44

Das erste Treffen nach der Trennung, eine Katastrophe

Ava92

13
1
3
Hallo ihr Lieben

Ich, 27 Jahre, bin richtig schockiert und traurig. Auch wenn ich vielleicht selbst Schuld bin, irgendwo ist es mir bewusst, möchte ich hier meine Gedanken gerade schreiben und das, was heute morgen passiert ist.

Ich bin seit sechs Wochen nicht mehr mit meinem Ex, 30 Jahre, zusammen, ich hatte mich getrennt. Die Gründe sind kompliziert, ich war sehr depressiv zu der Zeit, es war schlimm.
An sich lief unsere Beziehung aber sehr schön, wir passten einfach zusammen, das sagte er auch immer wieder.

Ich wollte ihn zurück, ich habe ziemlich schnell die Trennung bereut und an mir gearbeitet, gehe nun regelmäßig zum Psychologen.

Heute fand das erste Treffen mit ihm um 11 Uhr statt, was er sofort zusagte.
Ich wollte ihm sagen, dass ich ihn liebe und einen Neuanfang möchte. Leider lief das Treffen völlig anders als erwartet.
Wir waren gerade mal wenige Sekunden nach Begrüßung zusammen, als er plötzlich davon redete, dass er wieder mit seiner Ex zusammen ist. Seine Ex hätte sich wieder gemeldet, es sei Schicksal gewesen.
Sie hätte sich nun um 180 Grad gedreht, sei ganz anders als damals, sie hätte sich bei ihm entschuldigt und irgendwie kam es dazu, dass sie wieder zusammen fanden. Aber dennoch würde alles sehr schwierig laufen.
Er quasselte 30 Minuten nur über seine Ex, heulte sich quasi aus, weil es wohl nicht so toll läuft, gleichzeitig war er total stolz.
Eigentlich war für mich das Treffen schon gelaufen, denn alles, was ich sagen wollte, war nun sinnlos. Ich kämpfte die ganze Zeit mit den Tränen, was er nicht bemerkte.
Irgendwann fragte er mich dann, was ich denn mit ihm klären wollte, ich sagte ihm mehrmals, dass das nun wohl egal ist.
Er wollte es aber dennoch wissen, da gestand ich ihm, dass ich ihn eigentlich zurück wollte, dass ich ihn nach wie vor liebe und dass ich ihn deshalb treffen wollte. Er war sichtlich geschockt, er hatte nicht damit gerechnet, er dachte wohl, dass ich mich freundschaftlich treffen möchte. Deshalb quasselte er wohl auch direkt los und erzählte von seiner neuen Beziehung, er ahnte nichts.

Ich glaube, schlimmer konnte das Treffen nicht laufen. Von der ersten Sekunde an, war das Treffen eigentlich sinnlos, ich wollte eigentlich direkt wieder gehen, mir wurde richtig schlecht.
Er sagte, dass er mich noch immer genauso sehr mögen würde, dass ich noch immer was ganz besonderes für ihn sei, dass er bei ihr nicht so intensiv fühlt, wie er es bei mir tut. Das er gerade sprachlos sei, völlig überfordert sei.
Mit seiner Ex würde eigentlich alles schief laufen, er glaubt nicht, dass sie die eine ist, mit der er eine Zukunft haben wird.
Aber er möchte sie nicht verletzen, genauso wenig möchte er mich verletzen, was er nun aber tat und dies würde ihm leid tun.
Er hätte Angst, dass es mit uns wieder schief geht, weil er so sehr unter der Trennung gelitten hätte. Das er wüsste, dass er immer die falschen Entscheidungen trifft und genau das würde es ihm jetzt nicht leicht machen. Wenn er sie jetzt verlassen würde, würde er in Angst leben, dass ich wieder gehe. Bleibt er mit ihr zusammen und es endet wieder Katastrophal, bin ich weg, dann hätte er mich nicht mehr. Er sei überfordert, weil er nicht weiß, wie die Reise mit seiner Ex werden wird, es ist noch inoffiziell und es würde nur an ihr liegen, ob die Beziehung hält.
Er meinte, dass er nun sowieso alles kaputt gemacht hätte, er sieht sich nun als A*sch, er würde sich nun so schäbig fühlen, wie er sich noch nie gefühlt hätte.
Er wirkte hin und hergerissen, so ganz schlau bin ich aus seinen Worten nicht geworden, überhaupt nicht, auf der einen Seite mag er mich angeblich noch genauso sehr, die Beziehung mit ihr hat laut ihm vielleicht keine Zukunft, auf der anderen lässt er mich gehen.

Ich bin verletzt, auch wenn ich es war, die sich getrennt hat.
Er hat mir immer gesagt, dass er seine Ex nie wieder sehen möchte, sie hat ihn belogen und betrogen, er ist jetzt aber der Meinung, dass es doch nicht so war, weil sie immer wieder sagte, dass es nie so gewesen sei, ich hatte damals noch alles mitgemacht, ihm geholfen, weil sie einen Haufen Schulden hinterlassen hatte. Das alles tat ich nicht, ich hatte ihn nie belogen, geschweige denn, betrogen. Immer hieß es, zwischen den beiden sei es für immer abgeschlossen.
Da sind wir gerade mal sechs Wochen getrennt, nimmt er sie sofort zurück?!

Er sagte bis zuletzt, dass ich seine große Liebe sei und ja, eigentlich hatte ich auch keine Zweifel, überhaupt nicht.
Er weinte nach der Trennung so viel, schickte mir ellenlange Nachrichten, in denen er so oft sagte, wie sehr er mich liebt, mir ging es aber auch so, auch ich weinte jeden Tag.
Nun kann ich das gar nicht mehr glauben. Ich fühle mich vera*scht. Bitte nehmt es mir nicht übel, dass ich gerade wirklich enttäuscht und auch sauer bin, weil ich ja der verlasser bin, es ist nur einfach wirklich grausam für mich!
Wäre es jetzt eine "neue", eine völlig fremde, dann wäre das auch schon furchtbar, aber die EX? Die er angeblich so hasste?!
Noch dazu, dass erst sechs Wochen vergangen sind? Wir waren 12 Monate zusammen.
Ich habe mich noch nie so schlimm gefühlt, wirklich nicht.
Auch heute sagte er wieder, dass wir super zusammen passten, dass er wahrscheinlich nie wieder so fühlen wird, wie er für mich fühlte und noch immer fühlt.
Das passt doch alles nicht zusammen?
Warum dann die Ex? Warum nach sechs Wochen?

Er sagte zum Abschied, dass er denkt, dass ein Kontaktabbruch gut sein wird. Er sei völlig verwirrt und würde sich wahnsinnig schäbig mir gegenüber fühlen, er wüsste nicht, was die Jahre bringen. Ich soll nicht damit rechnen, dass er die nächsten Wochen vor meiner Tür stehen wird, das fände er selbst zu unterirdisch.
Er meint, vielleicht begegnen wir uns in ein paar Jahren und es passt erneut, aber jetzt sollten wir es erstmal sacken lassen, den Kontakt völlig einstellen und getrennte Wege gehen. Er sagte selbst, er hätte noch nie so ein schlimmes Gespräch gehabt, ich auch nicht!

Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich überhaupt nicht gut damit.
Nun fühle ich mich wie ein Notnagel.
Geht es mit der Ex nicht gut, dann können wir wieder zusammen sein, so drückte er sich aus und ein Notnagel bin ich nicht!

Ich denke, entweder entscheidet er sich "sofort", damit meine ich natürlich nicht, dass er es noch heute oder die Tage tun muss! Oder wir lassen es bleiben.
Wenn die beiden sich wieder trennen und erst DANN bin ich es wieder, wie sollte ich mich fühlen? So geht das nicht und das will ich nicht. So meine ich es.

Und ich weiß auch nicht, ob ich gerade überhaupt noch was will, ich fühle mich irgendwie "betrogen", einfach ersetzt, einfach ausgetauscht!
Ich hatte in den sechs Wochen niemanden, daran hatte ich überhaupt kein Interesse, ich beschäftige mich in den sechs Wochen nur mit der Trennung und mit der Arbeit, dass es wieder klappt.

Ich bin kurz davor, ihm eine Nachricht zu schicken und das alles rauszulassen, meine ganze Enttäuschung und meine Gedanken, diese Gedanken, wie das alles bloß sein kann, meine Wut rauszulasssn und dann alles zu löschen, ihn zu entfernen. Ich Zweifel an der ganzen Beziehung, an seiner angeblichen Liebe, ich kann gerade nicht mehr. Er schickte mir um 14 Uhr plötzlich eine Nachricht, er wüsste nicht, warum das so kommen musste, er hätte gerade totale Kopfschmerzen, könnte nicht mehr klar denken. Noch habe ich nicht geantwortet.
Ich hoffe, ihr versteht das und ihr nehmt es mir nicht übel, weil ich diejenige war, die gegangen ist und sich nun schlecht fühlt. Hätte er gesagt, dass er kein Interesse mehr hat, hätte er mir keine Chance mehr gegeben, wäre ich damit besser zurecht gekommen, als mit so einer Botschaft!

23.06.2020 19:44 • #1


KBR


10366
5
17736
Sorry, aber ich sehe da gar keine Zukunft ohne Drama. Er hat so unendlich gelitten in den ewig langen 6 Wochen und Du hattest wirklich die ganze Zeit gar keinen anderen. 6 Wochen. Andere leiden Jahre.

Nimm seinen Vorschlag an und streich ihn aus Deinem Leben. Er hat sich entschieden. Ihr neigt beide dazu, Euch gegenseitig warm zu halten und keine fundierten Entscheidungen zu treffen. Das bringt Euch aber nicht voran, sondern wirft Euch zurück.

Unternimm etwas mit Deinen Freundinnnen. Lass es Dir gut gehen. Sei gut zu Dir und in weiteren 6 Wochen ist alles schon viel besser.

23.06.2020 19:52 • x 4 #2



x 3


Lilli70

Lilli70


685
809
Was soll man dazu sagen ? Hin und Her. Er gleich wieder zur Ex, aus gekränktem Stolz natürlich. Aber sie muss ja im Hintergrund gewartet haben. Wie sollte das sonst gehen. Es ist alles sehr zerfahren, und dann sollte man Ruhe reinbringen. Mach jetzt mal bitte gar nichts. Antworte auch nicht mehr. Mach deine Therapie und überlege dir genau wer du bist und wo du hinwillst. Du bist noch so jung. Es kommen andere, wo es passt und du es nicht beendest, weil du dich schlecht fühlst. Denn so war es ja. Das ist die Realität. Denk drüber nach und lass ihn dein Ding machen. Vielleicht wollte er dich sich nur ärgern, und das mit der Ex stimmt gar nicht. Um sich wertvoll zu machen. Warte mal ab:-))))))

23.06.2020 21:16 • x 1 #3


Ava92


13
1
3
Ich hatte ihn mir nicht warm gehalten, auch jetzt halte ich ihn nicht warm, es war nun das erste Treffen, wo ich ihm gesagt habe, dass ich uns zurück möchte. Er sprach so unglaublich verwirrend, ich kann an nichts anderes gerade denken. Für mich ergeben seine Worte keinen Sinn. Es ist so verletzend, dass er nach bereits sechs Wochen wieder vergeben ist, wahrscheinlich war es schon viel früher, nach seinen Erzählungen muss es schon einige Tage, wenn nicht sogar Wochen so sein.
Ich weiß nicht, wie es dazu kam. Entweder hatten sie vorher schon Kontakt, obwohl er mir immer sagte, da wäre nichts mehr oder es war nun Zufall, dass sie genau jetzt wieder bei ihm ankam, finde ich echt merkwürdig
Ich denke, dass ich das so stehen und ruhen lassen werde, auch wenn es mir gerade sehr schwer fällt
Ich fühle mich wirklich einfach ausgetauscht, als hätte er mich nie wirklich geliebt. Während ich wahrscheinlich noch Monate kein Interesse an anderen Männern haben kann und werde, hat er bereits kurz nach der Trennung die nächste
Für mich ist das einfach ein Unding. Und so etwas hätte ich nie von ihm gedacht, es klang immer alles so echt und wirklich Ausgerechnet die Ex, die ihn so ausnutzte. Ich weiß nicht, ob es zwischen denen dann wirklich abgeschlossen war.
Diese ganzen Gedanken machen mich gerade fertig.

Ich glaube nicht, dass er das nur so sagte, um sich wertvoller zu machen, das schließe ich eigentlich aus und dafür klangen seine Erzählungen wirklich zu ehrlich.

Leider hatte ich ihm vorhin schon geantwortet und meine Gedanken mitgeteilt, diese Nachricht hat er noch nicht gelesen.
Ich werde ihm schreiben, sobald er antwortet, dass ich von nun an den Kontakt abbrechen werde, so wie er es auch wollte, als wir uns verabschiedeten.
Ich werde mich komplett zurückziehen und einfach nicht mehr zeigen, wie sehr es mich verletzt. Es ist wohl besser.
Ansonsten geht das noch hin und her, das würde mich kaputt machen und nein, ich mag nicht warm gehalten werden. Er kann ja scheinbar auch nicht völlig loslassen, wenn er mir schon mitteilen muss, dass er nicht mehr klar denken kann.

Entweder kommt er dann zu mir zurück und weiß, wo er wirklich hingehört oder es passiert nicht, damit muss ich dann leben.
Obwohl ich es mir nicht einfach vorstelle, sollte er zurückkehren, ich werde wohl immer im Hinterkopf haben, dass er sich sofort auf seine Ex einließ und viel Unsicherheit würde bleiben, ob da nicht schon vorher irgendetwas zwischen denen war.
Vielleicht ist nun wirklich alles kaputt.
Ich muss auch erstmal zur Ruhe kommen, im Moment kann ich auch nicht richtig denken.

23.06.2020 22:01 • #4


Ava92


13
1
3
Ich habe die Nacht keine Minute geschlafen

Er hat mir noch zwei weitere, sehr lange Nachrichten geschickt, eine die Nacht und eine heute morgen um 4. Geantwortet habe ich auf beide nicht und ich denke, dabei belasse ich es auch weiterhin.

Er schreibt mir, dass er sich schlecht fühlt, dass er mich nie verletzen wollte und dass er einfach zu feige war, mir dies eher mitzuteilen,er hätte deshalb wirklich Angst vor dem Treffen gehabt. Er sagt, dass er damit jetzt alles kaputt gemacht hätte, weil er so lange gewartet hat, weil er mir jetzt, wo ich einen Neuanfang wollte, mir so vor den Kopf stoßen musste und weil er nun zugeben muss, dass er mich einfach ersetzt hat, obwohl er so viel für mich fühlt und empfindet.
Er hätte selbst nie gedacht, dass es soweit kommt und er meint, er hat einfach nur Ablenkung gesucht, er hätte gehofft, dass er mit etwas neuem besser mit der Trennung zurecht kommt und auch, dass er mich damit zurück bekommt, im Nachhinein würde er diese Idee bereuen. Er würde sich schämen, dass er so gehandelt hat.
Ich soll ihm glauben, dass er immernoch genug für mich empfindet und mich noch immer genug liebt, auch wenn es auf mich ganz anders wirken muss.
Mit seiner Ex wäre während und auch vor unserer Beziehung nie mehr etwas gewesen, das soll ich ihm glauben.
Ich soll ihm bitte schreiben, weil er das nun ausbaden möchte, er könnte die ganze Zeit nur weinen und hätte eine Wut auf sich selbst, weil er das immer noch wichtigste in seinem Leben nun wahrscheinlich zu sehr verletzt hat und weil er dadurch alles zunichte gemacht hat.

Was soll ich davon halten?
Irgendwie kommt er nicht auf den Punkt, irgendwie wird er nicht deutlich.
Was ist denn nun? Will er mich eigentlich zurück oder will er es nicht? Was soll das mit seiner Ex sein?!
Auf der einen Seite klingt es so, als möchte er noch, auf der anderen ist es einfach sehr undeutlich und wahnsinnig verwirrend.
Ich war noch nie in solch einer Situation, ich weiß gerade auch nicht mehr, wo mir der Kopf steht Seine Nachrichten machen es nicht einfacher, ich dachte, er er möchte keinen Kontakt.

Nicht mehr antworten, das wird wohl das Beste sein oder?

24.06.2020 12:29 • #5


Alex-ander

Alex-ander


280
2
226
Zitat von Ava92:
Will er mich eigentlich zurück oder will er es nicht?


Viel wichtiger ist, was möchtest du nach der Sache?
Was er will ist ja erstmal nebensächlich.
Kannst du ihm das verzeihen?
Davon musst du dein weiteres Handeln abhängig machen. Nicht von ihm.

24.06.2020 12:34 • x 4 #6


Lilli70

Lilli70


685
809
Das Beste ist immer, gar nichts machen. Wenn er das wirklich mit dir möchte, muss er sich jetzt bewegen und nicht nur nachts irgendwelche WA Nachrichten schreiben. Geschrieben ist immer schnell, was ist heute? Deine Frage ist berechtigt. Mach nichts und horche in dich rein, was du willst:-)

24.06.2020 13:02 • x 1 #7


Ava92


13
1
3
Ich kann wirklich noch nicht genau sagen, was ich möchte. Natürlich möchte ich ihn eigentlich zurück und natürlich liebe ich ihn, ich liebe ihn sehr! Das ich nicht weiß, was ich möchte, das ist verkehrt ausgedrückt.
Ich habe mir so sehr gewünscht, dass wir einen Neuanfang hinbekommen.
Jetzt gerade ist da aber dieser Schmerz, dieses schlimme Gefühl, wirklich einfach nach sehr kurzer Zeit ersetzt worden zu sein, dieses Gefühl ist gerade unerträglich. Und ich weiß nicht, ob ich mit diesem Gedanken glücklich werden könnte, es würde sicher dauern. Im Moment komme ich überhaupt nicht damit zurecht, weil es irgendwie alles in Frage stellt.
Würde er nun sagen, dass er sich entschieden hat, würde er vor meiner Tür stehen und mich zurück wollen, ich wäre wohl der glücklichste Mensch und gleichzeitig voller Zweifel und Gedanken.
Ich wüsste nicht, wie ich das aus meinem Kopf bekommen sollte, ich glaube, es würde wirklich Zeit brauchen.
So wie er erzählt hat, wohnt sie sogar schon halb bei ihm, das finde ich noch schlimmer. Eigentlich wollten wir zusammenziehen, also ich bei ihm einziehen, wir hatten uns in dieser Wohnung schon viel aufgebaut gehabt. Nun ist da nach wenigen Wochen eine neue.

Ich weiß nicht, ob es falsch wäre, wenn ich sagen würde, dass ich so etwas nicht verzeihen kann. Schließlich war ich diejenige, die sich trennte, hätte ich das nicht getan, wäre es nun nicht so. Und mir ist klar, dass auch er wahrscheinlich Sorgen hätte/hat und Angst davor, wieder verlassen zu werden.
Dennoch finde ich, ist sein handeln schon sehr fragwürdig und verletzend .

24.06.2020 14:21 • #8


Alex-ander

Alex-ander


280
2
226
Wieso fragst du ihn denn nicht einfach direkt ob er dich zurück will? Ob das die intention seiner Nachrichten war.

Wenn du darauf die Antwort hast, dann brauchst du dir keine Gedanken machen, wie du dich entscheiden sollst.
Die Entscheidung ob es nochmal klappt oder nicht, müsst ihr ja beide treffen.

24.06.2020 17:34 • #9


meineMeinung


903
1679
Vielleicht verstehe ich hier etwas falsch. Muss man, wenn eine Trennung von einem selbst ausgeht, nicht damit rechnen, dass der oder die Andere sich anderweitig orientiert?

24.06.2020 19:24 • x 3 #10


Revell

Revell


821
1
1104
Zitat von meineMeinung:
Vielleicht verstehe ich hier etwas falsch. Muss man, wenn eine Trennung von einem selbst ausgeht, nicht damit rechnen, dass der oder die Andere sich anderweitig orientiert?


DANKE!

24.06.2020 19:27 • #11


gehmeinHerz


Liebe Ava! Du hast Dich getrennt, weil es Dir in der Situation nicht gut ging! Du hast nichts falsch gemacht, es war in diesem Moment das ehrlichste und richtigste, was Du tun konntest!
Für dich hast du gemerkt, dass das Gefühl für ihn doch stärker ist, als die Widerstände und alles, was eben nicht gut gelaufen ist.
Mag sein, dass er aus einer Laune heraus mit seiner Ex Kontakt aufgenommen hat, mag sein, dass er bereits Kontakt mit ihr hatte.... aber lässt man jemanden, den man so sehr geliebt hat, wie er vorgibt, es immer noch zu tun, einfach gehen... tauscht man jemanden, für den man sterben würde, einfach aus? Ich glaube nicht!
Seine Nachrichten klingen mir nicht nach schlechtem Gewissen, es klingt für mich so, als wolle er hören, dass Du ihm alles verzeihst.
Auch wenn es für Dich hart ist und Dir das Herz bricht: DU HAST ES VERDIENT, dass ER weiß, was er will!
Lass Dich nicht auf Spielchen und Hinhaltetaktiken hin, verschwende nicht Dein Herz und Deine Zeit für jemanden, der DICH nicht wirklich zu schätzen weiß und zu Dir kommt.
Er will Absolution oder vielleicht will er auch, dass Du um ihn wirbst, das stärkt sein EGO.
Bitte denke an Dich und an das, was Du Dir für DICH vorstellst, an das, was DU verdienst!
Lass Dich auf kein Hin und Her ein, Du verdienst eine bewusste Entscheidung für DIch und keinen Tripp durch die Hölle!
Pass auf Dich auf

24.06.2020 19:44 • x 2 #12


Alex-ander

Alex-ander


280
2
226
Zitat von meineMeinung:
Vielleicht verstehe ich hier etwas falsch. Muss man, wenn eine Trennung von einem selbst ausgeht, nicht damit rechnen, dass der oder die Andere sich anderweitig orientiert?


Ja, du verstehst offensichtlich was falsch, Denn darum geht es hier gar nicht. Sondern darum, das sie eingesehen hat, das sie die Trennung bereut und ihn zurück will.
Nächstes mal richtig lesen und verstehen.
Oder noch besser, sinnvoll kommentieren.

Und zu deiner Frage... nein, MUSS man nicht.

24.06.2020 19:54 • x 1 #13


Ava92


13
1
3
Ich hatte ihm geantwortet, das er wissen muss, für wen er letztendlich mehr fühlt, dass er sich nun entscheiden muss, zu wem er jetzt gehört. Das ich nicht ewig warte und auch gerne eine deutliche Antwort und Entscheidung hätte, was er nun wirklich möchte, dass ich ihn gerade nicht mehr verstehe. Meine Nachricht war länger, nur so hatte ich mich ungefähr ausgedrückt, darum ging es mir am meisten, einfach eine deutliche Antwort zu bekommen. Ich hänge ja im Moment irgendwie in der Luft.

Diese Nachricht hat er noch immer nicht beantwortet, geschickt hatte ich sie vor zwei Tagen, auf seine Nachricht, dass er sich angeblich nur ablenken wollte und das er gehofft hätte, dass ich zurück komme, bisher kommt von ihm nichts mehr.
Ich weiß nicht, was er nun denkt, ich weiß überhaupt nichts.
Ich merke nur, dass es mir überhaupt nicht gut tut, ich bin seit unserem Treffen schlaflos, ich bin total kaputt.

Natürlich musste ich damit rechnen, dass er eine neue findet. Aber ich muss doch nicht damit rechnen, dass es schon nach wenigen Tagen so sein wird und die muss er direkt danach gehabt haben, während er mir noch ewig lange Nachrichten schrieb.
Es geht darum, dass ich an seiner Liebe zweifel, dass ich an seinen Worten zweifel.
Es geht darum, dass ich sofort ersetzt wurde und dann auch noch durch seine Ex, wo er mir 12 Monate sagte, dass er nie wieder etwas mit ihr zutun haben möchte. Da fragt man sich doch automatisch, ob es jemals wirklich abgeschlossen war zwischen den beiden. Natürlich tut mir das weh.
Ich kann einfach nicht verstehen, wie man eine Person, die man angeblich so sehr liebte, einfach so schnell ersetzen kann, für mich geht so etwas nicht, ich könnte sowas nicht, für mich ist sowas nicht zu begreifen und da kann ich nicht mehr glauben, dass ich wirklich geliebt wurde.

Ich möchte mich nicht warm halten lassen, mir kommt es aber gerade so vor. Ich kann jetzt zwar vielleicht nicht erwarten, dass er sie von einem Tag auf den anderen rausschmeißt, weil ich ihn plötzlich zurück möchte, aber ich kann doch wenigstens erwarten, dass er mir eine klare und deutliche Antwort gibt, tut er aber noch nicht.

Wenn er schreibt, das er gehofft hat, dass ich zurück komme, wenn er mir schreibt, dass er noch immer so viel für mich empfindet und dass sie angeblich Ablenkung war/ist, dann klingt es für mich so, dass er mich eigentlich noch möchte?
Ich bin wirklich verwirrt. Wirklich deutlich wird er nicht, vielleicht ist gerade aber auch alles Absicht, was ich noch schlimmer finden würde.

Ich weiß für mich, dass ich das nicht lange mitmachen werde, ich möchte schon, dass er so fair ist, mir zu sagen, wo ich nun stehe. Mir kommt es so vor, als könnte er nicht alleine sein. Seine Worte, dass er Angst hat, die falsche Entscheidung zu treffen, dass er Angst hat, dass entweder ich weg bin oder sie, das ist eigentlich auch nicht fair ihr gegenüber und da frage ich mich, ob es überhaupt eine von uns beiden ist, ob er überhaupt etwas für eine von uns wirklich fühlt.

Ich versuche mich nun irgendwie abzulenken und auf mich zu achten, ich habe mir für dieses Wochenende viel vorgenommen, ich hoffe, so denke ich mal nicht daran.
Hinhalten lasse ich mich nicht und ich werde es nun ruhen lassen. Wenn jetzt Tagelang oder gar Wochen nichts eindeutiges kommt, nichts gesagt wird, dann werde ich mir wohl sagen, das ich nicht mehr kann, dann werde ich abschließen, auch wenn es mir nochmal sehr weh tun wird.

26.06.2020 12:19 • #14


Baumo


685
499
Naja vielleicht kommt er noch mal auf dich zurück. Er scheint ja mehrere Frauen gleichzeitig zu lieben so wie ich das sehe

26.06.2020 14:20 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag