116

Definition und Benutzen bestimmter Begriffe

Zugaste

Zugaste

57
2
140
Hallo Foristen!
Ich bin schon etwas länger hier im Forum, habe mich aber nach einer Pause hier neu angemeldet.
Mir ist aufgefallen, dass hier oft Begriffe benutzt werden, bei denen ich glaube, dass jeder User hier das für sich anders definiert und das finde ich ein super spannendes Thema.
Zum Einen wie das Jeder definiert und zum Anderen was das eventuell auch in einigen Disskussionen hier im Forum bewirkt.

Hier einige Begriffe, die ich hier oft gelesen habe, wo ich glaube, dass das sehr unterschiedlich persönlich definiert wird:

Verliebt sein/ jemanden lieben (der Unterschied oder ist es auch für einige User das Gleiche)

Weiblichkeit/ Männlichkeit/ Polarität

"Es war nur S."

Alpha

Dominanz

Selbstliebe/ Selbstwert/ Selbstsicherheit/ Selbstbewusstsein

narzisstischer

sich verletzt fühlen

Meine Idee ist, dass wir in diesem Thema uns austauschen, wie wir bestimmte Begriffe für uns definieren, wie wir sie in unserer Sprache abgrenzen zu anderen Begriffen und vielleicht auch, was es mit uns macht, wenn andere User diese Begriffe ganz anders nutzen, als wir sie nutzen.

23.09.2021 20:54 • x 2 #1


Lugana-527


49
1
77
Ich kann das Wort NarzisstIn nicht mehr hören.. Gefühlt waren FaSt ALLE die hier wegen der Liebe hier leiden und diskutieren mit narzisstischen Menschen zusammen waren. Was bringt es, sich online ein komplettes Psychologiestudium zu dem Thema anzulesen. Warum reicht es nicht mehr aus, von menschlichen A***löchern und Egoisten zu reden?Ich kann diesen Trend nicht nachvollziehen. Selbst WENN es eine richtige Diagnose vom Experten gibt, fühlt mn sich damit besser in der Situation? Ich kann diesen Trend nicht nachvollziehen..

23.09.2021 21:05 • x 12 #2



Definition und Benutzen bestimmter Begriffe

x 3


TimTayler


222
257
Zitat von Lugana-527:
Ich kann das Wort NarzisstIn nicht mehr hören.. Gefühlt waren FaSt ALLE die hier wegen der Liebe hier leiden und diskutieren mit narzisstischen ...

...das ist kein Trend...nur Corona hat das "erwachen" über den Narzissten hochploppen lassen...schau im Internet, wie hoch die Scheidungsrate ist, enorm...und Narzissmus ist eine ernsthafte nicht heilbar Persönlichkeitsstörung, bitte nicht relativieren...das Thema ist zu ernst...zudem tauchen immer mehr narzisstische Psychopathen jetzt auf, die haben wären corona alle massive Engpässe erleiden müssen...

23.09.2021 21:12 • x 4 #3


TimTayler


222
257
Zitat von Zugaste:
Hallo Foristen! Ich bin schon etwas länger hier im Forum, habe mich aber nach einer Pause hier neu angemeldet. Mir ist aufgefallen, dass hier oft ...

...?...diese Infos kann jeder in google nach sehen...

23.09.2021 21:15 • #4


H-Moll


547
949
Narzisst ist sehr hip, um den anderen zu beschuldigen. Ich sehe das so:
https://www.der-postillon.com/2015/03/w...alles.html

23.09.2021 21:15 • x 5 #5


Lugana-527


49
1
77
Zitat von H-Moll:
Narzisst ist sehr hip, um den anderen zu beschuldigen. Ich sehe das so:

Ich haue mich weg.. Der Artikel ist übertrieben, aber sehr lustig..

23.09.2021 21:25 • x 2 #6


TimTayler


222
257
Zitat von Lugana-527:
Ich haue mich weg..

...Spieglein, Spieglein...

23.09.2021 21:27 • x 1 #7


Zugaste

Zugaste


57
2
140
Ich finde einfach, dass unsere Sprache uns da viel mehr Spielraum lässt und es einen Unterschied macht ob ich andere Menschen eine Persönlichkeitsstörung diagnostiziere oder ob ich feststelle, dass jemand sehr ausgeprägte narzisstische Züge hat, die ja mehr oder weniger mehr Menschen haben.

Ich finde es zum Beispiel immer total befremdlich, wenn es in einem Thema um die Kennlernphase geht oder Dating und dann Begriffe wie Liebe und Beziehungswunsch fallen und die kennen sich erst ein paar Tage

23.09.2021 21:33 • x 4 #8


Geheimnis


1127
1598
Fast niemand ist ein Narzisst aber solche Definitionen helfen den Menschen beim verarbeiten.

23.09.2021 21:35 • x 3 #9


Zugaste

Zugaste


57
2
140
Zitat von TimTayler:
...?...diese Infos kann jeder in google nach sehen...


Höhö, anscheinend machen das aber einige User hier nicht. Denn sie benutzen bestimmte Begriffe nicht so, wie sie bei Google erklärt werden.
Und ich will mich selbst da gar nicht ausschließen

23.09.2021 21:36 • #10


TimTayler


222
257
Zitat von Geheimnis:
Fast niemand ist ein Narzisst aber solche Definitionen helfen den Menschen beim verarbeiten.

...das ist ja interessant...ich empfehle Ihnen mal einen Besuch in den besagten Kliniken und lassen sich doch mal aufklären...

23.09.2021 21:46 • x 1 #11


TimTayler


222
257
Zitat von Zugaste:
Höhö, anscheinend machen das aber einige User hier nicht. Denn sie benutzen bestimmte Begriffe nicht so, wie sie bei Google erklärt werden. Und ...

......naja, da wollen wir doch mal großzügig und menschlich bleiben...den Perfektionismus ist auch nicht gerade gesund...

23.09.2021 21:50 • #12


Lugana-527


49
1
77
@TimTayler was meinst du mit Engpässen während Corona?

23.09.2021 21:52 • #13


Zugaste

Zugaste


57
2
140
Für mich ist der Unterschied zwischen einem Narzissten und einem Arsc.hloch die Intention.
Agiert da jemand so ar.schlochig, weil er wütend, unsicher oder sonstwas ist oder agiert er so, weil er/sie genießt mich absichtlich zu verletzen, mich abzuwerten um sich aufzuwerten.
Das ist allerdings oft echt schwer auseinander zu klamüsern.

Ich kann auch mal Arsc.hloch sein, trotzdem halte ich mich jetzt nicht für narzisstisch.

23.09.2021 21:54 • x 4 #14


Zugaste

Zugaste


57
2
140
Zitat von TimTayler:
......naja, da wollen wir doch mal großzügig und menschlich bleiben...den Perfektionismus ist auch nicht gerade gesund...


Dann definierst du bzw dann definieren Sie aber Perfektionismus auch anders als ich

23.09.2021 21:57 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag