116

Definition und Benutzen bestimmter Begriffe

Lugana-527


49
1
77
@Zugaste ich denke auch, dass Gründe und Intention sowie Zufall, etc nicht So leicht trennbar sind.. Es gibt nicht nur ein entweder oder.

23.09.2021 21:58 • x 2 #16


Marinella


1115
4
1611
Also wer einmal mit einem narzissten zu tun hatte, weiß ganz sicher, dass es sie gibt und was sie mit einem machen. Ich habe schon viel erlebt und auch erduldet. Aber die on/off beziehung mit einem narzissten macht soviel in einem kaputt, dass man lange was davon hat. Und das schlimme man merkt es lange nicht! Und andere sehen es nicht. Das ist die krux an der Geschichte und macht das leiden nur schlimmer.


Ich finde die idee gut.

Nehme nur einige worte auf.

Verliebt sein: kribbeln im bauch, verrückt nach dem anderen sein, keine minute ohne ihn sein wollen, irgendwas zwisch total schön aber auch etwas anstrengend, weil man wie ferngesteuert ist.

Liebe: das ruhige tiefe gefühl mit jemandem zusammenzugehören auch wenn er nicht da ist, man ihn nicht sieht. Die macken des anderen sehen, aber ihn dennoch genauso wollen.

Es war nur S.: reine triebbefriedigung ohne gefühle, ohne das bedürfnis nach nähe, ohne liebevollen umgang, ohne anhaltspunkte, die zweifeln lassen könnten ob da mehr als bedürfnisbefriedigung ist

23.09.2021 21:59 • x 4 #17



Definition und Benutzen bestimmter Begriffe

x 3


Marinella


1115
4
1611
Und zur definition narzisst: ein mensch, der kaum lieben kann, sondern nur nachahmt. Jemanden der den eigenen selbstwert aufpoliert indem er sein gegenüber abwertet.

23.09.2021 22:01 • x 4 #18


TimTayler


235
271
Zitat von Lugana-527:
@TimTayler was meinst du mit Engpässen während Corona?

...sie sollten sich erst mal mit dem Thema Narzissmus beschäftigen, dann stellen sie diese Frage nicht mehr...

23.09.2021 22:01 • x 1 #19


TimTayler


235
271
Zitat von Zugaste:
Dann definierst du bzw dann definieren Sie aber Perfektionismus auch anders als ich

......das war auch etwas übertrieben, ironisch gemeint...

23.09.2021 22:06 • #20


Zugaste

Zugaste


64
2
146
Zitat von Marinella:
Also wer einmal mit einem narzissten zu tun hatte, weiß ganz sicher, dass es sie gibt und was sie mit einem machen. Ich habe schon viel erlebt und auch erduldet. Aber die on/off beziehung mit einem narzissten macht soviel in einem kaputt, dass man lange was davon hat. Und das schlimme man merkt es lange nicht! Und andere sehen es nicht. Das ist die krux an der Geschichte und macht das leiden nur schlimmer.


Klar gibt es Narzissten und Menschen mit sehr ausgeprägten narzisstischer Zügen und ja, das hat sehr heftige Auswirkungen, das glaube ich dir.
Mir ging es nur darum, dass hier der Begriff benutzt wird und wie er definiert wird

Zitat von Marinella:
Verliebt sein: kribbeln im bauch, verrückt nach dem anderen sein, keine minute ohne ihn sein wollen, irgendwas zwisch total schön aber auch etwas anstrengend, weil man wie ferngesteuert ist.

Liebe: das ruhige tiefe gefühl mit jemandem zusammenzugehören auch wenn er nicht da ist, man ihn nicht sieht. Die macken des anderen sehen, aber ihn dennoch genauso wollen.


Dann ist es für dich auch ein Unterschied! Sehe ich für mich auch so.

Zitat von Marinella:
Es war nur S.: reine triebbefriedigung ohne gefühle, ohne das bedürfnis nach nähe, ohne liebevollen umgang, ohne anhaltspunkte, die zweifeln lassen könnten ob da mehr als bedürfnisbefriedigung ist


Mmmpf, spannend. Für mich ist zum Beispiel schwer nachzuvollziehen, dass jemand dabei keine Nähe spürt, denn noch näher können sich Menschen ja körperlich gar nicht sein.
Ich hatte dann noch nie einfach nur S.

23.09.2021 22:12 • x 3 #21


Marinella


1115
4
1611
@Zugaste ich hatte auch nie einfach nur S.. Aber das ist meine definiton davon. Denn wenn ich liebevoll und nah bin, würde ICH auch immer mehr wollen als NUR S.

23.09.2021 22:16 • x 2 #22


Lugana-527


49
1
77
@TimTayler Bekomme ich keine Antwort? Ich bin übrigens über das Thema informiert, vielen Dank

23.09.2021 22:17 • #23


Geheimnis


1127
1600
@TimTayler

Ist doch klar dass es in Kliniken Narzissten gibt. Genauso wie es, oh Überraschung, Straftäter im Gefängnis gibt. Wobei ich sagen muss dass Narzissten eher keine Therapie brauchen.

Jeder zweite mit Liebeskummer ist angeblich einem Narzissten aufgesessen. Nein das glaube ich nicht. So viele Narzissten gitb es nicht. Es gibt eher viele Menschen die ihre Grenzen nicht setzen und sich alles mögliche gefallen lassen. Oder Menschen die nicht verstehen das besagtes Gegenüber einfach nicht zurück verliebt ist.

Ich war auch Mal verliebt und habe damals gedacht er ist ein Narzisst und habe ein Buch drüber gelesen. Alles passte wie die Faust aufs Auge. Er hat sich in eine Frau verliebt und wurde zum Engel auf Erden. Er ist in sie verliebt und war es nicht in mich. So einfach ist das Ganze.

23.09.2021 22:24 • x 5 #24


TimTayler


235
271
Zitat von Geheimnis:
@TimTayler Ist doch klar dass es in Kliniken Narzissten gibt. Genauso wie es, oh Überraschung, Straftäter im Gefängnis gibt. Wobei ich sagen muss ...

...sie haben es nicht verstanden...es sitzen nicht die Narzissten in den Kliniken...

23.09.2021 22:28 • x 3 #25


Zugaste

Zugaste


64
2
146
Zitat von Marinella:
@Zugaste ich hatte auch nie einfach nur S.. Aber das ist meine definiton davon. Denn wenn ich liebevoll und nah bin, würde ICH auch immer mehr ...


Vielleicht gibt es das dann gar nicht? Also "nur S."?
Vielleicht genießen alle Beteiligten die Momente voller Intimität und Körperlicher Nähe, und was anders ist, ist das, was emotional dadurch entsteht bzw. was als emotionaler Basis da sein muss um S. zuzulassen und zu genießen

Mit anderen Worten stelle ich hier mal die Frage in den Raum, ob das stimmt, dass jemand nur S. wollte nur weil keine Beziehung daraus entstanden ist.
Lese ich hier ja auch oft, dass jemand das Interesse verliert, nach dem es zum S. gekommen ist und es dann heißt, dass der Andere nur das Eine wollte

23.09.2021 22:36 • x 2 #26


Marinella


1115
4
1611
@Zugaste ja vermutlich

23.09.2021 22:38 • #27


ElGatoRojo

ElGatoRojo


3077
1
4429
Zitat von Zugaste:
Lese ich hier ja auch oft, dass jemand das Interesse verliert, nach dem es zum S. gekommen ist und es dann heißt, dass der Andere nur das Eine wollte

Das kann man nicht mit ja-nein unterscheiden, weil es da unzählige Abstufungen gibt von wirklich nur mal eben S. miteinander über gelegentliches S. mit Sympathie über Freundschaft mit S., länger dauernden Affären und eben verliebten Beziehungen. Da ist alles dazwischen an gradueller Abstufung der emotionalen Ferne und Nähe möglich. Womöglich noch mit unterschiedlicher Interpretation beider Partner.

23.09.2021 22:45 • x 3 #28


Zugaste

Zugaste


64
2
146
Zitat von ElGatoRojo:
Womöglich noch mit unterschiedlicher Interpretation beider Partner.


Jap, das scheint die meisten Probleme zu machen

23.09.2021 22:51 • x 1 #29


Geheimnis


1127
1600
Was ich nicht mag ist das Wort "Borderliner"

Früher hieß das wahrscheinlich "hysterisch". Jeder Mensch auf dieser Welt hat Gefühle und besonders Frauen. Man muss es nicht gleich mit einer Borderlinerin oder einem Borderliner zu tun haben.

Selbst wenn jemand Borderline wirklich haben sollte heißt es nicht dass dieser Mensch den Klischees (Diagnosekriterien) entsprechen muss. Borderliner sind auch normalerweise in Therapie und die sind dazu da dass sich so etwas mit der Zeit auswächst.

23.09.2021 22:58 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag