25

Offene Beziehung wird gerade zur Katastrophe

schwarzetulpe

29
1
3
Hallo zusammen,ich weiß garnicht so recht,wo ich anfangen soll...
Ich denke ich habe viele Baustellen in meinem Leben,wo ich momentan nicht weiter komme...

Vor eineinhalb Jahren kam mein Kind zur Welt...viele "Freunde" haben sich seit dem abgewandt...ich habe noch ein zwei die ich so bezeichne und die auch wirklich welche sind,Problem ist nur,das sie mir bei meinem größten und wichtigstem Problem nicht helfen bzw zu hören können.
Sie stehen mir da in erster Linie nicht loyal gegenüber und verstehen es einfach nicht weil sie dazu zu "verschlossen" durch die Welt gehen...deswegen bin ich nun mit der Hoffnung hier,das ich jemanden zum Reden finde...

Ich habe vor 4Jahren Ca wen online kennen gelernt und wir haben uns super verstanden egal welchen ThemenBereich man betrachtet hat,bis auf eins-das Thema Beziehung.
Er hatte eine interessante aber für mich zu dem Zeitpunkt undenkbare Ansicht Beziehungen zu führen-offene Beziehungen...ich merkte das diese Person immer wichtiger für mich wurde und deswegen wandte ich mich schließlich von ihm ab weil ich seine Sichtweise einfach nicht teilen konnte...die Zeit verstrich,ich veränderte mich,führte Beziehungen die echt die Hölle waren und auf einmal stolperte er wieder vor einem Jahr in mein Leben..,es war wie damals,keine Thema wo wir nicht drüber reden konnten usw,einfach alle perfekt,wir Sprachen Nächte lang über das Thema offene Beziehung und sieh da,ich habe mich so verändert und habe meine ansichten durch die vielen schlechten Erfahrungen geändert,es war kein Problem mehr für mich und so kam eins zum anderen...er hatte zu dem Zeitpunkt der wieder aufeinander treffens eine feste Freundin,die er jetzt immer noch hat-die beiden sind jetzt drei Jahre zusammen...tja,da mit uns läuft nun fast ein Jahr,es fühlt sich an wie eine Beziehung aber es wurde nie ausgesprochen.ich habe kein Problem mit seiner Freundin..,auch nicht damit,dass er nebenbei Vllt noch irgendwelche anderen s.uellen Begegnungen hat...eigentlich.
So nun zu dem Problem..,
Ich Liebe ihn,und denke wirklich das er DER eine für mich ist...er weiß es...
In seine Beziehung läuft es seit eineinhalb Jahren nicht mehr so toll,bei uns war alles gut bis vor einem Monat..,irgendwie sind wir da ab und an immer mal wieder aneinander geraten...und somit hat er sich einen "Ausbruch"gesucht...er hat ein Mädel kennen gelernt und sie hat ihn völlig aus der Bahn geworfen...
Und all die Dinge,die ich für ihn empfinde,die ich ihm sage usw empfindet er auch,aber für die "neue"...
Ich wollte gehen,aus seinem Leben verschwinden,ihm nicht im weg stehe Vllt ist ja die "neue" seine EINE...
Er wollte nicht das ich gehe...saß weinend vor mir und sagte mir immer und immer wieder das ich nicht gehen soll...es waren sehr emotionale Gespräch die wir führten...
Aber er kann mir einfach nicht sagen warum ich nicht gehen soll.,.er kann mir weder sagen was das genau zwischen uns ist,noch was er für mich fühlt...
Ich glaube ihm das ich irgendwie wichtig für ihn bin,auch wir haben in diesem Jahr viel durch gemacht,aber er kann es mir nicht zeigen,ich habe momentan das Gefühl das ich eine positive Routine für ihn bin...ich weiß einfach nicht weiter...soll ich bleiben obwohl es jetzt noch eine gibt und dann auch noch diese Gefühle von mir zu ihm,von ihm bekommt obwohl sie erst seit 3Wochen in seinem Leben ist?ich habe das Gefühl wenn er zu mir kommt das er irgendwie doch nicht bei mir ist vom Kopf,dass all die Dinge die wir an dem Abend machen oder so,er lieber mit der "neuen" machen würde...

Ich kann mein Problem noch nicht mal genau beschreiben,weil es einfach so ein außergewöhnliches Thema ist und ich finde keinen mit dem ich versuchen kann darüber zu reden weil die meisten einfach zu verschlossen für so was sind...
Vllt hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und mag etwas mit mir reden...
Es zerreißt mich irgendwie einfach nicht drüber reden zu können.,langsam verzweifel ich...

17.11.2012 12:29 • #1


feuerteufel

Du da gibt es me nach nicht viel zu reden oder erklären.

Thema offene Beziehung wie zu erwarten an Gefühlen gescheitert. Er sucht sich die Perlen raus und du gehst kaputt dran.

Vergiss das ganze, ist wirklich dämliches Gelaber und Schick die Pfeife heulend in die Wüste.

Er kann! Nicht der eine sein, Gelaber über lebensweisheiten ist eben nicht alles.

Das wird nichts, du wirst Leiden und meine harten Worte sollen dir helfen dich davor zu bewahren . . .

Also nicht böse gemeint aber du weißt es doch schon . . .

17.11.2012 13:20 • #2


schwarzetulpe


29
1
3
Und genau so etwas meine ich,eine offene Beziehung iSt nix schlechtes und ich denke es ist einfach die größte Form von bedingungsloser Liebe.Liebe ist viel schichtig...und ich habe echt das Gefühl das man mit den meisten Menschen nicht drüber reden kann die so was von Grund auf verurteilen...die so etwas noch nicht gelebt haben und bei dem Thema dicht machen.

Es ist total schwer sich zu erklären und versand zu werden...

Aber danke trotzdem für deine ehrliche Meinung/Antwort

17.11.2012 13:29 • x 2 #3


bluesea

992
108
Liebe schwarzetulpe,

Zitat:
Ich Liebe ihn,und denke wirklich das er DER eine für mich ist...er weiß es...
In seine Beziehung läuft es seit eineinhalb Jahren nicht mehr so toll,bei uns war alles gut bis vor einem Monat..,irgendwie sind wir da ab und an immer mal wieder aneinander geraten...und somit hat er sich einen "Ausbruch"gesucht...er hat ein Mädel kennen gelernt und sie hat ihn völlig aus der Bahn geworfen...
Und all die Dinge,die ich für ihn empfinde,die ich ihm sage usw empfindet er auch,aber für die "neue"...
Ich wollte gehen,aus seinem Leben verschwinden,ihm nicht im weg stehe Vllt ist ja die "neue" seine EINE...
Er wollte nicht das ich gehe...saß weinend vor mir und sagte mir immer und immer wieder das ich nicht gehen soll...es waren sehr emotionale Gespräch die wir führten...
Aber er kann mir einfach nicht sagen warum ich nicht gehen soll.,.er kann mir weder sagen was das genau zwischen uns ist,noch was er für mich fühlt...
Ich glaube ihm das ich irgendwie wichtig für ihn bin,auch wir haben in diesem Jahr viel durch gemacht,aber er kann es mir nicht zeigen,ich habe momentan das Gefühl das ich eine positive Routine für ihn bin...ich weiß einfach nicht weiter...soll ich bleiben obwohl es jetzt noch eine gibt und dann auch noch diese Gefühle von mir zu ihm,von ihm bekommt obwohl sie erst seit 3Wochen in seinem Leben ist?ich habe das Gefühl wenn er zu mir kommt das er irgendwie doch nicht bei mir ist vom Kopf,dass all die Dinge die wir an dem Abend machen oder so,er lieber mit der "neuen" machen würde...


Genau das bedeutet offene Beziehung. Du hast sie sehr treffend beschrieben.

Die Frage ist: Kannst Du das leben?
Willst Du das leben?
Ist es das, was Du Dir unter Beziehung vorstellst?
Ist es das, was Du Dir wünschst?

Und weiter: Welche Art von Beziehung wüschst Du Dir?
Was macht Dich glücklich?

Aus meiner Sicht sind es diese Fragen, die Du für Dich klären musst.

17.11.2012 13:47 • #4


schwarzetulpe


29
1
3
Puh...
Wir hatten und haben immer noch einige absprachen was unser "zusammen leben"betrifft...wie zb S. und Gespräche mit anderen alles okay aber nicht über einen Zeitraum von 4Wochen hinaus usw...ich weiß einfach nicht,ob er sich daran halten wird usw und wenn es ihn jetzt bei ihr so erwischt hat wie ich vermute und durch gesendete Emails von ihm an sie erfahren durfte,verstehe ich nicht warum er mich so anfleht zu bleiben...
Er sagt er hat sich in die Situation mit ihr verliebt,das völlig Stressfreie,usw einfach nur einen Ausbruch gesucht...glaube ich ihm und kann ich nach vollziehen aber ich habe tierisch Angst das er so richtige Gefühle für sie entwickelt...ach man,das ist alles so schwer zu schreiben,erklären und wieder zu geben :'(

Zu den Fragen:ich habe mir sehr viele Gedanken darüber gemacht,ich komme damit klar und möchte es
Auch weiter mit ihm leben...hatte ja vorher auch keine Probleme damit das er andere hatte genauso wie ich sie hatte...wie schon gesagt,ich denke eine offene Beziehung ist die größte Form der bedingungslosen lieb...
Das Problem ist einfach,das er mir sagt das ich nicht gehen soll aber mir nicht sagen kann warum...aber mir irgendwie momentan auch nicht zeigt das ich bleiben soll wobei ich selber nicht weiß wie er es mir momentan zeigen könnte...

17.11.2012 14:02 • #5


fragenueberfrag.

Du hast schon recht, liebe schwarzetulpe, in dem, dass die Liebe vielschichtig ist oder besser gesagt viele Farben in sich trägt.
Nur das mit der bedingslosen Liebe, das sehe ich anders!
Bedingungslose Liebe habe ich zu meinen Kinder! Und das wars dann auch schon! In Beziehungen, meiner Meinung nach, kann man von bedingunglose Liebe nicht sprechen, denn diese bringt immer zu einem Desaster! .... wenn man das Wörtchen "bedingunglos" auch so versteht wie es gemeint ist!

Zu Deinem Fall muss ich sagen, dass der gute Mann da, und das schon wieder - meiner Meinung nach, zu gar keiner Liebe fähig ist!
Er hopst durch die Betten, hängt da den Mann vom Welt raus, sammelt Bestätigungen und für ihn heißt es dann offene Beziehungen!
Bindet die Frauen mit gewissen narzistischen Zügen an sich und verkauft das dann für freie Liebe! ich kam gradzu durcheinander, wieviele Frauen hat der Gute nun insgesamt?!

Und Du meinst, Du kannst damit umgehen?
Nicht wirklich, oder? Sonst würdest Du hier nicht schreiben!
Und jetzt stelle Dir vor - wenn Du diesen Mann ganz alleine für sich gewinnen könntest, wäre das für Dich nicht erfüllender? Oder würdest Du Dir bewußt wünschen, dass er dann doch die anderen Frauen noch neben Dir hat?
Ich würde jetzt behaupten - ohne Gewähr natürlich!
dass Du in gewisser Abhängigkeit von diesem Mann geraten bist! Du willst ihn und Du duldest alles unter dem Mantelchen "bedingungslose Liebe", aus einem ganz einfachem Grund : Dir ist bewußt, dass Du ihn anders nicht haben kannst!
und sammelst die Krümmel, die er Dir übrig lässt......... wie lange?
Ganzes Leben? Auch wenn Du 50-60 und 70 bist?

fragt - fragenueberfragen

17.11.2012 14:03 • x 3 #6


schwarzetulpe


29
1
3
So ist er wirklich nicht,er ist kein TrophäenSammler oder so...und da nehme ich ihn auch nicht in Schutz.würde mir nix bringen...
Oh es ist alles so verwirrend...
Wir sind beide Menschen die gerne und viel S. haben und das auch mit verschiedenen...das hat uns irgendwie auch zusammen geführt...und so lange man in einer Beziehung weiß,wo man hin gehört,wo man zu Hause ist,warum dann nicht genug vertrauen und sagen ja Spaß mit anderen ist völlig okay,dass meine ich mit bedingungslos...ich weiß momentan einfach nicht ob er bei mir noch zu Hause ist...

17.11.2012 14:11 • #7


fragenueberfrag.

weiß er denn, wo er zuhause ist?

ihr sammelt keine trophäen, ok!
pop. nur wahllos durch die gegend? auch ok!
jedem das seine!
aber dann spricht auch bitte von keiner art von beziehungen!
es riecht unheimlich nach - beziehungsunfähig! und das bei beiden!

17.11.2012 14:15 • x 1 #8


schwarzetulpe


29
1
3
Bitte was?
Da kann ich nur sagen ein paar Zeilen weiter oben...Leute die so etwas noch nicht gelebt haben und so was noch nicht mal ansatzweise akzeptieren können...mit denen brauch man da überhaupt nicht drüber reden.
Lebt ihr eure konventionellen Beziehungen und gut,wenn es läuft,Glückwunsch...

17.11.2012 14:19 • x 1 #9


fragenueberfrag.

wieso unterstellst Du mir so etwas?
da oben steht doch , ist ok, jedem das seine!

ich kann jede art von Beziehung akzeptieren, ich muss aber nicht alles mitmachen!
nun, Du kommst hier mit Deinem Problem, willst aber gar kein bißchen reinschaauen, nachdenken, in Dir suchen und dann bist gleich beleidigt, wenn man Dir nicht vom Mund spricht, ohne auch wirklich zu lesen, was der Andere geschrieben hat.
Du weiß ja eigentlich alles selbst besser, so?
Nun wenn es so ist, was war nochmals Dein Problem?

17.11.2012 14:28 • #10


bluesea

992
108
Liebe schwarzetulpe,

Zitat:
und so lange man in einer Beziehung weiß,wo man hin gehört,wo man zu Hause ist,warum dann nicht genug vertrauen und sagen ja Spaß mit anderen ist völlig okay,dass meine ich mit bedingungslos...ich weiß momentan einfach nicht ob er bei mir noch zu Hause ist...


Das ist die Illusion der offenen Beziehung. So offen ist sie nämlich gar nicht. Zu Hause sein muss man doch bei einem Partner. Gefühle für einen anderen gehen nicht. Das ist offensichtlich passiert. Er liebt die "Neue" und will weiter den S. mit Dir. Deshalb will er Dich nicht gehen lassen. Du bist zum Vergnügen geworden, das er nicht verlieren will!

Kannst Du damit leben?

Was möchtest Du?
Welche Art von Beziehung wüschst Du Dir?
Was macht Dich glücklich?

Das sind die Fragen, die Du klären musst.

17.11.2012 14:29 • #11


schwarzetulpe


29
1
3
Genau das ist ja das Problem bluesea,ich weiß nicht ob er sich wie es sagt selber nur in die Situation mit ihr verliebt hat oder direkt in sie...
Wenn direkt in sie,natürlich kann ich damit dann nicht leben,kann es auch nicht verhindern,liebe sucht man sich schließlich nicht aus...was ich möchte,ich möchte das es wider so ist wie vor der Begegnung mit ihr...das wir wieder unser Beziehung führen,nebenbei Vllt mal wen anderes haben wenn es sich ergibt und man bock drauf hat...und das wünsche ich mir zu gleich...
Was mich glücklich macht,ist er,er und mein Sohn...

17.11.2012 14:38 • #12


romilein

was für ein widerspruch!
was ist denn bei dir offen, wenn du sagst, wenn er sie liebt, kommt bei dir nicht in frage!
sselbsttäuschung ist auch eine täuschung!

und verliebt mit sie oder direkt in sie?
das erste mal höre ich dermaßen verwirrende behauptung!

17.11.2012 14:43 • #13


bluesea

992
108
Liebe schwarzetulpe,

Zitat:
ich möchte das es wider so ist wie vor der Begegnung mit ihr...das wir wieder unser Beziehung führen,nebenbei Vllt mal wen anderes haben wenn es sich ergibt und man bock drauf hat...und das wünsche ich mir zu gleich...



Was würde er Dir antworten, wenn Du ihm das so sagen würdest?

17.11.2012 14:46 • #14


romilein

bluesea, woher soll sie denn wissen, was er sagen würde!
man weiß doch nicht mal ob er in sie oder mit ihr verliebt ist!
sachen gibets!

17.11.2012 14:50 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag