaffen, ich war quasi überfordert mit mir selbst, sodass ich mich unfähig sah, diese Beziehung fortzuführen, es ist schwierig zu beschreiben, ich war nicht mehr ich. Ich ging wie gesagt regelmäßig zum Psychologen, auch heute natürlich noch, es ist zwar unangenehm das hier offen zu schreiben, aber es hilft mir dort sehr, mir geht es besser und ich weiß, dass meine Liebe einfach größer ist, als dieses "Problem", was ich nach und nach super bessert, auch wenn hin und wieder immer mal diese dunklen Momente sind. Und ich weiß, dass ich es nicht nochmal tun würde, mich deshalb nicht nochmal trennen würde, es war einfach ein wichtiger Schritt, mir Hilfe zu nehmen, das tat ich zu spät.
Es zieht mich einfach wieder etwas runter, dass so schnell Ersatz gefunden wurde und diese Zweifel, ob es jemals wirklich Liebe war. Es geht mir hier nicht ums Ego, natürlich knabbert es an mir, das gebe ich offen zu, natürlich bin ich eifersüchtig, ich mag gar nicht daran denken, aber mir geht es wirklich um ihn, weil er mir sehr viel bedeutet, weil ich ihn liebe, weil es der Mann ist, mit dem ich eine Zukunft möchte, weil ich der Meinung bin, dass wir einfach zusammen gehören, ich vermisse ihn sehr.
Ich möchte überhaupt nicht egoistisch sein, ich kann seine Situation auch nachvollziehen und ich hatte auch nie erwartet, dass er mich von jetzt auf gleich zurück nimmt, überhaupt nicht, nur diese Botschaft kam wahnsinnig unerwartet, er hatte es mir all die Wochen verschwiegen, mich angelogen, es geheim gehalten, während er mit mir noch immer über alles sprach, was er ja auch zugab.

Ich wäre vielleicht nicht so verwirrt, wenn er mir jetzt nicht gleichzeitig geschrieben hätte, dass er noch genug für mich empfinden würde, wenn er mir nicht geschrieben hätte, dass er gehofft hat, dass ich zurück komme. Das hat mir jetzt leider irgendwie Hoffnung gegeben, denn ich denke mir, wenn es so ist, warum ist es jetzt so? Er sagt, es war Ablenkung, schöner macht es das nicht.
Mein Bauchgefühl ist überhaupt nicht gut, ich kann es nicht beschreiben und erklären.
Das Risiko bin ich eingegangen, ja.
Kann eine angeblich so große Liebe, wirklich so schnell verschwinden? Kann eine andere Ex, die ihn eigentlich nur ausnahm und ständig betrog, die sich mehrmals von ihm trennte, plötzlich so viel mehr Gefühle entwickeln lassen, dass die Liebe zu mir innerhalb kürzester Zeit so viel weniger ist, sollte er sich für sie entscheiden? Vielleicht hat er Angst, dass ich mich wieder trennen könnte, das ist sehr verständlich, ich weiß aber, dass es seine Ex mehrmals tat, wäre irgendwie seltsam. Bei ihr müsste er doch erstrecht Angst haben, dass sie wieder das selbe Spiel spielt.
Und nein, ich würde mich nicht als abhängig sehen, das bin ich nicht, es hat auch nichts mit "einfach hergeben, nur damit da jemand ist" zutun, ich hatte mich getrennt und ich liebe ihn noch, ich bereue diese Trennung und möchte ihn zurück, ich möchte, dass es wieder so wird wie vorher, da ist es doch normal, dass man sich solche Gedanken macht und auch, dass man traurig darüber ist, ersetzt worden zu sein oder etwa nicht? Schließlich ist es mir nicht egal. Wenn von ihm nichts mehr kommt oder wenn er sich gegen mich entscheidet, dann akzeptiere ich das, ich werde nichts mehr unternehmen.
So eine Situation gab es zwischen uns noch nicht, ganz im Gegenteil, eigentlich war alles immer schön, ich erkenne ihn absolut nicht wieder, so wie er sich manchmal ausdrückt, genauso bin ich durcheinander, es ist gerade eine völlig neue Situation zwischen uns beiden. Ich glaube, ich sollte selbst erstmal etwas zur Ruhe kommen, aber das ist etwas, was mir auch heute noch schwer fällt, ich bin einfach jemand, der sich zu viele Gedanken macht, was nicht gut ist.

Ich werde ihn nicht unter Druck setzen, ich hatte ihm auch bestimmt nicht gesagt, dass er mir schnell antworten soll oder dass ich schnell eine Entscheidung haben will, bei ihm hatte ich mich so nicht ausgedrückt, falls das hier gedacht wird.
1 Jahr waren wir zusammen, ich hatte es glaube ich schonmal erwähnt, aber da hier so viele Fragen, schreibe ich das nochmal!

Was ich hier schreibe, das sind einfach meine offenen Gedanken und Gefühle, es ist einfach befreiend, das alles zu schreiben und loszuwerden, leider habe ich auch nicht wirklich viele Leute, mit denen ich darüber sprechen kann.

Ich danke euch allen, für die vielen Meinungen. Ob positiv oder negativ, es hilft mir wirklich sehr, vielen Dank!

26.06.2020 22:08 • x 1 #28


Baumo


700
518
Würdest du ihn jetzt zurücknehmen obwohl er die andere jetzt hatte ?

26.06.2020 22:38 • x 1 #29


mafa

mafa


2654
6
2574
Zitat von Ava92:
Ich bin halt einfach verletzt, dass ich sofort ausgetauscht wurde, was er ja auch zugab.


Wieso wurdest du ausgetauscht? Du hast dich getrennt und er hat sich jemand neues gesucht. Ich finde du begibt dich hier etwas in die Unschuldsecke ... Das ganze ist eben blöd gelaufen, hake es ab als Lebenserfahrung. Das wird so nichts mehr ...

26.06.2020 22:47 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag